Vertrauensschülerbad

Erste Seite  |  «  |  1  ...  5  |  6  |  7  |  8 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Emma
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Emma am 11.07.2015 23:39

Ich ziehe einen Schmollmund. "Nagut...länger halt ichs eh nicht mit dir aus." Lüge. Egal. Ich werd das irgendwie schaffen D: "Jetzt essen? Große Halle?" frage ich leiser als zuvor und laufe schonmal in die Richtung. Hab grade eigentlich wieder so gar kein hunger..

Antworten

William
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von William am 11.07.2015 23:52

Dann ist ja gut...!
*sieht Emma hinterher, als sie leicht geknickt zum Speisesaal läuft, auch wenn sie versucht es sich nicht anmerken zu lassen*
//Das verstehe wer will...//
*läuft ihr dann schließlich hinterher* 

(Schreibst du da weiter? :*) 

Antworten

Benjamin
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Benjamin am 03.02.2017 20:45

Es war ein nerviger und nervenaufreibender Tag gewesen. Erst Geschichte der Zauberrei was zum einschlafen war, dann für die Hausaufgaben büffeln und schlussendlich für Aritmantik lernen. Außerdem konnte es niemals schaden schon für die UTZ vor zu lernen. Ich wusste immerhin schon was ich werden wollte. Und um ein Unsäglicher zu werden brauchte ich bestnoten! Aber trotzdem war es anstrengend vor allem die ganzen nervigen erstklasser beim essen. Auf jedenfall war ich jetzt auf dem Weg zum Vertrauenschülerbad und auch wenn ich kein Vertrauensschüler war wollte ich ein schön entspannendes Bad nehmen. Ich hatte das Passwort bei einem der Vertrauensschüler aufgeschnappt. Ich öffnete die Tür und wurde von einem Schwall wasserdampf beinahe erschlagen. Er roch irgendwie süßlich und sobald sich meine sicht gelichtet hatte endeckte ich ein Mädchen im wasser. Ups.

Antworten

Patty
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Patty am 03.02.2017 21:27

Es tat so gut nach einem ganzen Tag voller Chaos in das heiße Wasser zu steigen. Nicht oft ließ ich mir die Zeit mich wirklich zu entspannen und hatte im Hinterkopf trotzdem noch alles was ich lernen musste. Während sich alle mit dem Turnier begnügten war ich meistens am lernen, wollte gut genug sein und alles schaffen. Ich spürte den Druck von meinem Vater praktisch auf mir, von ihm hatte ich wohl den Ehrgeiz. Aber im Gegensatz zu ihm schaffte ich es auch und würde nicht meinen Träumen hinterher jagen, sondern sie hautnah spüren. Dafür musste ich halt alles geben. Und Mum war alles egal, sie kümmerte sich nicht. Das tat sie seit Jahren nicht, seit sie zu alt für die Mannschaft war. Für sie war es meine Schuld, dass sie die besten Jahre im Leben verpasst hatte. Ich würde meine Zeit nutzen, keine Kinder und durcharbeiten, das war mein Motto. Ich musste später für meine Eltern da sein können, so wie sie es für mich hätten sein müssen.
Meine Gedanken kreisten weiter, über Quidditch bis hin zum nächsten Hogsmeade-Wochenende. In letzter Zeit träumte ich so oft von diesem Dorf, es fühlte sich so an, als wäre ich mindestens einmal die Woche dort, dabei war ich das letzte Mal im alten Jahr mitgegangen um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. 
Als ich die Tür hörte griff ich automatisch nach meinem Zauberstab. Es war nichts ungewöhnliches, dass jemand den Raum betrat, allerdings war ich nie begeistert darüber. Ich wollte meine Ruhe und nicht von irgendwem angestarrt werden. Mit einer Handbewegung sammelte sich der Schaum um meinen Körper, damit ich mich umdrehen konnte um zu sehen wer da war. Vielleicht war es das nette Mädchen aus Ravenclaw, wir lernten oft zusammen. Doch ich sah, dass es sich um einen Jungen handelte, der definitiv kein Vertrauensschüler war. 
"Was machst du hier? Wie hast du das Passwort bekommen?", fragte ich und taste, ein wenig hektisch, den Rand des Beckens nach einem Handtuch ab. Ich musste später mit dem Schulleiter reden und nach einem neuen Passwort fragen, wenn jetzt schon irgendwelche daher gelaufenen Schüler einfach in den Raum reinkamen.

