Streichelzoo

1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Cassandra
Admin

23, female

  Phönix

Admin Slytherin Abgeschlossen Chor Ausbildung Reinblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Gut Parsel Ministerium EiR Zauberstabhersteller Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Pro-Offenbarung

Posts: 956

Streichelzoo

from Cassandra on 07/20/2017 10:27 PM



Weit weg vom Stadt- und Jahrmarktlärm ist ein kleiner Streichelzoo mit unterschiedlichen Tieren, die nur darauf warten gestreichelt und gefüttert, natürlich nur mit vor Ort gekaufter Nahrung, zu werden.

claire-beka-stupid.gif
cassieofrainbowsandrain.png

Reply

Daegeseage
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Daegeseage on 07/24/2017 08:46 PM

Daegeseage war auf einen Stein gesunken und vergrub die Hände in dem Fell der Ziege. Sie redete auf das Tier ein und fütterte das Tier mit dem Gras, welches hier überall herumwuchs. "Weißt Du, ich komme Dich einfach täglich besuchen. Und wenn Du hier wieder weggehst, dann nehme ich Dich mit nach Hause. Und ich nenne Dich Marshmellow, weil ich liebe Marshmellow und Du bist so schön weiß!", ihre Stimme war in normaler Lautstärke, konnte Daegeseage jeder hören, der auf dem normalen Weg neben dem Gatter hinweglief. Das störte Daegeseage nicht. Sie lächelte weiter zu der Ziege, die inzwischen an ihrem offenen Haar knabberte, was Daegeseage schmollend bemerkten. "Hör auf damit, Marshmellow. Ich habe Gras für Dich und ich habe Dich schon mit zwei Tüten gekauftem Mais gefüttert. Wenn Du jetzt mehr isst, dann platzt Du und das mag ich nicht!" Die Dunkelhaarige schob die Vorderfüße von der Ziege von ihren Oberschenkeln, setzte sich etwas bequemer hin, während sie den Dreck von ihren Jeans klopfte. 
"Komm schon wieder her, Marshmellow. Ich füttere Dich auch weiter. Komm schon". 
Über die Blumenbluse strich sie nochmals, streckte die Hände wieder nach dem Tier aus. Es würde doch wieder her kommen, oder?

Reply

Beau
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Beau on 07/24/2017 09:25 PM

Ich fühlte mich ziemlich heldenhaft. Ich hatte heute einen kleinen Vogel vor einer Katze gerettet und war dann einfach "Spazieren" gegangen, einfach so. Mit einem "Ich vertrete mir mal die Beine" war ich aus dem Garten gegangen die Hände in meiner Jogginghose.
Erst einige Straßen später hatte ich dann gemerkt, dass ich nur mein Handy, aber keinen Geldbeutel bei mir hatte, ich konnte also nicht groß ein bisschen was in der Stadt unternehmen. Und ich hatte sogar schon einen Plan gehabt. Mir war nämlich so ein Flyer von diesem Fest zum Geburtstag des Prinzen am Schuh geklebt.
Ich war dann einfach noch mal zurück gegangen und hatte mir meine Sachen geholt. Gemerkt hat das niemand, Mum und Dad haben im Büro irgendwelche Sachen durchgerechnet.
Seit dem waren schon Stunden vergangen, mich hatte noch keiner angerufen, das war mir ganz recht.
Mit meiner Tüte Popcorn ging ich neugierig mal da und mal dort hin schauend über die Wege und entdeckte ein Schild, das zum Streichelzoo wies. Da ging ich jetzt hin.
Es gab vor allem Ziegen dort und ein paar kleine Ponys. Und Hühner, aber die wollte keiner Streicheln. Und auf den Ponys saßen schon die ganzen Kinder, da konnte man auch nicht viel streicheln. Warum war ich eigentlich nie auf einem Pony geritten als kleines Kind? Ach ja, meine Eltern warne mit mir nie zu sowas gegangen. Da wird man schmutzig. Und es stinkt.
Ich fand, hier roch es einfach nach Pony und Ziege. Das war doch schön. Die durften auch nach etwas riechen.
Kauend saß ich auf einer Bank vor dem eingezäunten Bereich und schauten den Tieren zu, wie sie gefüttert und gestreichelt wurden und entdeckte unter ihnen einen dunklen Haarschopf. Das Mädchen, zu dem er gehörte, kam mir bekannt vor und nachdem mir dann endlich der Name eingfallen war - ich hatte nur mal gehört, wie andere Mädchen sie so genannt hatten - ging ich einfach zu ihr in das Gehege.
Ich hielt ihr die Popcorntüte hin.
"Hi. Du bist Dae, richtig? Magst du Popcorn? Ich hab so viele. So viele Popcorns", lache ich dann über meinen Versprecher.

