Ein kleines Turmzimmer

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  12  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Rose
Deleted user

Ein kleines Turmzimmer

from Rose on 06/01/2015 07:30 PM

Ein kleines gemütliches Turmzimmer mit ein paar Sitzgelegenheiten. «

Reply

Tyler
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Tyler on 07/19/2015 06:51 PM

Selte traf mn hier wirklich andere Schüler an. Tyler öffnet die Tür und betretet den Raum. Ein großes Sofa steht in der Mitte des Raumes. Er läuft zu dem gemütlichwirkendem Sofa und setzt sich hin. Die Heilerin hatte ihn gut aufgepäppelt und mittlerweile geht es ihm wieder richtig gut. Den Brief hatte er Aurora vor ein paar Minuten gesendet. Jetzt hieß es wohl warten.

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Aurora on 07/19/2015 07:02 PM

Ganz außer Atem komme ich im Tumzimmer an. Mit einem großen grinsen gehe ich zu Tyler und küsse ihn innig. Mit leicht geröteten Wangen setze ich mich auf seinen Schoß. Als ich seine Eule bekommen habe, habe ich mich sofort auf den Weg gemacht. Zu Glück geht es ihm wieder besser, an den See werde ich erstmal nicht mehr. Oder eher gesagt nie wieder! Was für ein Schock aber auch, "Zum Glück geht es dir besser" Hauche ich ganz außer Atem da mir nachdem Kuss etwas die Luft wegblieb

Reply

Tyler
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Tyler on 07/19/2015 07:07 PM

Wie ein Wirbelwind kommt Aurora in den Raum, küsst ihn und setzt sich auf seinen Schoß. "Ich hacke das einfach mal als kleine Erkältung ab", sagt er lachend. "Obwohl mir sowas wirklich noch nie passiert ist. Die nächste Zeit gehe ich garantiert nicht in den See. Wer weiß was da noch so lauert." Leichtsinng ist Tyler ganz und gar nicht, daher wird er sich auch davor hüten.

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Aurora on 07/19/2015 07:11 PM

Nickend bestätige ich das "Ohhh ja ich auch nicht, es war ein wirklicher Schock. Ich habe im ersten Moment gedacht du stirbst weil mir nicht eingefallen ist was ich machen soll und dann habe ich an den Erste Hilfe Kurs meiner Mutter gedacht und danach ist mir eingefallen das ich auch zaubern kann" irgendwie hört sich meine Erklärung ziemlich lustig an, ich habe einmal wie ein Muggel gehandelt und dafür bin ich meiner Mutter über alle masen dankbar.

Reply

Tyler
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Tyler on 07/19/2015 08:08 PM

"Ist ja alles gut gegangen", meint er. Sie beginnt etwas zu hyperventilieren und das muss ja jetzt nicht sein. "Ich lebe noch und es ist jetzt alles Bestens." Er streicht ihr durch dei Haare. "Was hast du die Tage über getan?" Er war brav im Krankenflügel gewesen. Eigentlich war es ziemlich langweilig gewesen.

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Aurora on 07/19/2015 08:14 PM

Nun breitet sich wieder ein riesiges Grinsen in meinem Gesicht aus "Ich habe mit meinen Eltern geschrieben und sie haben tatsächlich gesagt das sie uns noch etwas beisteuern für den Urlaub" grinse ich wie ein Honigkuchenpferd und küsse ihn. "Und mein Dad würde uns nach Frankreich bringen" natürlich ist es ein Vorschlag, seine Eltern haben natürlich auch eine Chance uns dorthin zu bringen.

Reply

Tyler
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Tyler on 07/20/2015 03:40 PM

"Ich hatte noch keine Gelegenheit", meint er dann. Die Zeit im Krankenflügel  hatte ihm dann doch etwas Zeit geklaut. "Wie cool. Ich schreibe meinen Eltern nachher noch. Kann er gerne machen. Zurück könnten wir ja selber kommen? Vielleicht könnten wir ein wenig durch Frankreich reisen und dann mit dem Zug zurück nach England? Ein wenig Geld haben wir ja auch gespart."

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Freddy on 02/28/2016 09:47 PM

Nachdenklich rannte ich die Treppen zu dem Turmzimmer nach oben. Allerdings hatte ich vergessen, was ich dort eigentlich tun wollte. Da ich nun schon einmal hier war, beschloss ich, mich einfach hier hinzusetzen und mir mit Lesen ein bisschen die Zeit zu vertreiben. Ich schlug ein Buch über die Wasserwesen auf. Sie faszinierten mich immer noch. Nach meinem Erlebnis mit Viridiana sogar noch ein bisschen mehr. Ich setzte mich auf eine breite Fensterbank und begann zu lesen. Immer wieder warf ich einen Blick nach draußen. Aus irgendeinem Grund konnte ich mich nicht konzentrieren. Es war so einsam hier. Vielleicht würde ja doch noch jemand hier herauf kommen. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt.

Reply

Ragnar
Deleted user

Re: Ein kleines Turmzimmer

from Ragnar on 02/28/2016 09:56 PM

Warum genau sein Ziehvater ihn gezwungen hatte in diese Schule zu kommen, das erschloss sich ihm einfach nicht. Dieses uralte Gemäuer war so riesig wie es seltsam war und er fragte sich langsam wie jemand ohne seinen sensiblen Geruchssinn sich hier überhaupt zurecht findet. Alle Nase lang wechselten Treppen ihre Richtung und führten Türen in andere Zimmer als noch zehn Minuten zuvor... ein Albtraum. Ein absoluter Albtraum. 
In die Türme war er nur gegangen um seinen Gemeinschaftsraum wiederzufinden, aber so langsam kam ihm der Gedanke, dass er wahrscheinlich im falschen Turm war. Was aber machte das jetzt noch aus? Vielleicht würde er einen Raum voller roten Rindfleisch finden, hier funktionierte ja anscheinend alles. Oder ein Räumchen voller verschrobener Großmütter, die magische Teppiche weben. Oder ein Drachennistprogramm im Miniformat. Solche Gedanken kamen ihm vor der angelehnten Tür, die er langsam aufschob und mit einer Mischung aus Entnervung und Neugier durchschritt nur um sofort wieder stehen zu bleiben.
Im Fenster saß ein junger Mann mit einem Buch auf dem Schoß, den Blick hinaus gewandt wie auf einem romantischen Gemälde... ein seltsamer Anblick in Anbetracht der Kleidung die er trug. Es war zumindest einen Ticken zu seltsam und so beschloss er sich wieder etwas zurück zu ziehen.
"Verzeihung.", brachte er in seinen von Niederländisch geprägten Englisch hervor. "Ich wollte nicht stören. Ich... soll ich gehen?" 

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  12  |  »  |  Last

« Back to forum