Search for posts by Marlena

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last Search found 33 matches:


Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: [ABWESEND]

from Marlena on 04/08/2017 05:22 PM

Vom 13.4 bis voraussichtlich 29.4 abwesend. Da ich ja eh nur am Wochenende vertreten bin, denke ich das es tatsächlich auf den 29. 4 hinauslaufen wird. Meine Playpartner können gerne die Plays beenden oder warten, wie sie wollen

Meine Chars-> Nate Abbott, Zac Mulciber, Marlena Zwetkowa, Charly MacLeod, Colin Grimes Kristeva. Lincoln Freaser, Mina Corvinus & Wesley Ivanov

~eingetragen~

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply Edited on 04/08/2017 05:59 PM.

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Zukunfts-Thread VX

from Marlena on 04/08/2017 05:18 PM

Ich saß währenddessen wieder kerzengerade im Bett, darauf vorbereitet, dass diese Irre mich wieder angriff oder verhexte oder sonst was. Wieso in Merlins Namen musste die Heilerin uns auch ausgerechnet in die Betten, die nebeneinander standen, aufteilen, hatten die hier so wenig zu tun, sodass sie quasi Unfälle extra herbei beschwörten?!
Bei Ihren Worten musste ich mir einige fiese Sprüche verbeißen, ja, ich verbiss mir sie, da ich noch zu erschöpft von der letzten Nacht war.
,, Ach wirklich? Danke für diesen netten Hinweis, dabei dachte ich, dass das hier Durmstrang sein muss. Man, was bin ich nur für ein Dummerchen, muss wohl an meiner Haarfarbe liegen.''
Ich wandt mich wieder von ihr ab, denn ich lief der Gefahr aus sie wieder mit Beleidigungen zu überschütten, aber dazu fehlte mir auch die Lust. Mit dem Gleichstand gab ich mich natürlich nicht zufrieden, der Kampf hier war noch nicht beendet & würde bald in die nächste Runde gehen, aber erstmal musste er pausieren.
Wie zwei kleine bockige Kinder starrten wir absichtlich in die Richtung, in der wir den anderen nicht im Blickfeld hatten, die Vase vom Bettnachbar war eh viel schöner als dieses backsteinblonde Mädchen, mit der süßen Stuppsnase, auf die ich ihr gerne gestern noch eine mitgegeben hätte.
Natürlich war ich mir darüber bewusst, wie lächerlich unsere kleiner Fight war, immerhin schlich sich der ''Preis'' mittendrin davon, weshalb das ganze noch unnsiger wurde als ohnehin schon. Aber es ging hier schon um weitaus mehr, als um einen dummen Jungen, denn ich wurde in meinem Stolz verletzt, ein ganz böser Fehler meiner Konkurrentin.
,,Ich wette, dir würde neben den hässlichen Beulen auch noch ein Damenbart stehen..werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren,'' war alles was ich auf ihre leeren Dorhungen erwiderte. Nochmal würde ich mich nicht mehr so bloßstellen lassen.

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Zukunfts-Thread VX

from Marlena on 03/22/2017 09:53 PM

Mit schrecklichen Kopfschmerzen & flauem Gefühl in der Magengegend, schlug ich die Augen auf. Panik kroch mir den Nacken rauf, als ich erstmal den Ort nicht zuordnen konnte, an dem ich mich befand, doch nach genauerem Umsehen machte die Panik der Erleichterung Platz & ich ließ mich wieder zurück in die Kissen sinken, aus denen ich zuvor hochgeschreckt war. Aber momentmal, wieso war ich nochmal genau im Krankenflügel? Einige Erinnerungsfetzen an die vergangene Nacht reichten schon aus, um wieder diesen ekligen Schneckenschleim auf der Zunge zu schmecken, weshalb ich abermals kurz davor war mich zu übergeben. Doch diesmal kroch keine Schnecke meine Speiseröhre hinauf & dieses elendige ''ich muss jetzt auf der Stelle kotzen'' Gefühl war wie ausradiert. ,,Merlin sei Dank,'' murmelte ich leise vor mich hin.
Die letzte Nacht war mit Abstand die schlimmste, die ich je erleben bzw überleben durfte. Erst dieses billige Flittchen, das sich an meinen Typ ranmachen wollte, dann die heftige Auseinandersetzung mit dem Flittchen & zum krönenden Abschluss, die Schnecken. Apropos dieses Flittchen, die konnte noch was erleben, so viel war sicher, aber erstmal war ich wohl ans Bett gefesselt, nicht wortwörtlich, doch mein Körper schrie förmlich nach einer Auszeit. Zum Glück war hier kein Spiegel in der Nähe, denn wenn ich jetzt noch feststellen durfte, dass ich so aussah, was ich gestern ausgespuckt hatte, dann würde der Krankenflügel einer Arena gleich kommen. Fein säuberlich zog ich die Decke an, bishin zu meinem Kinn & machte es mir gemütlich, eine gute Sache hatte das Ganze ja, kein Unterricht, doch als ich dann endlich mal neben mich sah, wünschte ich mir den Unterricht schneller zurück, als mir lieb war.
,,Was machst du denn hier?!'' Blankes entsetzen spiegelte sich in meinem Gesicht wieder, ihres hingehen sah wieder völlig normal aus, würde ich sie nicht hassen, würde ich das Adjektiv hübsch mit ihr in Verbindung bringen. An eine Entschuldiung oder sowas dachte ich erst gar nicht, wieso auch, sie hat nur das bekommen, was sie verdient hatte. 

