Zukunfts-Thread II

First Page  |  «  |  1  ...  20  |  21  |  22  |  23  |  24  ...  25  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Emma
Admin

21, female

  Knallrümpfiger Kröter

Admin Hufflepuff Chor Muggelstämmig Hogwarts Gut EiR Muggelschule/-uni Optimist Schauspieler Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Posts: 309

Re: Zukunfts-Thread II

from Emma on 05/06/2017 11:37 PM

Ich war heilfroh, dass Zac mir meine Frage nicht übel nahm und beschloss ihm das auch einfach zu glauben. Es war auch die einfachste Option für mich. "Ok gut", meinte ich erleichtert.
Zac schien sich über meine Reaktion zu wundern, so wie er mich mit schiefgelegtem Kopf betrachtete und fragte, ob alles ok sei... Das machte es nur noch schlimmer, aber ein Glück war ich schon so rot, schlimmer gings schon gar nicht mehr. Andererseits war das ja auch schon schlimm genug. Oh das ist so typisch.
Ich ärgerte mich über mich selbst. Besonders als ich begriff, dass Zac mit seiner Frage etwas ganz anderes gemeint hatte, als vermutet. Etwas viel harmloseres. Hoffentlich hielt er mich einfach nur für ein wenig verpeilt und begründete damit mein komisches Verhalten.
"Oh...achso... nein, da brauchst du dir keine Gedanken machen", sagte ich und versuchte mein offensichtliches Unwohlsein über die Situation mit einem Lächeln zu überspielen. Vielleicht etwas naiv in Anbetracht der Tatsache, dass ich momentan selbst jeder überreifen Tomate die Show stehlen könnte. 
Wir kamen endlich in Hogsmeade an - ich war wirklich verblüfft wie schnell das auf diesem Weg ging. Vielleicht sollte ich mich doch mehr mit Geheimgängen in Hogwarts beschäftigen. Andererseits wäre ich vermutlich sonst sowieso zu feige sie zu nutzen.
"Mehr bereit, als ich eine Rebellin bin", meinte ich und hoffte, dass Apparieren nicht ganz so übel war, wie man es immer sagte. Ich hatte da noch keine Erfahrung.
Nachdem Zac meine Hand genommen hatte, fühlte es sich für mich an, als würde mir gleichzeitig jemand seine Faust in den Magen rammen und mich gleichzeitig durchschütteln. Es grenzte schon fast an ein Wunder - oder vielleicht auch nur an meiner Hand in Zacs - dass ich auf den Füßen landete.
Allerdings war mir kotzübel, weswegen ich eher schwach grinste, als darüber lachte, was er sagte. "Ich wünschte es wäre so..."

emssig11.png

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/08/2017 08:20 PM

Mit kristischem Blick vergewisserte ich mich, dass unsere frischgeborene Rebellin wieder auf festen Füßen stand & ich gleich einen Abgang machte. Zur Sicherheit legte ich ihr meine Hände auf ihre Schultern, um kam ihr gefährlich nahe, sodass ich ihr tiefer, als ihr wohl lieb war, in die Augen sah.
Meine Lippen umspielte ein breites Grinsen. ,,Gut, du scheinst in Ordnung zu sein. Und herzlichen Glückwunsch zu deinem vermeindlich ersten Regelbruch. Na wie fühlt man sich so?''
Ich ließ wieder von ihr ab & drehte mich in Richtung Fußgängerzone, wo die Massen nur noch darauf wartete, dass wir uns unter diese mischten.
Die Antwort auf meine Frage hatte ich natürlich nicht überhört, aber es wunderte mich dennoch. Emma war doch ein hübsches Mädchen & ich konnte, trotz das wir uns erst einmal bewusst über den Weg liefen, behaupten, dass man mit ihr großen Spaß haben konnte.
Man, was waren manche Typen hier auf Hogwarts blind, aber auch zu meinem Glück, so musste ich mir keine Sorgen machen, wenn ich in mein typisches Flirtmuster fiel.
Ihr stand die Röte, die sie seit ihrer seltsamen Frage im Gesicht trug ungemein, weshalb ich, wie so oft & zu gerne, übers Ziel hinausschoss & ihre Hand nahm.
,,Nur so als keine Vorsichtsmaßnahme, nicht das du mir geklaut wirst, ich hab ja versprochen auf dich aufzupassen,'' erklärte ich mein Handeln.
So zog ich sie einfach aus der Seitengasse raus & wir landeten mitten im Herzen Edinburghs. Die Stadt & ihre Tücken kannte ich in & auswendig. Als kleiner Junge hielt ich mich meistens im Trubel auf, auch wenn Muggel nicht gerade meine bevorzugste Gesellschaft waren.
,,Warst du überhaupt schon mal hier? Wo bist du denn geboren? Ich weiß ja fast nichts über dich, nur das du gut zeichnen kannst.''



