Musikzimmer im Ostturm

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Lorcan on 01/29/2017 11:39 PM

Ein Kuss auf meiner Stirn ließ meine Augenlider flattern und bereite mein überhitztes, pochendes Gehirn von jeglichen Gedanken und dunklen Emotionen.

Ohne ihn hätte ich mich wahrschinlich nicht richtig beruhigen können und auf mein Asthmaspray zurückgreifen müssen. Ich legte meine Hand stumm über seine, als ich meinen Kopf mit einem entpannteren Gesichtsaudruck wieder aufrichtete und durch halb offene Augen zu ihm auflinste und ein sachtes Lächeln schenkte. 

"Danke, dass du immer da bist", murmelte ich und vergrub die Finger meiner anderen Hand besitzergreifend in der Decke, die ihn umschlang. Der kalte Wind kühlte meine erhitzten Wangen ab und auch den Rest meines Körpers, als ich die Kälte bemerkte. Ich frierte von Natur aus schnell und war Kälte-anfälliger, aber durch den Stress hatte ich es nicht bemerkt-

Ich kicherte etwas High mit der vollgepumpten Erleichterung und küsste dankbar seine Finger in meiner Hand, die an meiner Wange lagen.
"Ich will ja sagen. Das ganze hat mich echt mitgenommen ... Es ist nicht so als hätte ich nicht selbst etwas versucht .. Aber am Ende hab ich Nichts gesehen, nur eine gaffende Leere. Ich bin blind ohne dich."

Und es erschreckt mich. Aber eigentlich habe ich nichts dagegen. 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Thorn on 01/30/2017 12:24 AM

Lorcan wusste gar nicht wie unglaublich süß er manchmal sein konnte... wie er mich ansah und lächelte. Früher hatte ich mir nie Gedanken darüber gemacht warum sich in diesen Momenten eine Art Leuchten in mir breit machte und ob es die Situation war oder Lorcan selbst der mich damit wärmte. Heute.... fragte ich mich ob das noch normal war. War es normal, wenn das eigene Glück so unglaublich von jemand Anderem abhing? 

"Immer, Lorcan.", antwortete ich ehrlich. Es war die Wahrheit. Wenn er mich rufen würde von der anderen Seite der Welt, von wo auch immer, würde ich kommen. Immer. Das war so, das ist so, das würde immer so sein. "Napkin-Brothers 'til we die."
Ich konnte nicht anders als erleichtert zu lächeln als er sprach. Und es rührte mich, als er meine Finger küsste. Mein ganzes Herz wurde leiser, weil ich wusste wie wenig er im Gegensatz zu mir solche liebevollen Gesten verteilte. Selbst für mich waren solche Momente etwas Besonderes, ein Geschenk das mir zeigte wieviel wir uns bedeuteten. 
Trotzdem konnte ich bis heute schwer damit umgehen... wie dämlich das auch klang. So senkte ich mit dezent roten Wangen den Blick und sah auf seine Hand in der Decke hinunter. Der kalte Wind trieb ihm Gänsehaut über die Arme.

Ich bin blind ohne dich.

Was waren wir nur für ein Haufen Irrer? Leise lachte ich, weil mir die ganze Krise der letzten Monate so nichtig vorkam. Was bedeutete schon ein Tief? Wir überstanden sowas doch mit Links.
"Komm her, du kleiner Eiszapfen.", murmelte ich warm und öffnete Decke und Arme für ihn. Ich zog ihn zu mir heran, so lagen wir quer auf dem Fensterbrett und er konnte sein Gesicht an meine Schulter kuscheln während ich die Decke um ihn zog... und meine Arme. Und spürte wie sein Körper sich friedlich und genauso erleichtert wie ich an mich schmiegte. Ich fühlte seinen Atem auf meinem Hals und sein Gewicht auf meiner Brust. Wie als Babies, wie als Kinder... wir würden auch zusammen erwachsen werden. 

