Korridor

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Dominique
Gelöschter Benutzer

Korridor

von Dominique am 01.06.2015 19:44

Um von Ort zu Ort zu kommen, muss man durch den Korridor «

Antworten

Meadow
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Meadow am 22.07.2015 19:40

Mein Buch...
Irgendwo hier hatte ich es liegen lassen. Gestern saß ich in einer Nische und hatte mit einem Stift alles Wichtige makiert, was ich heute noch lernen wollte. Und als ich dann im Gemeinschaftsraum war und es aus meiner Tasche holen wollte war es weg.
Das hieß, es musste hier noch irgendwo liegen. Nur konnte ich beim besten Willen nicht sagen wo es sein sollte.
In der Nische hatte ich schon nachgesehen und für den Fall dass ich mich geirrt hatte, noch in den weiteren in dem Gang. Aber es war nicht da. Also musste es mir entweder woanders verloren gegangen sein oder jemand hatte es eingesteckt. Letzteres war durchaus möglich, aber was sollte denn jemand mit meinem Buch?
Zumindest hatte ich keine Lust mir jetzt das von Freunden zu leihen und schon wieder alles durchzugehen. Außerdem... wer weiß wozu das Buch später noch mal nützlich sein konnte? Vielleicht würde ich es für meine ZAG's in Zauberkunst noch mal brauchen...
Frustriert seufzend ließ ich mich in die nächst beste Nische fallen und überlegte was ich jetzt machen sollte.
Mir ein anderes Buch leihen wäre am einfachsten, aber ich wollte mien Zauberkunstbbuch trotzdem besser noch haben.

Antworten

Elara
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Elara am 22.07.2015 19:48

Als ich heute durch den Korridor gewandert war, hatte ich in einer Nische ein Buch entdeckt. Glücklicherweise war es angeschrieben gewesen und so wusste ich nun auch, wem es gehörte: Meadow West. Eindeutig - ich kannte nur eine West. Es war nicht so, dass ich sie sonderlich leiden konnte, aber sie hatte das Buch nunmal verloren und ich hatte es gefunden - und irgendwo in mir war auch noch ein wenig soziales Verständnis.
Zuerst wollte ich es ihr zurückbringen oder ins Postfach legen, doch gerade als ich aus dem Gang laufen wollte, sah ich wie sie zurückkehrte und alles absuchte, vermutlich nach dem Buch. Ich lehnte mich also gemütlich an die Wand und sah der jungen Hexe zu und wartete, bis sie mich entdeckte. Das Buch hatte ich schonmal eingesteckt - so leicht würde ich es ihr nicht machen, es zurückzubekommen.

Antworten

Rain
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Rain am 06.03.2016 18:17

"Jackpot!", flüsterte ich grinsend, als ich den Korridor betrat. Wozu waren solche Korridore schon gut, wenn man nicht irgendwelche Tränke und neue Zauber ausprobieren wollte? Allerdings hatte ich Miss Ponds Stimme noch im Kopf. Diesmal würde ich mich nicht erwischen lassen. Vorsichtig öffnete ich das Kristallfläschchen und goss einige Tropfen der tiefblauen Flüssigkeit auf den Boden, wo sie sogleich eifrig begannen, sich durch die Fliesen zu fressen. Hm, nicht übel. Das könnte ich demnächst verwenden, um jemanden seinen Kessel schmelzen zu lassen; nächste Woche war der Furunkeltrank dran, das würde lustig werden! Grinsend träufelte ich einige Tropfen des hellroten Gegenmittels darauf und die Reaktion hörte auf. Dafür befand sich im Boden nun ein knöcheltiefes Loch mit dem Durchmesser einer Untertasse, in dem eine violette Flüssigkeit schwappte. Das war das praktische an dem blauen Mittel; es vermehrte sich mit jedem Zentimeter, den es fraß. Merlin sei Dank, dass das rote Gegenmittel die gleichen Eigenschaften besaß... Gerade wollte ich mich aus dem Staub machen, als ich Schritte hörte. Wer auch immer da kam, war schon zu nahe, als dass ich sogar mittels Levitation noch entkommen konnte, also stellte ich mich kurzerhand über das Loch. Ein stechender Geruch lag in der Luft. Mist! 
Mit Miss Ponds Stimme im Kopf fiel mir etwas zu spät ein, dass ich durchs Fenster entkommen hätte können. 