Reply Edited on 07/24/2017 09:39 PM.

Daegeseage
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Daegeseage on 07/24/2017 09:58 PM

Daegeseage erzählte Marshmellow gerade, wie ihr Tag gelaufen war und was sie alles noch vor hatte, als ein junger Mann auf sie zutrat. 'Du bist Dae, richtig?', fragte er und tief atmete Dae ein, tief aus. Sie konnten sich nicht kennen. Sonst hätte er nicht nochmal ihren Namen abgefragt. Sie musterte den jungen Mann vor sich viel zu lange, als das es als normal galt, während sie die Ziege sanft von sich schob und sich aufrichtete. 
Das Shirt des Jungen leuchtete ihr in grell pink entgegen und diese Zeichnung darauf - sie hatte das schon einmal gesehen. Nur wo? Daegeseage nickte nun, extrem verspätet auf seine Frage, biss sich kurz auf die Lippen. "Daegeseage, ja. Aber Dae ist einfacher." Sie lächelte ihn an, versuchte an seinen Bewegungen, etwas zu erkennen, an seinen Schuhen und an seiner... Jogginghose? 
Ein Grinsen fiel über ihre Lippen, da er wirklich seltsam aussah, doch sie verurteilte ihn dafür nicht. Vielleicht konnte sie sich so den Jungen merken? "Du bist in meiner Schule, oder?", fragte sie ihn, da Dae sonst keine Verbindung sehen konnte. "Verrätst Du mir deinen Namen?".
Kurz starrte sie das Popcorn an, welches er ihr anbot, schüttelte dann den Kopf, ihre Finger an der Jeans abwischend. "Ich habe Ziegenspucke an meinen Fingern. Das magst Du bestimmt nicht essen", gab sie leise von sich, während ihre Blicke in Richtung des duftenden Mais' huschten. Oh, sie würde so gerne, aber es würde sein Essen versauen und das wollte sie nicht. 

Reply

Storyteller
Admin

95, male

  Wichtel

Verified

Posts: 523

Re: Streichelzoo

from Storyteller on 07/26/2017 09:01 PM

Es ist etwas geschehen!

Enten watscheln desorientiert an euch vorbei.


yin-yang-hand-drawn-vector-eps-38794135_2.png

L I V E   I N

harmony.

Reply

Beau
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Beau on 08/02/2017 03:19 PM