"Hast du eigentlich eine Ahnung wie glücklich du mich manchmal machst?", entfuhr es mir. Das klang überdimensional schwul.... aber das war mir gerade reichlich egal. Ich war glücklich und das konnte er ruhig wissen. Vorsichtig blinzelte ich zu ihm hinunter. "Heißt es denn... du kommst mit?"

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 01/30/2017 12:25 AM.

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Lorcan on 02/01/2017 11:47 PM

Ich hatte gerade etwas verdammt Merkwürdiges gesagt, oder? Denn Thorn wurde rot im Gesicht und als ich das merkte wurde ich auch gleich mit rot.
"Sorry", murmelte ich beschämt und sah weg während ich mir über den Arm strich. "Ich hab etwas Merkwürdiges gesagt .."  

Bevor die Stimmung aber wieder "merkwürdig" werden konnte zog er mich zu sich in die Decke, woraufhin ich schief lächelte, da er solche Kleinigkeiten immer wieder zu bemerken schien.
"Eiszapfen? So weit bin ich jetzt auch noch nicht", scherzte ich kopfschüttelnd. Aber mit seinem Körper an meinem und einer so nahen Aussicht auf seine Lippen stiegen in mir die Erinnerungen wieder hoch.

Er war wie eine glühende Flamme die über meine Haut leckte und mit mir verschmolz. Zarte Berührungen, zitternde Finger. Augen flogen auf, keuchende Atem, durchgereckte Rücken. Ein Versprechen. 'Es wird sich wunderschön anfühlen..'

Ich schloss plötzlich vollkommen still die Augen, atmete schwer und versuchte die Bilder zu verdrängen, als sich unsere Körper enger aneinanderschmiegten und ich das Gefühl hatte, als wäre ich für das hier nicht mehr bereit ... Als sei es nicht mehr ... normal.
Aber das konnte ich ihm nicht sagen, es bedrückte mich innerlich, doch ich lächelte bei seinen Worten, legte mein Gesicht in seinen Nacken und atmete seinen Duft ein unwillkürlich ein. 
Meine Finger schlossen sich ein wenig mehr in die Decke. Ein kleines Lachen entwich meinen Lungen. "Keine Ahnung, wie sehr?"

Nickend bestätigte ich es ihm. "Natürlich. You and I forever, 'til Death does us apart oder sowas", grinste ich.

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Thorn on 02/02/2017 12:45 AM

Er war so leicht zu verunsichern, egal in welcher Situation, ob ich es wollte oder nicht und gerade jetzt hatte ich es überhaupt nicht gewollt! Ganz und gar nicht... aber bevor wir in eine dieser Erklärsituationen kamen lag er schon in meinen Armen.
Es war anders als früher, aber ich versuchte damit umzugehen, dass Dinge sich nunmal veränderten. Die Wärme zwischen uns war heute eine andere... war im Sommer zu einem kleinen Feuer geworden und würde in einigen Jahren wieder eine andere sein. Doch mittlerweile war mir eines klar geworden: Es würde mich nicht mehr stören. Denn sie war noch da. Wenn sie eines Tages verschwinden sollte.... wüsste ich nicht was ich täte. 

So hielt ich ihn im Arm und wäre am liebsten einfach so eingeschlafen. Wenn ich ganz flach atmete, dann konnte ich sein Herz an meiner Brust schlagen spüren, für einen Moment sogar verflucht schnell und mit fragendem Blick sah ich zu ihm. Kurz erinnerte ich mich daran, wie ich sein Herz geküsst hatte. Vielleicht war es wirklich die Hitze gewesen, aber... ich wusste, dass ich es wollte. Ihn küssen und streicheln, im Arm halten und für eine kleine Weile wollte ich mit ihm schlafen. Für einen Moment hatte ich gewollt, dass Lorcan mir gehörte und ich ihm und alles wäre perfekt gewesen. Und ich wusste, dass das mehr gewesen wäre als schnöder Sex. Niemals mit ihm. Ich merkte wie ich schwermütig würde und versuchte diesen letzten Geburtstag zu verdrängen.

