Zukunfts-Thread XII

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Daniel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XII

from Daniel on 12/13/2016 03:31 PM

[5.§7]


Wer?

Isaac und Daniel
Wann?
Ganz frisch im neuen Jahr 


Der Schnee durch den ich ging war eindeutig zu hoch und zu kalt. Wer hatte dieses Zeug eigentlich erfunden, fragte ich mich wieder einmal. Die einzige gute Aussicht war ein warmes Butterbier im Drei Besen zu dem ich grade den Schlossweg runterstapfte. 
Warum mussten die eigentlich die jungen Leute in den Ferien in der Schule einspannen? Überall wildgewordene Kinder die rumliefen, weil ja anscheinend niemand nach Hause wollte, alles war dieser Ball schuld gewesen.
Leise vor mich hinfluchend zog ich meinen Schal enger um den Hals, als ein kalter Wind aufkam und den frischen, von der Nacht, Pulverschnee rumwirbelte. Ich war wirklich mehr als erleichtert, als ich schließlich im Dorf ankam und mit schnellen Schritten zum Drei Besen rüber ging. 

Reply

Isaac

26, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Unentschlossen Journalist Buchclub Pessimist Autor Anti-Offenbarung

Posts: 172

Re: Zukunfts-Thread XII

from Isaac on 12/19/2016 08:29 PM

"Du musst schon zuhören, wenn ich mit dir rede!", wiederholte ich nun mindestens zum fünften mal mit erhobenem Zeigefinger und zog in übertriebener Ernsthaftigkeit die Augenbrauen zusammen. Der kleinwüchsige Gnom vor mir - Fridolin hieß er, zumindest glaubte ich das - hielt in seiner Bewegung inne und schien es urplötzlich doch für eine schlechte Idee zu halten, den heranlaufenden Schneemann in Form einer zugeschneiten Person mit einem Schneeball zu bewerfen. "Ich hab gesagt du sollst unbemerkt bleiben." Gottverdammt. "Und mit 'unbemerkt' meine ich nicht 'mich mit einem Kerl anlegen, der mindestens vier Köpfe größer ist als ich'. Hab' ich dir denn gar nichts beigebracht?" Theatralisch fuhr ich mir druch die vom Schnee feuchten Haare und seuftzte schwer. "Was war die erste Regel?" Auf das sofortig ausgerufene "Nicht reden! Nicht auffallen! Nicht rennen! Nicht zaubern!" nickte ich lediglich mit der strengen Miene des weisen Lehrers, der ich nun mal war. Mehr oder weniger. Weshalb genau ich angefangen hatte diesen laufenden, halben Meter hier Tipps für sein zweites Jahr in Hogwarts zu geben wusste ich selbst nicht mehr so genau. Doch nun stand ich hier und - zugegeben - genoss es ein klein wenig von dem Zwerg hier angehimmelt zu werden. "Was wenn der Typ hier ein Schläger wäre, hm?" Der kleine Redhead blickte mit großen Augen zu mir hinauf. "Genau. Er würde dich innerhalb von zwei Sekunden in ein Nielpferd verwandeln, dass nur drei Beine hat. Und das nur, weil du einen verdammten Schneeball nach ihm geworfen hast." Ich duckte mich ein klein wenig nach unten und sah mich verschwörerisch um, bevor ich leise flüsterte: "Vertraue niemanden." Dass ich in letzter Zeit mehr Spaß gehabt hatte, war stark zu bezweifeln.

    

Reply Edited on 01/08/2017 09:21 PM.

Daniel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XII

from Daniel on 01/10/2017 06:41 PM

Ich war kurz vor dem Drei Besen, als ich aufeinmal von etwas am Rücken getroffen wurde. Na toll. Ich drehte mich um und presste die Augen zusammen um jemanden zu erkenne, was ich auf den ersten Blick nicht tat. Von dem Kalten nahm ich an, dass ich einen Schneeball abbekommen hatte und darüber war ich nicht grade begeistert. Ich wollte ins Warme und nicht etwas Kaltes abbekommen. 
Irgendwo hinter einem Schneehaufen machte ich etwas aus was sich bewegte und irgendwie rot war. Anscheinend hatten sich die kleinen Kinder jetzt hier her verzogen. Ich ließ den Zauberstab aus meinem Ärmel in meine Hand rutschen und sah dann das Dach an, was sich genau hinter dem Schneehaufen  befand. Mit einer kurzen Handbewegung löste sich der Schnee von dem Dach darüber und fiel auf den kleinen Übeltätet hinunter. Ich hasste Kinder manchmal wirklich sehr.
"Wenn ich nochmal einen Schneeball abbekomme, dann werd ich nicht mehr so nett sein." Rief ich zu dem Schneehaufen und wartete ab ob sich jemand zu erkennen gab. 

