Through the Years

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Daleira

40, Weiblich

  Flubberwurm

Ravenclaw Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Angestellter in Hogwarts Professor Flexibel Zauberstablose Magie Nonverbales Zaubern Elite Privatunterricht Anti-Offenbarung

Beiträge: 6

Through the Years

von Daleira am 14.03.2018 12:10

My Childhood 


DeinIch wuchs mit meinem Bruder, meiner Mutter und meinem Vater in meines Vaters auf. Es war ein großes, 4 Stöckiges Haus in dem ich mich all zu gern verlief. Das alte Haus, hatte schon so einige Schlachten, Kriege und schlechte Haushälter überstanden, bevor es in den Besitz meines Vaters wechselte, der als reicher, Amerikanischer Zauberer aus gutem Haus nach England kam.
Meine Mutter war gerade mit der Schule fertig und arbeitete bei Olivanders als Aushilfe. Das Junge Ding verliebte sich Hals über Kopf in den stattlichen Mann und wurde kurz nach ihrem 19. Geburtstag Schwanger. Kurz nach der Geburt traten die beiden vor den Altar.
Ich folgte 3 Jahre später.
Trotz, dass meine Mutter so jung Mutter geworden war, war sie glücklich. Sie lernte von dem älteren Mann, mit dem sie verheiratet war und liebte ihn sehr. genau wie ihre Kinder.
Er war ein Wissenschaftler, ein Spezialist für Zaubertränke. Ein Genie auf seinem Gebiet. Blaise interessierte das wenig. Aber Mutter und mich hat er immer wieder in den Bann gezogen, bis er viel zu früh starb. Zur Zeit ersten Machtperiode des Dunklen Lords starben viele Menschen auf unerklärliche Weise.
Meine Mutter, die nichts in ihrem Leben gelernt hatte, heiratete ein Jahr später zum zweiten mal. Und zwar den Mann, der uns nach dieser Tragödie aufnahm. Ein vermögender, sehr alter Freund der Familie.
Dieser starb allerdings nicht durch die Hand von Fremden... Aber das ist ein Familienheimnis. Genau wie die Tode der darauffolgenden 8 Ehemänner.
Meine Mutter predigte mir immer etwas aus mir zu machen, mehr als sie es selbst aus sich gemacht hat.







My Time at Hogwarts


f3167cb75c8aa0718071d7ad9a37fd85.jpg



Mein erster Eindruck, als ich mit 11 in diese riesige Halle kam war gewaltig. Bis dort habe ich versucht die nervosität herunter zu spielen. So cool zu sein wie mein Bruder es immer war. Aber die ganzen Eindrücke waren überwältigend. Hogwarts wurde zu meinem neuen Lieblingsplatz auf der gesammten Welt. Und ich bin im laufe der Zeit viel herum gereist. 
Im Gegensatz zu Blaise kam ich nach Ravenclaw. Von da an zogen wir einander auf. Aber im Grunde änderte es nichts an unserer gegenseitigen Liebe. 
Wir entwickelten eigene Leben. Ich als Ravenclaw, er als Slytherin. Ich wurde zur Jägerin der Ravenclaw Hausmannschaft. Wir schlugen Hufflepuff, Slytherin, nur Gryffindor war ein hartneckiger Gegner. 
In meinem Vorletzten Jahr wurde ich zur Schulsprecherin. Ich konnte es mir erlauben. Meine Noten waren ohne Gleichen. 
Allerdings hassten und liebten mich gleich viele Menschen. 
Wer mich im Kurs hatte, konnte einpacken. Ich war zwar nicht ungeschlagen aber durchaus nicht zu unterschätzen. 
Zaubertränke war meine Leidenschaft. Mein Element. Kein anderes Fach viel mir so leicht. Aus diesem Grund wurde mir schon früh klar, dass ich nicht mittellos ende wie meine Mutter. Ich hatte immerhin ein riesiges Talent. 



(wird noch weiter geschrieben)

   

Antworten Zuletzt bearbeitet am 14.03.2018 15:21.

« zurück zum Forum