Als Lorcan mir lachend in den Nacken atmete kitzelte das so sehr, dass ich kurz zusammen zuckte und Gänsehaut bekam, aber ich lachte darüber.
Keine Ahnung, wie sehr?
Ich schmiegte nachdenklich das Kinn in sein Haar und brummte, wie ich das gern tat, wenn es wichtig war. Ja, wie sehr. Lucas blitzte durch meinen Kopf und die anderen Jungs, die ich geküsst hatte oder mehr. Lorcans Geständnis war da und meine Reaktion und irgendwie auch das Wissen, dass ich längst das Maul hätte aufmachen sollen.
"Wenn... jemand zu mir käme und mir die Wahl lassen würde zwischen deinem Glück und meinem. Dann würde ich gar nicht darüber nachdenken.", versuchte ich es nach einer kleinen Weile sehr leise und nickte. "Ja, so sehr."

Er würde mit mir kommen. Ich hatte nur das Nicken gebraucht um ihn noch enger in meine Arme zu ziehen. Ein Stein in der Größe der ganzen Schule fiel mir vom Herzen! Nach all der Grübelei und den Fragen und dem Schweigen war es als hätte ich etwas wiedergefunden, das ich schmerzlich vermisst hatte. Lorcan und ich, forever. As we want it. 

Ich liebe dich, du verrückter Junge. 

Ich riss mich zusammen und grinste ihn einfach nur überglücklich an. Weil auch etwas ganz Anderes für mich gerade beschlossene Sache geworden war. "Wenn wir los fahren.... muss ich dir noch etwas sagen. Vorher geht es nicht. Ist das okay?" 

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Lorcan on 02/04/2017 02:06 AM

Thorn zuckte zusammen, als ich seinem Nacken näher kam, doch meine Verwirrung überspielte ich einfach indem ich es ignorierte. Trotzdem ließ mich das Zucken nicht los. Es musste einen Grund haben, und ich dachte diesen Grund wahrscheinlich zu kennen.. Wahrscheinlich war ich wirklich nicht der Einzige, der sich dabei bemühte alles beim Alten ruhen zu lassen. So zu tun als sei das hier normal

Je mehr ich mich damit beschäftigte, desto mehr merkte ich, dass das was für uns all die Jahre so offensichtlich und 'normal' wirkte in anderer Augen nicht so war. Unsere Intimität wurde mir erst seit dem Camp so richtig klar ... Egal wie nahe wir uns als Freunde standen, niemand anderes machte sowas. 

Was mich zu einer weiteren irritierenden Frage und Feststellung führte. Ich hatte nun endlich herausgefunden .. dass ich wirklich .. wirklich auch auf dasmännliche Geschlecht stand. Aber nicht einfach auf jeden. Natürlich nicht, bei Heterosexuellen war es ja auch nicht der Fall. 
Aber .. aber trotzdem! Ich versuchte noch immer nicht oft an diese Erkenntnis über mich selbst zu denken und brauchte Wochen - Monate um es herauszufinden und zu akzeptieren! Wobei .. wobei die Akzeptanz leicht kam, weil es mit Thorn war .. 

Aber was war mit ihm? Wie fühlte Thorn? Was ging in seinem Kopf vor? Wieso hatte er damals so etwas gesagt und .. wieso hatte er nicht so abgeschreckt gewirkt? Weil .. weil er mich kannte? Wegen meiner Gene? Hatten die so eine Wirkung? Sollte es nicht schockierender sein gerade weil wir und so lange kannten? 

Ich sagte lange nichts, als er mir beichtete wie viel das hier ihm bedeutete. Wie viel er für mich tun würde. Ich schluckte. Hart. Es fühlte sich an als hätte er mich mit den Worten erdrosselt und würde mir zugleich Messerhiebe in mein Herz geben. 

Das schlechte Gewissen.
Mein selbstsüchtiges Handeln.

Ich blieb still ohne eine Miene zu verziehen, denn in diesem Moment konnte ich einfach nichts darauf erwidern. Stattdessen schloss ich meine Arme um ihn und vergrub mein Gesicht in seiner Brust, weil mir fast zum heulen zumute war. 