Während mich das Mädchen lange ansah, lächelte ich einfach weiter, den Arm mit der Popcorntüte immer noch ausgestreckt. Vermutlich hatte sie mich in der Schule noch nicht wirklich bemerkt, das war okay. Wir hatten ja auch keine Fächer zusammen, gingen nicht mal die gleiche Stufe. Was sollte man sich da um irgendwelche Leute scheren, die sonst noch durch das Gebäude schlenderten? Ich beobachtete in den Pausen nur gerne Leute, da war sie mir ein paar mal aufgefallen. Sie schien nett zu sein.
Ihr Name klang wirklich kompliziert, als sie schließlich antwortete.
"Hmm, wenn es dir nichts ausmacht, bleibe ich bei Dae", erwiderte ich freundlich. Dann fiel mir auf, wie sie mein T-Shirt anschaute und ich lachte.
"Das ist cool, nicht? Meine Eltern hassen diese Teile, aber sie können nichts machen, anziehen tu ich mich ja mittlerweile schon selbst."
Auf ihre Frage hin nickte ich. "Jep. Ich bin Beau. Nach den Ferien bin ich in der 13."
Ich hielt ihr die Popcorn immer noch unter die Nase und schmunzelte bei dem Blick, den sie der Süßigkeit schenkte. Deshalb wunderte es mich, dass nicht einfach rein griff.
"Hm? Ach was, du kannst gerne alle haben. Ich glaube, ich hole mir dann später sowieso einen Hot Dog oder sowas. Da, ich schenk sie dir."
Lächelnd zwinkerte ich Dae zu - und hätte dann die Tüte fast fallen lassen, als mir etwas gegen den Fuß stieß. Ich dachte schon, die Ziege hätte vielleicht versucht, mit mir zu tanzen, aber als ich dann nach unten sah, waren da ... komisch-farbige Gänse.
"Nanu ... gehören die auch zum Streichelzoo?", fragte ich mehr mich selbst als Dae.
Es war nicht nur eine Gans, sondern drei. Sie sahen alle gleich aus und wirkten so, als wären sie in ein Fass Rum gefallen.
"Wer hat die denn mit Pralinen gefüttert ...", grummelte ich und schüttelte den Kopf. Manche Leute waren auch wirklich große Scherzbolde ... die armen Tiere.
"Also ... auf dem Schild stand nichts von Gänsen ... was machen wir mit denen?"
Irgendwie gingen sie nicht mehr von mir weg ... eine hockte auf meinem Schuh, eine andere wollte meine Hose fressen. Die dritte hypnotisierte Daes Knöchel.

Reply Edited on 08/02/2017 03:22 PM.

Daegeseage
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Daegeseage on 08/04/2017 04:06 PM

Daegeseage nickte nur auf seinen Kommentar, bei Dae zu bleiben, hätte sie mit nichts anderem gerechnet. Ihr Lächeln blieb auf den Lipglosslippen und die Dunkelhaarige musterte das Shirt nochmals in Ruhe, ehe sie leise kicherte.  "Schön, dass Du Dich alleine anziehen kannst", gab sie von sich, doch es lag kein Spott in ihrer Stimme, eher ein bisschen Begeisterung dafür, dass er es fertig brachte. 
Seinen Namen wiederholte Dae, war aber viiiel glücklicher, als man ihr das Popcorn reichte und sie griff beherzt danach, als Beau die Finger darum zu lösen schien. Sein Blick war... verwirrt, vielleicht auch verärgert, Dae war sich nicht ganz sicher und so sah sie zu den Übeltätern herab, während eine volle Hand Popcorn in ihrem Mund verschwand. 
Gänse? Laut Daes Wissen waren das Enten, die braunen Geschöpfe vor ihnen. Sie blinzelte mehrfach, kam aber nicht zum Reden aufgrund der Menge an Mais zwischen ihren Zähnen und so sah sie sich nur um, ehe sie eine kleine, abgezweigte Koppel mit der Aufschrift Gänsen sah. Vielleicht hatte Beau doch recht. 
"Sind das wirklich Gänse?", brachte sie zweifelnd hervor, während sie die braunen Dinger musterte, aber Beaus Gesicht sprach Bände. "Dahinten ist das Gehege", brachte Dae hervor...