  

Reply Edited on 05/08/2017 08:25 PM.

Emma
Admin

21, female

  Knallrümpfiger Kröter

Admin Hufflepuff Chor Muggelstämmig Hogwarts Gut EiR Muggelschule/-uni Optimist Schauspieler Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Posts: 309

Re: Zukunfts-Thread II

from Emma on 05/08/2017 10:42 PM

Ich konnte nicht sagen, ob das leichte Schwindelgefühl noch davon kam, das wir appariert waren, oder ob es davon kam, das Zac so nah bei mir stand. Ich spürte seine Hände an meinen Schultern und war dankbar, dass er mich festhielt. Wirklich fürsorglich.
Während sein Blick meinen suchte, wich ihm diesem aus. Wahrscheinlich war es dämlich, aber ich hatte immer Angst, zu viel preiszugeben, wenn ich jemanden in meine Augen blicken ließ. Aber sagte man nicht auch immer, dass sie das Fenster zur Seele seien?
Zac lächelte und gratulierte mir zu dem Regelverstoß. "Danke. Es fühlt sich noch seltsam surreal an, plötzlich hier zu sein."
Ich deutete mit den Händen auf alles um uns herum. So sah also Edinburgh aus.
Als Zac mich losließ und ich einen Schritt zurücktreten konnte, atmete ich erleichtert auf. Er brachte mich durcheinander.
Er war so lieb und ich verstand wirklich nicht, warum er ausgerechnet mit mir aus Hogwarts getürmt war. Klar, hässlich war ich nicht, aber... Ja, was eigentlich?
Ganz plötzlich kamen mir meine Unsicherheiten ziemlich närrisch vor. 
Zac ergriff meine Hand und ich entzog sie ihm nicht. Stattdessen grinste ich nur, als er meinte, es sei reine Vorsichtsmaßnahme. Ich war nicht naiv genug, um ihm das zu glauben. "Natürlich. Alles ganz zu meinem Schutz", kommentierte ich deswegen grinsend und genoss einfach das Gefühl, mit ihm Hand in Hand durch Edinburgh zu schlendern.
"Nein, ich war noch nie hier", gestand ich und schaute mich neugierig um, "Und du?"
Mir fiel auf, dass ich über ihn ja auch nur das wusste, was man sich so erzählte. Und ich hatte inzwischen beschlossen nichts darauf zu geben. "Ich komme aus Portsmouth. Das ist eine Hafenstadt im Süden Englands."
Zwischendurch warf ich immer mal wieder verstohlene Blicke auf meinen gutaussehenden Begleiter. Dieser ganze Ausflug schien mir immer noch wie ein Traum. Viel zu gut, um die Realität zu sein. 
Das wir deswegen mordsmäßigen Ärger bekommen könnten, machte es nur umso spannender.

emssig11.png

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 06:11 PM

War ich eventuell ein zu schlechter Einfluss auf Emma? Immerhin brachte ich sie dazu Hogwarts mitten in der Schulzeit mal zu verlassen, was durchaus einen Rauswurf als Konsquenz mit sich zog, aber auf der anderen Seite konnte ich den Gedanken recht schnell wieder verwerfen, immerhin zwang ich sie zu nichts.
Irgendwie verhielt sich Emma anders als sonst, was mich stutzig machte. Irgendwie kam sie mir distanziert vor, dann aber wieder völlig sie selbst.
Ich beließ es aber mal dabei, da ich die jetzige gelassene Stimmung nicht mit seltsamen Fragen komisch werden lassen wollte.
,,Die Kunst des Apperierens. Ich halte mich selten im Schloss auf, muss ich zu meiner Schande gestehen. In den Ferien bereise ich Städte, die ich mir vorher mal mittels Bücher, kaum zu glauben, aber wahr, näher bringe. Es hat so seine Vorteile ein Zauberer oder wie in deinem Fall, eine Hexe zu sein.'' Offenbar war sie noch nicht Volljährig, ansonsten wäre ihre Reaktion ganz anders verlaufen, besonders wenn es um die Nachwirkungen des Apperierens ging.
Edinburgh war eine meiner Lieblingsstädte. Das ich hier geboren war, war aber nicht der Grund dafür. Es waren die kleinen Seitengässchen, die so viel hergaben & allen vorran beinhaltete diese Stadt mein Lieblingscafe, das ich Emma bei Gelegenheit mal näher bringen wollte.
Also gingen wir Hand in Hand, als wäre es das normalste der Welt, langsam in Richtung Muggelinnenstadt. Doch da fiel mir was an ihr auf. ,,Warte, bevor wir uns so richtig unter das Volk mischen, solltest du eventuell deine Uniform ablegen, zumindest Umgang & Krawatte. '' Ich machte den Anfang, indem ich einfach nur meine Krawatte abnahm, diese in meiner Hosentasche verstaute & öffnete auch noch den ersten Knopf meines Hemdes. Emma ging ich zur Hand, indem ich ihr Anbot beim Ausziehen des Umhanges zu helfen.
,,So, so eine Engländerin also. Porstmouth kenne ich vom Hören Sagen, dort war ich leider noch nie. Aber du könntest es mir ja näher bringen, wenn ich dir schon meine Heimat zeige.'' Somit beantwortete ich auch ihre Frage. ,,Bei Gelegenheit zeig ich dir, was wir Schotten so unterm Rock tragen,'' lachte ich, denn das war so die berühmteste Frage, die die Leute hatten wenn es um Schottland ging.



  

Reply

Emma
Admin

21, female

  Knallrümpfiger Kröter

Admin Hufflepuff Chor Muggelstämmig Hogwarts Gut EiR Muggelschule/-uni Optimist Schauspieler Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Posts: 309

Re: Zukunfts-Thread II

from Emma on 05/09/2017 06:42 PM

Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich es gut finden sollte, das Zac so oft aus der Schula abhaute oder nicht. Einerseits war es aufregend und ich konnte es gut verstehen, andererseits war Hogwarts ja gar nicht so übel und wenn man erwischt wurde, dann...
Ich wollte lieber nicht darüber nachdenken.
"Ich freu mich schon darauf, selbst apparieren zu lernen", meinte ich lächelnd und versuchte mir Zac mit einem Buch in der Hand vorzustellen. Es war ein wenig seltsam, aber gar nicht so sehr, wie er andeutete.
Ich dachte gar nicht daran, dass ich ja noch meine Schuluniform trug und das vielleicht ein wenig komisch war, bis Zac mich darauf hinwies. Als er mir half den Umhang abzunehmen, grinste ich wie ein Honigkuchenpferd. So charmant zu sein, sollte verboten werden. Dann nahm ich die Krawatte ab und steckte beides in meine Umhängetasche.
"Ok, dann kann es jetzt losgehen. Wo gibt's denn jetzt das beste Tiramisu überhaupt?", fragte ich und erfreute mich einfach an dem kleinen Abenteuer. 
"Portsmouth ist auch nicht sonderlich spannend", meinte ich, "Aber trotzdem ganz schön. Solltest du mal dorthin kommen, dann sag mir auf jeden Fall bescheid. Ich kenne dort jeden Winkel und besonders auch die interessanten Plätze."
Meine Heimat war nichts im Vergleich mit Edinburgh, aber während meiner Kindheit hatte ich sie mit meinem Bruder Fynn ausgiebig erkundet und lieben gelernt.
"Also kommst du hier aus Edinburgh?", hakte ich nach, weil er es bisher nur angedeutet hatte. Auf jeden Fall wusste ich nun, dass er Schotte war. Lachend erwiderte ich: "Ich vermute mal weniger, als ich unter einem Rock tragen würde - wenn es stimmt was man so hört."
Ich wunderte mich selbst ein wenig darüber, dass ich einfach auf den Witz einstieg, ohne mir ewig lange zu überlegen, wie ich am besten antwortete oder ob ich lieber gar nicht antwortete. Meine Unsicherheit war völlig verflogen. 