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 03/17/2017 10:18 PM

Keine Ahnung wie viele Meter ich bereits hinter mich gebracht hatte, aber der Korridor kam mir endlos lang vor, da ich gefühlt nach jedem Schritt stoppen musste um mich zu übergeben. Meine Konkurrentin vergaß ich dabei vollkommen, schließlich war ich zu sehr damit beschäftigt Schnecken zu spucken. Egal wie oft ich es krmapfhaft versuchte zu unterdrücken, die Schnecken fanden immer ihr Weg raus & ich war mehr als nur erschöpft davon, weshalb ich mich erstmal an der kühlen Steinwand hinab sinken ließ. 
Das hier war doch echt ein schlechter Witz oder besser gesagt ein wahr gewordener Alptraum. Ich schwörte bei Merlin mich dafür richtig böse zu rächen, sodass die hässlichen Fruunkeln das kleinste Problem bei Mari darstellten. Jedoch hatte ich erstmal keine Zeit einen Racheplan zu schmieden, aber Rache servierte man am Besten kalt & unverhofft. Wenigstens schlich sich bei dem Gedanken ein kleines Lächeln auf meine Lippen, ehe das wieder von meinem Würgereiz vertrieben wurde. Wie durch Watte bekam ich die spöttischen Worte ihrerseits mit. Wie gerne hätte ich sie wieder an den Haaren gezogen oder noch besser, vom Astronomieturm geworfen, aber ich bekam überhaupt nichts zustande, weshalb ich mich erstmal in Schweigen hüllte & meinen Weg fortsetzte. Gab es im Krankenflügel überhaupt ein Heilmittel dagegen oder musste ich dies einfach überstehen? Sofern ich mich an die Lehrbücher erinnerte, war das wohl einer der fiesesten Zaubersprüche, die es gab, denn meines Wissens nach gab es keinen Strohhalm an den ich mich klammern konnte. Mit aller Kraft, die ich noch aufbringen konnte, begab ich mich wieder auf meine Beine & schubbste Mari unsanft zur Seite. ,,Aus dem Weg, Beulenfresse..'' Als ich ihr Gesicht musterte, welches echt in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte ich eine erneute Schnecke nicht bei mir behalten. Wie eklig war das denn?
Schlurfend machte ich mich dann in Richtung Krankenflügel auf, in der Hoffnung mich nicht zu verlaufen, immerhin war das Schloss riesengroß & ich, als nicht Hogwartslerin vorllkommen aufgeschmissen.

