Zukunfts-Thread I

First Page  |  «  |  1  ...  20  |  21  |  22  |  23  |  24  ...  32  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Thorn

22, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 06/28/2016 12:22 AM

Na endlich! Ein Schritt in die Richtung die uns weiter brachte. Er gab zu, dass irgendetwas nicht stimmte und, dass ich jetzt nicht vollkommen.... weinte er?
Ich hielt in allen Gedanken und Regungen inne. Er... Lorcan weinte. Eine Träne, ich hatte es genau gesehen. Sorge, Angst, Wut.. all das machte sich in mir breit, im Bruchteil einer Sekunde. Als ich es glitzern gesehen hatte malte mein Hirn sich schon die wildesten Dinge aus. Was war geschehen? Hatte irgendwer ihm irgendetwas angetan? Wenn ja was? Hatte ihn ein Mädchen verletzt? Hatte ihn jemand geschlagen? War jemand gestorben?

Er sah mich an und rang nach Worten. In mir fror alles ein. Lorcan hatte sich noch nie so verhalten. Es musste ernster sein als ich es mir vorgestellt hatte. Und dann brach es aus ihm heraus, floss von seinen Lippen wie die Tränen über seine Wangen strömten. Es hat sich nicht richtig angefühlt. 
Ich wusste, was er mir damit sagen wollte. Aber etwas in mir wehrte sich das zu akzeptieren. Lorcan... schwul? Mein Lorcan? Nie, aber auch wirklich nie wäre ich darauf gekommen. Oder meinte er am Ende etwas völlig Anderes und ich verstand es nur falsch, weil... weil ich das was er gerade tat selbst nie getan hatte? Es hat sich nicht richtig angefühlt. 
Ich war es gewesen, der ihn gezwungen hatte offen über solche Dinge zu reden. Jetzt konnte ich keinen Rückzieher mehr machen.  

Über all diese Gedanken musste ich ihn fassungslos angesehen haben, die Lippen leicht geöffnet, blinzelnd vor Überraschung. Kurz, mittendrin, war ich im Begriff gewesen die Hände zurück zu ziehen, doch dann waren da seine gewesen. Jetzt saß ich da.... völlig vor den Kopf gestoßen und sah ihn einfach nur an.
Ziemlich schwerfällig räusperte ich mich jetzt und zog die Hände doch zurück. Aber nur um ein Taschentuch in meiner Hosentasche zu suchen. Ich fand keins, sah betreten zu Boden und wusste nicht was ich tun sollte. Dann hob ich einfach die Hände und strich seine Tränen mit den blanken Fingern fort. Jeder meiner Herzschläge dröhnte mir bis in die Ohren. Wie sollte ich jetzt souverän bleiben.

"Heißt das... ich meine... denkst du jetzt... ", versuchte ich es, aber es wollte nicht klappen. Reiß dich zusammen! Du weißt doch wie dieser Moment ist! Er hatte zumindest den Arsch in der Hose was zu sagen, du Schlappschwanz. Du weißt wie schwer das ist, jetzt hilf ihm gefälligst! Zeig ihm, dass es okay ist! Missmutig, nur für einen Moment wandte ich den Blick ab und sah sofort wieder zu ihm.  "Denkst du... du stehst.... nicht auf Mädchen?", fragte ich schließlich extrem vorsichtig und zurückhaltend. "So... ganz..?"

Mir war vorher gar nicht aufgefallen wie still es sein konnte, wenn keiner von uns sprach. Jetzt engte mich das ein. Was für eine Welt, in der er weinen musste und sich fürchten es mir zu sagen... statt es einfach zu sein. Am liebsten hätte ich ihn einfach in den Arm genommen, ihm gesagt, dass alles okay ist, dass es in Ordnung ist. Hätte ihm gesagt, dass ich ihn verstehe, besser als er denkt. Aber ich konnte nicht. Es gab einen Punkt an dem es für mich nicht weiterging. 
"Macht es dir Angst?", kam es plötzlich aus mir heraus. Wahrscheinlich weil ich mich fragte, ob es sich bei ihm anfühlte wie bei mir.  

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Zukunfts-Thread I

from Lorcan on 06/28/2016 01:04 AM

Oh mein Gott.