Antworten

Jon
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Jon am 06.03.2016 18:38

Ich genehmigte mir einen Spaziergang durch die Korridore des Schloßes. Heute war ich definitiv nicht gut aufgelegt. Als ich im fünften Stock ankam, stieg mir ein beißender Geruch in die Nase. Am Ende des Korridors entdeckte ich eine Person. Sofort wusste ich, wer das war. Wer hätte es auch sonst sein sollen. "Miss Darcy! Was haben Sie schon wieder angestellt?" rief ich wütend. Von ihren Aktionen hörte man viel. Mit schnellen Schritten war ich bei ihr. "Was soll das?" fragte ich zornig. Sie zerstörte den Korridor. Was war das bloß für ein Teufelszeug? Ich war kein Zaubertranklehrer, aber eigentlich müsste es doch auch einen Gegenzauber geben. Aber lieber wollte ich, dass sie das Zeug wegmachte. Ich stoppte das Mittel, dass es sich nicht mehr verbreiten konnte. Ich hatte keine Ahnung, wie lange der Zauber halten würde. "Ich hoffe, Sie haben eine verdammt gute Erklärung dafür." fuhr ich sie an. Heute war es besser, mich nicht mit blöden Ausreden anzusprechen. "Und machen Sie das weg! Ihnen ist klar, dass das schon wieder Punkteabzug für Slytherin geben wird." sagte ich, wieder einigermaßen beruhigt.

Antworten

Rain
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Rain am 06.03.2016 18:54

"Schönen guten Tag, Schulleiter Brookstone.", grüßte ich und hoffte, dass er die Schweißperlen nicht sah, die mir auf der Stirn standen. "Wie geht es Ihnen heute?" Leider konnte ich an seinem Gesichtsausdruck erkennen, dass er heute nicht für Smalltalk aufgelegt war. "Was heißt da 'schon wieder'?", protestierte ich. Wusste er etwa schon von meinem letzten Vergehen? "Mir ist bloß eine Phiole hinuntergefallen..." Ich langte in die Tasche und zog etwas zerbrochenes Glas heraus. "Sie haben Glück, ich habe separat zu diesem Trank ein Gegenmittel hergestellt." Mit einer fließenden Handbewegung goss ich den Rest der roten Flüssigkeit in das Loch, womit ich die Säureartige Flüssigkeit endgültig neutralisierte. Anschließend ließ ich das Gemisch rasch mit einem Schlenker meines Zauberstabes verschwinden und wollte den Boden mit einem simplen 'Reparo' richten, aber als ich das Loch antippte, geschah nichts. Plötzlich fiel mir siedend heiß eine Nebenwirkung des Trankes ein: Lässt sich etwa eine Stunde lang nicht magisch reparieren. Jetzt saß ich in der Patsche. Das nächste Mal teste ich meine Tränke zuerst auf den Ländereien! Verdammt! Mit peinlich berührtem Lächeln im Gesicht stand ich auf. "Ähm... Es gibt doch sicher irgendwelche Erstklässler, die Zielwerfen üben wollen... Sie wissen schon, solche Quidditch-Fanatiker, das Loch ist doch genau richtig für einen Quaffel..." Ich lächelte wie eine Werbefachfrau, die selbstkehrende Besen verkaufen wollte. "Sie können sogar einen eigenen Sport daraus machen. Sie werden auf alle Ewigkeiten als der Erfinder in die Geschichte eingehen!" Wenn er mich schon anschreien wollte, so würde ich ihm schon einen Grund dafür geben. Wenn schon, denn schon!

