Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

Erste Seite  |  «  |  1  ...  28  |  29  |  30  |  31 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Mackenzie
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Mackenzie am 16.09.2017 23:32

Kenzie musste nun wirklich lachen, als sie sich vorstellte wie ein kleiner Junge sich verlief, von Elfen Kekse bekam und glücklich wieder nach Hause fand. "Eine wirklich witzige Geschichte", meinte sie dann immer noch leicht kichernd.
Der Wind wurde ein wenig stärker, aber noch erträglich. Sie beugte sich etwas zu ihm: "Und was flüstert er dir zu?" Die Frage war natürlich rhetorisch gemeint. Dennoch hatte sie ein todernsten Gesichtsausdruck. Ihre Haare wehten bei jedem Windstoß und es wurde immer wieder ein Duft von Lavendel frei - der Duft ihres Shampoos, da sie Lavendel liebte.

Antworten

Adyn
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Adyn am 16.09.2017 23:37

Er kicherte einmal und fuhr mit seinen Fingern durch seine Haarsträhnen. "Der Ausgang bestimmt...aber ich hatte so eine Angst, nicht mehr den Ausgang zu finden und dann kam auch noch der blutige Baron vorbei. Mit 12 Jahren eine schaurige Sache, heute...lustig." Das war wohl einer der Momente, bei dem er herausgefunden hatte, dass er wohl wirklich nicht in das Haus der Löwen gehörte, auch wenn er dereinst eine Hutklemme gewesen war. Tja...
Der Geruch ihres individuellen Dufts wurde vom Wind zu ihm herbeigetragen, sodass er sich dabei erwischte, einen etwas tieferen Luftzug zu nehmen. Scham erreichte ihn jedoch äußerlich nicht, wenn nur innerlich, denn so kitschig wollte er sich nicht geben. Mochten Frauen nicht auch eher männliche Typen? "Nun, dass es heute Abend bestimmt wieder köstliches Essen geben wird...dass der Herbst naht und...dass ich mir eine zauberhafte Begleitung heute ausgesucht habe.

Antworten

Mackenzie
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Mackenzie am 16.09.2017 23:49

"Aber ehrlich gesagt, finde ich den blutigen Baron heute noch gruselig", gab sie dann grinsend zu. "Also ich habe nicht so eine Geschichte. Aber als ich 8 Jahre alt war, schubste mich Finnie. Ich stolperte über einen Stein und fiel direkt auf einen Baumstumpf. Wir hatten damals einen riesige Eiche im Garten gehabt. Ein Sturm hatte ihr den Rest gegeben und sie musste gefällt werden. Daher den Baumstumpf. Er existiert übrigens immer noch. Dort lese ich gerne. Aber zurück. Zumindest fiel ich auf den Baumstumpf. Da war so eine Erhebung und daher habe ich eine Narbe am Kinn", meinte sie und deutete dabei auf das Kinn. "Im selben Moment wurde ich übrigens von einer Biene gestochen. Es war echt kein schöner Tag. Finnie tat es im Nachhinein leid, aber erst hat er mich ausgelacht!" Sie selbst fand die Geschichte aber mittlerweile witzig. Manchmal warf sie Finnigan aus Spaß vor, dass er ihre Schönheit runiniert hätte.
"Davon bin ich überzeugt. Ich hätte Lust auf Kürbissuppe mit Ingwer", sagte sie dann und machte dabei ein Hmm-Geräusch. "Dann hast du ja alles richtig gemacht!"

Antworten

Adyn
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Adyn am 16.09.2017 23:55

Er hing an ihren Lippen - natürlich nur im übertragenen Sinne. Aber dennoch musste er sie einfach ansehen und seine Ohren spitzen, als sie von ihren Erfahrungen berichtete und von diesem schicksalhaften Tag, der ihr wohl eher negativ in Erinnerung geblieben war, wie ein Dorn, den man nur langsam aus der Haut zog und wo die Wunde noch etwas blieb, ehe man sich irgendwann daran erinnerte, wie nervig der Schmerz gewesen war. Dennoch nahm sie es mit Humor - das schätzte er wirklich.
"Oh man, da war der Schicksalsgott wohl nicht auf deiner Seite...", murmelte er und beugte sich leicht zu ihr, um seine Finger leicht an ihr Kinn zu legen und über die Narbe zu fahren, während die weiche Haut unter seiner sanften Berührung kaum nachgab. "Ach...die ist doch kaum sichtbar..."
Bei Ingwer zuckte er fast schon etwas zusammen, da ihm der scharfe Geschmack etwas zuwider war, aber wenn er sie dadurch in die Küche brachte, nur zu. "Sag mir einfach, wann du verfügbar bist...oder hast du jetzt Lust?"

