Langer Korridor

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Dominique
Deleted user

Langer Korridor

from Dominique on 06/01/2015 07:07 PM

Ein langer Korridor, auf dem ihr von einem Klassenzimmer zum anderen kommt «

Reply

Grace
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Grace on 10/31/2015 11:41 PM

Eigentlich wollte ich heute nur noch schlafen. In Astronomie hatte ich einen drei Fuß langen Aufsatz schreiben müssen und dann noch die freiwillige Aufgabe für Arithmantik, die ich im nachhinein eigentlich nur bereute. Sie würde mir zwar eine gute Note bringen, aber das alles war heute einfach viel zu viel Stoff, den ich mir aus dem Gehirn ziehen musste. In so einer Situation hätte ich gern ein Denkarium. Aber weder meine Ma noch irgendjemand anderes in meiner Familie wollte mir so etwas schenken.
Ich hatte beschlossen wieder einmal meiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Über belanglose Dinge grübeln und mir interessante Geschichten anhören. Meine Tante war eine Meisterin im interessanten Geschichten erzählen. Meine Ma sagte zwar häufig, dass sie nicht immer wusste, wie viel Warheit hinter den Storys, Artikeln und Büchern meiner Tante steckte, aber ich bewunderte sie dafür. Und ich bewunderte ihre Methoden.
Sie hatte mir viel von ihrer Journalismuskarriere erzählt. Wie sie früher an gute Storys gekommen ist, bevor sie ein Animagus wurde. Als Mädchen hat man dann doch gewisse Reize, denen manche nicht widerstehen können. Zugegeben, mit Veelagenen würde die ganze Sache vermutlich immer eins A glatt laufen, aber man konnte schlicht nicht alles haben. Meine Tante sollte früher auch mal ganz ansehnlich gewesen sein. Aber irgendwie konnte ich mir das nicht wirklich vorstellen.
Ich hatte wenigstens schon mal die halbe Miete, dadurch, dass ich ein Animagus war. Nicht registriert, was das ganze noch ein wenig spannender für mich machte. Aber ich hatte keine Lust, dass das Ministerium mich überwachte oder alle nachlesen konnten, dass ich nun wirklich ein Animagus war. Das wollte ich lieber für mich behalten, sonst würden die anderen viel mehr darauf Acht geben wo und wann sie redeten.
Meine Beine trugen mich fast schon automatisch zum Klo der Maulenden Myrte. Sie hatte immer irgendwas parat, worüber sie reden konnte. Schüler, über die sie lästern wollte. Irgendwelche Dinge, mit denen sie einem eben einfach die Ohren zuheult. Aber als Geist bekommt man einiges mit, also war sie nützlich und ich spielte ihr das verständnisvolle, an ihren Problemen interessierte Mädchen.
Zum Glück konnte ich mir die wesentlichen Dinge und Details schnell und einfach merken, denn bei dem ganzen Kram den einige manchmal erzählten würde es manchen doch hin und wieder schwer fallen herauszufiltern was davon nun nützlich war und was nicht.

Reply

Gero
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Gero on 11/01/2015 12:06 AM