Thorns geschockter Gesichtsausdruck sagte alles. Wie hatte ich nicht selbst daran denken können? All die Male in denen er die Thorcan Fangirls fertig gemacht hat. Sich darüber aufregte, dass niemand nicht denken sollte, dass er oder ich schwul waren. 

Wahrscheinlich lag das daran, dass er so etwas selbst nicht gutheißte ... wahrscheinlich ..

Er zog seine Hände weg, doch es war mir nur recht, als ich realisierte, dass ich gerade so ziemlich unsere ganze Freundschaft in Grund und Boden gestampft hatte. Mein Herz schlug und rammte brutal gegen meine Rippen und das Blut rauscht in meinen Ohren, als meine Hand sich schockiert an meinen Mund legte. 

Thorns hasste mich.

Er musste mich hassen, warum sonst-

Das kleine elendige Häufchen in meiner Brust, dass sich Herz nannte stotterte und setzte dann aus, als ich plötzlich seine Finger an meinem Gesicht spürte und das alleine erweckte in mir ungewollt die Hoffnung, dass er mich vielleicht doch nicht hasste und doch nicht angeekelt davon war, weshalb aber nur mehr Tränen begannen zu fließen.
"Ich .. Ich weiß nicht", murmelte ich verunsichert. Krampfhaft versuchte ich es wenigstens noch etwas zu retten. "Nicht ganz ... Halb ..? Ich hab es noch nicht .. ausprobiert ..." Oder ritt ich mich doch nur mehr in die Scheiße? Ging es denn überhaupt noch tiefer? Wahrscheinlich wenn der ganze Blöff herauskam und er sich so verarscht kommen wird, dass er sich auf Ewig von mir anekeln wird. 

Konnte man diesen Schwachsinn nun dummen Gryffindor-Mut nennen? Gerissenheit eines Slytherins? Oder die klevere Geschicklichkeit eines Ravenclaws? Ich nannte mich im Moment schlicht und einfach: Einen Arschloch.

Ich spürte, wie er sich zurückhielt mich zu umarmen. Natürlich würde er das, wieso auch nicht? Ich war jetzt anders. Da war etwas anderes zwischen uns. Und alles was wir getan hatten und tun würden würde eine andere Bedeutung haben. Dann stellte er eine Frage, die ich endlich ehrlich beantworten konnte. Ich senkte den Kopf und flüsterte gequält: "Ja ... Es macht mir Angst, dass du mich hasst."



LorciPorci-Siggi.gif

Reply Edited on 06/28/2016 01:05 AM.

Thorn

22, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 06/28/2016 01:47 AM

Ich schluck den Schock hinunter, den Schreck, der mir durch alle Glieder gefahren war und die Überraschung. Aber die Überforderung wollte nicht weichen. Was sollte ich tun? Ich war nie verlegen Lorcan Tipps und Ratschläge zu geben, weil wir immer über die Dinge gesprochen hatten, von denen ich Ahnung hatte. Gut, ich hatte irgendwie Ahnung, aber das wusste er nicht. Wir hatten über Dinge gesprochen, die offen im Raum standen.

Egal, auf jeden Fall war das, was ich gerade tat das Falsche. Er schlug die Hand vor den Mund, Lorcan weinte, weinte immer mehr. Das hatte ich nicht gewollt! Wie schlecht und falsch er sich gerade vorkommen musste, nur weil ich ihn so ansah, weil ich ihn... anders behandelte. Alles, nur das nicht! Er war immer noch mein Bro, mein Lorcan, mein Bruder. Etwas ganz Besonderes in meinem Leben.
Und ich verstand. Und ich nickte. Langsam, ganz langsam ließ ich mich wiedervöllig auf dem Rasen nieder und sah ihn an. Wie mutig er war im Gegensatz zu mir. Er hatte sie getroffen, er hatte es gespürt... und war zu mir gekommen um mit mir darüber zu sprechen. So sehr vertraute er mir. Die Erkenntnis, dass ich ihm das nicht zurück gegeben hatte schnürte mir die Luft ab.

"Es... das... hatte ich nicht erwartet.", gab ich nach einer ganzen Weile zu und seufzte schwer. Matt und schwerfällig legte ich die Hand wieder auf sein Knie. Es war nicht wie eine Umarmung, aber zumindest.. ein Zeichen, dass ich mich nicht von ihm abgewandt hatte. Aber irgendwo ergab es auch Sinn, oder nicht? All diese halbgaren Geschichten, die Lorcan mit Mädchen gehabt hatte. War ich wirklich so blind gewesen?

Völlig aus der Bahn geworfen sah ich auf und starrte ihn an. Das.. das hatte er nicht gesagt. Wie könnte ich ihn hassen?! Er war Lorcan. Schnell schüttelte ich den Kopf, auch wenn mir genau da ein Licht aufging. "Du... Qusatsch, du musst dich nicht vor mir schämen, okay?", und als dieser Satz draußen war ging etwas in mir auf, etwas schweres Verklemmtes, das nachdem es weg war alles etwas wärmer machte. "Ist okay, hörst du? Ist okay. Schäm dich nie mir sowas zu sagen, du bist mein Bruder. Irgendwo. Du bist es für mich. Nichts auf der Welt würde mich dazu bringen dich zu hassen. Auch das nicht."

Ich rutschte neben ihn und nahm ihn endlich in den Arm, wie ich es von Anfang an hätte tun sollen. So fest drückte ich ihn an mich, dass selbst ich kaum noch Luft bekam. "Es... gib mir Zeit damit klar zu kommen, okay? Es hat mich.. einfach überrascht. Ich liebe dich, Lorcy, so oder so.", versicherte ich ihm, weil es eben so war. Was machte ich denn einen Aufriss hier und verschreckte ihn damit?! Ich Vollidiot! Es änderte sich nichts. Bestimmt nicht. Glaubte ich. Hoffte ich. 
Mein Herzschlag und mein Atem ging schwer. Dagegen konnte ich einfach nichts tun. Und wahrscheinlich hatte dadurch das was ich gesagt hatte auch nur halb so ehrlich geklungen wie ich es gemeint hatte. 

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Zukunfts-Thread I

from Lorcan on 06/28/2016 04:37 PM

Langsam senkte ich meine Hand wieder und verzog das Gesicht. Sowas hätte man von mir nie erwartet. Ich hatte es selbst nicht von mir erwartet. Ich denke, wenn es wirklich so wäre, wäre ich ein zu großer Feigling gewesen und hätte tausend Mal darüber nachgedacht und mir über die Konsequenzen Gedanken gemacht, bevor ich etwas gesagt hätte. 

Gerade noch war er meinem Blick ausgewichen und es hatte mehr gestochen als ich erwartet hatte - für eine Lüge - doch jetzt sah er mich wieder an und die Worte und .. und .. mein Kopf wurde so heiß vor Eigenscham, dass ich am lieben tot umfallen wollte. Ich wollte für das hier bestraft werden und ich verdiente es nicht von ihm im nächsten Moment in dem Arm genommen zu werden - auch wenn es sich so gut anfühlte und mir solch eine Last von den Schultern nahm, dass ich dachte ich könnte vom Boden abheben. 

Ich wusste nicht was über mich kam, aber verzweifelt krallte ich mich an ihn und seine Umarmung - erfüllt von Selbsthass und gleichzeitig einer schamlosen Erleichterung, dass er mich doch nicht von sich abstieß, obwohl ich es so sehr verdiente. "Es tut mir Leid", entschuldigte ich mich und schniefte leise; Es mochte nach außen so erscheinen, als würde ich mich für meine 'neue Orientierung' entschuldigen, doch es war für so viel mehr. Ich konnte es selbst nicht in Worte fassen, wie viel diese Entschuldigung an Bedeutung wog und wie sehr es mir vom Herzen kam. Ich entschuldigte mich für jetzt und für immer und für das was ich noch tun würde, weil er es nicht verdiente und ich jämmerlich und eleding verkümmern sollte.
Die Tränen rollten mir weiterhin unaufhörlich über die Wangen und es mochte so sein, als habe ich die Kontrolle übersie verloren, aber es war mir egal. Thorn wusste es. Er kannte mich. Er wusste dass ich nie weinte - wenn nicht für einen sehr guten Grund. Auch wenn er es für einen falschen Grund vermutete. Am liebsten hätte ich mir eine Gaben in die Augäpfel gerammt, damit ich nicht weiter mitansehen musste, wie ich ihn so über's Ohr haute.

"Ich liebe-" dich auch. Die Worte stockten aber in meinem Hals und meine Lippen schnürten sich zu. Es fühlte sich maßlos falsch an das zu ihm zu sagen, wenn ich gerade die Bombe hatte fallen lassen. Und wenn ich wirklich wollte, dass er mich in einem anderen Licht sah, dann würde ich es ihm sagen, wenn ich es wirklich so meinte. Wenn ich damit eine bestimmte Message rüberkommen lassen wollte. Denn wenn ich es jetzt sagte, würden wir wieder in unser altes Muster zurückfallen und all das hätte keine Bedeutung. Ich fokussierte mich dafür auf etwas anderes, bevor die Worte doch rausrutschten und bemerkte zum ersten mal ...

War Thorn immer schon so dünn gewesen?

Ich speicherte es für später in meinem Hinterkopf ab. Nicht der richtige Zeitpunkt. Dafür löste ich mich langsam von ihm und konnte ihm nicht ins Gesicht dabei sehen - wie auch, wenn ich mich so minderwertig und dreckig fühlte? "Ich .. bin müde. Ich denke ich gehe schlafen", murmelte ich traurig und herunterhängenden Schultern. 


LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

22, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 06/28/2016 10:07 PM

Wie ein Haufen Elend lag er in meinen Armen und weinte. Es brach mir das Herz.... im wahrsten Sinne des Wortes. Ich konnte Lorcan noch nie leiden sehen, aber das hier war etwas völlig Anderes. Es stellte die ganze Welt auf den Kopf und ich wusste das doch nur zu gut. Mein armer Lorcan... ich weiß, ich weiß... aber es bleibt nicht für immer so.
Beschützend zog ich ihn näher an mich heran, bis er halb auf meinem Schoß saß und endlich ganz in meinen Armen lag. Trotzdem schüttelte ich entschieden den Kopf.

"Nichts, gar nichts muss dir leid tun.", flüsterte ich und versuchte abermals seine Tränen fort zu wischen. Als würde es irgendetwas bringen. Zu gut verstand ich was in ihm vorgehen musste. Wieder bewunderte den Mut, den er aufgebracht haben musste mir auch nur ein Wort zu sagen. Selbst für eine Andeutung.. wäre er ehrlicher gewesen als ich. Ein wahrer Bruder.
Wie sehr ich mich gerade für mich selbst schämte. Für den verkackten Eindruck, den ich eben noch gemacht haben musste. Alles weswegen ich nie das Maul aufgemacht hatte, das hatte ich selbst gebracht heute. 

Ich liebe....
hörte ich und auch wie er stockte und nicht weiter sprechen konnte. Alles in mir rutschte eine Etage tiefer. Selbst das konnte er mir nicht mehr sagen. Bei Merlin, was hatte ich ihm angetan? 
"Ist schon gut.", flüsterte ich und küsste sein Haar, in der Hoffnung, er verstünde, dass ich nicht gegen ihn war, es niemals sein würde. "Es ist verrückt... klar.. völlig verdreht und konfus, aber... du wirst schon sehen, das renkt sich wieder ein."
Mir war nicht bewusst wie homophob das geklungen haben musste. Es war doch ehrlich gemeint; es war eine Berg- und Talfahrt und irgendwann würde er seine Ruhe darin finden. Sich sicher sein. Und das war alles worauf es ankam.

Aber ich spürte, dass ich irgendetwas Falsches gesagt haben musste... denn er löste sich von mir. Er sah mich nicht an. Ich schluckte stumm und fühlte wie bleich ich wurde. Dass das was er sagte nicht mehr war als eine Ausrede um von mir weg zu kommen konnte ein Blinder mit Krückstock sehen. 
Rein aus Reflex griff ich noch einmal wie verzweifelt nach seiner Hand und drückte sie ganz warm in meinen. Versuchte seinen Blick zu finden, während heraus platzte, was gesagt werden musste: "Es ändert nichts, hörst du? Zwischen dir und mir. Nichts. Das kann es gar nicht." - Weil wir wie Brüder waren. Und das war etwas, das über solchen Dingen stand. Oder es zumindest sollte... tat es aber nicht. So sehr ich auch versuchte ihm und mir das einzureden. "Ich..." ...bin doch genau wie du.