-Thread frei- 

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 02/25/2017 09:50 PM

Mein Lachen sollte wohl nicht von langer Dauer sein, denn während ich mich noch über Maris entstelltes Gesicht lustig machte, wurde ich von ihrem Fluch getroffen, der mich wortwörtlich nach hinten riss & auf meinem hübschen Hintern landen ließ. Mir wurde auf einmal richtig übel, mein Bauch verkrampfte sich & irgendwas, so kam es mir mal vor, schlich sich meine Speiseröhre hoch. Oh nein, bitte nicht, dachte ich mir. Alles nur nicht kotzen! Doch bevor ich über das Ausmaß ihres Fluches auch nur nachdenken konnte, ging ich auf alle Viere & würgte doch tatsächlich eine Schnecke hervor. Angewiedert & mit der blanken Panik in den Augen starrte ich das glitschige Teil, das feucht fröhlich auf dem Boden vor sich hinkroch an. Kam das etwa gerade aus mir raus? Ein hysterischer Schrei, gepaart mit noch einer Schnecke verließ meinen Mund.
So schnell es nur ging richtete ich mich auf, zwar war meine Haltung etwas gekrümmt, aber wenigstens lief ich nicht der Gefahr aus, dass die Schnecken wieder in meinen Mund zurückkriechen konnten, so nah wie ich eben ihn gerade war. Ich war im Begriff gerade wie ein wildgewordenes Hippogreif auf Mari loszugehen, aber alles was ich bisher anrichten konnte, war es Schnecken zu spucken. Bei Merlins, dafür würde ich diese verklemmte Schlampe umbringen, so viel war sicher. Diese Übelkeit war unbeschreiblich & mit nichts zu vergleichen, der Schmerz, der immer wieder meinen Körper erfüllte, wenn ich so ein ekliges Vieh auskotzte wünschte man dann doch nicht seinem besten Feind..ok, Mari hätte ich am Liebsten was anderes gewünscht, als Schnecken zu kotzen!!!
,,Das kriegst du,'' mitten im Satz musste ich abbrechen, ehe ich ihr dann genau vor die Füße kotzte, sodass eine Schnecke es sich auf ihrem Fuß gemütlich zu machen schien. Dabei beließ ich es auch, da ich tatsächlich ''Kampfunfähig'' gemacht wurde. Ich konnte nicht mal über einen Gegenfluch nachdenken, da mich gefühlt sekündlich die Welle der Überlkeit übermannte. Mir blieb also keine andere Wahl als der Krankenflügel, der mir in dieser Situation ungefähr so weit weg vorkam, wie meine Heimat Russland. Ich stützte mich an der Wand ab & machte mich so gut es ging auf den Weg, alle paar Schritte warf ich wie Hänsel & Gretel eine Brotkrume auf den Boden, sodass man mir spielend leicht folgen konnte, nur waren es keine Brotkrumen, nein, ich musste ja Schnecken kotzen! Was für eine Blamage, das ich mich in aller Öffentlichkeit & weiß Merlin  vor wie vielen Schülern noch ich mich erbrechen durfte, war das Schlimmste wohl, dass ich als Verlierein vom Platz ging.

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 02/11/2017 10:01 PM

Geschockt über mich selbst starrte ich Mari einfach nur an, die gerade mit ihrem kaputten Kleid zu kämpfen hatte, um mich völlig entblößt vor mir zu stehen. Allerdings hielt dieser Schock nicht lange & schwang augenblick in die Schadenfreude über, die man mir deutlich vom Gesicht ablesen & aus meinem Lachen raushören konnte.
Ich hatte ihr Kleid tatsächlich ruiniert, 1:0 für mich & weitere Punkte sollten folgen. Doch bevor ich etwas auf ihre Beleidigungen erwidern konnte, war ich von der einen auf die andere Sekunde wieder sauber. Offensichtlich war das zarte Blümchen hier vor mir gerade mehr als nur aggressiv, den nicht nur mein Kleid war schleimfrei, auch den ganzen Korridor konnte man wieder erkennen.
,,Vielen Dank, wenigstens bist du zu etwas nützlich & hör auf rumzuheulen, ich hab dir damit nur einen Gefallen getan.''
Eitel wie ich war begann ich erstmal wieder meine Haare zu richten, das war Wichtiger als dem rothaarigem nassen Fuchs hier hinter mir meine kostbare Aufmerksamkeit zu schenken, immerhin war es nicht unmöglich, dass gleich vereinzelte Schüler die Party verließen, nachdem diese wortwörtlich nur noch schleimig war.
Jedoch war das der fatalste Fehler, den ich machen konnte, ihr den Rücken zu zudrehen, denn ehe ich mich versah spürte ich ihre Hand an meinem Rückenausschnitt, den sie mit einem ordentlichen Zug unter die Probe stellte. Im Gegensatz zu ihr trug ich kein Billigteil, das bei der kleinsten Spannung gleich auseinander viel, trotzdem schaffte sie es irgendwie den Reißverschluss zu lynchen. Demnach war der Ausschnitt jetzt so riesig, dass man meine komplette Rückseite bewundern konnte. Mir stieg die Zornesröte ins Gesicht. Augenblicklich griff ich nach meinem Zauberstab & handelte mit einer Kurzschlussreaktion. ,,Furnunculus!,'' schallte es an den Wänden im Korridor wieder & Maris Gesicht war von nun an mit hässlichen Furunkeln übersäht, die sie so schnell erstmal nicht los wurde.
,,Wow, ich wusste gar nicht das du auch gut aussehen kannst,'' lachte ich ihr frech ins Gesicht, das wirklich, wirklich, schlimm aussah & mich fast noch einmal über mein Mittagessen nachdenken ließ. 

