Astronomieturm

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Dominique
Deleted user

Astronomieturm

from Dominique on 06/01/2015 07:53 PM

Hier ist es manchmal etwas windig, aber der Ausblick ist wirklich schön «

Reply

Amanda
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Amanda on 06/28/2015 05:48 PM

Endlich Ruhe!
Ich eilte die Treppen zum Astronomieturm hinauf und stürmte zur Brüstung. Dort tat ich einen tiefen Atemzug und entspannte mich. Vorhin waren wir an einem Mitglied der EiR vorbeigelaufen und es wat in einen heftigen Streit ausgeartet. Am Ende waren beide Parteien wutschnaubend davongezogen. Ich hatte ein wenig ein schlechtes Gewissen, denn ich versuchte doch, mich zu bessern. Stattdessen habe ich die Muggelstämmugen ebenso beschimpft wie die anderen. Es war zum kotzen.
Allerdings...was wäre die Schule ohne Streitereien? Ein Lächeln überzog meine Lippen und ich streckte meine Nase in den frischen Wind, der meine braunen Haare zerzauste.

Reply Edited on 06/28/2015 05:48 PM.

Lilibeth
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Lilibeth on 06/28/2015 05:59 PM

Lilibeth war heute sogar recht gut gelaunt. Ihr waren eben Schüler von EiR entgegengerannt. Sie schienen ziemlich wütend zu ein. Lilibeth trat hinauf auf den Turm. Sie selber hatte zwar kein Astronomie mehr, dass hatte sie schnell abgewählt, dennoch mochte sie den Ort und ab und an traf man sie hier an. Als sie endlich oben ankam sah sie die Rückseite ihre Schwester. Sie hätten vom Aussehen nicht unterschiedlich sein können.
Lilibeth wusste, dass sie mit ihren blonden Haaren und den blauen Augen wie ein kleiner Engel aussah, aber das war sie gewiss nicht. "Hey Mandy", sagte sie und stellte sich neben ihre Schwester. Sie stritten sich öfters, doch konnten sie manchmal sogar normal reden.

Reply

Amanda
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Amanda on 06/28/2015 06:24 PM

Ich hatte die Schritte schon vorher wahrgenommen und gehofft, es wäre vielleicht ein Junge. Um mich abzulenken. Aber die Schritte waren viel zu leichtfüßig gewesen. "Hey, Lili", erwiderte ich. Das sah nach einem ruhigen Gespräch aus, was bei uns schon ungewöhnlich sein konnte. Manchmal stritten wir uns, dass nur so die Fetzen flogen, und niemand wagte es, uns dann zu unterbrechen. Aber selbst wenn es so ruhig wirkte, drauf verlassen konnte man sich nicht wirklich. Aber sie schien recht gut gelaunt. "Ist was passiert?", fragte ich daher und sah sie von der Seite an. Ihre blonden Haare flatterten im Wind, und mit den blauen Augen sah sie aus wie ein liebreizender Engel. Ich wusste es besser. Ich mit meinen braunen Haaren und den grünbraunen Augen sah nicht so unschuldig aus, was auch definitiv nicht der Fall war. Das wusste Lili genausogut wie ich.

Reply

Lilibeth
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Lilibeth on 06/28/2015 07:34 PM

Lilibeth lehnte sich über die Brüstung und streckte ihr Gesicht dem Wind entgegen. "Nein es ist alles gut. Ist denn bei dir was passiert", fragte sie. Kurz blickte sie zu ihrer Schwester hinüber, strich sich dann aber durch das blonde Haar und blickte wieder zu den Ländereien.
"Mir kamen eben ein paar Mitglieder von Equality instead Racism entgegen... hattest du damit was zu tun", fragte sie dann noch. Die Antwort konnte sie sich eigentlich selber schon denken. Natürlich war Amanda beteiligt. Lilibeth hielt sich bei sowas heraus. Sie war das brave Töchterlein, in jeder Hinsicht perfekt. Ihre Eltern sagten es doch auch immer.