Diesmal war ich es, der mitten im Satz schwieg. Ich konnte nicht. Konnte es nicht sagen. Immer noch nicht. Was für ein Feigling ich war. 
Voller Sorge und Angst küsste ich seine Finger zwischen meinen und nickte, gab mich geschlagen. Denn nichts was ich sagte oder tat schien es besser zu machen. "Ich bin... immer für dich da, okay?", fragte ich matt und traurig, dann ließ ich seine Hand los. 

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Zukunfts-Thread I

from Lorcan on 07/02/2016 02:19 AM

'Alles muss mir leid tun', dachte ich allerdings, als er mich tröstete und verknif mir zu schluchzen, was meinen Körper zum beben brachte. Ich war ein feiger, verlogener Mistkerl. Ein feiger, verlogener Mistkerl der nichts sagte und sich unverdienterweise weiter umarmen ließ, trösten ließ ... 

'Hör auf zu reden - Merlin, bitte hör auf zu reden', hallte es durch meine Gedanken und ich musste an mich halten mich nicht von ihm wegzustoßen, weil ich mich so vor mir selber ekelte. Das hier war absolut falsch und doch ließ ich es zu. Verdreht, dachte er von mir. Völlig verrückt, dachte er von mir. Es traf mich wohl weniger, weil ich nur so tat als ob, aber es hieß nicht, dass ich vollkommen verschont blieb in meinem eigenen Kopf. 
Es renkt sich wieder ein.
Was renkt sich ein?
Unsere Freundschaft?
Meine 'Orientierung'?
Dachte er, dass das was ich nun 'war' falsch war. Vollkommen verdreht. Und ich wieder auf meinen alten Weg zurückfinden würde?

Ich hatte wirklich nicht daran gedacht, was er von der ganzen Sache halten würde. War Thorn ein Homophobiker? War er abgeneigt? Neutral? Wieso wusste ich so wenig davon? Wie kam es, dass wir nie bei all den Thorcan-Themen darauf zu sprechen gekommen waren?

Während ich so in meinem Gedankenfluss verloren gewesen war hatte ich nicht bemerkt wie ich mich in seinen Armen langsam beruhigte und nichts sagte.
Als ich mich von ihm löste .. da war nun etwas zwischen uns. Eine unsichtbare Barriere. Mir kam es so vor, als hätte ich etwas nicht mitbekommen, und dazu kam, dass nun meine nicht allzu kleine Lüge zwischen uns stand. Ich war wirklich müde und meine Gedanken waren erschöpfend und raubten mir die Energie. Als Thorns Hand noch einmal nach meiner griff zuckte ich unvorbereitet zusammen, aber nur ganz leicht, trotzdem blieb es von ihm nicht unbemerkt. Ich unterdrückte meine Hand instinktiv zurückzuziehen. Woher dieser Instinkt kam war mir unklar. Es hatte weniger mit Thorn zu tun, als mit meinem mentalen Bild, dass ich eine Pest war und ihn nicht anstecken wollte.

'Was wenn ich will, dass sich etwas ändert?', schoss es mir durch die Gedanken, doch ich hielt meine Lippen versiegelt in eine dünne Linie gepresst. Nein, das würde ich jetzt nicht sagen. Es wäre ZU viel auf einmal, besonders wo ich nicht einmal wusste, was er von der ganzen Sache hielt und dazu stand. Genau so genug war es für mich zum verarbeiten. Zeit. Ich brauchte Zeit zum überlegen wo ich von hier aus gehen wollte.
Ich musste mir viel Zeit nehmen, wenn ich das mit Thorn wirklich durchziehen wollte. Er hatte mir gesagt, dass so etwas wie Liebe .. viel Zeit beanspruchte. Ich sollte nichts überstürzen.

