Zukunfts-Thread XV

Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Roxas

24, Männlich

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Gut Heiler EiR Charmeur Pro-Offenbarung

Beiträge: 54

Re: Zukunfts-Thread XV

von Roxas am 10.02.2018 02:50

Ich musste zugeben, auch wenn ich mir vorerst ein Spaß aus der ganzen Sache machen wollte, vordergrundig, war ich wohl wirklich etwas verletzt von der Aktion von Ronnie. Ich redete immerhin nicht mit vielen über meine Gefühle, nicht so tief. Und auch wenn ich nicht viel gesagt hatte, hatte sie sehr wohl mitbekommen wie im Arsch ich gewesen war. Ich brauchte das hier, brauchte diese Art an Rache um sie wieder anlachen zu können und die Aktion vergessen zu können. Vielleicht tat ich es um nicht mit ihr in einem ernsten Gespräch zu landen. Ernst war nicht so mein Ding. 
Mace' war ein ziemlich guter Küsser. Ich genoss es ziemlich. Seine Lippen waren weich und auch wenn er Anfangs wohl etwas erschrack, lies er sich wohl doch darauf ein. Ich zog ihn etwas näher an mich, legte meine Hand an seine Wange um ihn besser kontrollieren zu können. Und ich gebe ziemlich gerne zu, ich genoss den Kuss. Ich wollte fast schon enttäuscht seufzen als er sich von mir löste und ein wenig nach Luft rang.
Verwirrt blickte ich neben uns, als Mace' mich darauf aufmerksam machte das Ronnie weg war und konnte nicht anders als fast teuflisch in mich hinein zu Grinsen. Viel zu gut gelaunt, das der Plan so gut funktioniert hatte, schlug ich Mace' nochmal auf den Hintern und zwinkerte ihm dann amüsiert zu.
"Das hätten wir viel früher machen sollen, Babygirl.", man durfte ihn ja auch noch ein wenig aufziehen. Dann lies ich ihn komplett los, und pfefferte die Rosen einfach neben uns in den Mülleimer. Was solls. Für die hatte eh keiner Verwendung mehr.
Ich zog mein Handy aus meiner Hosentasche und tippte eine Nachricht drauf, während ich Mace' antwortete.
"Jetzt gehen wir zu mir ein Bier trinken, würde ich sagen.."

Hättest dein Gesicht sehen sollen. Gotcha, Baby. Leg dich nicht mit Rox' an! ;D
Komm rüber! Und bring unsere Freundin Mary Jane mit. Vermisse sie ganz fürchterlich!!! 

 Ich steckte mein Handy wieder zurück in meine Hosentasche und Grinste Mace' ziemlich amüsiert an, ehe ich mit einem nicken auf meinen Wagen deutete. 
"Wir machen es ganz nach Muggelart. Will meinen Wagen nicht hier stehen lassen!" 


Antworten

Veronica

19, Weiblich

  Schlickschlupf

Slytherin Halbblut Hogwarts Unentschlossen Animagus Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Beiträge: 81

Re: Zukunfts-Thread XV

von Veronica am 20.02.2018 03:41

Gute zwei Stunden später stand ich in deutlich bequemeren Klamotten vor Roxas beschissener Altbauwohnung und hasste mich ein klein wenig trotz diesem dummen Streich jetzt hier zu stehen. Doch mir war langweilig. Und vielleicht war ich auch ein klein wenig einsam, was nicht einmal ein großer Berg Hausaufgaben wieder gut machen konnte. 
Ich klingelte und bereitete mich ein letztes mal mental auf all den Spott vor, den Roxas so oder so für mich übrig haben würde. Dabei fand' ich meine Idee die beiden auf diese Weise 'zusammenzubringen' gar nicht mal so blöd. Immerhin schien es funktioniert zu haben. Zwar nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte, doch dem Anschein nach schienen die zwei tatsächlich abzuhängen. 
Sobald sich die Tür öffnete, fackelte ich nicht lange und schlürfte mit einer kleinen Begrüßung an Macey vorbei in die mir viel zu bekannten vier Wände. "Ich hasse dich trotzdem", rief ich dem in der Küche stehenden Roxas zu und verkniff mir ein Kommentar über die umgebundene Schürze des hochgewachsenen Heilers, während ich mich meiner Stiefel entledigte. Was zu rauchen hatte ich nicht mitgebracht. Und noch nicht einmal, weil ich ihm eins auswischen wollte - momentan hatte ich einfach nichts da und fühlte mich auch nicht danach, überhaupt irgendwie high zu sein. Doch das musste ich Rox auch nicht unter die Nase binden. 
Stattdessen hüüfte ich in die Küche und schlang von hinten die Arme um den muskulösen Körper meines Freundes. "Also, was gibts zu essen?"

