Bibliothek

First Page  |  «  |  1  ...  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Sophie
Admin

20, female

  Einhorn

Admin Abgeschlossen Muggel Buchclub Lerngruppe Streber Aushilfe University of London Hammersmith School Anti-Magie

Posts: 544

Re: Bibliothek

from Sophie on 06/30/2017 08:23 PM

Ich war etwas verwundert, als sie mich noch etwas ansah. Kurz erwartete ich, dass sie mir sagte, dass ich etwas falsch gemacht hatte, aber das tat sie nicht und so arbeitete ich in Ruhe weiter. "Wenn ich kürze könnte ich auf zwei kommen, aber ganz sicher bin ich mir nicht...wir könnten uns nochmal treffen, wenn wir alles gekürzt haben, damit wir auch eh auf einem Stand sind", schlug ich vor und sah kurz auf meine Notizen runter. Ich war mir bei ihr nicht sicher, ob sie mich nicht leiden konnten, also nur ertrug oder wir vielleicht doch gut klar kamen, allerdings hatten wir nicht viel geredet, da hatte ja nicht viel negatives passieren können. Sie kam mir nicht wie jemand schlechtes vor, aber ja....

NeueSigiSophie2.png

Reply

Rebekah
Deleted user

Re: Bibliothek

from Rebekah on 07/01/2017 02:39 PM

Der Ruf meiner Familie eilte allem vorraus und ich hielt mich auch in diesem Ruf auf. Er schützte einen und doch war Sophie recht erträglich. Ich nickte bei ihrem Vorschlag. "Wir versuchen Beide zu kürzen und treffen und am besten morgen Abend noch einmal. Dann dürften wir es für übermorgen fertig haben. Hoffe ich zumindest, denn Kürzen ist immer kompliziert." Man durfte immerhin das wichtigste nicht vergessen. Während andere Personen extra groß schrieben, schrieb ich klein und achtete auch auf wichtigten Details, die bei vielen Schülern untergingen. Doch nun stand ich auch auf und beobachtete wie sie alles zusammenräumte, während ich es selbst tat. "Morgen gegen 17 Uhr wieder hier?" Und damit stand das Treffen und die perfekte Note war uns sicher.
-CUT [Wegen Ferien]

Reply

Ciarin
Deleted user

Re: Bibliothek

from Ciarin on 10/11/2017 12:46 AM

Ich betrat die Bib und versuchte mich möglichst unauffällig zu verhalten, während ich eine Tüte mit Keksen schmuggelte. Essen war in der Bibliothek strengstens untersagt, aber solche Regeln kratzten mich eigentlich nur wenig.
Besonders jetzt, denn die Kekse waren meine Weg dazu, doch noch bis morgen alle meine Hausaufgaben fertig zu kriegen.
Suchend blickte ich mich nach Adrian um. Einer seiner Klassenkameraden hatte mir gesagt, dass er vermutlich hier war und ich hatte mir gedacht, dass er sich mit ein wenig Süßkram bestimmt dazu hinreißen ließ, mit mir an meinem Aufsatz für Zauberkunst zu arbeiten. Dieser Professor Carrow war was Hausaufgaben anging ein echter Sklaventreiber...
Da endlich erblickte ich das bekannte Gesicht meines besten Freundes und meine Lippen verzogen sich zu einem erfreuten Lächeln. Ich trippelte die letzte paar Schritte mehr als dass ich sie ging und ließ mich dann schwungvoll auf den Stuhl neben ihm fallen.
Verschwörerisch flüsternd, meinte ich hinter vorgehaltener Hand: "Wollen sie was kaufen?"
Dabei zog ich meinen Umhang beiseite und offenbarte den Blick auf die Tüte mit den mitgebrachten Leckereien, als wäre ich ein zwielichtiger Straßenhändler.

Reply

Adrian
Deleted user

Re: Bibliothek

from Adrian on 10/11/2017 02:20 PM

Sofort schob sich ein Lächeln in mein Gesicht, als meine beste Freundin sich auf den leeren Stuhl neben mich setzte und mir heimlich eine Packung Kekse zeigte. "Was gibts, Cia?" raunte ich ihr zu und legte meinen Block zur Seite, denn ich hatte gerade meine Verwandlungshausaufgabe fertig bearbeitet. bestimmt wollte sie, dass ich ihr bei den Hausaufgaben halt, denn das hatte ich schon öfters getan. "Bestimmt handelt es sich um das Thema 'Hausaufgaben', oder?" fragte ich grinsend, die Antwort ahnend.
Ich rückte ein wenig zur Seite, damit Ciarin auch Platz hatte und las mir die Buchseiten duch, die Sie mir gezeigt hatte. Unauffällig - na ich bezweifelte, dass es so unauffällig war, wie es sein sollte - aß ich einen Keks aus Ciarins Tüte.
Nachdem ich kurze Zeit später ihh bei den Hausaufgaben geholfen hatte, fragte ich: "Alle Hausaufgaben fertig?" Ich aß noch einen Keks. "Eigentlich darf man das ja nicht... aber ich bin ja kein Vertrauensschüler." Ich lachte.

Reply Edited on 10/11/2017 02:21 PM.

Ciarin
Deleted user

Re: Bibliothek

from Ciarin on 10/11/2017 03:15 PM

Ich grinste breit und antwortete ihm auf seine leise geraunte Frage: "Keeeekseee." Auch wenn ich ja wusste, dass er eigentlich nach etwas anderem gefragt hatte.
Ich stellte die Tüte unauffällig zwischen uns und zog ein Buch aus meiner Tasche hervor, dass ich für meine Hausaufgaben brauchte. Und auch wenn das eigentlich schon der Beweis dafür war, dass Adrian mit seiner Vermutung recht hatte, spielte ich noch einen Moment die Unschuldige.
"Was? Brauch ich denn wirklich einen Grund, um meinem besten Freund Süßkram vorbeizubringen?", meinte ich mit gespielter Empörung. Aber Adrian kannte mich zu gut. Er machte mir sogleich Platz und nahm sich mein Buch vor. Genau genommen, hatte ich ihn gar nicht verdient. "Ok, du hast mich erwischt. Ich muss einen Aufsatz für Zauberkunst schreiben und ich komm einfach nicht weiter als ein paar Sätze", meinte ich, diesmal ohne Schalk in der Stimme. Ich brauchte wirklich seine Hilfe.

Es dauerte nicht viel länger als eine Viertestunde, dann waren wir endlich durch. Mit einem erfreuten Seufzen packte ich meine Schulsachen ein und meinte: "Ohja, endlich alles durch. Danke."
Dann beobachtete ich amüsiert, wie er heimlich Kekse aß. Ganz darauf bedacht, nicht aufzufallen. Bei seinen nächsten Worten dazu lachte ich. "Selbst wenn? Was soll schon groß passieren? Man fliegt doch nicht von der Schule, weil man Kekse isst", kicherte ich. Ich glaubte inzwischen eher, dass wir aus der Bib fliegen würden, weil wir zu fröhlich waren, als wegen dem Essen.
"Bist du auch durch? Dann könnten wir ja vielleicht noch was zusammen unternehmen. Der Abend ist noch jung, mein Freund!", meinte ich mit leuchtenden Augen und zu vielen Flausen im Kopf.

Reply

Adrian
Deleted user

Re: Bibliothek

from Adrian on 10/13/2017 05:54 PM

Ich grinste. Sie war einfach meine beste Freundin. Wir hatten einige Gemeinsamkeiten aber ergänzten uns auch ziemlich gut. Die perfekte Mischung, wie Ciarin oft meinte. Und Kekse mitbrachte.
"Du brauchst keinen Grund, um Kekse zu bringen, " meinte ich grinsend, da ich sie ja bereits durchschaut hatte.
"Hast du Lust, etwas zu machen?" fragte ich sie neugierig und verschlang noch einen Keks. Kekse waren eben das Beste - das könnte ich den ganzen Tag lang essen. "Oder ich könnte dir etwas über Quidditch erzählen... Obwohl... ich bezweifel, dass es dich interessiert, wenn ich dir einen zweistündigen Vortrag über den beliebtesten Zauberersport halte." Ich kicherte und aß einen weiteren - ich glaube, meinen 25. - Keks. Irgendwie hatte ich es vermutet: In diesem Augenblick kam Madam Pince angerauscht und ich ließ die Tüte Kekse unauffällig - na ja... Ciarin bemerkte es ziemlich sicher - in meiner Jackentasche verschwinden. "Hab ich da gerade etwas..." setzte Madam Pince an, aber dann entspannten sich ihre Gesichtszüge. "Ich muss mich wohl getäuscht haben" sagte sie und dampfte wieder davon. Ich kicherte und stellte die Kekstüte wieder zwischen meine Beste Freundin und mich.

Reply Edited on 10/13/2017 05:58 PM.

Ciarin
Deleted user

Re: Bibliothek

from Ciarin on 10/14/2017 04:43 PM

"Glaub bloß nicht, dass ich dir jetz ständig mit Keksen hinterher renne", lachte ich und schnappte mir einen Keks aus der Tüte, bevor ich keinen mehr abbekam. Adrian war da echt Beispiellos verfressen.
"Hmmm nee über Quidditch reden ist ja noch wesentlich langweiliger als Quidditch spielen", meinte ich schulterzuckend, "aber wir könnten ja ein paar Ritterüstungen verhexen oder einen kleinen Abstecher durch einen Geheimgang nach Hogsmeade machen."
Ich glaubte schon zu wissen, dass Adrian sich vermutlich genauso wenig für meinen Vorschlag begeistern könnte, wie ich mich für seinen, aber ich sprach ihn trotzdem aus. Vielleicht irrte ich mich ja auch mal und in Adrian steckte doch mehr rebellisches als geahnt. 
Manchmal war es mir wirklich ein Rätsel, warum gerade wir zwei uns gefunden hatten und so viel Zeit miteinander verbrachten.
In diesem Moment platzte plötzlich Madame Pince in unser Gespräch und zum Glück war mein bester Freund geistesgegenwärtig genug, die Kekstüte schnell verschwinden zu lassen. "Das war knapp", kiecherte ich und schnappte mir auch noch einen Keks.

Reply

Adrian
Deleted user

Re: Bibliothek

from Adrian on 10/16/2017 04:18 PM

Ich lachte leise. "Wäre toll - jeden Tag Kekse..." Ich tat so als geriet ich ins Schwärmen - jeden Tag Kekse... das wäre toll aber nicht dauerhaft... Obwohl... Ich wusste schon was sie erwieden würde.
"Ich hab noch nie Ritterrüstungen verhext... Wir können es versuchen aber wir müssen aufpassen, nicht erwischt zu werden." Ich konnte mir denken, dass sie über meine Antwort ziemlich überrascht reagieren würde, da ich sonst immer verantwortungsbewusst reagieren würde aber ein wenig mehr Offenheit hat noch niemand geschadet: Zeit für neues!
Ich schob noch die beiden Bücher, die ich am lesen war, als Ciarin kam in meine Tasche und stand auf. Die Tüte Kekse behielt ich in der Hand. "Die können wir nacher weiteressen." raunte ich ihr grinsend zu und schaufelte eine  Hand voll in meinen Mund. Erst danach fiel mir auf, dass die anderen sich vielleicht wundern, wieso ich so viel "Luft" in den Backen hatte. "ch u so al op wi" nuschelte ich, doch ich war ziemlich sicher, dass sie kein Wort verstanden hatte. Also schluckte ich schnell runter, stopfte meine Feder in die Tasche zurück und wartete auf meine Beste Freundin.

Reply

Ciarin
Deleted user

Re: Bibliothek

from Ciarin on 11/15/2017 07:55 PM

Ich quittierte Adrians Keks-Schwärmerei nur mit einem zweifelnden Blick und ließ mich dann von seiner Antwort auf meinen Vorschlag überraschen. Hatte ich gerade richtig gehört? Adrian wollte etwas tun, wobei wir evtl Ärger bekamen? Na, das war ja mal was ganz Neues.
"Aber das ist doch gerade das Spaßige daran: sich FAST erwischen zu lassen", meinte ich lachend und knuffte meinen besten Freund amüsiert in die Seite. Ich war mir sicher, er sah das ein wenig anders als ich.
Mit der Kekstüte bewaffnet, stand er also vor mir, anscheinend wirklich gewillt, ein wenig Quatsch zu machen. Bei Merlins Bart, das war wirklich mal was!
"Nicht, wenn du sie vorher alle in deinen Mund stopfst", meinte ich kopfschüttelnd. Alles was Adrian darauf sagte, wurde von den Keksen in seinem Mund erstickt. Sein Nuscheln hätte in meinen Ohren auch das Grunzen eines Hängebauchschweins sein können. Ich kiecherte.
Als er dann alles runtergeschluckt und seine Tasche gepackt hatte, schnappte ich einfach Adrians Arm und zog ihn mit mir aus der Bib, ohne mich dabei um etwaige neugierige Blicke von Schülern zu kümmern. Ich wollte halt keine Zeit verlieren und verfiel gleich in meinen vorfreudigen Trab.

Reply

Adrian
Deleted user

Re: Bibliothek

from Adrian on 11/21/2017 05:12 PM

Es war wirklich etwas Neues, dass ich etwas tun wollte, wobei man vielleicht Ärger bekommen könnte. Bei so etwas sah ich das normalerweise ernst. Normalerweise. An ihrem zweifelnden Blick erkannte ich, dass sie mir nicht ganz glaubte, doch ich nickte zustimmend, um ihr zu zeigen, dass ich tatsächlich das meinte, was ich sagte. "Mein voller Ernst" sagte ich zur Bestätigung.
Als sie mich aus der Bibliothek zog, spürte ich die neugierigen Blicke der anderen, doch ich ließ mir nichts anmerken und ging weiter. Wir gingen schneller zu den Ritterrüstungen und ich spähte im die Ecke. "Die Luft ist rein!" raunte ich Ciarin zu und grinste etwas abenteuerlustig. Gefühlte zwei Sekunden später hörte ich leise Schritte, die immer lauter wurden und zog Ciarin hinter eine der Rüstungen, die wir gleich gemeinsam verhexen wurden. Dann hastete ein Lehrer vorbei und danach standen wir erneut vor den Rüstungen. "Das war knapp." grinste ich und deutete in die Richtung, in die der Lehrer gehastet war.
"Wie hieß der Zauber doch gleich?" fragte ich meine beste Freundin und zog meinen shwarzen Zauberstab aus der Tasche, bevor ich mich erneut vergewisserte, dass kein Lehrer, Vertrauensschüler oder allgemein Schüler unterwegs waren. Dann zeigte ich beide Daumen hoch in Ciarins Richtung.

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  »  |  Last

« Back to forum