Reply

Isaac

26, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Unentschlossen Journalist Buchclub Pessimist Autor Anti-Offenbarung

Posts: 172

Re: Zukunfts-Thread XII

from Isaac on 03/18/2017 03:24 PM

"Siehst du; Wirklich gut gemacht", patzte ich voller Sarkasmus und funkelte den halben Meter neben mir verärgert an. "Los, entschuldige dich. Bevor er kommt und denkt, ich wäre das gewesen." Letzteres bezweifelte ich eigentlich, allerdings wollte ich lediglich nicht erklären müssen weshalb ich hier mit dieser Intelligenzbestie hinter einem Schneehaufen kauerte und verschwörerisch flüsterte. Fridolin - oder wie auch immer er hieß - sträubte sich zwar mit einem Protestierenden Kopfschütteln, doch mein kleiner Schubs aus der Deckung sprach für sich. Er landete im Schnee, blickte Panisch zu dem Typen auf und rannte weg. Verdammt.
"Kleiner Feigling!", rief ich ihm hinterher bevor ich mich selbst aufrappelte. "Du behinderst die Gerechtigkeit!" Doch der Gnom war schon hinter der nächsten Hausecke verschwunden. Mit einem genervten Schnauben klopfte ich mir den Schnee von der Kleidung und wandte mich an die laufende Zielscheibe, die mittlerweile ihren Zauberstab gezückt hatte. "Ich weiß was du denkst", platzte ich mit erhobenem Zeigefinger in seine Richtung heraus, ohne ihn zu Wort kommen zu lassen. "Also frag gar nicht erst, ob ich das war. Ich werde weder ja oder nein antworten." Hauptsächlich, weil nein eine Lüge wäre. Gottverdammt. "Und jetzt nimm das Ding runter." Ich fuchtelte mit den Händen zu seinem Zauberstab. "Das ist unhöflich - hat dir deine Mutter keine Manieren beigebracht?"
Um den ganzen die Krone aufzusetzen, fing es außerdem wieder an zu schneien. Große klasse.

    

Reply

Keanu

38, male

  Schlickschlupf

Halbblut Werwolf Flexibel Arbeitslos Muggelschule/-uni Badboy Abgebrochen Anti-Offenbarung

Posts: 133

Re: Zukunfts-Thread XII

from Keanu on 04/10/2017 07:18 PM

[ich neheme mal an, da einer der Schreibpartner gelöscht wurde, ist der Thread hier frei]

Wer?
Acelya & Keanu

Wann? In ein paar Wochen
Was? Zweites Treffen in ner Bar in London

Nach dem Ausraster von Jimmy war ich schon eine Weile nicht mehr bei den anderen gewesen; ich war erst nach einer Woche wieder das erste Mal zurück gegegangen - Lorna hatte es mir gedankt, obwohl sie noch ein blaues Auge gehabt hatte und man auf ihren Oberarmen meine Finger sehen konnte. Dafür hatte ich mich dann auch noch bei ihr entschuldigt, aber ich konnte im Zorn meine Kraft nicht so gut einschätzen ...
Trotzdem ging ich Jimmy immer noch aus dem Weg. Wir hatten zwar den letzten Vollmond genutzt, um das Vorgefallene hinter uns zu lassen, aber die meisten Tage in der Woche war ich auf der Straße und in Bars zu Hause. So auch jetzt.
Die Erdnüsse und Salzstanden an der Theke waren mein Abendessen, aufgewertet durch Whiskey.
Eine der Kellnerinnen blinzelte mir anzüglich zu, aber ich war noch nicht besoffen genug, um auf sie anzuspringen; da glotzte ich doch lieber einfach nur auf die Ärsche der anderen Weiber hier, das war wenigstens ein schöner Anblick.
Da tippte mir plötzlich jemand auf die Schulter und als ich mich unwandte, sah ich Acelya vor mir stehen.

oh my dear ...
... I'm no good
Don't come near ...