Reply

Beau
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Beau on 08/06/2017 04:20 PM

Bevor die Tüte mit süßem Mais wirklich auf den festgestampften Boden zu wenigen Grasbüscheln und Ponykacke fallen konnte, hatte Dae schon ihre Finger darum gelegt und hielt sie zufrieden an ihre Brust gepresst. Während ich mich am Kopf kratzend den Gänsen zu wandte und mich dann um sah, ob noch jemandem aufgefallen war, dass hier komischer Besuch war, langte sie herzhaft zu und kaute knuspernd.
"Ich denke schon ...", stellte ich einfach fest, nachdem Dae ein wenig unsicher nachgefragt hatte. Ich kannte mich nicht so gut aus, aber ich fand, die betrunkenen Tiere sahen aus wie Gänse. "Das sind wahrscheinlich kleine Wildgänse oder so. Kennst du Nils Hilgersson? Der ist mit so Gänsen rum geflogen", erinnerte ich mich auch, wieso ich gleich daran gedacht hatte. Und als Dae dann kurz die Aufmerksamkeit von dem Popcorn weg lenken konnte, entdeckte sie auch das Gehege, aus dem sie ausgebrochen waren.
"Ich glaube, wir sollten sie einfach zurück bringen. Sonst watscheln die noch bis ans andere Ende des Parks ... die sehen irgendwie ziemlich verwirrt aus, findest du nicht?"
Ich würde es auf jeden Fall versuchen, da blieb nur die Frage wie. Denn folgen wie ein Hund würden mir die Tiere sicher nicht. Erst recht nicht so high wie die waren. Das musste ich dann auch irgendwem melden, der dafür zuständig war. Und dabei gleich mal anmerken, dass es schon recht seltsam war, dass die überhaupt im Streichelzoo auftauchten, wo die da nicht mal hingehörten.
Mittlerweile stierte die Gans vor Dae zu ihrer Tüte hoch, als wüsste sie genau dass da etwas zu Essen drin war. Und die eine auf meinem Schuh hatte knapp daneben gekackt - zum Glück.
"Öh ... ich denke, wir sollten die dann tragen. Kommst du auch?"
Ich bückte mich hinab und hob sie kurzerhand von meinem Fuß, woraufhin mich ein braunes Knopfauge verwirrt ansah.

Reply

Daegeseage
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Daegeseage on 08/11/2017 01:34 PM

Daegeseage lauschte Beaus Ausschweifungen, welche verdammt logisch und nachvollziehbar klangen. So dauerte es nicht lange, ehe sie Beau die Gans von seinem Hosenbein in den zweiten Arm drückte. Immerhin musste Dae sich um ihre eigene Gans kümmern und das Popcorn festheben. Sie waren auf dem Weg zu dem Gehege und Dae hatte gerade ihr Tier abgesetzt, nahm eines von Beaus um es hinzuzusetzen, als eine Stimme, die eindeutig von einem nervigen Kind ausging, sie ziemlich laut unterbrach. "DIE KLAUEN DIE ENTEN", schallte über den Platz und irgendwie ging es dann ganz ganz schnell. 
Wie genau  Dae und Beau 15 Minuten später in Handschellen auf dem Stein gelandet waren, Marshmellow nicht von der Popcorntüte weichend, wusste wahrscheinlich keiner der Beiden. Der Pfleger, welcher sehr verwirrt daneben stand und der Polizei das dritte Mal erklärte, das sie keine Enten im Park gehabt hatten, behauptete jetzt sogar, Dae und Beau hatten sie von zu Hause mitgebracht, um die Tiere im Park zu vergiften. 
Dae seufzte nur leise und lehnte ihren Kopf an Beaus Schulter, schloss die Augen. "Es waren wohl doch keine Gänse", flüsterte sie leise und versuchte mit Müh und Not die Tränen zurückzuhalten. Sie hatten doch nur helfen wollen! 