    

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.05.2018 15:40.

Macey

23, Männlich

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut Auror Beschützer Hammersmith School Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Beiträge: 48

Re: Zukunfts-Thread XV

von Macey am 13.05.2018 17:51

"Hey Ronnie!"
Die Klinke der Wohnungstür hielt Macey noch in den Händen, während Veronica ihn nicht mal eines Blickes bedachte, an ihm vorbei in die Küche stürmte. Einige Sekunden verstrichen, ehe sich der Blonde räusperte, die Tür beinahe lautlos verschloss. 
Die rechte Hand unsicher in den Locken vergraben, schob sich der Auror langsam in schwarzen Baumwollsocken zurück zum Wohnungsmittelpunkt, zurück in die Küche. 
Das Bild, welches sich ihm offenbarte, während er gegen den Türrahmen lehnte, sich kurz fragte, was er hier überhaupt tat, passte ihm nicht. Es wäre falsch zu behaupten, er hatte kein Interesse an der zierlichen, jungen Frau, welche gerade an Maceys neuester Bekanntschaft hing. Seit sie in der U-Bahn fast über seinen Schoß gefallen war, hatte der Gelockte ein Auge auf die Schönheit geworfen. Nicht, dass er sich Chancen erhoffte, immerhin kannte er die Kurzfassung von Veronica und dem Rotschopf Aelfie, aber sie hier zu sehen, wie sie sich an Roxas zu schaffen machte, es war absolutes Gift für sein Ego. 

Nachdem der Blonde hörbar seine Probleme mit der Situation herabgeschluckt hatte - es ging ihn nichts an, was Ronnie mit wem hatte und nunja, Roxas war für einen Kerl verdammt ansehnlich -, kehrte er zurück an sein Schneidebrett, um weitere Kräuter mit einem viel zu großen Messer in einer Art Selbsthilfeaggressionsprogramm zu zerstückeln. 
"Nachdem wir mit Dir Pflanzenfresser gerechnet haben, fiel die Entscheidung gegen ein saftiges Stück Steak." Die Grübchen des Aurors waren sichtbar, als er Veronicas Blick einfing, widmete sich die nun wieder Grinsebacke ganz seiner Aufgabe. Mehr hatte ihm Roxas nämlich nicht zugestanden, etwas über 'die schönen Hände' und 'Schlafzimmer' gebrummelt, ehe er Macey das Werkzeug in genau diese Hände gedrückt hatte. 
"Lässt Du unseren Meisterkoch nun wieder los oder soll ich euch ein paar Minuten alleine lassen, hmm?" Ganz so locker und flüssig wie die meisten dummen Sprüche kamen die Worte nicht über Maceys Lippen, rügte er sich selbst einen eifersüchtigen Idioten, ehe er den Kopf in Richtung Roxas hob. "Immerhin ist das mein Freund. " 
Genau, Macey. Diese Aussage machte alles besser. Und nicht das erste Mal fielen ihm die liebevollen Worte seiner älteren Schwester ein: Sei froh, dass Du hübsch bist. Solangsam sollte er Audrey wohl doch eindeutig zustimmen.