Antworten

Jon
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Jon am 06.03.2016 19:43

"Das tut nichts zur Sache." antwortete ich. "Und 'Schon wieder' bedeutet, dass im Lehrerzimmer davon gesprochen wird." erklärte ich ihr kurz. Hinuntergefallen. Ja, ja. Wer's glaubt wird selig. "So? Ich habe also Glück?" Ich grinste boshaft. Wenn da jemand Glück hatte, dann war das wohl eher sie. Ich hatte keine Probleme damit, das Zeug weg zu zaubern, oder im Notfall nach Yvette oder Benjamin zu rufen.
Belustigt sah ich ihr zu, wie sie kläglich an ihrem Versuch, den Flur zu reparieren scheiterte.
"Tja, das ist eine wunderbare Idee. Ab sofort wird hier das neue Quidditch-Übungszentrum errichtet." säuselte ich und begann innerlich über ihren erleichterten Gesichtsausdruck zu lachen. Äußerlich sah ich sie starr an. "Was bilden Sie sich eigentlich ein?  Quidditch wird draußen gespielt. Und überhaupt werden keine Zaubertränke herum getragen!" sagte ich ruhig, einfach weil man mit Ruhe Menschen wahnsinnig machen konnte. Der Unterricht war vorbei. Sie konnte mir also nicht einreden, dass sie die Tränke für den Unterricht dabei hatte. Ihren letzten Kommentar ignorierte ich. Der war einfach nur noch dämlich. Wahrscheinlich erwartete sie, dass ich sie anschreien würde.Aber das würde ich sowieso nicht. Das war nicht so mein Stil. Am liebsten redete ich ganz ruhig und gelichzeitig bedrohlich. Wie die Mensch dann manchmal blass vor Angst wurden war einfach göttlich zum ansehen.

Antworten

Rain
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Rain am 06.03.2016 19:59

Ich überlegte, ob ich mich eingeschüchtert geben würde, beschloss dann aber, dass es einige Hauspunkte wert war, wenn ich dafür den Schulleiter zum Schreien brachte. "Naja, es könnte ja mal regnen.", schlug ich ungerührt vor. "Und dann haben Sie eine Menge hustender Schüler dasitzen, die irgendwann alle den Krankenflügel überfüllen. Ich denke, dass es Sie weniger kosten würde, hier ein Quidditch-Übungszentrum zu errichten, als den Krankenflügel zu erweitern.", schlussfolgerte ich und lächelte engelsgleich. Innerlich blubberte ein Lachen in mir hoch, aber wenn ich mir das erlaubte, wäre ich so gut wie tot. "Und ja, die Tränke wollte ich in meiner Freizeit etwas weiterentwickeln. Was tut man so für seine Noten..." Ich zuckte die Schultern. "Ich hatte die Idee, eben diesen Trank um etwas Baldrian zu erweitern, was die zerstörerische Wirkung aufgehoben hätte. Dieser Trank ist nämlich, abgesehen von seiner säureartigen Wirkung ein erstklassiges Mittel gegen... Kopfschmerzen!" Ich gab mich etwas traurig. "Leider ist die Phiole heruntergefallen..." Wieder blickte ich ihn an und überlegte, ihm zu sagen, dass die Falte zwischen seinen Brauen sich in seinem Alter irgendwann halten würde, wenn er nicht aufpasste. Ich entschied mich dagegen. Das würde ein letztes Mittel sein, um ihn auf die Palme zu bringen. Sonst konnte ich ihn immer noch fragen, ob er heute schon gelacht hätte und ihm einen erstklassigen Fröhlichkeitstrank empfehlen. Ich presste die Lippen aufeinander, versuchte, nicht zu lachen und hoffte, dass es eher so aussah, als würde ich mich schämen.