Reply

Amanda
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Amanda on 06/28/2015 07:44 PM

Wider Willen musste ich lächeln. "Natürlich. Die haben eine hitzige Rede gegen Rassismus gehalten. Da haben wir ein bisschen mitgemischt." Ich versuchte wirklich, mich zu bessern, aber es ging nicht. Ich wusste genau, dass Lili mit so etwas nichts am Hut hatte. Unsere Eltern würden sie lynchen, sollte Lili sich entgegen ihrer Vorstellung benehmen. Tja, bei mir hatten sie in der Hinsicht wohl versagt. Auch wenn Mutter es oft schaffte, dass ich mich mies fühlte. Aber ich verhielt mich schon so lange so, dass es kaum noch zu ändern war.
Augenblicklich war meine Laune ein wenig düsterer.
"Hattest du wenigstens einen schönen Tag?", fragte ich, mein Ton klang ein wenig mürrischer als zuvor, unbeabsichtigt. 

Reply

Lilibeth
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Lilibeth on 06/28/2015 07:49 PM

Das jüngere Mädchen rümpfte die Nase. Aus solchen Dingen hielt sie sich defintiv raus. Sollte sich Amanda doch mit dem Abschaum zufrieden geben. Sie wollte nicht mal mit solchen Menschen viel reden. Außerdem machte es Lili doch richtig, sie hatte einen reinblütigen Freund. "Das du dich bei sowas immer einmischen musst. Nur niedrigere Menschen tun das. Über sowas solltest du echt drüber stehen und dich nicht mit solchen Leuten abgeben." Sie strich sich durch die Haare und blickte selbstherrlich ihre Schweter an.
"Ja mein Tag war ganz gut und deinr", fragte sie dann. Ihre Schwester war natürlich jetzt mürrisch, aber na ja.

Reply

Amanda
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Amanda on 06/28/2015 08:07 PM

Ich schnaubte, natürlich dachte sie so. "Ach, sei doch still. Du machst das doch nur nicht, weil du Angst hast, dass Vater enttäuscht von dir sein wird." Von mir waren sie sowieso schon enttäuscht, also ist es egal, was ich tue. 
Ich spürte, dass wir wieder dicht vorm streiten waren, also blickte ich stur geradeaus.
"Sonst ganz angenehm, danke der Nachfrage", antwortete ich kühl. 

Reply

Lilibeth
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Lilibeth on 06/28/2015 08:37 PM

"Das glaubst du doch wohl selber nicht. Angst habe ich garantiert nicht. Nur ich bekomme immer was ich will. Das kannst du von dir nicht behaupten... oder", fragte sie eher ironisch, denn die Antwort war defintiv klar. Leicht rechte Lilibeth ihre Nase dem Himmel entgegen und ließ sich den Wind in ihren Haare spielen.
Sie grinste eigentlich. Defintiv bevorzugten ihre Eltern sie, aber das wusste Amanda auch. Schon früh hatte Lilibeth bemerkt wie sich sich geben musste, damit ihre Eltern ihr alles in ihren schönen Hintern schoben. "Freut mich für dich", kam prompt die Antwort.

Reply

Amanda
Deleted user

Re: Astronomieturm

from Amanda on 06/28/2015 08:49 PM

"Vielen Dank", meinte ich sarkastisch.

Ich verdrehte die Augen und umklammerte angespannt das Geländer. Ganz ruhig. "Merlin, du kannst bescheuert sein", entfuhr es mir. "Mun und Dad werden nicht immer da sein und dir alles hinterherschmeißen, sobald du mit dem Augen klimperst. Ich weiß wenigstens, wie hart das Leben außerhalb des Schlosses sein kann und wie ich bekomme, was ich will, ohne Mum oder Dad um Geld anbetteln zu müssen. Kannst du das auch von dir behaupten, kleine Schwester?" Das 'kleine Schwester' betonte ich besonders. Sie hatte ja keine Ahnung vom Leben außerhalb der schützenden Hände unserer Eltern. 

"Außerdem, was hast du schon vorzuweisen, außer deine unschuldigen Augen und deine Engelszunge?"

eastereggAnE_2.png 

Reply Edited on 03/26/2016 02:58 AM.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last

« Back to forum