     

Antworten

Veronica

19, Weiblich

  Schlickschlupf

Slytherin Halbblut Hogwarts Unentschlossen Animagus Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Beiträge: 81

Re: Zukunfts-Thread XV

von Veronica am 14.05.2018 22:56

[Lara, während ich dich hier überspringe läuft mein Handy mit deinen Karaoke-Snaps als musikalische Begleitung. :'D]

Roxas Mitte ein letztes Mal zusammenpressend, ließ ich von ihm ab und machte mich daran meine Umhängetasche, sowie meine Jacke auf seiner Couch abzulegen. Seine Wohnung war deutlich aufgeräumter im vergleich zum letzten Mal, als ich hier gewesen war, was wohl irgendwie verdeutlichen musste dass es Rox selbst ein wenig besser ging. Zumindest stapelten sich keine Fastfood Kartons in der wirklich geräumigen Küche und eine Ansammlung von Bierflaschen war auch nicht auf dem modernen Couchtisch vorzufinden.
"Ich hab nichts dagegen Beilagen zu futtern", gab ich lieb-blinzelnd an Macey zurück und verdeutlichte, dass es mir Scheißegal wäre, wenn die beiden Jungs sich ein Steak gegönnt hätten. Um meine Worte zu unterstreichen, trat ich demonstrativ and die andere Seite des offenen Küchenthresens und stibitzte mir einen einzelnen Stängel Schnittlauch, um hineinzubeissen. Anschließend hob ich mich mit einem Hobs selbst auf die Anrichte, dem Auror mit den niedlichen Grübchen direkt gegenüber. Seine Worte bezüglich Rox hatte ich geflissentlich übergangen, doch jetzt deutete ich mit einem Kopfnicken in die Richtung des Heilers, welcher gerade mit dem Vorwand sich doch ein Shirt anzuziehen, in Richtung Schlafzimmer verschwand.
"Hat er dir erzählt, dass ich ihm die Sache mit dem Liebestrank heimzahlen musste?" Der Auror blickte mir unwissend entgegen, weshalb ich kurzerhand die Zusammenfassung des damaligen Streiches gegen mich erzählte und Roxas, der aus seiner geöffneten Schlafzimmertüre ein unwichtiges Detail verbesserte, ein liebevolles "halt die Klappe" zurief. "Auf jeden Fall hätte ich dich nicht mit reinziehen sollen." Ich tat gerade dieses Ding, bei dem ich mich offen bei Leuten entschuldigte wenn ich mal wieder etwas moralisch verwerfliches, fieses oder kratzbürstiges sagte und bisher schlug ich mich doch ganz gut? "Tut mir Leid - Auch wenn ich es immer noch minimal witzig finde. Minimal." Ich grinste ein wenig, den Blick auf meine Schaukelnden Füße gerichtet. „...Ich dachte, vielleicht kann ich es wieder gut machen. Was machst du nächsten Freitag, nach Arithmantik?" 

    

Antworten

Macey

23, Männlich

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut Auror Beschützer Hammersmith School Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Beiträge: 48

Re: Zukunfts-Thread XV

von Macey am 25.05.2018 21:27

Macey stoppte das Messer, als er Veronicas Blick erwiderte. Ihre rehbraunen Augen, umrahmt von den flatternden Wimpern... Maceys Grübchen wurden breiter, während der Blonde die Lider senkte. Vielleicht wusste Ronnie wirklich nur zu gut, wie sie ihn manipulieren konnte. "Und Dich dann den ganzen Abend darüber motzen hören? Wir gehen regelmäßig zusammen in die Cafeteria, meine Liebe, ich weiß was Du von 'nur Pommes' hälst." 
Erst, als die Finger der jungen Frau zwischen dem Schnittlauch verschwanden, machte sich der Auror wieder an die Arbeit. Vollkommen konzentriert schnitt er weiter das Kraut, die Unterlippe zwischen die Zähne geklemmt. Macey hatte gelernt zu kochen, von seiner Mutter, von den Zwombies. Aber das änderte nichts daran, dass er sich unwohl fühlte mit einem Messer, welches die Länge seines Unterarmes besass. Wenn er kurz abrutschte... 
Roxas ging beinahe lautlos, schenkte Veronica und ihm einen kurzen Augenblick, den sie gut nutzte. Die Entschuldigung kam überraschend, blinzelte Macey seine Gegenüber irritiert an. 
"Du hättest mich zumindest vorwarnen können, Ronns.", die Grübchen kamen erneut zum Vorschein, reichte der Auror der Schülerin einen weiteren Stengel Schnittlauch. "Ist schon okay, irgendwie. Immerhin ist Roxas wirklich schwer in Ordnung und..." 
Näher trat der Blonde, legte das Messer neben das Brettchen. Seine Hände fanden rechts und links auf den Seiten der Dunkelhaarigen Platz, stützte Macey sich daran auf. "Dieses Mal machst Du die Pläne, Ronnie. Und egal, was wir tun, ich werde es vor meiner Mum Date nennen, nur um Dich vorzuwarnen." Verschlagen war Maceys Grinsen, ehe er den Kopf schüttelte und lachend seine Zähne entblößte. 
"Also, was mache ich nächsten Freitag, nach Arithmantik?"