Antworten

Jon
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Jon am 06.03.2016 21:09

"Zum Glück regnet es ja fast gar nie hier." sagte ich voller Saraksmus. Wenn die Schüler hier Regen nichr gewöhnt waren, war das wirklich traurig. Fast schon musste ich sie mitleidig ansehen, weil ihre Überredungskünste dermaßen schlecht waren. "Nur weil hier ein halbes Loch im Boden ist, sehe ich keinen Sinn dahinter, ein Quidditch Übungszentrum zu errichten." sagte ich und lachte kurz auf. "Miss Darcy, stellen Sie sich vor, die Schüler würden gegen die Decke fliegen und sich den Kopf einschlagen. Dann müssten sie ebenfalls in den Krankenflügel." konterte ich. Wie kam sie überhaupt auf so einen Schwachsinn. Quidditch wird noch nicht einmal am Boden gespielt. Wo hatten manche Leute nur ihren Kopf? Seufzend schüttelte ich den Kopf. 
"Ja, aber das ist kein Grund, so spät noch mit Zaubertränken herumzu experimentieren. Sowas wird nach dem Unterricht im Klassenzimmer gemacht. Dort gibt es Aufbewahrungsmöglichkeiten. Hat Ihnen Professor Bond nicht ausdrücklich verboten, mit solchen Substanzen durchs Schulhaus zu rennen? Wenn nicht, dann mache ich das. Händigen Sie mir sofort alles aus, was sich in ihret Tasche befindet, was dort nicht hin gehört. Und wenn das nicht geschieht, helfe ich dem ein wenig nach." meinte ich ruhig, bestimmt und ein wenig drohend. 

Antworten

Rain
Gelöschter Benutzer

Re: Korridor

von Rain am 06.03.2016 21:37

"Ähm... Ich sagte Erstklässler, die Zielwerfen üben wollen. Sagen Sie mal, hören Sie mir überhaupt richtig zu? Erstklässler dürfen eben noch nicht auf Besen Quidditch spielen, da sollten sie vorher etwas Trockentraining machen können." Himmel, ich würde ihn NIEMALS eine Stunde lang hinhalten können! Wenn er erfuhr, dass das Loch so schwer zu reparieren war... "Das Loch müsste man natürlich etwas größer machen.", gab ich zu. "Ich könnte dabei gerne nachhelfen..." Ich sollte ihm alle meine Zaubertränke aushändigen? Insgeheim dankte ich Miss Pond, dass sie das bereits erledigt hatte. Bis auf diese beiden war ich noch nicht zum Brauen gekommen. Oh, nein, warte kurz... "Ich habe nur noch den hier." Ich kramte eine Phiole heraus, in der ein bräunlicher Dampf waberte. "Eine Vorstufe des Trankes wurde zu lange aufbewahrt und ist zu einem 'Furz in der Flasche' geworden. Den wollte ich lieber nicht im Kerker wegschütten, damit wollte ich bis morgen warten und ihn auf den Ländereien entsorgen, wo es genügend frische Luft gibt, um ihn zu verdünnen. Und Sie wollen garantiert nicht, dass ich um diese Uhrzeit noch draußen herumlaufe?" Ich zeigte ihm meine Tasche. Da Miss Pond jetzt ja wusste, was ich gerne darin transportierte, war ich vorsichtig geworden. Darin befand sich nichts mehr, außer einigen leeren Kristallfläschchen und einigen harmlosen Standardzutaten, die man als Schüler in der Winkelgasse kaufen konnte und für den Unterricht benötigte. "Ich habe früher die Aufbewahrungsmöglichkeiten genutzt, aber das führte schlussendlich dazu, dass ein Erstklässler seinen Trank mit meinem verwechselte und durch die Explosion schwer verletzt wurde. Daher halte ich es für sicherer, die Tränke mitzuführen. Da wird niemand verletzt, es frisst sich eben nur ab und zu ein Loch in den Boden. Das Loch könnten wir doch auch zum Hallenbad erweitern?", kam ich wieder auf den Schaden im Flur zurück und bemühte mich, nicht loszulachen. Hach, ich hatte aber auch immer so ein Glück im Unglück! Die geklauten Giftpilze befanden sich sicher aufbewahrt in einer luftdicht verschlossenen Kiste unter meinem Bett.

Antworten
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum