Korridor

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Scorpius
Deleted user

Re: Korridor

from Scorpius on 05/13/2016 03:31 PM

//ups  ich hab vergessen das ich den acx auch noch habe //

 Ich musterte sie kurz und War mir nicht sicher ob ich ihr das glauben sollte. Als malfoy  lernt man vorsichtig zu sein. Egal um was es ging.  Damit ja keiner einen selbst ausspielen konnte.  "Kannst du noch laufen oder muss. .. ich meine soll ich dir helfen?" Warum War ich gerade nett?  Vielleicht weil ich keine Lust mehr hatte dieses er ist ein malfoy  bleibt Bern Bon ihm haben wollte? Oder sie wirklich niemanden  hatte zum reden und das so wieso nie raus kommen würde. Bis zur Treppe War es nicht mehr weit. Aber wenn sie wirklich nicht laufen konnte müsste ich sie in den krankenflügel bringen

Reply

Viridiana
Deleted user

Re: Korridor

from Viridiana on 05/17/2016 11:18 PM

Ich winkte erneut ab und machte ein paar Schritte. Es tat weh, aber es ging. "Passiert mir dauernd. Vielleicht sollte ich mir die Schnürsenkel mal mit einem Klebefluch befestigen, sonst werden meine Knie kein langes Leben haben...", scherzte ich mit einem schiefen Grinsen. Er wirkte plötzlich ernsthaft besorgt. War der Eisprinz, den ich zuvor kennengelernt hatte nur eine Fassade? Ich beschloss, vorsichtig zu bleiben. Wer Fassaden baute, hatte etwas zu verbergen, das wusste ich aus eigener Erfahrung. Aber wenn ich eines konnte, dann Geheimnisse hüten, also würde ich garantiert nicht der nächstbesten Person brühwarm erzählen, dass Scorpius Malfoy in Wirklichkeit einen weichen Kern hatte. Ich schüttelte den Kopf, um meinen Kopf zu klären. "Es ist nur manchmal ziemlich bescheuert, wenn es mich immer vor allen anderen auf den Boden legt. Ich meine, ich bin sonst nicht wirklich tollpatschig, aber meine Schnürsenkel scheinen mich zu hassen.", fügte ich finster hinzu und blickte hinunter. Die Masche hatte sich schon wieder gelöst. Wutentbrannt stopfte ich die Bänder einfach seitlich in die Schuhe hinein. 

Reply

Scorpius
Deleted user

Re: Korridor

from Scorpius on 05/24/2016 11:01 PM

Ich sah sie von der Seite her an als sie mich mit ihren Schuhen voll quatscht.  Was hatten Frauen  nur mit Schuhen?  Auch wenn das gerade eher negativ  War.  "Wäre eine Option  die fest zu hexen.  Oder du lässt einfach die Schuhe weg." Meinte ich den zweiten Teil ironisch.  Oh oh ich sollte schleunigst die Maske  wieder auf setzten.  Ok nicht das was ihr denkt. Sondern die Mauer die ich mir Jahre lang um mich erbaut hatte, um mich zu schützen.  Die Menschen die dahinter sehen kleben,  kann ich an einer Hand abzählen. 

"Din Treppe." Meinte ich einen Tick zu vorschlagen und sah sie für den Bruchteil entschuldigendan. "Findest du den restlichen weg alleine?" Und sah sie skeptisch an. Ob sie wirklich sehr weit kommen würde? Bei ihrem Talent  hinzufallen  und zu verlaufen.  

Reply

Viridiana
Deleted user

Re: Korridor

from Viridiana on 05/25/2016 08:58 AM

"Ich denke, das ist sogar noch die bessere Option.", erwiderte ich lachend, denselben ironischen Unterton nachahmend. Hatte er tatsächlich gerade einen Witz gemacht? Hm. Leider konnte ich bereits regelrecht sehen, wie die Fassade sich wieder aufbaute. Irgendwie schade, er war irgendwie ziemlich nett ohne sie. 
"Ja, ich denke den Rest schaffe ich alleine." Ich grinste schief. "Und wenn ich die Treppe runterfalle, kann ich immer noch schreien, irgendwer wird mich schon hören." Was hoffentlich nicht nötig sein würde. Aber ja. "War nett mit dir zu plaudern." Ich winkte und sprang an ihm vorbei. Hoffentlich versteckte er sich nicht zu sehr hinter seiner Fassade, das konnte einen ziemlich einsam machen. Naja, ic brauchte nicht irgendjemandem Dinge empfehlen, die ich eigentlich selbst tun sollte... Aber egal. Erleichtert wieder auf dem richtigen Weg zu sein sprang ich die Treppe hinunter. 

Reply

Dima

20, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Halbblut Durmstrang Neutral Sirene Badboy Sonstiger Angestellter Zophres Anti-Offenbarung

Posts: 84

Re: Korridor

from Dima on 12/14/2016 01:40 AM

Was genau tat ich hier eigentlich?

Exakt diese Frage stellte ich mir nun schon geschlagene zwei Stunden während ich in dem menschenleeren Flur auf und ab ging. Und kam doch mal einer vorbei starrte ich ihn einfach solange an bis er von selbst wieder ging.  
Das gute Hemd, das ich mir von einem Freund geliehen hatte war eine verdammte Plage. Zum einen hatte es diesen kaum erkennbaren Einstich von Rosé im Weiß, der mich einfach bekloppt machte - welcher echte Kerl trug denn bitte ROSA, aber GUT - zum anderen juckte der hoch geschlossene Kragen am Hals. Außerdem sorgte der Stoff dafür, dass ich schwitzte. Redete ich mir zumindest ein. Auch wenn ich weder etwas riechen noch etwas sehen konnte davon.

Wahrscheinlich schwitzte ich gar nicht.
Wahrscheinlich war ich einfach nur bekloppt geworden.

Ich sah in einen Spiegel der an der Wand hing und musterte mich. Ich sah zumindest nicht mehr as wie ich selbst. Irgendwie sah ich aus wie einer dieser netten Vorstadtjungs, so mit guter Hose und Hemd und den ausnahmsweise mal nicht gegelten Haaren. Kein einziges Tattoo war mehr zu sehen.

Ich war bekloppt geworden. Und so sah ich auch aus.  

Schnell griff ich nach dem dünnen Buch über gute Manieren und Anstandsformeln, das ich mir in der Bibliothek hier geholt und mindestens zehnmal gelesen hatte. Aber war das wirklich die Art Kerl, die Serena mochte? Unsicher betrachtete ich mich im Spiegel nachdem ich den ersten Satz im Kapitel "Wie bitte ich eine Dame um ein Rendezvous" gelesen hatte.

Sie dürfen die auserwählte Dame niemals bedrängen oder ihr gar auflauern.

Das hörte sich ja gut an. Aber wie im Namen der christlich-orthodoxen Kirche sollte ich Serena in aller Form und Höflichkeit darum bitten mit mir zum Ball zu gehen, wenn ich nicht zu ihr hin gehen durfte? 
Und wie kam ich auf den Trichter, dass ich das hinbekommen würde mit dem ganzen Kladeradatsch?
Warum sollte ihre Antwort heute eine andere sein als sonst?

Und vor allem:
Wie schaffte ich es - wenn ich sie denn irgendwie fragen konnte - nicht wie der allerletzte Affe auf dem vorletzten Schleifstein dabei zu wirken?! 

von_Anne_2.png

Reply

Serena

20, female

  Schlickschlupf

Ravenclaw Jahrgang 7 Chor Vertrauensschüler Halbblut Durmstrang Legilimentik Geheim Sirene Nonverbales Zaubern Elite Privatunterricht Belaqua Pro-Offenbarung

Posts: 160

Re: Korridor

from Serena on 12/14/2016 08:38 AM

Das ganze Schloss war in dieser komischen Vorweihnachtsstimmung, überall flogen diese nervigen Mistelzweige rum und ganz zu schweigen von den Weihnachtssong die überall rumschwirrten, kaum war man den einen los geworden kam schon der nächste vor sich hin summende, pfeifende oder singende Schüler, Lehrer oder sonst was. Die Mistelzweige waren zwar eigentlich eine ganz gute Sache, wäre man selbst die Person die sie für sich nutzen wollte und zu viele Leute die einem einfach entgegen kamen. Ich meine was war ich? Ein Kussstand, nein danke.
Damit, dass ich Weihnachten nicht nach Haus konnte hatte ich mich schon abgefunden, wenigstens musste ich mir keine Gedanken mehr darum machen mit wem ich mich dort zeigen würde, ich hatte malwieder alles gut durchgeplant und so ziemlich alles abgewogen, mir würde diesen Abend so gut wie nichts mehr kaputt machen können. Außer vielleicht ein riesen Schneeeissturm der den Weg zum Schloss versperrte, aber ich war nicht umsonst Jahre auf diese arschkalte Schule gegangen.

"Wir sehen uns."
Was? Ich drehte mich lächelnd und mit einem Nicken in die Richtung von der Person die sich grade verabschiedet hatte und überlegte über was sie überhaupt geredet hatte... Wohl nichts interessantes beschloss ich, weil ich rein nichts mitbekommen hatte. 
Alleine und immernoch in Gedanken über dieses nervige Gepfeife bog ich in den nächsten Gang und blinzelte ein paar Mal bei dem was ich da sah. Dima. Im Anzug. Ich konnte mich noch an seinen Brief erinnern wo er gefragt hatte ob er mit mir zum Ball gehen könnte, wenn er Champion. Keine Antwort und kein Champion, und eine erstaunliche Stille seinerseits. Ich hatte es einfach nicht hinterfragt und mich auf anderes konzentriert. Auch jetzt bestand eine kleine Hoffnung, dass es kein nerviges Gespräch geben würde.


Reply

Dima

20, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Halbblut Durmstrang Neutral Sirene Badboy Sonstiger Angestellter Zophres Anti-Offenbarung

Posts: 84

Re: Korridor

from Dima on 12/19/2016 12:30 AM

Waren wir mal ehrlich: Wie hoch war die Wahrscheinlichkeit, dass ich Serena einfach so über den Weg lief, wir dann auch noch aus heiterem Himmel ein Gespräch anfange würden und dieses dann so endete, dass die Frage passend gewesen wäre, wie das Büchelchen es sagte? Serena redete nicht mit Kerlen wie mir ohne, dass ich sie dazu zwang und ihr auf die Nerven ging. 

Seufzend stemmte ich den Arm gegen die Wand und sah weiter sehr kritisch in den Spiegel.  
Mit dem Ding in der Unimensa hatte ich mich jetzt auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert... aber zum Glück hatte das nicht die Runde gemacht. Zumindest noch nicht. Wer wusste schon, was die Nurejewa sich einfallen lassen würde um mir das Fell abzuziehen. Bis das geschah musste ich meine Zeit nutzen und Serena fragen solange das noch ging.

Plötzlich hörte ich Stimmen um Nachbargang und Schritte in meine Richtung. Ganz automatisch setzte ich schon den Terror-Starrblick auf um wieder irgendeinen Hogwarts-Deppen zu vertreiben, da schwebte Serena um die Ecke. 
Eine ewiglange Sekunde tat ich nichts.
Dann stopfte ich das Manierenbüchelchen so schnell und so unauffällig wie möglich wieder zurück in die Tasche.
Zeitgleich dankte ich innerlich unserem Herrn für diesen Zufall und klopfte mir das Hemd gerade. 
 
Sie sah jetzt nicht gerade danach aus als wollte sie wirklich mit mir reden. Na gut, das tat sie nie, aber meistens ignorierte ich das einfach und sprach sie an... Das Etepetete-Buch sagte aber, dass das ein Fehler war. Verdammt.
Also sah ich sie einfach eine Weile unschlüssig an und versuchte krampfhaft eine Lösung zu finden. Bis mir ihre Schultasche auffiel. Es war jetzt nichts aus dem Buch, aber ich hatte das schon ein paar Mal gesehen und die Tasche sah ziemlich voll aus. Bücher, Weihnachtsgeschenke?

Ich räusperte mich ungemütlich und versuchte mich an einem netten Lächeln.
"Hallo.", grüßte ich - ganz ohne Spitznamen, ganz ohne Frechheit oder was mir sonst immer einfiel - und deutete vorsichtig auf die Tasche. "Brauchst du Hilfe damit..? Ich mein, ich weiß, du schaffst das auch selbst, aber... na ja, es sieht verdammt schwer aus und... ja. Ist sicher nervig zu tragen."
Meine linke Braue zuckte leicht vor Wut über mich selbst. So idiotisch war das jetzt sicher nicht gemeint gewesen. 

von_Anne_2.png

Reply

Serena

20, female

  Schlickschlupf

Ravenclaw Jahrgang 7 Chor Vertrauensschüler Halbblut Durmstrang Legilimentik Geheim Sirene Nonverbales Zaubern Elite Privatunterricht Belaqua Pro-Offenbarung

Posts: 160

Re: Korridor

from Serena on 12/20/2016 07:59 PM

Es sah wirklich kurz so aus, als würde ich um ein Gespräch mit ihm rum kommen. Aber auch nur kurz, den dann sprach er mich doch an und ich unterdrückte ein genervtes Seufzen und setzte stattdessen mein Lächeln auf, vielleicht könnte ich ja trotzdem noch verschwinden... 
"Sehe ich so aus als könnte ich meine Tasche nicht selbst tragen?", fragte ich nach seinem, doch erstaunlich normalen wenn nicht schon merkwürdig zurückhaltendem, Gerede und zog meine Augenbraue hoch. "Vielen Dank, ich kann das sehr gut selbst. Ich bin schon groß und trag diese Tasche schon ein paar Tage." Ich würde mir von ihm nicht meine Tasche durch die Gegend tragen lassen. Von ein paar Typen hatte ich sowas zwar schon angenommen, aber bevor ich sowas von Dima annahm müsste schon wirklich etwas weltbewegendes geschehen. Okay er sah heute mal ganz vernünftig aus - War sein Hemd ernsthaft rosa? - das hieß aber nicht, dass ich ihm meine Sachen geben würde oder meine Zeit mit ihm verschwenden würde. 


Reply

Dima

20, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Halbblut Durmstrang Neutral Sirene Badboy Sonstiger Angestellter Zophres Anti-Offenbarung

Posts: 84

Re: Korridor

from Dima on 12/21/2016 10:18 PM

Ich musste mich wirklich zusammen reißen um nicht zynisch zu reagieren... und wer mich kannte wusste, dass mir das ziemlich, ziemlich schwer fiel. Das war meine Art, meine Natur und das hatte ich bei Serena immer mit großer Freude getan, gerade weil sie wütend wurde. Und wenn sie sich übere mich ärgerte, dann hieß das doch, dass ich ihr irgendetwas bedeutete, oder? Das Buch... und ein paar Bekannte meinten allerdings, dass ich das sein lassen sollte, also biss ich mir auf die Zunge und versuchte dabei irgendwie freundlich zu lächeln. 

Mann, so zum Deppen hatte ich mich ewig nicht mehr gemacht. Eigentlich nie. Es gab ja auch nie einen richtigen Grund dafür. Aber für sie.... Augen zu und durch. Das würde ich mir schon antrainieren können, irgendwie. Wahrscheinlich fiel mir das sogar eines Tages leichter.

Also nickte ich. Und lächelte. Und fühlte mich grotesk unwohl. "Natürlich.", antwortete ich. "Ich wollte auch nicht sagen, dass du... ich wollte nur nett sein, das ist's auch schon." - Prädikat: Zu dumm zum reden. 
"Und.... na ja... ich weiß nicht, ob du den Brief bekommen hast.", fuhr ich fort, weil ich einfach nicht wusste wie ich sonst zu dem Thema kommen sollte. "Mir ist klar, dass du mir keine Antwort gegeben hast, und das ist okay! Und, dass ich kein Champion geworden bin und damit ist es eigentlich eh hinfällig, aber... verdammt, ich will fragen ob irgendwie die Möglichkeit besteht, dass du und ich doch zusammen auf den Ball gehen." - Endlich kam ich mal zum Punkt.

Aber wahrscheinlich war das auch falsch. 

von_Anne_2.png

Reply

Serena

20, female

  Schlickschlupf

Ravenclaw Jahrgang 7 Chor Vertrauensschüler Halbblut Durmstrang Legilimentik Geheim Sirene Nonverbales Zaubern Elite Privatunterricht Belaqua Pro-Offenbarung

Posts: 160

Re: Korridor

from Serena on 12/23/2016 01:05 AM

Ich musste mir widerwillig eingestehen, dass dieser Junge mich mit seiner Reaktion doch überraschte. Entweder irgendwer hat ihm heute schon einen Einlauf gegeben oder er ist auf den Kopf gefallen, aber er benahm sich merkwürdig. Nur würde ich mir darüber jetzt auch nicht unbedingt Gedanken machen, wenigstens nervte er soch nicht, oder eher weniger, also sollte es mir nur recht sein.

Als er den Brief erwähnt nickt ich kurz, ich hatte ihn bekommen und deswegen wusste ich auch welches Thema er jetzt anfangen würde. Wenigstens musste ich ihn bei einer Abfuhr nicht anlügen, irgendwie war mir danach grade nicht.
Aber verdammt. Meine Augenbraue zuckte kurz belustigt. Ja genau das war die richtige Art jemanden einzuladen, genau so und nicht anderes. 
"Ich habe dir bewusst nicht geantwortet. Du bist definitiv kein Champion geworden", fing ich an mit einem Lächeln zu erklären, bevor ich zum Punkt kam. "Und nein, die Möglichkeit besteht nicht. Denkst du wirklich ich habe so knapp vor dem Ball noch keine Begleitung?" Mich hatten ein paar gefragt, aber die Meisten wären sowieso keine Auswahl gewesen und Dima hätte auch nicht dazu gezählt, selbst wenn er Champion geworden wäre.  


Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last

« Back to forum