emssig11.png

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 07:24 PM

Ich hatte also recht mit meiner Vermutung, Emma war wohl ein Jahr jünger als ich, mehr konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dafür sah sie nicht nur ''zu'' reif aus, sondern war auch in ihrem Oberstübchen weit fortgeschritten. ,,Man gewöhnt sich dran & bis du es kannst, kann ich ja dein Apperiersklave sein.'' Die Vorstellung mit Emma noch an so manch andere Orte zu reisen, jetzt nicht während der Schulzeit, da ich mal behaupte, dass ihre rebellische Phase nach diesem Trip endete, gefiel mir immer mehr. Man konnte durchaus Spaß mit ihr haben & sie lenkte mich perfekt von Allyson ab, die mir seit Tagen nur Kopfweh bescherte.
Zufrieden sah ich Emma an, die jetzt nicht mehr einem Hogwartsschüler glich, sondern einem normalen Mädchen. Ok, es sah ein wenig langweilig aus, so mit schwarzem Rock & weißer Bluse, aber ich sah neben ihr auch nicht besser aus. Wir gingen locker als irgendwelche Muggelstudenten oder Schüler durch, da auch diese einen Dresscode folgen mussten.
,,Perfekt, dann sind wir ja jetzt bereits uns unauffällig hier fortzubewegen,'' meinte ich zeitgleich, als Emma mir auch ihr ok gab. Bei dem Wort Tiramisu packte ich sie wieder an der Hand & schleppte sie zielsicher in die Richtung, in die das Cafe lag. ,,Geduld, Picasso, wir haben noch einen Fußmarsch vor uns, schließlich solltst du auch die schönen Seiten der Stadt kennen lernen. Hab ich schon gesagt, dass ich der perfekte Fremdenführer für dich bin.'' Ich zwinkerte ihr zu. Das hier war so viel besser als irgendeine Schulbank zu drücken oder gelangweilt über irgendeinem Buch zu hängen, das man für die nicht minder langweiligen Hausaufgaben studieren musste.
,,Wenn ich jemals einen Grund hätte dahin zu gehen, dann wäre das ja wohl dich zu besuchen. Also mach dich in den nächsten Ferien darauf gefasst, dass ich auf der Matte stehen werde.'' Zwar war dies nur ein kleiner Scherz am Rande, da ich keinen blassen Schimmer hatte wo Emma wohnte, dennoch war ich nicht abgeneigt auch mal ihre Heimat kennen zu lernen. Bekanntlich war ich gerade auf Reisen & jede Stadt war es doch irgendwie wert sie mal gesehen zu haben.
,,Gut erkannt. Das hier ist meine Heimat, ok nicht hier wo wir uns gerade befinden, aber ja, das Städtchen hier kann mit mir angeben.''
Verblüfft sah ich sie an. Kam dieser anzügliche Scherz gerade von ihr oder hatte ich mich da etwa verhört? Unwillkürlich drängte sich ein breites Grinsen auf meine Lippen.
,,Sie mal an. Die rebellische Phase scheint dir langsam zu Kopf zu steigen.'' 



  

Reply

Emma
Admin

21, female

  Knallrümpfiger Kröter

Admin Hufflepuff Chor Muggelstämmig Hogwarts Gut EiR Muggelschule/-uni Optimist Schauspieler Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Posts: 309