"Was sagen?", flüsterte ich, weil ich meiner Stimme nicht mehr zutraute.

LorciPorci-Siggi.gif

Reply Edited on 02/04/2017 02:13 AM.

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Thorn on 02/04/2017 10:23 AM

Ich spürte wie schwer ihm diese Situation fiel... die Art wie er grübelnd da lag, wie er schluckte und sich an mich drückte. Und ich ahnte, dass es immer noch die Unsicherheit war. Wenn ich mich daran erinnerte wie er damals gelitten hatte als er mir gestand, dass er auf Jungs stand... es war ein Schock gewesen und bis heute konnte ich nicht erkennen warum es mich schockiert hatte. 
Vielleicht, weil ich davon ausging, dass wir zwar Freunde waren, die sich alles sagten.... aber doch wieder nicht. Ich hatte Lorcan nict alles gesagt. Ich hatte ihm nichts von meinen Ausreißereien erzählt und den Jungs in London. Ich hatte ihm nichts gesagt von den Liedern, die ich schrieb und nie sang und auch nicht von den Bildern, die ich malte. Man hätte jetzt versuchen können das psychologisch zu rechtfertigen, aber im Grunde wären das nur Ausreden für den Fakt: Ich belog ihn. Ständig und dauernd.

Meine Arme legten sich enger um ihn als mir die Gänsehaut darüber durch den Körper strich. War es nicht endlich an der Zeit? Was hatte mich bisher aufgehalten? 
Die Angst ihn mit meiner Geheimniskrämerei auch noch in seiner zu belasten. So einfach war das. Dabei hätte ich gern Anteil gehabt an seinem... Weg. Daran mit wem er sich einließ. Um Lackaffen notfalls heimlich und in aller Stille die Leviten zu lesen. Niemand durfte ihm weh tun. Absolut niemand.
Nicht einmal ich. 

Wo sind diese Tage an denen wir glaubten wir hätten nichts zu verlieren?
Wir machen alte Kisten auf, holen unsere Geschichten raus, ein großer, staubiger Haufen Altpapier.


Ich hörte Gray in meinem Kopf diese Zeilen singen und zum ersten Mal fragte ich mich ob sie so schmerzvoll gedacht waren. Meine Eltern hatten mich zum Optimisten erziehen wollen und das war grotesk fehl geschlagen, aber... vielleicht war Lorcans und meine Kindheit nur die Vorgeschichte zu etwas Größerem? Wer wollte uns die Möglichkeit nehmen? 

Ganz vorsichtig strich ich Lorcan über den Kopf als er sich an mich drückte, sein Gesicht an meiner Brust versteckte wie schon als Kind. Genauso vorsichtig kraulte ich seinen Nacken und schmiegte mein Gesicht in sein Haar. "Lorcan...", mahnte ich sanft, weil es keinen Grund gab sich so schlecht vor mir zu fühlen.

Vielleicht war es an der Zeit für uns.

"Wollen wir ehrlich zu einander sein?", fragte ich plötzlich und fühlte mich so verwunderlich ruhig dabei. "Endlich wieder?" 

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 02/04/2017 10:23 AM.

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Lorcan on 02/20/2017 05:27 AM

Es fühlte sich gut an, als er seine Arme enger um mich legte und mich so an sich drückte in seine Körperwärme. Mit einem Flattern schlossen sich meine Lider als ich seinen bekannten Geruch einatmete. Es war so vertraut, so sicher. Es war zu Hause. 

Ich schnurrte fast, entschied mich dann aber für ein kleines Seufzen als er meinen Nacken kraulte. 

Dann aber blinzelte ich verwirrt und hob den Kopf leicht an um zu ihm aufschauen zu können. Mit hochgezogenen Augenbrauen, leicht kratziger Stimme fragte ich nervös nach.