Smartphones waren in Hogwarts nicht gern gesehen. Unerwünscht, tabu, nicht gestattet. Bei dem einen oder Anderen Lehrer wurden sie sofort einkassiert. Aber irgendwie musste ich ja meiner Sucht nachgehen.
Mein Handy im Ärmel meines Kapuzenpullis, ging ich durch das leise Schloss, den Blick fest auf das kleine Display geheftet. Ich hatte mit der Zeit gelernt, mich gleichzeitig auf den Inhalt der Serie und auf meine Umgebung zu konzentrieren. Da konnten die Mädchen sagen was sie wollten, nicht nur sie hatten das talent zum Multitasking!
Ich frimelte ein wenig an meinen Kopfhörern herum, die durch einen Zauber kaum zu sehen werden. Bei dem Handy hatte ich einen ähnlichen Zauber angewandt. Trotzdem fiel es öfter auf, wenn ich wie ein Zombie meinen Ärmel anstarrte. Aber ich konnte nicht anders. Gleich würde etwas ganz Großes passieren! Ich sollte mir schnell eine ruhige Ecke suchen und das in vollen Zügen genießen! Ich hatte schon seit bestimmt zwei Staffeln den Wunsch, dass diese eine Figur stirbt. Und gerade standen die Chancen dazu sehr gut!
Kurz ging ich in meinem Kopf die Liste der zu dieser Zeit leeren Orte durch und nach kurzem Zögern, schlug ich den Weg zum Klo der maulenden Myrte ein. Die guckte mir immer gern über die Schulter, was mich dauer-frösteln ließ, konnte aber auch mla die Klappe halten.

Als ich das Klo betrat, blieb ich wie angewurzelt stehen, als ich eine ziemlich lebendige Person bemerkte. Und ich, durch und durch männlich, mit einer Hand am Türgriff zu einem der Mädchenklo's.
Schon wieder ein glänzender Moment für mich. Ein weiterer Punkt auf meiner Strichliste, wie Oft ich mich zum Vollidioten machte.
Aber vielleicht war ja noch nicht alles verloren. Ich versuche es mal auf die coole Art. Zumindest versuche ich es jetzt mit einem breiten, gelassenen Grinsen.

Reply

Grace
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Grace on 11/01/2015 12:14 AM

Ich hatte im Gehen schon meinen Notizblock rausgekramt. Ich malte dort eher drin, als dass ich irgendwas schrieb. Es würde Myrte auffallen, wenn ich schreiben würde. Wobei diese Feder meiner Tante echt praktisch war. Praktisch... nur leider nicht erlaubt. Ich stellte meine Tasche vor die Waschbecken ab und suchte mir einen trockenen Platz zum Sitzen. Myrte hatte ausnahmsweise mal weder irgendein Klo überflutet, noch ein Waschbecken, noch war irgendetwas anderes Nass auf dem Boden. Ich könnte das zwar mit einem schnellen Schlenker des Zauberstabs wieder trocknen, aber ohne Umstände war es einfach mal besser.
Allerdings verließ mich der Gedanke wieder, als plötzlich jemand in der Tür zum Badezimmer stand. Es verwunderte mich zum einen, dass überhaupt irgendjemand hier her kam, denn den meisten Mädchen ging Myrte so sehr auf die Nerven, dass sie das Klo hier lieber mieden. Was mich aber noch mehr verwunderte, als der Fakt, dass überhaupt noch jemand her kam, war dass diese Person eindeutig männlich war.
Stirnrunzelnd sah ich den Jungen vor mir an, der mich mindestens genau so perplex ansah, wie ich ihn. Was wollte er denn hier machen? Ein Schätzchen mit Myrte halten? Wohl kaum...
"Dir ist bewusst, dass das hier die Mädchentoilette ist?", fragte ich ihn ein wenig zweifelnd. Eigentlich sollte ihm das bekannt sein, er war ja nicht das erste Jahr hier. Seinem Grinsen nach zu urteilen, das jedoch schon seit einigen Sekunden auf seinem Gesicht lag, schien er es wirklich zu wissen.
Aber tortzdem stellte sich mir die Frage, was genau er dann hier zu suchen hatte.

Und ich hasste es, wenn Fragen unbeantwortet blieben.

Reply

Gero
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Gero on 11/01/2015 12:33 AM

Es juckte mich förmlich in den Fingerspitzen. Ich wollte weitergucken und sehen wie es passierte! Ich hatte mir die füchterlichsten Tode für diese Figur ausgedacht und wollte nicht enttäuscht werden!
Aber das konnte ich jetzt erstmal vergessen.
Innerlich seufzend, ließ ich mein Handy in die Tasche gleiten und wandte mich ganz von der Klotür ab. Myrte schwebte kichernd neben mir. Sie genoss solche Augenblicke viel zu sehr. Demütigung anderer Menschen. Dafür würde ich ihr das Staffelfinale ihrer Lieblingsserie verweigern!