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 01/29/2017 08:09 PM

Ich konnte Maris schwachen Beleidigungen kein Gehör schenken, da ich gerade mit was schlimmeren wie ihr beschäftigt war, kaum zu glauben, aber es stimmte. Der grüne Schnodder war überall, egal wo man hinsah, ich wollte gar nicht wissen wo genau er sich noch alles an meinen Körper heftete. Tonnenweise Schleim, so kam es mir mal vor, zog ich aus meinen Haaren & von meinem Kleid runter, aber offenbar wurde es dadurch noch schlimmer, denn es war kein Weg der Besserung in Sicht. Überall grün. Immer hastiger wischte ich mit meinen Händen das klebirge Zeug von meinem Kleid, das Resultat blieb das Selbe. Nichts, aber auch rein gar nichts änderte sich. Das Kleid konnte ich in die Tonne klopfen so viel war sicher, wieso bei Merlins Namen bin ich nochmal hierher gekommen? Es war doch schon absehbar das Svetlana nicht ausgewählt wurde, weder Serna, Saskia, noch ich wollten an diesem vermaledeiten Turnier teilnehmen. Was war bitteschön an einem Auslandsjahr spaßig?! Resigniert gab ich den Kampf auf & wollte mich gerade wieder Mari zuwenden, deren Visage ich am Liebsten in das hartnäckige grüne Etwas, das ein Eigenleben produziert hatte, drücken, als diese, wie von einer Acromantula gestochen auf mich zu lief. Mehr als ein überraschendes Quietschen & instinktiv mich an dem festzukrallen, was mir eventuell Halt geben würde, in dem Fall sie, bekam ich nicht auf die Reihe. Urplötzlich riss es mich von den Beinen & als wäre es nicht schon schlimm genug von dem dämlichen Geist mit Schnodder übergossen zu werden, badetete ich regelrecht in diesem. Rücklinks landete ich, mit Mari auf dem Boden, der nicht schmieriger hätte sein können & uns somit den ein oder anderen Meter weiter rutschen ließ. Ich war im Begriff zu schreien, sehr laut zu schreien, aber da zog mir diese blöde Kuh an den Haaren. Sie zog mir an meinen perfekt gestylten Haaren! ,,Kurva,'' kam es empört von mir, ehe ich mich doch tatsächlich zu einem muggelartigen Kampf runterziehen ließ. Erstmal versuchte ich sie von mir runterzubewegen, indem ich meine Hände gegen ihre Schultern drückte, auch wenn Mari nicht den Anschein erweckte, so hatte sie unsagbare Kraft, doch mir sollte es letztendes doch gelingen. An mein Kleid oder an meine Haare dachte ich in dem Moment nicht, ich wollte nur eins & das war ihre perfekte Nase zu brechen. Es gelang mir nur mit Mühe, mich in dem glitschigen Schleim zu bewegen, weshalb ich zu Mari rüber robben musste, nicht das ich mich beim Versuch aufzustehen noch selbst verletzte. Ich griff nach ihrem billigen Kleid, was jetzt zu eine Art rettendes Seil umfunktioniert wurde, damit ich mich wenigstens aufsetzen kann, leider ging es bei der Aktion etwa kaputt, wenn nicht sogar riss es etwas unvorteilhaft an der Seite auf.