Reply

Acelya
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XII

from Acelya on 04/10/2017 07:48 PM

Es ist einige Wochen her, dass ich in London war durch meine Anstellung als Professorin in Hogwarts. Ich war nur übers Wochenende in London und wollte mich mal bisschen austoben. Ich meine in Hogsmeade ist es ja entspannt aber das war es ja. Ein wenig zu entspannt.
Ich brauchte das ab und zu. Diese Lautstärke und das Stadtleben. Ich ging in eine meiner lieblings Bars und stellte mich an die Theke. "Ein Bier bitte." Nach meinen 400 Jahren hab ich es geschafft mir den Geschmack etwas rauszufiltern. Es war schwer und es ist nicht vollkommen aber es war okay. Ich nahm das Bier entgegen und prostete dem Barkeeper zu und trank ein paar Schlücke vom Bier.
Mein Blick wanderte durch die Bar. Vielleicht war hier jemand den ich kannte, zu dem ich mich gesellen könnte.
Ich roch ein paar Werwölfe raus aber wer konnte die schon nicht riechen?
Doch dann entdeckte ich da einen ganz speziellen Wolf den ich sogar kannte. Ich ging direkt auf ihn zu und tippte ihm auf die Schulter.
"Keanu.", begrüßte ich ihn Wortkarg aber trotz allem nicht kühl. Ich lächelte ihn an und nahm das kribbeln, dass sich in meinem Körper ausbreitete dankend an. Das wird ein interessanter Abend werden.

Reply

Keanu

38, male

  Schlickschlupf

Halbblut Werwolf Flexibel Arbeitslos Muggelschule/-uni Badboy Abgebrochen Anti-Offenbarung

Posts: 133

Re: Zukunfts-Thread XII

from Keanu on 04/12/2017 10:55 PM

Erst vor kurzen hatte ich die Vampir-Frau das erste Mal hier getroffen - und ich hatte sicher nicht damit gerechnet, dass wir uns jemals wieder über den Weg laufen würden. Ich traf selten jemanden öfter als einmal - abgesehen von den Kellnerinnen in den Bars natürlich, hier hielt ich mir ja oft genug auf. Und es war urkomisch, die gesenkten Blicke derer zu sehen, die mich für eine Nacht mit nach Hause genommen hatten ...
Acelya war keine davon. Sie war auch die einzige Frau neben Aline vor der ich schon seit des ersten Aufeinandertreffens ein bisschen respekt hatte. Man begegnet ja nicht alle Tage einem Vampir, geschweige denn einem so hübschen. Sie war eigentlich so gar nicht mein Typ, dunkelhäutig und schwarze Haare ... dennoch, sie sah gut aus. Sehr gut.
Ich hatte keine Ahnung, was das allgemein so für schräge Vögel waren - woher auch? - und nahm mich deshalb etwas in Acht. Ich wollte Löcher in meinem Hals lieber vermeiden. Aber da wir uns den einen Abend gut verstanden hatten, hatte ich nichts dagegen, den Abend mit ihrer Gesellschaft zu verbringen - es gab Schlimmeres. Zum Beispiel die hässliche Kellnerin.
"Na sowas? Hat die blutige Lady den Wolf vermisste oder was hat dich hierher gebracht?"
Ich deutete auf den Hocker neben mir und rief nach dem Barkeeper.
"Hier will eine junge Dame was bestellen, du Idiot!"
Acelya raunte ich zu: "Dem sollte mal jemand ordentlich den Hintern versohlen ... Unbrauchbarer Trottel ..."

oh my dear ...
... I'm no good
Don't come near ...

Reply

Acelya
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XII

from Acelya on 04/19/2017 07:32 PM

Ich schaute auf mein Glas hinab, dass noch halb voll war und trank es mit zwei großen Schlücken aus. Dann setzte ich mich auf den Barhocker neben Keanu und grinste breit. "Noch ein Bier bitte!", rief ich dem Barkeeper zu, der verängstigt zu Keanu schaute. Mein Grinsen wurde breiter. 
"Junge Dame, ja?" Lachend schlug ich ihm leicht gegen den Oberarm. Ein innere Wärme überkam mich. Gott hatte er Muskeln. 
Es war ein lustiger Abend gewesen als ich Keanu kennengelernt hatte und der Heutige versprach auch lustig zu werden. Wir wussten beide voneinander was wir waren und irgendwie machte das alles ziemlich unkompliziert. Unkomplizierter als bei manch anderen Werwölfen. 
Ich schaute Keanu an und musste meinen Kopf ein wenig in den Nacken legen. Selbst im sitzen ragte er über einem auf als würde er stehen. Ich war eine große Frau. Gute 1,70 cm. Dachte ich zumindest immer, bevor ich dann ihn kennenlernte. Wie viele Köpfe größer war er eigentlich? Zwei?
Als ich dann mein Bier bekam trank ich einen Schluck von dem und schaute dann wieder zu Keanu. "Lungerst mal wieder hier rum, hm?"
Grinsend stellte ich mein Bier ab und lehnte mich mit einem Ellenbogen an die Theke.

