Dichte Stelle im Verbotenen Wald

First Page  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Tim
Deleted user

Re: Dichte Stelle im Verbotenen Wald

from Tim on 06/25/2017 12:25 PM

Der Tipp, den ich ihm gerade gegeben hatte, kam mir plötzlich ziemlich schwachsinnig vor und ich wünschte, ich hätte einfach meinen Mund gehalten. Das war in den meisten Fällen sowieso besser. Aber ich wollte ihm helfen. Ich wusste bloß nicht wie.

Diese Worte schmerzten selbst bloß bei der Erzählung. Nicht nur ihn, wie man ihm ansah, sondern auch mich. "Aber damit hat er immerhin schon gesagt, dass du ihm wichtig bist." Manchmal schaffte sogar ich es, das Positive herauszuhören. "Wahrscheinlich braucht ihr jetzt beide einfach ein wenig Zeit, um darüber nachzudenken. Und wer weiß, vielleicht ändert er ja noch seine Meinung." versuchte ich ihn aufzumuntern. Darin war ich allerdings noch nie besonders gut gewesen. Doch man konnte Lorcan ansehen, wie schwer ihm dieses Thema fiel und wie sehr es ihn schmerzte. Aber vielleicht war es gar nicht so schlecht, wenn er darüber reden konnte?

Ich nickte und lächelte ebenfalls. Ein Themenwechsel war schließlich meistens nicht schlecht. "Natürlich. Das nächste Mal hab ich sie dabei. Ich bin ja im Prinzip öfter mal hier..." antwortete ich.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Dichte Stelle im Verbotenen Wald

from Lorcan on 06/30/2017 01:21 AM

// glaube wir sollten so langsam abschließen, ist der letzte Schultag x'D

Ich blinzelte kurz, als er das so sagte, denn irgendwie war ich noch nicht auf diesen Gedanken gekommen. Mein Herz machte kurz einen Satz, weil er rest hatte und das hatte Thorn auch gesagt .. nur war es mir in dem Moment egal gewesen weil mir meine eigenen Gefühle wichtiger gewesen waren.
Er wollte mich nicht an jemand anderes verlieren. Ich begann schief zu grinsen, aber gleichzeitig hätte ich auch heulen können, so sehr vermisste ich ihn. Innerlich fühlte ich mich aufgerissen.

Langsam schüttelte ich den Kopf traurig. "Nein, er wird seine Meinung nicht ändern", meinte ich und lächelte Tim dankbar an. "Aber danke, dass du mir ein wenig die Augen geöffnet hast. Er und ich sind immerhin 'Bros' wie er es so schön nennt. Ich hatte es nur für eine Weile ... vergessen." Ich runzelte darüber die Stirn. Merkwürdig, dass ich sowas überhaupt vergessen konnte ... 

"Super! Dann ist es abgemacht. Ich werd versuchen öfter hier aufzukreuzen, vielleicht kann man ja jetzt schon die Chemie im Teamwork miteinander austesten?", schlug ich vor und stand auf. Ich klopfte mir noch die Hose bevor ich ihn erneut ansah, es war leider wieder Zeit geworden in der Schule aufzukreuzen. "Ich muss leider zurück", sagte ich das Gesicht verziehend. "In Gegensatz zu dir Student hab ich nur Schulverpflichtungen", fügte ich Augenverrollend aber grinsend hinzu. 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Tim
Deleted user

Re: Dichte Stelle im Verbotenen Wald

from Tim on 07/01/2017 01:36 PM

//Jupp//

Nachdenklich zupfte ich an meinem Pullover herum. "Naja, aber vielleicht ist das auch nicht so schlecht. Dann kann eure Freundschaft nicht daran zerbrechen. Also, ich mein sobald er das verkraftet hat." Ich schluckte schwer. Sollte ich es ihm erzählen? "Also ich... weißt du, ich bin schlecht darin, solche Gespräche zu führen. Ich kann dir keine guten Tipps oder was auch immer geben. Ich weiß es nämlich nicht. Aber weißt du, ich versteh dich. Weil ich..." Wieso war das eigentlich so schwer zu sagen? Lorcan wusste das vielleicht schon. Immerhin hatten wir uns geküsst. Andererseits war ich betrunken bin. "Bitte sei deswegen nicht verstört oder was weiß ich. Jedenfalls bin ich schwul." Den letzten Teil nuschelte ich nur noch, spürte, wie mein Gesicht ganz heiß wurde un meine Hände irgendwie schwitzig. Tja, damit war es herausen. "Jedenfalls wollte ich damit sagen, dass ich nachvollziehen kann, wie sich das anfühlt." Ich lächelte traurig den Boden an, bevor ich zu ihm sah. "So eine starke Freundschaft wird nicht zerbrechen." sagte ich und hoffte es für ihn auch. Aber ich war mir ganz sicher, dass es so war.