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 01/22/2017 09:49 PM

Da hatte ich doch wahrlich den Finger im richtigen Loch! Aber gut, bei einer Frau war die Figur wohl immer der wunde Punkt, außer bei mir, denn meines erachtens nach war ich perfekt, so auch meine Bodymaße. Amüsiert beobachtete ich ihre wandelnde Gesichtsmimik & konnte mir nur schwer das Lachen verkneifen, doch bei einem triumphalen Grinsen machte ich mir nicht mal die Mühe es zurük zu halten.
Allerdings blieb dieses Grinsen nicht allzu lange, denn meine Munwinkel begangen bedrohlich zu zucken, ebenfalls ballten sich meine Hände zu Fäusten.
Der Spruch mit dem Kleid war ja noch ganz witzig, aber die darauf folgenden waren einfach zu viel. Sie nannte mich quasi eine billige zwei Pfund Nutte, im übertragenen Sinne, die das Bein hob, sobald nur ein Mann an ihr vorbei lief. Ausgrechnet sie! Eine wohl verkorkste Jungfer, die womöglich nicht mal wusste, wie man sich an einem Bahnhof in Szene setzen konnte. Nun war ich es, die rot anlief & das vor Wut, unbeändige Wut, die ich am Liebsten jetzt rausgelassen hätte, doch Mari hatte unsagbares Glück, dass ich wirklich zu betrunken war, um ihr jetzt eine runter zu hauen. Womöglich hätte ich die Wand hinter ihr getroffen, was unschön für mich ausgegangen wäre. Außerdem waren verbalte Hiebe auch treffsicherer & verletzender, Plus weniger anstrengend. Doch dazu kam es dann doch nicht, da sie einen entscheidenen Fehler machte, der mich jegliche Fassung, die ich doch so verzweifelt versucht hatte zu wahren, fallen ließ. Mit einem Ruck zog ich an ihren Haaren, damit ihr nichts anderes übrig blieb sich etwas zu beugen, um den Schmerz eventuell etwas erträglicher zu machen. In der Position, in der sie gerade war, gefiel sie mir deutlich besser, fast vor mir kniend & nicht so aufgeplustert, als wäre sie in der Lage, sich über mich zu stellen. Vom hohen Ross fiel man bekanntlich schnell. ,,Nimm das zurück oder du darfst deine fake Haare gleich im ganzen Schloss aufsammeln! Für dich würde am Bahnhof niemand mal anhalten wollen!''
Bevor ich ihre Haare weiter malträtieren konnte, hörte ich auf einmal ein Gegacker, was mich dazu bewegte Mari loszulassen & ehe ich überhaupt der Ursache auf den Grund gehen konnte war ich von oben bis unten voller ekligem, stinkenden Schnodder! Ich 
verharrte in meiner Bewegung, ehe ich mich in Richtung Fenster drehte, in dem sich das volle Ausmaß der Misere wiederpiegelte. Mir war zum Schreien zumute, doch es kam mir kein Wort über die Lippen, stattdessen begann ich panisch damit den Schnodder aus meinen Haaren zu pflücken. Erfolglos. Auch der Versuch mit einem simplen Zauberspruch schlug fehl, das schleimige Zeug war zu hartnäckig. Das Mari nicht minder schlimm aussah wie ich, hätte mich in jeder anderen Situation mehr als nur amüsiert, doch ich hatte gerade ein ernstzunehmendes Problem. ,,Das Kleid kommt aus der neusten Kollektion, meiner Lieblingsdesignerin..'' Man konnte nicht erahnen, wie katastrophal das alles hier in dem Augenblick für mich war, denn ich stand minimal vor einer Panikattacke. Wieder versuchte ich den Schleim abzukratzen & wegzuzaubern, aber es machte einfach keinen Unterschied, weshalb ich jetzt am Durchdrehen war. Meine Atmung ging nur noch stoßweise, weswegen ich versuchte mir Luft mit den Händen zu zuwedeln. ,,Das ist alles deine Schuld! Deine & die von diesem dämlichen Schloss, in dem sich nur Vollidioten aufhalten!''

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 01/21/2017 03:09 PM

Man, die Kleine traute sich ja wirklich was. Trotz ihrem überaus geschmacklosen Kommentars, musste ich zu allem Überfluss noch grinsen, denn so wir ihr Kommentar, war auch ihr Kleid. Sie hatte wohl kein Sinn für Mode, selbst wenn ihr dieser ins Gesicht sprang..naja nach mehrerem Mustern musste dies wohl das ein oder andere Mal passiert sein.
,,Würde es, dann würde es nämlich perfekt zu dir passen. Hast du keine Freundinnen, die dich beraten? Zwickt es nicht etwas um die mitte rum? Sieht echt eng aus, vielleicht solltest du kotzen.'' Das war eine riesen Lüge! Sie sah umwerfend in dem Kleid aus, was ich aber nicht zugeben würde, wenn mein Leben daran hinge. Mari war einfach schrecklich! Nicht, dass wir sogar noch den selben Geschmack an Typen hatten, nein, sie stellte sich mir in den Weg & war eine ernstzunehmende Konkurrenz. Also alles in allem verkörperte sie perfekt die Person, die ich leidenschaftlich hassen könnte & auch würde. Und wenn ich jemand hasste, dann wurde es wirklich ungemütlich. Unzählige Menschen auf Durmstrang hatten das Vergnügen, wobei das Ende immer unterschiedlich war. Entweder sperrten sie sich heulend auf der Mädchentoilette ein, nachdem sie meinen Weg kreuzten, verließen die Schule oder waren von der ganz schlauen Sorte & dachten, sie könnten mir die Stirn bieten. Wie das ausging...wusste niemand so wirklich.
,,Keine Ahnung, Schätzchen, ich weiß nur, dass er mir den ganzen Abend am Rockzipfel hing & dich perfekt ignoriert hatte. War dir das denn nicht peinlich wie eine läufige Hündin ihm hinterher zu laufen?'' Provozieren konnte ich gut & mit freudiger Erwartung, sah ich Mari direkt an, höher konnte ich mein Kinn nicht recken.
Als sie mich als billig titulierte, klappte mir empört der Mund auf & ich war versucht ihr eine zu klatschen, jedoch geling es mir gerade noch so die Fassung zu wahren.
,,Bitte was? Ich hab mich da wohl gerade verhört!'' Sie bewegte sich auf dünnem Eis, wenn sie klug war, würde sie jetzt einfach mit einer weißen Fahne das Kampffeld verlassen..aber ich zweifelte deutlich an ihrem IQ, schon seit der Sekunde an, in der sie sich mit mir anlegte.

 

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply

Marlena

21, female

  Schlickschlupf

Jahrgang 7 Halbblut Durmstrang Geheim Prinzesschen Belaqua

Posts: 49

Re: Korridor

from Marlena on 01/12/2017 10:44 PM

Einige Zeit starrte ich nur meine Schuhe an, wobei die Haltung nicht gerade förderlich war, was das flaue Gefühl in meinem Magen anging, aber durch das verursachte, knirschende Geräusch eines Trampeltiers, sah ich augenblicklich hoch. Unwillkürlich begann ich mein gegenüber zu mustern & musste schon bei den Knubbeln, die sie wohl Knie nannte, mir einen bissigen Kommentar verkneifen. Offenbar hat Miss ich schmeiß mich an den Typen ran, der Darja am Meisten gefällt, wohl die selbe Ansicht von mir, wie ich von ihr. Augenrollend & mit verschränkten Armen baute ich mich vor ihr auf. Was war das für ein Mädchen? Sie konnte nicht mal in High Heels laufen, wenn sie etwas im Tee hatte. Eigentlich war sie deutlich unter meinem Niveau & eine Konversation mit ihr wäre reine Zeitverschwendung, dennoch ging ich dem Drang nach ihr in irgendeiner Form den Mund zu stopfen.
Ich reckte angewidert meinen Kinn in die Höhe. ,,Bis vor ein paar Sekunden fand ich es hier noch ganz ok, aber offenbar ist der Becher unter deinen Hobbitfüßen nicht der einzige Müll der sich so im Schloss rumfällt. Hast du etwa mehr getrunken als du verträgst?'' Zugegeben, so hunderprozentigs sicher war ich auch nicht mehr auf den Beinen, doch wenigstens sah ich nicht wie eine Schnappsdrossel aus, die gerade so von A nach B wanken konnte. Ein herablassendes Lächeln machte sich in meinem Gesicht breit, als ich mitbekam wie sich der Typ, den ich doch gerade eben noch zu anbeißen fand, aus dem Staub machte, war aber auch nicht anders zu erwarten, wenn man bedenkte, dass der Grund auf der Party zu sein sich lieber hier mit kleinen Mädchen rumschlagen musste. ,,Jetzt hatte ich dir schon die Chance gegeben dich an ihn ranzumachen & schon sucht er das Weite. Hast du ihn etwa vergrault?'' Meine Stimmlage hörte sich in etwa so an, als hätte ich mit einem fünf jährigen Kind gesprochen, wobei das I Tüpfelchen das gespielt mitleidige Klopfen auf ihre Schulter war.
 

 
Thank you in advance, I don't wanna dance.I don't need your hands all over me. If I want a man, then I'mma get a man,but it's never my priority. I was in my zone, before you came along, don't want you to take this personal. My name is no, my sign is no, my number is no, you need to let it go

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to previous page