Ich rückte mein Cap. "Das ist mir bewusst. Doch leider sind alle Jungstoiletten momentan nicht nutzbar. Männer und Hygiene." erkläre ich ihr und unterstütze diese Aussage mit komischen Armbewegungen. Meine Ausreden wurden immer schlechter. Das bemerkte auch Myrte, die gar nicht mehr zu kichern aufhören wollte.
Wenn sie nicht bald aufhören würde zu lachen, werde ich zur nöchsten Klopapierrolle greifen und sie durch sie hindurchwerfen! Ich wusste genau, dass sie das nicht leiden konnte.

[Mein Schreibstil war auch schonmal besser... ._. Ich werd schlafen Kann morgen vielleicht mal antworten, ansonsten leider erst wieder Montag ... :/ Gute Naaacht <3]

Reply

Grace
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Grace on 11/01/2015 12:44 AM

Ich hob skeptisch eine Augenbraue. Das hatte mich jahrelange Übung gekostet. Ich fand als kleines Mädchen Menschen immer bewundernswert, die nur eine Augenbraue heben konnten. Es sa einfach so viel herablassender aus, als wenn beide Augenbrauen nach oben wanderten. Ich hab es ungefähr jeden Tag vor dem Spiegel geübt und irgendwann hatte ich es dann auch hinbekommen.
Aber diese Aussage war schon sehr lasch. Als würde er wirklich deswegen aufs Mädchenklo gehen. Zu Myrte....
"Geh in die Bibliothek, such dir einen passenden Spruch raus und säubere die Toiletten." - nicht, dass das die Hauselfen ohnehin immer taten, also konnte ich mir kaum vorstellen, dass es wirklich so unfassbar schlimm sein sollte - "Oder stell dich nicht so blöd an, zeig ein wenig vernunft, werd Vertrauensschüler und du kannst die Badezimmer dort benutzen.", schloss ich schließlich meine super Vorschläge.
"Oder du hörst auf dir irgendwas auszudenken und sagst mir, was du hier wirklich willst.", setzte ich dann doch noch hinzu.
Wie schon erwähnt, ich hatte meine Mittel und Wege und ich mochte es nicht unwissend zu sein, schon gar nicht wenn die Informationen praktisch zum Greifen nah waren. Und ich würde es rausfinden. Für manche waren das vermutlich unbedeutende Infos, die sie nichts angingen. Aber wenn man einen unstillbaren Wissensdurst hatte, dann mochte man es nciht im Dunkeln zu tapsen.
Auch Myrte schien dem Jungen kein Wort zu glauben. Zumindest entnahm ich das ihrem Gackern.

[Okay alles klar, dann bis morgen... oder Montag ]

Reply

Gero
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Gero on 11/01/2015 11:01 AM

Ich höre mir ihre Vorschläge an, die zwar logisch klingen, auf die ich trotzdem nicht komen würde. Vertrauensschüler werden? Dann könnte ich mir selbst jeden Tag zehn Strafarbeiten aufzwängen.
Ich hebe ebenfalls eine Augenbraue hoch. Jedes andere Mädchen hätte mir sofort damit gedroht einen Vertrauensschüler zu holen, wenn ich nicht sofort verschwinen würde. Die hier wollte tatsächlich einen Grund wissen, warum ich hierherkam. Das machte mich schon ein wenig Misstrauisch.
Natürlich könnte ich ihr einfach sagen, weshalb ich hier war, aber ich könnte mir auch einen Spaß daraus machen, sie zappeln zu lassen.
Ich lehnte mich gegen den Türrahmen. "Warum sollte ich das sagen? Vielleicht braue ich ja einen verbotenen Zaubertrank zusammen? Dann würde ich doch nicht riskieren, dass mich Jemand verpetzt."

