Pan & Jim ~ Die Akte [BEENDET]

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Jim
Deleted user

Pan & Jim ~ Die Akte [BEENDET]

from Jim on 07/25/2017 07:24 PM

Es war ein langer Tag gewesen. Ein sehr langer Tag sogar. Nicht wirklich anstrengend außer das meine Vergangenheit wieder einmal aufgetaucht war und ich erneut Blut auf meine Hände bekommen hatte. Und genau das machte mir Angst. Dass ich es mittlerweile fast schon als normal ansah, das Stechen in meinem Herzen, der Zweifel. Und niemals würde irgendetwas davon nach außen dringen. Zu gefährlich! Den restlichen Tag hatte ich mich mit Akten befasst. Eigentlich bekam ich ja nur die Akten die ich für meine Aufträge brauchte aber die mussten eben auch sortiert werden. Und so hatte ich mich mit einer Tasse starken Schwarztee hingesetzt und die Akten sortiert. Doch bei einer Akte blieb ich hängen. Ich kannte diese Akte nicht und sie war keine der meinen. Sie musste dazwischen gerutscht sein wie es aussah und ich war ja eigentlich nicht neugierig aber gut, ich legte sie für später beiseite und sortierte fertig. Es waren viele Akten. Viele mittlerweile geschwärzt, andere unnötig weil ihre Personen schon tot waren. Ich runzelte die Stirn und räumte den ganzen Mist weg bevor ich mich der unbekannten Akte zuwandte und sie aufschlug. Ich stutzte denn das erste was mir entgegen schlug war das Bild. Es war ganz unerkenntlich Pan oder sollte ich besser Billy Bailey sagen? Warum er wohl seinen Namen geändert hatte? Ich würde ihn wohl fragen. Schnell kopierte ich die Akte und packte sie ein bevor ich zum Hotel fuhr.

Reply Edited on 04/07/2018 11:57 AM.

Pan

24, male

  Schlickschlupf

Halbblut Vampir Flexibel Muggelschule/-uni Flirt Abgebrochen Sonstiger Angestellter Pro-Magie

Posts: 67

Re: Pan & Jim ~ Die Akte

from Pan on 07/25/2017 10:59 PM

NOTIZ: zum ColdCase archivieren, da bereits fast 7 Jahre zurückliegend ~ Mj. Fairwood
Billy Bailey, vermisst gemeldet von Samantha Bailey (Mutter), wohnhaft Glasgow-Dalmarnock. 
Zuletzt lebend gesehen von der Melderin am 18.08.2016 ungefähr 4:00Uhr in der Frühe.
Umstand des Verschwindens: Keine Angaben.
Alter bei Verschwinden: 13 Jahre
Lichtbild: beiliegend (letztes aktuelles Foto aus dem Besitz der Mutter)

Vom Foto grinst dich ein schäbiger, dünner Hochhausjunge an, mit verschnittenem Haar und einer Kippe in dem viel zu jungen Puppenmund, hinter ihm Glasgows Plattenbau.


VIP_Star_2.pngVIP_Star_2.pngVIP_Star_2.png


Der Club war mächtig gut besucht heute, ein wahres Guppibecken an Möglichkeiten für den Rest der Nacht und weil heute Abend niemand einen Begleiter gebucht hatte hatte ich alle Zeit der Welt mich hübsch zu machen, mir die richtigen Klamotten raus zu suchen und sogar noch eine Gesangs-Session in Unterwäsche durchzuführen, dass Aeggy wieder die Ohren geschlackert hatten! 
Ich war richtig gut drauf! Heute Nacht würde was einbringen, das spürte ich!
Ich meinte: Job war Job und ich war jetzt nicht heiß drauf dauernd gevögelt zu werden, aber ich war nunmal gut darin und Aeggy hatte genug Stress für drei in letzter Zeit. Da hieß es: Ranhalten! Geld einfahren und Aeggy zum Strahlen bringen!

Bester Dinge schäkert ich die Neulinge im Club ab, einen nach dem Anderen, schaute ihnen auf die nervösen Fingerchen, spielte ein bisschen mit ihren Gürteln und nach und nach trennte sich die Spreu vom Weizen. Da war einere, der mir schon seit einer Stunde hinterher rannte und seine Augen gar nicht von meinem kleinen Teenie-Hintern lassen konnte. Ein Daddy-Type, ein Mann der Zuhause sicher drei bezaubernde Kinder hatte, die er abgöttisch liebte.... vielleicht sogar mehr als er sollte.
Ich warf ihm einen Blick zu... wir verstanden uns. Hier musste er sich keine Sorgen machen.
Solange er mich hatte würde seinen Engelchen nichts geschehen.