"Ehrlich sein?" Schlucken. "Ich meine .. natürlich .. aber wie kommst du darauf?" 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Thorn on 02/22/2017 12:17 AM

So wie er war... meine Güte, gab es eigentlich einen Weg ihn nicht lieb zu haben? Innerlich seufzte ich sanft auf als er sich so an mich kuschelte. Lorcan Scamander. Ich hörte, wie mein Dad es sagte, er hatte diese bestimmte Art den Namen auszusprechen. Als wüsste er Dinge, von denen wir keine Ahnung hatten. Als Kind hatte ich das auch geglaubt, heute irritierte es mich mehr.
Lorcan Scamander, ja, ja...
Es klang nie negativ, natürlich nicht, Dad liebte die beiden Twins. Genau wie Mum. Genau wie ich. Aber da war dieser kleine Funken... Wissen. Was wissen? 

Er schluckte als ich ihn so fragte. Und ich fühlte mich noch immer nicht unruhig. Nur... einen Hauch realistischer als zuvor. Konnte ich ihm tatsächlich so sehr weh tun, damit, dass ich ihm sagte, dass ich ihn lange, lange, lange Zeit belogen hatte? Oder.... würde ich ihn mehr verletzten, wenn ich ihm ehrlich sagte, dass das im Sommer.... wahr gewesen war?
"Ja...", sagte ich deswegen.... sehr leise. Und traf eine Entscheidung, die mir schwerer fiel als alles bisher. "Das in Malta, Lorcan.... du weißt, ich hab die paar Wochen da viel, ziemlich viel gesoffen. Dass das alles so entgleist ist, das war meine Schuld. Ich war verwirrt... und verunsichert. Und nicht ganz klar im Kopf."

Beschämt senkte ich den Blick und biss mir auf die Zunge. Mann... jedes Wort schnürte mir mehr die Luft ab. Aber es musste sein. Egal wie sehr ich an Lorcan hing, ich durfte das hier nicht weiter laufen lassen. Dieses Ungewisse, das da zwischen uns schwebte. Ein Kuss... zwei Küsse.. diese enorme Nähe, die so anders gewesen war. Ich durfte nicht zulassen, dass meine Verlustängste alles zerstörten, was wir hatten.
"Es war schön, das... das will ich dir sagen. Es war sehr schön.", beteuerte ich ehrlich und sah ihn bittend an. "Ich will nur nicht, dass es uns für immer im Weg steht. Du bist mir das Wichtigste auf der Welt, Lorcan. Ich will dich nicht verlieren wegen... weil... ich und mein überhitzter Schädel dachten... vielleicht... würde es das besser machen."

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Lorcan on 02/27/2017 04:38 AM

.... Hä?

Wovon redete der Kerl da bitte? Ich gab mir alle Mühe konzentriert zuzuhören, aber irgendwie wollte der Sinn hinter der Unlogik seiner Worte nicht sichtbar werden.

Sichtlich verwirrt und peinlich berührt sah ich ihn an, während mein Gesicht immer roter und roter wurde und ich mich wieder richtig aufsetzte, um ihn besser ansehen zu können. Vielleicht würde ich es verstehen, wenn ich ihn richtig anblickte ...

Oder aber ich würde an den Kuss erinnert werden und nicht mehr klar denken können, weil alle Eindrücke wieder auf mich niederrasselten. Er "wusste", dass ich ich "Kerle stand". Ich hatte es ihm damals unter dem Baum gesagt. Ich hatte ihm eiskalt ins Gesicht gelogen, aber jetzt wo ich wirklich irgendwas dabei fühlte war es ein mulmiges Gefühl daran erinnert zu werden.

Noch mulmiger es nicht wirklich zu verstehen. Das Einzige was ich mir irgendwie zusammenreimen konnte war .. war ...

"Du bist neugierig geworden, hast du mich darum geküsst? Weil ich geoutet bin? Du wolltst mich nicht verlieren weil ich anders bin? Was hätte das besser machen sollen? Wolltest du mir zeigen, dass es nicht schlimm ist?", fragte ich wie mit einer leeren Maske im Gesicht. Ich versuchte mit wahllosen Fragen zu begreifen was er versuchte mir zu sagen und wartete auf Details und kleinste Hinweise. Es war unfair von mir ihn die Dinge zu fragen, die ich selbst getan hatte, das wusste ich. Ich wusste dass Thorn nicht so war. 