Reply

Keanu

38, male

  Schlickschlupf

Halbblut Werwolf Flexibel Arbeitslos Muggelschule/-uni Badboy Abgebrochen Anti-Offenbarung

Posts: 133

Re: Zukunfts-Thread XII

from Keanu on 04/20/2017 07:04 PM

"Wir wollen doch deine Tarnung aufrecht halten, Schnecke", raunte ich ihr verschwörerisch zu. "Außerdem siehst du nicht älter aus als Mitte 20 - höchstens!"
Ich wusste nicht mehr genu, wie alt sie war, sie hatte es letztes Mal erwähnt, aber der Alkohol ... naja, es dürften schon mehr als 100 Jahre sein, das konnte ich noch ziemlich sicher sagen. Zum Glück alterten diese Blutsauger nicht körperlich - und so würde ihr Arsch auf immer so knackig bleiben wie er es auch jetzt noch war.
Sie tätschelte meinen Arm und ich merkte sofort, was das mit ihr machte. So gut wie keine Frau konnte mir widerstehen.
Es war bei mir ähnlich wie das Blinzeln, wenn ich eine schöne Frau ansah, stellte ich mir automatisch vor, was da unter ihrer Kleidung wartete. Und ich hatte den Blick dafür. Acelyas zierliche, schmale Gestalt würde unter meinen Händen fast verschwinden ... Ich biss mir auf die Unterlippe. Vielleicht sollte ich mir öfter Vampire schnappen, die waren sicher nicht so empfindlich so manches blondes Menschenpüppchen; und noch dazu hätte ich Weiber, die niemals hässlich und schrumpelig wurden. Komisch, dass mir das noch nie früher gekommen war... Aber Jimmy mit seinen Schauergeschichten ... als ob er und ich nicht noch viel schlimmer wären.
"Kennst mich doch. Ich muss doch schaun, ob in meinen Kneipen alles glatt läuft ..." Dabei schielte ich eine der etwas ansehnlicheren Kellnerinen an und zwinkerte dann Acelya zu.
"Was treibt dich denn hierher?"

oh my dear ...
... I'm no good
Don't come near ...

Reply

Acelya
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XII

from Acelya on 04/23/2017 06:07 PM

Ich lachte laut auf. "Charmeur! Mitte 20! Gott das waren noch Zeiten!" Ich weiß nicht woher das verlangen kam aber ich hatte solche lust auf diese Droge, die selbst den ältesten aller Vampire betrunken machen kann. Wie lange ich nicht mehr betrunken gewesen war. Wie lange es her ist so menschlich und verletzlich gewesen zu sein.
Ich war stolz auf mich selber. Auf meinen Körper, mein Aussehen mein Dasein. Warum sollte ich das nicht? Ich war eine starke und selbstbewusste Frau. Warum aber kamen dann solche Gedanken? Es ist nicht schlimm, sich zu erinnern oder zu vermissen.
Dieser Gedanke berkäftigte mich und ich schaute wieder zu Keanu hinauf und sah gerade genau hin als er sich auf seine Lippe biss. Hmmm.. Lecker. Ich fing an zu grinsen.
Es war schön mit jemandem zusammen zu sein bei dem man wusste er würde nicht gleich ausseinanderbrechen, wenn man ausversehen zu doll zugreifen sollte. Einfach mal loszulassen. Wann hatte ich das letzte mal jemand nicht wirklich menschlichen? 
Darüber dachte ich kurz nach bis ich von seiner Frage aus den Gedanken gerissen wurde.
"Oh, naja ich arbeite seit kurzem als Lehrerin an Hogwarts und ich wollte mal meine freien Tage mit etwas Tumult genießen, wenn du weißt was ich meine." Ich lächelte leicht - "Es ist dort manchmal einfach zu ruhig als dass ich es gewohnt bin."
Das stimmte. Ich brauchte meistens einfach mal ein wenig mehr. Was ja nicht schlimm war. Ich tat es ja in meiner freien Zeit.

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last

« Back to forum