Reply

Beau
Deleted user

Re: Streichelzoo

from Beau on 08/11/2017 04:55 PM

Ich lächelte Dae an, als sie eines der Drei Tiere hoch hob, um sich mit mir auf den Weg zu dem Gehege zu machen. Dort musste sich dann endlich wer um sie kümmern ... War es also doch gut gewesen, dass ich heute spontan aus dem Garten spaziert war. Man rettete ja nicht jeden tag verloren gegangene Gänse.
"Danke, dass du mir hilfst", meinte ich ehrlich, während wir den Weg überquerten. Ein paar Leute sahen uns dabei komisch an, aber die sollten sich gefälligst um ihre eigenen Sachen kümmern, wenn sie sich schon zu schön waren, um den verwirrten Gänsen selbst zu helfen.
Wir hatten unsere ehrenvolle Mission fast beendet, da fing plötzlich dieses Kind zu schreien an. Erschrpcken dreht ich mich um, um zu gucken, wer denn da jetzt Enten klauen würde - das wärs noch. Zuerst Gänse beschwipst machen und dann Enten klauen! Aber der Junge zeigte in unsere Richtung. Was, hier? So blind konnte ich doch nicht sein, brauchte ich eine Brille? Suchend schaute ich mich um, aber da war keiner ...
Und dann kam auch schon wer angerannt, der Kleidung nach einer der Pfleger hier, nahm mir wütend drein blickend die letzte Gans aus der Hand und blaffte unhöflich: "Mitkommen!"
Verwirrt folgte ich ihm, Dae hielt ich am Arm, damit sie nicht verloren ging und ehe ich etwas erklären konnte, mussten wir uns auf einen größeren Stein setzten, wir sollten "gefälligst die Schnauze halten" und was uns überhaut einfiel, die Enten zu quälen und dann kam auch schon wenig später die Polizei. Ich wusste nicht wirklich, was ich - aber vor allem Dae - angestellt hatte, dass man uns beide dann mit Handschellen wieder auf den Stein setzte.
Ich hatte inzwischen ziemlich Angst. Die würden ganz sicher meine Eltern anrufen, dann war ich geliefert. Aber so richtig. Und Dae konnte nicht mal was dafür, warum waren sie so grob zu ihr?
Und als ich dann hörte, dass wir die Enten - es waren wohl doch Enten, der Pfleger sollte es ja wissen - vergiftet hatten und Dae ganz klien neben mir wurde, sich an mich lehnte, da konnte ich mich nicht mehr zurück halten.
"Darf ich vielleicht auch mal was dazu sagen?!"
Der Pfleger warf mir einen finsteren Blick zu, der Polizist aber war wohl einfach nur genervt, dass er sich um so einen Schwachsinn kümmern musste und deutet mir mit einen Handbewegung an, zu sprechen.
"Danke, Sir. Erst mal finde ich die Handschellen übertrieben, ich bin doch kein Schläger! Und Dae erst recht nicht. Könnten Sie die bitte wieder abnehmen?"
Wieder war er der Pfleger, der protestierte, der Polizist nickte aber einsehend und auch ein bisschen schuldbewusst, fand ich, und nahm sie uns wieder ab.
"Also, dann reden Sie mal, Mr Smith. Warum haben sie die Enten geklaut?"
Ich bließ meine Backen auf. "Ich hab gar nichts geklaut. Ich habe mich mit Dae", ich zeigte auf Dae neben mir, die immer noch ganz aufgelöst war, "im Streichelzoo unterhalten, wir kennen uns von der Schule. Und dann waren die Enten plötzlich da. Eine hat mir fast auf den Schul geschissen! Die kamen mir nicht ganz in Ordnung vor - schauen Sie sich die Tiere doch mal an. Wirken, als wären sie betrunken. Und ich dachte erst, das wären kleine Gänse ..." - der Pfleger lachte mich aus und diesmal blickte der Polizist böse, aber nicht zu mir, sondern zu dem Pfleger. "... und deshalb wollten wir sie in das Gehege für Gänse zurück bringen. Das ist alles. Der Junge da hat das halt nicht gewusst."
"Stimmt das, Miss?", fragte der Polizist dann Dae und ich fürchtete, sie würde einfach zu weinen anfangen, deshalb nahm ich ihre Hand und drückte sie tröstend. "Schon gut", flüsterte ich.

Reply
1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum