Starbucks

First Page  |  «  |  1  ...  7  |  8  |  9  |  10  |  11  ...  21  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Freddy
Deleted user

Re: Starbucks

from Freddy on 01/08/2016 06:23 PM

Ich lachte. "Das verstehe ich. Ich mag Sonne nicht allzu gerne, wenn wo anders Schnee liegt." meinte ich. Das ergab zwar für sie wahrscheinlich nicht sehr viel Sinn, aber meine Logik versteht selten jemand. "Du weißt, wer ich bin?" fragte ich, aber es klang eher wie eine Feststellung. Sie war sympathisch und das freute mich. Irgendwie sind die meisten Hufflepuffs sympathisch.
Kurze Zeit herrschte Schweigen zwischen uns, und wir sahen nach draußen in die Abenddämmerung. Der Schnee glitzerte geheimnisvoll. Unwillkürlich lächelte ich ein wenig. Als ich klein war, waren meine Eltern öfters mal mit mir Schi fahren gegangen. Irgendwohin in die Bergen. Ich erinnerte mich noch ganz genau an die Momente, an denen ich oben am Gipfel stand und hinunter sah. Dir schneebedeckten Hänge glitzernden im Sonnenlicht und die angenehm kühle Luft wehte mir um die Nase. Das war eine meiner schönsten Erinnerungen. Ansonsten waren meine Eltern ziemlich...nun ja...eigenartig trifft's am Besten.
Ich kehrte aus meinen Erinnerungen zurück in die Realität. Das Lächeln wollte jedoch nicht aus meinem Gesicht weichen. 

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Starbucks

from Aurora on 01/10/2016 03:31 PM

"Meine Eltern wohnen ja in Florenz" erzählte ich ihm und lächelte etwas. Was aber auch schön war. Nur trotzdem fehlte mir da manchmal den Schnee. Aber zum Glück musste ich ja um zur Schule zu gehen nach London. Und in London gab es Schnee.
Also ich würde mir echt mal überlegen dort eine Wohnung zu mieten. Mal sehen was meine Eltern dazu sagten. Auf seine Frage nickte ich. "Ja ich weiß wer du bist." sagte und trannk wieder von meinem Kaffee. Was mein aller größter Wunsch war,war mal entweder Ski oder Snowboard fahren. Nur ich hatte bisher noch nie jemanden gehabt der da mit mir kommt. Meine Eltern bevorzugen Florenz. Mein Dad bringt mich nur wiederwillig nach London. Besonders wenn dort Schnee lag.
Konnte man auch verstehen,denn sie hatten nicht wirklich dicke Jacken oder Schneeanzüge.

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Starbucks

from Freddy on 01/10/2016 04:18 PM

"Da war ich noch nie..." murmelte ich und zupfte an meinem Hemd herum, um es nicht mit dem Ärmel in den Kaffe zu tunken. Dann schob ich die Einkaufstüten etwas beiseite und setzte mich bequemer hin. "Sollte ich mich jetzt fürchten?" fragte ich lachend auf ihre Antwort hin und schämte mich ein kleines bisschen, weil ich so vergesslich war. Zumindest in Sachen Namen.

Ich schlürfte wieder an meinem Kaffe, obwohl der Becher schon fast leer war. "Ist echt schön hier." meinte ich bewundernt, als ich meinen Blick durch den Raum schweifen ließ. Es war das erste Mal, dass ich hier in London in einem Starbucks war. Aber es war schön, am Ende der Ferien einfach mal mit wem in irgendeinem Cafehaus zu quatschen. Erst jetzt wurde mir bewusst, was das eigentlich für ein Zufall war, hier in einer Stadt, in der ich nicht wohne auf jemanden aus meinem Haus zu treffen, obwohl diese Person ebenfalls nicht hier wohnte. Begeistert über meine tolle Erkenntnis trank ich einen Schluck Cappuccino und stellte den Becher wieder hin. Es war echt toll hier.

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Starbucks

from Aurora on 01/12/2016 11:38 AM

Ich lachte und sagte."Nein du musst dich nicht fürchten" sagte ich und musste schmunzeln. Ich legte meine Beine übereinander und schaute ihn an. "Wenn du möchtest,kann ich dich gerne mal mitnehmen" schlug ich vor. So würde er dann auch sehen wie es dort war. Ich nippte an meinem Kaffee und sah kurz raus. Da es draußen dunkeln war,konnte ich in der Scheibe mein Spiegelbild erkennen und fuhr mich kurz durch die Haare. Dann dachte ich etwas nach. Wieso mussten die Ferien immer so schnell umgehen? Am liebsten würde ich die Zeit zurück drehen und die Ferien nochmal von vorne erleben. Ich hatte gar keine Lust,wieder in die Schule zu gehen. Da fehlte mir manchmal etwas der Freirraum. Zum Beispiel fehlte es mir einfach irgendwo hinzugehen wo man möchte. Zum Beispiel nach Hogsmeade aber das ging ja leider nicht immer

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Starbucks

from Freddy on 01/12/2016 01:59 PM

"Ja, warum eigentlich nicht?" Ich lächelte leicht vor mich hin. Neue Orte kennenlernen ist schließlich etwas ganz Besonderes. Reisen war generell eines meiner Hobbys und selbst wenn ich nur im den Nachbarort rannte. Früher hatte ich das oft gemacht, um vor meinen Eltern zu flüchten. Meiner Mutter war immer ziemlich wütend auf mich gewesen, wenn ich ihre komische Selleriesuppe nicht aß. Die zwei hatten sowieso Probleme mit meinem Verhalten gehabt. Sir meinem immer, ich solle gefälligst die Natur schützen und lauter so Zeug. Nachdem mich das eher weniger interessiert hatte, rannte ich immer zu meinen Freunden in der Umgebung. Und das hat Mum und Dad wohl noch weniger gefallen.
Ich zwang mich, die Gedanken von meiner Vergangenheit abzuwenden und starrte nach draußen. "Und, freust du dich auf die Schule?  Ich freue mich schon darauf. Weil ich Hogwarts liebe, aber der Unterricht kann mir echt gestohlen bleiben." Wobei man sagen muss, dass wir eh Glück haben, nicht in eine Muggelschule zu gehen. Aus vielen Erzählungen hörte sich das nämlich echt verdammt langweilig an. 

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Starbucks

from Aurora on 01/15/2016 11:37 AM

"Dann nimm dir in den nächsten Ferien nichts vor" sagte ich und musste grinsen. "Naja es geht. Ferien sind cooler. Die könnten vn mir aus ruhig länger gehen" sagte ich und musste grinsen. "Und du?" fragte ich ihn dann. "Was hast du denn gehört wie es auf Muggelschulen ist?" stellte ich dann direkt die nächste Frage. Ich war zwar ein Halbblut war aber nie auf eine Muggelschule.
Und ich war froh in Hogwarts zu sien,auch wenn ich die Ferien lieber mag. Aber über mein Leben konnte ich mich eigentlich nicht beschweren. Naja außer die ein oder andere Sache wegen meinem Wesen. Das hatte schon ein paar Nachteile aber sonst hatte ich eigentlich keine Probleme.


((entschuldge das ich jetzt erst antworte hatte die letzten Tage keine Zeit))

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Starbucks

from Freddy on 01/15/2016 02:07 PM

"Wird gemacht." Obwohl wir uns nicht wirklich gut kannte, schlug sie so etwas vor. Das freute mich natürlich Wahnsinnig. "Ja hast recht. Ferien sind echt toll."  Ich machte eine kurze Pause bevor ich weitersprach. "Naja....so viel ich gehört habe, sitzen die da den ganze Tag in ihren Schulen, hören dem Lehrer zu und schreiben alles auf, was der da vorne wichtig redet." antwortete ich. Für mich wäre es ziemlich schlimm,  nicht zaubern zu können und einfach nur dasitzen und jemandem zu hören zu müssen. Als ich noch jünger war und keine Ahnung von meinen Fähigkeiten hatte, war ich in einer Muggelschule gewesen. Aber dann hatte ich meinen Hogwarts Brief bekommen. Zuerst war ich ein wenig überfordert gewesen und dachte, dass mich jemand verarschen will. Aber dem war ganz und gar nicht so. Und als ich dann meine Fähigkeit entdeckt hatte, dass ich ein Metamorphmagus war, war ich sowieso nicht mehr zu halten gewesen.

//kein Problem // 

Reply

Aurora
Deleted user

Re: Starbucks

from Aurora on 01/17/2016 01:45 PM

"Oh das klingt ja echt sehr langweilig" meinte ich und verzog eine Miene. "Da haben wir es ja hingegen echt gut. " meinte ich dann grinsend und trank dann wieder einen Schluck von meinem Kaffee. "Es wäre echt cool wenn die Ferien länger gehen würden" meinte ich dann und sah ihn an. Aber ich freute mich auch meine Freunde wieder zu sehen. Besonders Hogwarts in Schnee war echt toll.

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Starbucks

from Freddy on 01/17/2016 04:35 PM

"Ja."sagte ich und trank den letzten Schluck meines Cappuccinos. "Hogwarts ist echt toll. Aber längere Ferien wären auch nicht schlecht." Ich grinste und starrte nach draußen. "Apropo Hogwarts:  Bleibst du hier, bis der Zug zurückgeht? " fragte ich, immerhin müssten wir auch irgendwann wieder in die Schule. Nach Hause wollte ich sowieso nicht mehr, das hatte ich gerade beschlossen. Meine Eltern hatten sich immer noch nicht gebessert. Ich mochte sie so, wie sie waren aber sie waren verdammt anstrengend und peinlich. Aber was solls.


Thread frei

Reply Edited on 01/26/2016 02:39 PM.

Samuel
Deleted user

Re: Starbucks

from Samuel on 02/01/2016 09:30 PM

Ich landetet neben Phil und blickte mich um. Auf der gegenüberliegenen Straßenseite leuchtete mir das seltsame Starbucks-Zeichen entgegen. Ich drehte mich zu Phil und deutet über die Schulter. Seine Sonnenbrille trieb mir wieder ein Grinsen auf das Gesicht. Es war zu köstlich.
"Starbucks? Oder was anderes?"
Ein unangenehmer Wind wehte und ich zog mir meinen Mantel über. Das Röhren der Motoren und die Sirenen in der Ferne waren fremd nach der Stille der Bibliothek  udn ich zuckte zusammen als ein Fahrrad an mir vorbei raste.
"Huch!"
Ich brauchte wirklich einen Kaffee. Jetzt!

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  7  |  8  |  9  |  10  |  11  ...  21  |  »  |  Last

« Back to forum