Re: Zukunfts-Thread II

from Emma on 05/09/2017 07:44 PM

"Du solltest aufpassen, was du mir anbietest. Wer weiß, vielleicht packt mich ja wirklich die Reiselust", sagte ich grinsend. 
Ja, es war klasse hier mit ihm zu sein, aber ich bezweifelte, dass er mich noch einmal dazu bekommen würde, so viele Schulregeln auf einmal zu brechen. Wenn wir dieses Mal ohne Ärger davonkamen, dann war das klasse. Aber man sollte sein Glück nicht unbedingt herausfordern.
Lächelnd bemerkte ich, wie Zac erneut meine Hand ergriff, als ich Umhang und Krawatter verstaut hatte. Vermutlich sahen wir aus wie ein Paar, wie wir hier so durch die Straße bummelten. Jetzt bloß nicht wieder rot werden. Hand in Hand gehen ist komplett harmlos und bedeutet gar nichts.
Leider gab es in mir aber einen kleinen Teil, der sich wünschte, es würde etwas bedeuten. Ich unterdrückte diesen Part meiner selbst schon seit meinem Kennenlernen mit Zac. Ich wollte mir keine Hoffnungen machen, wo keine Angebracht waren.
"Gibt es auch irgendetwas bei dem du nicht perfekt bist", fragte ich lachend und knuffte Zac in den Arm. Mir war jetzt schon klar, wie seine Antwort lauten würde.
"Weise Entscheidung, denn mein Zuhause ist mit der interessanteste Platz in ganz Portsmouth", witzelte ich. 
Auf seine letzte Bemerkung antwortete ich lediglich mit einem schelmischen Augenzwinkern und einem: "Klassischer Fall von stille Wasser sind tief." Was er konnte, konnte ich schon lange. Naja, oder zumindest seitdem ich dabei war Schulregeln zu brechen und mit Zac Tiramisu essen zu gehen. Reichte doch auch.

emssig11.png

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 08:11 PM

Witzig zu was man eine Schülerin wie Emma verleiten konnte & ich war mir sicher, dass es nur an dem Tiramisu lag, alles andere war sicher nebensächlich für sie. Das sie mit den Gedanken bereits sonst wohin abgedriftet war, konnte ich ja nicht mal erahnen, da ich, wie bereits erwähnt, Emma nicht wie ein dusseliges Mädchen einstufte das mir hinterher schmachtete. Was hatte ich nur für ein Brett vorm Kopf.
,,Dann hab ich ja mein Ziel erreicht. Keine Sorge, der nächste Ausflug wird nicht mitten im Schulalltag sein, versprochen bzw ich versuche mich dann an die Regeln zu halten.'' Es bliebt auch sicher nur bei dem Versuch, denn für was waren Regeln denn da, außer um gebrochen zu werden? Nur langweilige Spießer hielten sich an diese & Emma zählte unter diese nun nicht mehr.
Ich wusste nicht, ob ihre Frage nun rethorisch oder ernst gemeint war. Nicht mal ich wusste die Antwort darauf. Ok, das war ein bisschen übertrieben, alles konnte ich nicht, zeichnen, so wie sie zb, um mal einen Punkt zu nennen.
,,Das herrauszufinden überlass ich dir. Aber das wird schwer, so viel kann ich schon mal verraten.'' Auf ihr Knuffen hin musste ich kurz lachen. Es war wie damals am See mit ihr, nur das hier keine Krake lauerte, die mir den Angstschweiß auf die Stirn trieb, aber der Funfaktor war mindestens der selbe.
Langsam aber sicher ging mir ein Lichtchen auf, selbst wenn es für mich etwas komisch war. Emma flirtete doch gerade mit mir, zwar unbeholfen, aber sie tat es. Natürlich konnte ich mir das nicht entgehen lassen & spielte mit, mal sehen, wie weit sie sich aus dem Fenster lehnen konnte, ohne wieder einer Tomate zu gleichen.
,,Na wenn das so ist, musst du mir mal dein Zuhause bei der nächsten Gelegenheit zeigen.'' Wenn eine Aussage vollends auf sie zutraf, dann die, die sie mir gerade an den Kopf warf. Emma war sicher nicht das Mauerblümchen, für das ich sie die ganze Zeit hielt, irgendwas schlummerte da noch in ihr & ich war gewillt es rauszufinden. Während unserer kleinen Konversation kamen wir gut voran & standen mittlerweile vor dem Cafe. ,,Da sind wir ja schon, Schönheit vor Alter,'' sagte ich zu ihr, während ich ihr die Tür aufhielt, damit sie das Cafe auch ja betritt.