Ich ließ erschüttert von schlechten Gewissen den Kopf und die Schulter hängen. Die Erschüterung war meinem Gesicht abzulesen, als ich ihn mit großen Augen in eine feste Umarmung zog. "Es tut mir Leid, das war nicht so gemeint. Ich weiß, dass du so nicht bist. Tut mir Leid", flüsterte ich ihm zu, und obwohl es damals nur eine Lüge gewesen war, fühlte es sich nun so schmerzhaft bitter an. 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Musikzimmer im Ostturm

from Thorn on 03/07/2017 03:48 PM

Mann, ich redete mich immer weiter und weiter in dieses Wirrwarr hinein und versuchte doch eigentlich hier alles zwischen Lorcan und mir wieder klar zu machen. Wieso bekam ich dieses Jahr so absolut nichts auf die Reihe..? Weil es an der Zeit war? Weil ich doch eigentlich nicht lügen wollte und es keinen Grund gab außer... außer dem Wissen, dass meine ganze Familie ein Fass draus machen würde, alle außer mir. Und Lorcan wahrscheinlich. Lorcan war... das herzlichste Wesen, das ich kannte.
Ihn so verstört und erschüttert zu sehen stach mir ins Herz, so tief, dass ich dachte ich müsste jetzt einfach tot umfallen...
Es war nicht fair von mir. Das alles nicht. Ihn anzulügen. Ihm... so sehr weh zu tun. Egal ob da zwischen uns etwas gewesen war oder nicht.

 

Ich öffnete die Lippen um schnell zu erwidern, seine Fragen zu beantworten, mich gleichzeitig innerlich zu schlagen für das was ich tat, aber da zog er mich an sich und alles in mir fiel zusammen wie die Kartenhäuser, die wir immer zusammen gebaut hatten. Ich fühlte seinen warmen Körper, der sich an mich drückte und seinen Atem auf der Schulter als er sich entschuldigte. Nur froh war ich, dass er nicht sah wie ich schmerzlich das Gesicht verzog.
Ganz langsam legte ich die Arme um ihn und hielt ihn fest.

"Lorcan, ich.... was wenn ich doch so bin?", fragte ich ihn. Wenn ich selbstsüchtig war? Wenn ich ihn nur geküsst hatte damit... er was? "Als du zu mir gekommen bist, da hätte ich dich pushen sollen. Aber ich bin eifersüchtig geworden. Du bedeutest mir so viel... ich... hatte das Gefühl, wenn ich zulasse, dass du einen Jungen... na ja... anfängst einen Jungen zu lieben, einen Freund hast... dann wäre ich überflüssig. Du würdest mich vergessen und deswegen... hab ich versucht dieser Junge zu sein. Dein... Freund. Verstehst du?"
Wenigstens ein bisschen wurde meine Brust leichter, weil es zum Teil einfach stimmte, von Neigungen ganz abgesehen. Ich war auf genau diese Art selbstsüchtig gewesen und konnte es endlich zugeben. Ich suchte Lorcans Blick, nur um meinen doch wieder schuldbewusst zu senken.
"Aber ich bin das nicht. Ich kann es nicht sein. Ich hab dich irgendwie an mich binden wollen und das war... scheiße von mir. Und ich schwöre dir, ich werd dich nie wieder so bedrängen, werd dich unterstützen ob es jetzt ein Mädchen ist oder Junge oder eine verdammte Kuckucksuhr, die du liebst, weil..."

Ja, weil? Nicht aus Schuld. Nicht aus Scham. Sondern weil das endlich mal das Richtige wäre.
"Weil ich einfach nur will, dass du glücklich wirst und das ist alles was wichtig ist.", schloss ich ab und atmete schwer aus.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last

« Back to forum