Ich brachte ein schiefes Lächeln zustande, doch für mich fühlte es sich nur an, als würde ich das Gesicht irgendwie verziehen in der Hoffnung, dass es wie ein Lächeln aussehen würde. Schon alleine, dass er abbrach und dann einen kleinen Hänger im Satz hatte sprach dafür, dass wir beide Zeit brauchten. "Lass ein wenig Zeit nehmen .. ja? Zwing dich zu nichts. Ich ... Ich schmeiß mich jetzt wirklich ins Bett." 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

22, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 07/02/2016 02:37 AM

Zeit.
Dieses Wort wanderte wieder und wieder durch meinen Kopf. Ich hätte heulen können... aber das tat ich nicht. Vor niemandem. Wenn es nicht sein musste.
Zeit.
Dieses von Menschen erfundene Stück Dreck, das immer gegen einen arbeitete. Das fehlte wenn man es brauchte und quälte, wenn man zu viel davon hatte. Was war das eigentlich? Außer der Versuch das Unvermeidliche vor sich her zu schieben.
Zeit.

Ich nickte und senkte zeitgleich den Blick. Da war etwas, das sich gerade nicht überbrücken ließ. Und es machte mir Angst. Denn mit Lorcan hatte ich nie eine Mauer gehabt, eine Schlucht über die ich hätte springen müssen oder er. Wir hatten an der Seite des anderen gestanden wann immer wir uns nacheinander umgesehen hatten. 
Es fühlte sich an als hätte jemand die imaginäre Nabelschnur, die uns zu Brüdern gemacht hatte, zerschnitten. Einfach so. Von jetzt auf gleich. Und wahrscheinlich war es meine Schuld.

Alles was ich sagte war falsch gewesen. Es beruhigte ihn nicht, es schreckte ihn nur mehr ab. Er zuckte, wenn ich ihn berührte. Er sah mich nicht an. Er sprach kein Wort. Und die Qual stand ihm ins Gesicht geschrieben.
Es war das Beste, ich ließ ihn gehen und hoffte, dass mir einfallen würde, wie ich mit ihm sprechen musste um ihn wieder glücklich zu machen. Aber ich konnte seine Hand nicht loslassen, ich konnte einfach nicht. Irgendetwas in mir schrie mich an, dass er dann vielleicht... dass ich ihn festhalten musste.

Und dann ließ ich urplötzlich los. Was hätte ich auch Anderes tun sollen? Nichts auf der Welt hatte bisher so weh getan, aber... es ging nicht um mich, was ich wollte war gerade - in diesem Moment, in dieser Situation - überhaupt nicht wichtig. Ich nickte nur wieder und blieb sitzen. Ich würde nicht aufstehen und gehen, es wäre der Punkt auf dem I meiner falschen Entscheidungen in den letzten Minuten. Aber ich würde ihn gehen lassen.
Aber sagen; sagen konnte ich nichts. Nicht ein Wort. Wenn ich die Lippen geöffnet hätte wäre alles heraus gekommen, das hatte er nicht verdient.
So saß ich da und schwieg. Und wartete auf das Unvermeidliche. Denn so lief das nunmal, ob ich wollte oder nicht... mit der Zeit

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Zukunfts-Thread I

from Lorcan on 07/02/2016 03:01 AM

Die Sekunden in denen er meine Hand nicht losließ schienen sich in unendliche Längen zu ziehen, in denen ich unbehaglich versuchte stillzustehen und mir nicht auf die Unterlippe zu beißen. Und als dann die Befreiung endlich kam ...

.. blieb ich auf dem Fleck stehen und bewegte mich nicht weg. Wie konnte ich auch? Thorn ... Thorn hatte mich losgelassen. Er ließ mich gehen aber aus irgendeinem Grund machte es mich trauriger und ... Fuck, das hatte doch was zu bedeuten, oder? Es war nicht ein einfaches loslassen gewesen, dafür hatte es zu lange gedauert. 

Die ganze Zeit dachte ich wirklich nur an meinen eigenen innerlichen Tumult und ließ dabei außer Acht, dass es Thorn wahrscheinlich ähnlich erging, dass er auch einen innerlichen Kampf hatte. Und er hatte losgelassen.

Ich hatte zu große Angst, dass es unsere Freundschaft vollständig zunichte machen würde, wenn ich nun wortlos gehen sollte. Gestresst biss ich mir auf die vertrocknete Unterlippe vom vielen unruhigen Gekaue und drehte mich ihm ein wenig unsicher zu.
"Hey, Thorn .. mach dich nicht fertig, okay? Ich muss mich gerade .. mit mir selbst abfinden." 

LorciPorci-Siggi.gif

Reply

Thorn

22, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 07/02/2016 09:23 PM

Still und schweigend saß ich da als wäre ich nur ein Teil des Baumes an dem ich lehnte. Und bei Gott, wie gern wäre ich es gewesen. Wie Daphne in der Geschichte mit Apollon. Einfach zum Baum erstarren. Ich war ein Feigling und würde es bleiben. Wahrscheinlich.
Warum ging er denn nicht? Warum blieb er und sah mir dabei zu wie ich... mich quälte? Weil er das gar nicht tat. Weil er hoffte das von mir zu bekommen, das er verdiente: Zuspruch, Zeit und Sicherheit. Und warum war ich so unfähig einer Person, die so viel Platz in meinem Leben und in meiner Gefühlswelt einnahm, diese Dinge zu geben? 

Ich hörte seine Worte und setzte ein Lächeln auf bevor ich zu ihm hinauf sah. Und ich war ein verdammt schlechter Schauspieler... noch dazu. Diese Erkenntnis schnürte mir die Kehle zu bis ich dachte, ich müsste husten, doch ich hielt mich zurück. Denn jede Öffnung meiner Lippen hätte verheerende Folgen gehabt. 
Stattdessen schüttelte ich nur den Kopf und sah ihn weiter an; ein kleines Zeichen, dass alles okay war, auch wenn es nicht stimmen mochte. In mir brüllte alles danach, er solle jetzt nicht weg gehen. Schrie danach fähig zu sein zu sagen, was ich sagen musste: Dass ich Angst hatte, dass er nicht nur von der Wiese trat... sondern sich auch von mir entfernte. 
Ich schwieg. Sah in seine Augen und versuchte sie lächeln zu lassen.

Mir war gar nicht aufgefallen wie anfing mir die Finger zu reiben. Es war eine nervöse Eigenart, die ich eigentlich abgelegt hatte. Langsam senkte ich den Blick darauf und hielt inne. Es wäre der perfekte Zeitpunkt für ihn gewesen zu gehen, ohne sich von mir bedrängt zu fühlen.
Und ich blieb still und reglos. Auch wenn alles in mir nur eine Sache tun wollte, nur einen Satz sagen.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 07/02/2016 09:25 PM.

Lorcan

21, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Koboldsteinclub Ausbildung Halbblut Hogwarts Gut Veela Ministerium EiR Everybody's Darling Magizoologe Pro-Offenbarung

Posts: 198

Re: Zukunfts-Thread I

from Lorcan on 07/02/2016 11:19 PM

Meine Grimasse fiel sofort von meinem Gesicht, als ich mitansah, wie Thorn das falscheste Lächeln und die robotischsten Bewegungen hinlegte, die ich jemals auf mich gerichtet gesehen hatte. Mir wurde übel und ich nahm langsam einen Schritt rückwärts, wich seinem Blick aus, nickte stumm und drehte mich um, nur um mich mit schnellen Schritten von ihm zu entfernen. 

Ich hatte das Gefühl, als würde ich mich jeden Augenblick übergeben müssen und als lägen schwere Steine in meinem Bauch. 

Im Ravenclaw-Turm und schließlich im Jungenschlafsaal, welchen wir uns teilten schmiss ich mich ins Bett, wedelte mit dem Zauberstab meine Bettvorhänge zu und setzte ein Verstummungszauber auf und rollte mich dann kugelförmig zusammen.

Mein Blick fiel auf meine Hände, an denen nun die Schuldflecken unserer verstümmelten Freundschaft klebten. Erschöpfung von den Emotionen übermannte mich mit all ihrer Wucht.

Meine Lider fielen zu.

Und die einsame Träne meine Wange herab.



LorciPorci-Siggi.gif

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  20  |  21  |  22  |  23  |  24  ...  32  |  »  |  Last

« Back to forum