     

Antworten

Veronica

19, Weiblich

  Schlickschlupf

Slytherin Halbblut Hogwarts Unentschlossen Animagus Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Beiträge: 81

Re: Zukunfts-Thread XV

von Veronica am 28.05.2018 09:43

Ich verdrehte die Augen, grinste dabei jedoch ein wenig; Immerhin hatte Macey wohl ein klein wenig recht. Ich redete viel, jeden Freitag um die Mittagszeit. Und er war entweder ein guter Zuhörer oder ich ließ ihn einfach nie zu Wort kommen. Mittlerweile hatte ich mir den Platz neben ihm im Vorlesungsraum ergattert und seitdem auch keine Stunde mehr verschlafen. Nicht, dass wir uns gegenseitig ablenkten; die Vorlesung war nur weniger einschläfernd wenn man jemanden hatte, dem man bei dummen Fragen einen stummen, jedoch vielsagenden Blick zuwerfen konnte. 
Nachdem ich meine kleine Geschichte beendet hatte, nahm ich entschuldigend-schulterzuckend den Stängel Schnittlauch entgegen und spürte wie sich mein Herzschlag beschleunigte, als er sich mir näherte. Anstatt mit einer Mischung aus Herausforderung und aufgesetztem Selbstbewusstsein das mir altbekannte Spielchen zu spielen - in welchem ich dem Auror nun bestimmt frech das Kinn entgegengestreckt hätte - schlug ich matt lächelnd die Augen nieder und nickte als Zeichen, dass unser nächstes Date ein Synonym für eine zweite Chance darstellte. An seiner Stelle, so würde ich mich selbst noch nicht einmal ein zweites mal ansehen - doch etwas an Maceys Art verriet mir, dass ich vielleicht besonders jetzt so jemanden wie ihn in meinem Umfeld brauchte; jemanden mit einem ungesunden Vorrat an Geduld. 
"Das ist eine Überraschung", tat ich seine Worte ab, machte allerdings mit einem offensichtlichen Grinsen klar, dass ich sehr wohl bereits darüber gegrübelt hatte. Und tatsächlich hatte ich auch nach einem kleinen Austausch mit dem jüngeren Demont das Gefühl, dass Freitag ein ziemlich guter Tag werden würde. 
Mir das letzte Bisschen Schnittlauch in den Mund steckend, wandte ich fast ein wenig dümmlich-lächelnd den Blick von dem Auror ab und begann wieder mit den Füßen zu wippen. Es war Roxas der mich letztendlich aufforderte, meinen Hintern von seiner heißgeliebten Küche zu bewegen und so schloss ich mich selbst der kleinen Küchenkochshow an, jedoch nicht ohne hin und wieder kleine Blicke mit dem blondgelockten Gryffindore zu wechseln, während Roxas uns haargenau (und mit einigen Bemängelungen unserer Leistung) seine unendliche Weisheit der Kochkunst erörterte. Zugegeben, das Essen schmeckte fantastisch. Und zum ersten Mal seit einer sehr langen Zeit hatte ich das Gefühl, nicht aus Höflichkeit oder Ironie den ganzen Abend gelacht zu haben. 

~ Ende. c: 

    

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6

« zurück zum Forum