Antworten

Benjamin
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Benjamin am 03.02.2017 21:46

Ich hob die Augenbraue und schloss die Tür hintermir. Dann setzte ich mein charmantestes Lächeln auf. "Nun was ich hier mache? Ich wollte ein Bad nehmen. Woher ich das passwort habe bleibt mein kleines Geheimniss", grinste ich und zwinkerte ich zu. Ich merkte wie sie nach dem Handtuch suchte doch es lag außerhalb ihrer reichweite. Ich spielte kurz mit dem Gedanken es ihr zu geben oder ich wollte noch ein wenig mit ihr spielen. ich wusste es noch nicht. "Accio Handtuch", flüsterte ich und schon kam es auf mich zu geschossen. Jetzt stand nur noch die frage im raum ob ich es ihr geben würde. Hmm ich könnte ja noch ein wenig den Chameur spielen. "M'Lady", ich grinste und hielt ihr das Handtuch mit einer Galanten verbeugung hin. "Darf ich den Namen der Lady die mich erwischt hat erfahren?", fragte ich lächelnd. Ein wenig nettsein konnte nie schaden! Vieleicht würde ich irgedwann nochmal einen gefallen oder so von ihr benötigen!

Antworten

Patty
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Patty am 03.02.2017 23:00

Dieses Lächeln was er aufsetzte machte mich sicherlich nicht entspannter und kniff meine Augen ein Stück zusammen während ich ihn dabei beobachtete wie er näher kam und aufeinmal mein Handtuch in den Händen hatte. Mein Griff um den Zauberstab wurde fester und ich fragte mich wann ich meine letzte Pille genommen hatte, Luke würde mir sicher weiter helfen können. Sonst gab er zu allem seine Kommentare ab, wieso nicht, wenn ich nur von Schaum bedeckt von einem komischen Jungen angestarrt wurde. Würde ich Luke das nächste Mal sehen, dann würde er aber was dazu gesagt bekommen.
In dem Moment in dem er mir das Handtuch hinhielt nahm ich es auch schon und stieg aus dem Becken, die Lust zu baden war jetzt sowieso vorbei, hielt das Handtuch so, dass er nichts sehen konnte und entfernte mit einem kurzem Zauber die Schaumreste, bevor ich mir das Handtuch umschlung.
"April", stellte ich mich mit meinem Vornamen aus, ich konnte den Namen zwar nicht leiden, aber den Jungen auch nicht. Außerdem hatte er anscheinend so wenig wissen, dass er mich nicht erkannte. "Und wie heißt du?" Ich musterte ihn und mein Blick fiel auf das Hauswappen. Slytherin, natürlich. Nur die und die Gryffindors waren so dreist sich hier rein zu schleichen, wenn jemand drinnen war.
Ich bewegte den Zauberstab in die Richtung des Beckens und hörte im nächsten Augenblick wie das Wasser begann abzufließen. "Hast du nichts besseres zu tuen als Mädchen beim Baden zuzusehen?"

Antworten

Benjamin
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Benjamin am 03.02.2017 23:16

"Nun dann April", mein Lächeln wurde eine spur aufgesetzter und liebreizender. "Ich habe tatsächlich erst zu spät bemerkt dass hier bereits jemand drinnen ist", lächelte ich zuckersüß. Ich verbeugte mich erneut diesmal aber eine spur sarakastischer. "Ich entschuldige mich M'Lady dass ich euch gestört habe. Und sind wir ehrlich wer kann schon einer chance wiederstehen einer Frau beim Baden zuzusehen? Wir schlangen haben ja auch nichts anderes zu tun!", beißender Sarakasmus wie ich ihn manchmal liebte. meine Laune war im keller doch leider durfte ich sie nicht unaufällig beseitigen denn sie würde garantiert vermisst werden! Schade, schade. Auch wenn ich es sehr Schade fand so gehörte sie immernoch gerade so in die Kategorie Kinder und die wurden von mir nicht angerührt! "Wenn sich die Lady umziehen muss kann ich mich umdrehen. Oder ich kann es auch lassen und zugucken wie sie sich ziert. Ich habe Zeit!"

Antworten

Patty
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Patty am 04.02.2017 00:35

Er versuchte es auf die Zuckerart? Ich seufzte genervt und verkreuzte die Arme. Es war klar, dass er so wurde, wenn er nicht seinen Willen bekam. Was das allerdings gerade war wusste ich auch nicht so ganz.
Mein Blick ging zu meiner Tasche in der ich die nächsten Pillen wusste und ich fragte mich wie unauffällig es wäre wenn ich welche nehmen würde. Ich konnte nicht gut mit solchen Situationen hier umgehen, ich brauchte einen Gedankenanstoss. 
Nein. Ich würde es nicht in kauf nehmen, dass irgendwer etwas erfuhr, also ließ ich es sein.
"Anscheinend musst du wirklich ein langweiliges Leben haben, um jetzt so anzufangen", sagte ich also und ging zu meinen Klamotten. "Und du kannst die Tür benutzen, weil du hier gleich rausfliegst und sicher nicht allein hier drin bleibst." Ich rollte mit den Augen und ließ ein großes Handtuch in die Luft zwischen uns schweben, damit er mich nicht sah und ließ dann mein Handtuch fallen und zog mich schnell soweit an, dass ich keine Probleme mehr hatte wenn mich jemand sehen würde. Meine nassen Haare steckte ich zusammen und sah ihn dann abwartend an. "Willst du von selbst gehen oder soll ich dich erst in irgendeine Strafarbeit einspannen. Du hast ja anscheinend Zeit." Und ich die Kontakte um dich schön lang in nervigen Aufgaben festzuhalten.