Reply

Grace
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Grace on 11/01/2015 11:15 AM

Ich hob wieder missbilligend meine Augenbraue. Er hatte wirklich keine besseren Ausreden parat, oder? Wobei ich das gut in eine Story schreiben könnte. 'Junge braut verbotenen Zaubertrank im Mädchenklo' Ob das nun stimmte oder nicht, sei mal dahin gestellt.
"Ich bezweifle, dass du hier wirklich einen Trank brauen willst. Außerdem fehlen dir dazu Kessel und jegliche Zutaten, oder versteckst du die alle in einer der Toiletten?", fragte ich ironisch. Nein, der Junge sah mir nicht intelligent genug dazu aus, um einen verbotenen Trank zu brauen. Im Mädchenklo. Bei Myrte. Wer machte sowas schon freiwillig? Vor allem als Junge?
"Also warum rückst du nicht mit der Sprache raus? Ich würde dich nicht verpetzen! Also... wolltest du dich vor irgendjemanden verstecken? Warum? Oder hast du ein Rendez-vous mit Myrte?" Ich sah ihn mit löcherndem Blick an. Vielleicht sollte ich mir doch mal beibringen, wie man Legilimens anwendet...
Die Idee mit dem Rendez-Vous gefiel mir allerdings. Daraus könnte sich auch ein wunderbarer Artikel ergeben. Meine Tante wäre stolz auf meine Ideen!

Reply

Gero
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Gero on 11/02/2015 05:39 PM

Es gab ne menge Verbergungszauber. Kessel und Zutaten würde man schon irgendwie verstecken können. Doch ob ich zu so etwas in der Lage war, wusste ich nicht mit Sicherheit. Die Gegenstände, die ich im Unterricht verbergen sollte, flackerten immer. Es erinnerte mich immer an ein Chamäleon, dass sich nicht entscheiden konnte, an was es sich jetzt anpassen sollte. Vermutlich konnte ich meine Gedanken nie ganz sammeln. Ein Teil meines Gehirns dachte darüber nach, was ich zum Mittag essen sollte, ein anderer Teil entwickelte wilde Ideen für eine eigene Serie und der Rest versuchte verzweifelt den Zauberspruch bei sich zu behalten.
Unwillkürlich lachte ich. "Ja, weil ich Geister unheimlich anziehend finde! Das Vergnügen mit dem fast kopflosen Nick hatte ich schon, jetzt ist eben die hinreßende Myrte dran!" Bei dem Wort hinreißend legte ich so viel Sarkasmus rein wie ich konnte. Myrtes Lachen verstummte und sie sah mich böse an. Das hatte sie davon.

Reply

Grace
Deleted user

Re: Langer Korridor

from Grace on 11/02/2015 08:33 PM

Ich schnaubte. Aber gut, wenn er Myrte verärgerte, dann würde sie mir vielleicht später voller Freude erzählen, was er hier vor hatte. Vorrausgesetzt, sie wusste es, natürlich. Wenn es etwas spannendes war, dann würde ich einen Artikel darüber schreiben.
Dann zuckte ich jedoch mit den Schultern. "Wer weiß... es gibt immer Menschen mit eigenartigen Vorlieben." Auch wenn er es nicht Ernst meinte, aber der Artikel 'Schüler steht auf Geistermädchen' klang in meinem Kopf noch viel besser, als meine erste Idee.
"Wie heißt du überhaupt?", fragte ich den Jungen dann. Ich hatte ihn mit Sicherheit schon mal gesehen. Ich leif aufmerksam durch die Gänge, doch ich prägte mir meist nur die markantesten Gesichter ein. Seines gehörte jedenfalls nicht dazu, was zur Folge hatte, dass ich selbstverständlich auch seinen Namen nicht wusste.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Last

« Back to forum