Auf dem Astronomieturm

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  19  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Rose
Deleted user

Auf dem Astronomieturm

from Rose on 06/01/2015 07:31 PM

Auf dem Astronomieturm lässt sich ein herrlicher Ausblick über das ganze Gelände genießen. Außerdem kann man von dort aus den See, die Gewächshäuser sehen und thront über der ganzen Schule. «

Reply

Waverly
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Waverly on 06/16/2015 10:26 PM

Ich saß gegen das Geländer gelehnt. Mein Kopf liegte in meinem Nacken und mein Blick fiel in den mit Sternen überzogenen Himmel. Ich genoss die Ruhe und das wärme schimmern der Sterne. Der Mond strahlte mir in das Gesicht, auch wenn er nicht voll war. Neben mir auf dem Boden war eine Keksdose, welche mir Mother geschickt hatte. Geistesabwesend nahm ich mir etwas von dem herrlich süßen Gebäck und biss hinein. Eigentlich hatte Mother die Kekse mir und Chase geschickt. Aber mein Zwillingsbruder würde davon sicherlich keine in seine Finger bekommen, da ich sie vorher schon aufgegessen hatte.

Reply

Elijah
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Elijah on 06/16/2015 10:30 PM

Kurz entschlossen hatte ich mich auf den Weg in den Astronomieturm gemacht, in der Hoffnung, bei dem klaren Himmel ein paar Sterne beobachten und mal ganz abschalten zu können. Die letzte Zeit war etwas stressig gewesen, und ich suchte nun einen Ort, an dem weniger Trubel und vor allem keine Lehrer waren. So gern ich auch lernte, irgendwann war auch mein Limit erreicht.
Ich hatte gerade die Stufen zum Turm erklommen, als ich eine Gestalt an der Mauer lehnen und Kekse essen sah.
"Hey", sagte ich leise, um sie nicht zu erschrecken, und trat näher. 

Reply

Waverly
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Waverly on 06/16/2015 10:38 PM

Ich wandte meinen Blick vom Himmel ab als ich eine ruhige Stimme vernahm. "Oh hey", sagte ich etwas überrascht. Ich hatte nicht vermutet, dass ich Besuch bekommen würde. Außer zum Hausaufgaben mavhen kamen nicht ao viele Schüler hier her und so war das ein kleiner Rückzugspunkt von mir. "Setz dich doch. Keks?" Ich hielt ihm die Dose hin. Die Kekse glänzten etwas in dem Mindlicht. Ich nahm mir noch einen aus der Dose und biss hinein. Leicht krümmelte der Keks auf meinen Rockm die Krümel wischte ich mit meinen Händen vom Rock. Unordnung konnte ich nicht ertragen.

Reply

Elijah
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Elijah on 06/16/2015 10:45 PM

"Oh, hey, Waverly", ich lächelte sie freundlich an.
Als sie mir einen Keks anbot, nahm ich dankend an. "Ich liebe Kekse", nuschelte ich, während ich aß. Er schmeckte wirklich gut.

"Und was machst du hier so?", fragte ich neugierig. Ich kannte kaum Schüler, eigentlich gar keine, die außerhalb des Unterrichts hier herauf kamen. 

Reply

Waverly
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Waverly on 06/16/2015 10:51 PM

"Ich auch. Meine Mother hat sie mir geschickt", erzählte ich ihm. Ich legte den Kopf wieder in den Nakcne und sah mir die Sternbilder an. Viele erkannte ich whrlich gesagt nicht. Aber ich hatte Astronomie ja auch abgewählt. "Ich komme häufiger hierher. Hier ist es ruhig und wenn man mal seinen Gedanken hinterher sein möchte, dann ist das hier wieklich ein guter Ort." Ich machte eine kleine Pause, atmete tief ein und genoss die Entspannung. "Was führt dich hier her Lijah?" Mir fielen immer irgendwelche Spitznamen ein.

Reply

Elijah
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Elijah on 06/17/2015 08:15 AM

"Deine Mutter kann gut backen", sprach ich das Offensichtliche noch einmal laut aus.
Dann legte ich, es Waverly gleichtuend, ebenfalls den Kopf in den Nacken. Als ich wieder sprach, war meine Stimme nur noch ein leises Flüstern. "Schau, da ist Orion. Und hier, direkt über uns, der große Wagen. Ich mag Sternenbilder - sie geben mir irgendwie das Gefühl, dass alles seinen Sinn und Zweck hat, verstehst du?"

Nachdenklich ließ ich meinen Blick über den Nachthimmel schweifen. "Mir geht es ähnlich wie dir, ich suche auch etwas Ruhe und Entspannung vom stressigen Alltag.. Es wagen sich nicht viele außerhalb des Unterrichts hier hoch.." 

Reply

Waverly
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Waverly on 06/17/2015 10:33 AM

"Ja das kann sie wirklich gut", meinte ich dann. Ich war eigentlich ein wirklich unkomplizierter Esser. Normalerweise aß ist einfach alles was meine Mutter mir vorsetzte. Als er zu flüstern begann und mich aufforderte mir die Sternenbilder anzusehen blickte ich nach oben. Ich erkannte Orion, da er mir sagte wo sich der Stern befand. Ich hatte mich nie sonderlich für Astronomie interessiert. "Ja verstehe ich. Aber warum sollte es deswegen alles einen Sinn und Zweck haben? Ich meine wir Menschen denken und doch da was rein... oder etwa nicht?" Ich blickte zu igm hinüber.

Reply

Elijah
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Elijah on 06/17/2015 11:01 AM

"Naja", meinte ich auf die Frage von Waverly zu dem Warum, "Wenn sogar die Sterne, die für uns immer so unerreichbar und doch wunderschön sind, in einer bestimmten Anordnung stehen und in einem bestimmten Zusammenhang, dann muss das doch mit uns, die wir klein, schon fast unwichtig sind, genauso sein. Ich glaube an einen freien Willen. Vielleicht hat alles was wir tun einen Sinn, und vielleicht auch viel größere Auswirkungen, als wir denken. Aber wir können es auf jeden Fall selbst entscheiden." 
Ich dachte gerne über Dinge nach und bildete mir meine eigene Meinung dazu - ich fand es absurd, als Mensch zu leben, der ausschließlich anderen folgte und eigenes Denken soweit wie möglich vermied - wo lag dann der Sinn des Lebens? 

Reply

Waverly
Deleted user

Re: Auf dem Astronomieturm

from Waverly on 06/17/2015 11:17 AM

"Auf jeden Fall sind Sterne wunderschön. Doch ich finde die Anordnung sagt nichts daeüber aus, ob das Leben einen tieferen Sinn hat. Die Sterne sind zufällig enzstanden und wir Menschen denken uns da gewisse Bilder aus. Würdest du ein Kind eine Sternenkarte geben, so würde es ganz andere Zusammenhänge sehen, obwohl die Sterne eigentlich unabhängig voneinander sind", erklärte ich ihm dann mein Meinung. Ich legte den Kopf in den Nacken und sah wieder hoch. "Dennoch sind sie Sterne schön. Nur ich glaube sie sind eher Türden zu anderen Welten."

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  19  |  »  |  Last

« Back to forum