Antworten

Mackenzie
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Mackenzie am 17.09.2017 00:00

Sie war überrascht, als er sie am Kinn berührte - aber eher freudig überrascht. "Die Narbe ist ein Teil von mir und sie stört mich auch nicht. Sie sieht etwas aus wie ein Halbmond." Manche sagten auch, sie sähe aus wie eine Banane, aber sie bestand vehement darauf, dass sie halbmondförmig war. In ihrem Bauch schwirrten leicht Schmetterlinge - na ja im übertragenen Sinne.
"Dennoch ärger ich Finnie manchmal damit. Irgendwie muss ich mich noch auf ihm verewigen!" Das war aber nur ein Scherz, denn sie würde ihm sicher nicht einfach etwas antun. Dafür liebte sie ihn zu sehr.
"Jetzt? ... Das klingt toll. Aber wenn es nicht schmeckt, ist es nicht meine Schuld. Ich koche zwar ab und an, aber ich habe mich noch nie in voller Gänze damit beschäftigt."

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.09.2017 00:02.

Adyn
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Adyn am 17.09.2017 00:06

Leicht schoben sich die Augenbrauen auf der Stirn des Iren zusammen. Die Furche war nicht sonderlich tief, fiel aber dennoch etwas auf, als er dabei ein "Ach...die haben ja keine Ahnung" äußerte und erneut mit den Schultern zuckte. Erst dann lehnte er sich wieder zurück auf seine Schaukel. Sie sah einfach fabelhaft in diesem Licht aus, während er Wind ihre Haare mit sich nahm. Dennoch wollte er nicht einfach etwas überstürzen und sich in die Kategorie der Herzensbrecher einreihen.
Armer Finnie, doch vermutlich brauchte er das Mitleid gar nicht, sondern eher seine Schwester, wobei er sich sicher war, dass beide sich nichts gaben.
Aber genug davon. Nun stand noch etwas Anderes an. Ob sie überrascht war? "Klar...wie gesagt, der Wind hat mir zugeflüstert, dass das Essen mega werden sollte. Vielleicht meinte er ja unser Essen?", fragte er nonchalant und stand von seiner Schaukel auf, nur um ihr dann die Hand zu reichen, auf dass sie ihn vielleicht begleiten möge. "Trau dich."

Antworten

Mackenzie
Gelöschter Benutzer

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Mackenzie am 17.09.2017 00:11

Sie sah auf seine Hand und grinste dann. "Vielleicht meinte der Wind das wirklich und wir bekommen heute das beste Essen." Grinsend nahm sie seine Hand und stand auf, nur um sich kurz zu bücken und mit der anderen Hand den Besen aufzuheben. "Und was kochen wir heute schönes? Ich glaube auf Kürbissuppe mit Ingwer hattest du wenig Lust." Auch, wenn er versuchte, dass sie es nicht mitbekam, hatte sie es dennoch bemerkt. Sie war sehr einfühlsam und merkte sowas daher recht schnell. "Fliegen oder Laufen?" Nachdem der andere sich für das Fliegen entschieden hatte, schwangen sie sich auf ihre Besen und flogen hinüber zum Schloss.

- Thread wieder frei -

Antworten

Philias

16, Männlich

  Schlickschlupf

Ravenclaw Jahrgang 6 Halbblut Hogwarts Gut EiR Buchclub Lerngruppe Verträumt Hammersmith School Pro-Offenbarung

Beiträge: 5

Re: Eine hohe Weide mit zwei Schaukeln

von Philias am 21.10.2018 16:25

- Belle & Philias - 

Ich hatte gerade wirklich nicht den allerbesten Tag gehabt. Ich war vielleicht auch einfach zu romantisch, verträumt und vor allen Dingen nachdenklich. Und schüchtern, zurückhaltend und unsicher war ich ja leider auch noch. Dabei lief der Unterricht ganz gut und ich hatte ja auch Freunde. Aber irgendwie wusste ich auch nicht was ich wollte. Ich war auch selbstbewusst, offen und tolerant, aber leider auch sehr ruhig. Ich hatte mir etwas zum zeichnen und schreiben mitgenommen, denn oft half es mir Sachen zu verarbeiten oder meine Gefühle besser auszudrücken. Genauso wie Klavier oder Gitarre spielen und manchmal sogar singen. Aber ich zeigte es anderen nicht oder machte es auch nicht gerne vor anderen. Irgendwie war es mir peinlich. Jetzt brauchte ich jedenfalls unbedingt Ablenkung und so setzte ich mich auf die Schaukel und begann zu schaukeln. Dann fing ich an zu summen und schließlich auch an zu singen. Hoffentlich sah und hörte mich so niemand. Das wäre wirklich peinlich. 

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  28  |  29  |  30  |  31

« zurück zum Forum