Ich nickte. "Bestimmt." Ich war mir sicher, dass wir kein allzu schlechtes Team waren und unsere Erfahrungen sich gut ergänzen würden. Vielleicht schafften wir es sogar, Forschungen zu machen, die bisher noch keiner gemacht hatte. Geld zu verdienen. Ich lebte immer noch in der Hoffnung, irgendwann meinen eigenen Kräutergarten zu haben. Und wenn es nur ein paar Blumentöpfe auf dem Balkon waren. "Ich muss auch bald zurück. Sachen packen und so." Eigentlich wollte ich nicht zurück. Ich würde einen Zwischenstopp machen und mir ein, zwei Flaschen Feuerwhisky besorgen. Das brauchte ich jetzt.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Dichte Stelle im Verbotenen Wald

from Lorcan on 07/02/2017 06:19 PM

Ich blinzelte ich zweimal an, als ich zurückstarrte während er herumdruckste und sichtlich nervös wurde. In meinem Kopf rasteten einige Zahnräder an ihren Plätzen ein, als er beichtete, dass er schwul sei und ich nach dem Grund suchte, warum er darum jetzt so nervös wurde. Irgendwie hatte ich mir unterbewusst schon gedacht, dass mit ihm irgendwas sein musste. Entweder er fühlte sich Kerlen angezogen oder er war nur ein recht offener Küsser, der einem Freund einen Gefallen tun wollte. Betonung auf offener Küsser, weil nicht jeder Kumpel so etwas für einen machen würde - immerhin war ich derjenige gewesen, der ihn darum gebeten hatte. Wenn ich jetzt so darüber nachdachte hätte das auch nach hinten losgehen können. 

Damals wusste ich aber auch nicht, dass ich Veelagene in mir trug. Der Brief von meinem Vater diesbezüglich war erst vor zwei Tagen angekommen, was mir wirklich Sorge bereitet hatte, dass ich bisher alle Menschen um mich herum dazu gezwungen hatte die Sachen zu tun. 

Sichtlich erleichtert hauchte ich die angesammelte Luft aus und fasste mir mit der Hand an die Brust. "Du weißt gar nicht, wie sehr mich das gerade erleichtert, Tim", gab ich zu und spürte wie mir ein Gewicht von den Schultern genommen wurde. "Ich dachte, ich hätte dich da zu etwas Unangenehmen gezwungen .. du weißt schon .. mit meiner Bitte." 
Nervös biss ich mir auf die Unterlippe und zog ihn schließlich in eine feste Umarmung. "Weißt du .. ich hab kürzlich erfahren, dass ich Veelagene geerbt habe. Wahrscheinlich war Thorn davon beeinflusst und jetzt ist es ihm unangenehm. Aber ich hoffe, dass es bei dir nicht der Fall war", sagte ich während ich ihn umarmte. Wieder atmete ich tief durch, bevor wir uns wieder voneinander lösten und ich ihn aufgemuntertet angrinste.

"Na ja, hier auf jeden Fall. lass dir Zeit mit dem Lesen." Damit überreichte ich ihm das Buch.

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Tim
Deleted user

Re: Dichte Stelle im Verbotenen Wald

from Tim on 07/02/2017 10:47 PM

Oje. Er sagte nichts. Das war gar nicht gut. Das war ein sehr schlechtes Zeichen, oder? Ich hasste es, das zugeben zu müssen. Ich konnte mich selbst nicht richtig damit abfinden und es anderen zu erzählen, war noch schwerer. Mittlerweile wussten das ungefähr vier Menschen. Lorcan miteingeschlossen. Ich selbst wusste es schon länger. Und traute mich trotzdem nicht, das jemandem zu erzählen. 
Dad hatte immer gesagt, dass egal war, wie ein Mensch war oder wie er aussah. Es war egal, wen man liebte und wie. Es war bloß wichtig, dass man jeden respektierte.
Ich respektierte jeden. War nett zu den meisten. Behandelte andere so, wie ich mir wünschte, selbst behandelt zu werden. Zumindest wollte ich das. Aber in Wahrheit war ich einfach der schüchterne Typ, der nichtssagend neben stand. Aus Angst, alles zu vermasseln.
Ich wünschte mir immer, mehr wie Dad zu sein. Er respektierte und wurde respektiert. War offen und konnte zeigen, was er dachte und hatte sich nicht dafür geschämt, wer und wie er war.
Ich schämte mich dafür, dass ich auf Jungs stand. Dafür, dass ich den Mund nicht aufbrachte und sehr verschlossen war.

Aber Lorcan hatte mir gerade gezeigt, dass auch andere Menschen Pech im Leben haben konnten. Und es tat gut zu wissen, dass es jemanden gab, der einen verstand.

Erstaunt sah ich ihn an. Erleichtert? Das erleichterte mich gerade. "Guten Freunden hilft man immer gern. Wäre es mir unangenehm gewesen, hätte ich es nicht getan. Ich wollte helfen und es freut mich, dass mir das gelungen ist." antwortete ich.
Ich schüttelte den Kopf. "Wie gesagt, ich helfe anderen Leuten gerne." meinte ich und drückte ihn ebenfalls an mich.

"Ich schick dir meine Notizen dann mal per Eule." sagte ich und nahm sein Buch dankbar an mich. Ich freute mich schon, es zu lesen.

THREAD FREI  

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6

« Back to forum