Antworten

Benjamin
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Benjamin am 04.02.2017 09:44

Ich grinste nur schelmisch als sie das Handtuch zum fliegen brachte. DAS war auch eine Möglichkeit. "Und was wenn nicht? Was möchtest du tun? Zu einem Lehrer rennen wie ein kleines Mädchen? Daddy, Daddy da ist ein großer böser Slytherin in meinem Badezimmer? Oder möchtest du mich lieber herausvordern? Wie Schade das ich sehr einem Moralkodex hänge und kleinen Kindern nicht ihre Naivität rauben möchte.", fragte ich mit einem zuckersüßen lächeln das beinahe schon meine Gesichtsmuskeln reißen lies.  Doch ich hielt mich Tapfer meiner meinung nach. Sie zählte nur noch gerade so unter den Kodex hieß sollte sie mich versuchen magisch hier heraus zu kriegen würde ich mich sehr wohl wehren!

Antworten

Patty
Gelöschter Benutzer

Re: Vertrauensschülerbad

von Patty am 10.02.2017 16:12

//Entschuldige die späte Antwort. Übrigens eine Anmerkung: Luke ist in Patty's Kopf sprich Ben kann ihn nicht sehen oder hören.

Genervt sah ich ihn an. Er war doch derjenige der sich grade wie das kleine Kind benahm. 
"Um fair zu sein, du bist auch nicht grade einfallsreich und erwachsen." 
Ich erkannte die Stimme und sah neben mich nur um dort Luke zu sehen, wie er lässig gegen die Wand gelehnt stand, natürlich auch halbnackt und mit Handtuch um die Hüfte, was hatte ich auch anderes erwartet. Einfach ignorieren war das Stichwort, er würde irgendwann schon verschwinden. 
"Du weißt, dass zu einem Lehrer rennen nicht mutig wäre. Vielleicht das Richtige und du wärst im Recht, aber es ist auch ziemlich langweilig. Du bist gut im Duellieren, ein Versuch wäre es wert. Aber der Kleine legt es nur drauf an. Schau dir seine Haltung an, sieh dir seine Gesichtszüge an. Ganz genau."
Ein wenig unwillig folgte ich Lukes Anweisungen und sah den Jungen an. Sein Lächeln wirkte wie eingemeiselt und erreichte seine Augen nicht, er sah aus als würde er jeden Moment irgendwas schlagen. Und er stand so, als würde er nur darauf warten, dass ich auf das Duell einging. Ich wusste nicht was ich machen sollte.
"Du musst schneller sein. Nicht grade fair, aber wer mag es schon nach Regeln zu spielen?" 
Ich konnte doch nicht einfach jemanden angreifen? Das würde mir nur Ärger einhandeln, so konnte ich mich doch nicht benehmen.
"Wenn du es nicht machst, dann mach ich es."
Aus dem Augenwinkel sah ich wie Luke aufstand und zu mir hinüber kam, ich spürte seine Präsenz hinter mir und wollte mich am liebsten gegen die Wärme legen. Für einen kurzen Moment schloss ich die Augen, als ich seine Hand an meiner spürte, die in der ich noch den Zauberstab spürte.
"Lass dich von mir führen, vertrau mir." 
Seine Stimme erklang warm neben meinem Ohr und ich überließ ihm die Kontrolle, bekam kaum mir wie er meine Hand hob und den Zauberstab auf den Jungen richtete.
"Impedimenta."
Der Lähmzauber schießt auf den Jungen ohne das ich das Wort aussprechen muss und schon höre ich Luke's Stimme wieder neben meinem Ohr.
"Obscuro."
Direkt im Anschluss formete er eine Schutzkugel um uns, damit die Zauber nicht auf uns zurück prallen konnte. Und ich fühlte Luke's Wärme verschwinden, als er meine Hand los ließ und neben mich trag. Meinen Arm ließ ich nur sehr langsam sinken und schaute an was die Zauber bewirkt hatten.

-Cut-  

Antworten Zuletzt bearbeitet am 05.03.2017 19:51.
Erste Seite  |  «  |  1  ...  5  |  6  |  7  |  8

« zurück zum Forum