"Musst du denn heute kommen..?", nöhlte ich fröhlich als ich meinen Sternchen-Cop an der Bar erkannte und ganz langsam die Arme von hinten über seine Schultern legte um mich der Länge nach an ihn zu schmiegen. Meine weichen Lippen legten sich in seinen ausrasierten Nacken und knabberten daran. "Wo so viele Neue da sind..? Du verhunzt mir das Geschäft, Bärchen." 

DREAM_CLAN.png

Reply

Jim
Deleted user

Re: Pan & Jim ~ Die Akte

from Jim on 07/25/2017 11:26 PM

Ich stand an der Bar mit einem Bier und wollte gleich nach Pan Ausschau halten als sich eine bekannte wärme an meinen Rücken schmiegte und ich mich schmunzelnd umdrehte, der Grund warum ich hier war, war eigentlich ernster aber ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. „Ich bin mir sicher das Frischfleisch wird morgen auch noch hier sein", sagte ich schmunzelnd und grinste ihn an. „Magst du auch etwas trinken?", fragte ich ihn. Ich überlegte wie ich es mit der Akten-Kopie am geschicktesten Anstellte. Vielleicht erstmal einfach nur nett sein, ich würde mit seiner Reaktion früh genug konfrontiert werden. „Was immer du trinken willst, es geht auf mich!", gab ich ihm zur Auskunft. Ich hatte genug Geld eingepackt um ihn rein technisch für eine Woche durch zu bezahlen. Und mein Geld machte sich von Selber, mehr oder weniger. Ab und zu musste ich was unterschreiben aber die Firmen liefen von selbst und machten Umsätze in Höhen deren Zahlen ich nicht einmal mehr Buchstabieren konnte. Aber nun gut. Das meiste überwies ich stets meiner Schwester und meinen Teil gab ich meistens genau hier aus. Ich reichte ihm seinen Trink weiter und nahm noch einen Schluck von meinem wirklich guten Bier.

Reply

Pan

24, male

  Schlickschlupf

Halbblut Vampir Flexibel Muggelschule/-uni Flirt Abgebrochen Sonstiger Angestellter Pro-Magie

Posts: 67

Re: Pan & Jim ~ Die Akte

from Pan on 07/26/2017 07:27 PM

"Jajajaaaa..........", kommentierte ich seine frechen Worte mit einem jungenhaften Kichern und rieb mich ganz leicht an seinem Rücken. Meine Arme legten sich fester um seinen Hals, nur damit ich mein Gesicht in seinem Haar vergraben und ein kleines, süßes Küsschen auf sein Ohr setzen konnte. "Da sagt man euch einmal, dass ihr die Besten seid....und schon nehmt ihr euch alle Frechheiten heraus, die euch einfallen.", raunte ich ihm honigweich in sein hübsches Ohr. Stimmte schon, Jim wusste genau, dass seine Karteikarte bei mir ein kleines Sternchen trug, nicht nur, weil er immer lieb blieb und gut zahlte, sogar reichlich Trinkgeld gab. Er machte eine nette kleine Sache daraus, spendierte mir vorweg immer irgendetwas, redete mit mir: Er war ein kleiner Gentleman in der Verpackung eines grimmigen Polizeibärchens. Das mochte ich so an ihm. 

"White Russian, Oscar.", warf ich dem grinsenden Barkeeper zu und beobachtete über Jims Schulter hinweg wie der Likör und der Vodka vermischt wurden und die Sache sich wie eine weiche, dicke Federdecke darauf legte. Meine Finger hatten den Weg zu Jims Kragen ganz natürlich gefunden.... und strichen den Saum entlang über seine von der Arbeit ganz speckigen Haut. Nur sehr widerwillig schob ich mich auf den Barhocker neben ihn und fasste mein Glas um den Finger in die Sahne zu stecken und diese dann verdächtig langsam von meinem Finger zu lecken.
"Langer, harter Arbeitstag, Schatz?", fragte ich verspielt und warf ihn unter meinen langen, dunklen Wimpern den Blick einer besorgten Ehefrau zu.

DREAM_CLAN.png

Reply

« Back to forum