  

Reply

Emma
Admin

21, female

  Knallrümpfiger Kröter

Admin Hufflepuff Chor Muggelstämmig Hogwarts Gut EiR Muggelschule/-uni Optimist Schauspieler Magische Akademie der Dramatischen Künste Pro-Offenbarung

Posts: 309

Re: Zukunfts-Thread II

from Emma on 05/12/2017 11:34 PM

"Du willst dich an die Regeln halten? Extra für mich?", fragte ich verschmitzt und verspürte echte Freude darüber, dass er schon an einen nächsten gemeinsamen Ausflug dachte. 
Zac überraschte mich mit seiner Antwort, als ich ihm eine super Steilvorlage lieferte, um mir zu erzählen wie perfekt er war. Stattdessen wollte er, dass ich es selbst herausfand. Ich interpretierte das einfach mal als Ermunterung nicht mit dem Flirten aufzuhören - wenn man das was ich tat und sagte so bezeichnen konnte. Ich tat es so selten, dass ich mich vielleicht etwas unbeholfen dabei anstellte, selbst wenn ich mich nicht so dabei fühlte. Dafür war ich einfach zu gut gelaunt. 
"Herausforderung angenommen", erwiderte ich augenzwinkernd und genoss Zacs Lachen auf meinen Knuff hin.
"Sag mir einfach wann", meinte ich, "Ich werde vermutlich sowieso da sein." Es war ja auch schließlich mein Zuhause. "Zumindest in diesen Sommerferien", fügte ich dann noch hinzu, weil ich daran dachte, dass ich ja vielleicht zum nächsten Schuljahr nach London ziehen würde. So ganz stand das natürlich noch nicht fest, aber es war zumindest möglich.
Dann erreichten wir das Café und ich schenkte Zac ein übetriebenes Wimperklimpern als er mir die Tür aufhielt. Alter vor Schönheit eben.
Im Café war es recht voll, aber wir fanden trotzdem ein kleines Tischchen an einem der Fenster, wo wir uns setzen konnten. Mir gefiel es gut, dieses fröhlich plätschernde Stimmengewirr und der Geruch nach frischen Kaffee.
"Na dann bin ich ja mal gespannt, ob das Tiramisu wirklich so gut ist, wie du sagst."

emssig11.png

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/13/2017 09:44 PM

Emmas Aussage ließ mich grinsen. Wie erwähnt, würde ich es zumindest mal versuchen, denn das hier war eh eine einmalige Sache für eine Musterschülerin wie sie es war & ich wollte sie ja nicht auf abwegen bringen. 
,,Natürlich, Emma, extra nur für dich. So als Wiedergutmachung dafür, dass ich dich hierher verschleppt habe, mitten an einem Schultag.''
Auch wenn sie nicht mehr so aussah, als wäre ihr Unwohl dabei tausende Regel gebrochen zu haben, würde ich tatsächlich das nächste Mal lieber in den Ferien mit ihr was unternehmen oder vielleicht am Wochenende, denn an den Tagen war es eine Art Grauzone. Wieso durften wir auch nicht einfach nach der Schule mal irgendwo anders Luft schnappen? Natürlich waren die Ländereien Hogwarts auch schön, aber nach sechs Jahren nur noch langweilig & man kannte alle Ecken schon in & auswendig.
Ich war gespannt darauf wie Emma das anstellen wollte, immerhin würde sie dabei was rausfinden, was ich selbst noch nicht über mich wusste. Eine Win Win Situation eben für beide Parteien.
Die Erwähnung, dass sie eventuell nur noch in diesen Sommerferien Portsmouth als ihr Daheim betiteln konnte, ließ mich stutzig werden. Hatten ihre Eltern etwa vor umzuziehen? An sowas banales wie einen Schulwechsel dachte ich natürlich nicht.
,,Wie darf ich das denn verstehen,'' fragte ich sie & sah sie höchst interessiert an. Soweit ich wusste, waren sie & ich im selben Jahrgang, also war der eventuelle Schulabschluss mal kein Grund dafür.
Im Cafe angekommen, das echt ziemlich überfüllt war, zurecht, fanden wir wenigstens noch eine Sitzgelegenheit, sogar noch eine direkt am Fenster. Glücksgriff! 
Ganz der Gentleman zog ich den Stuhl für sie vor, auf den sie nun Platz nahm & ich ihr direkt gegenüber, zuvor aber stellte ich ihr noch ihre Tasche hin, die ich brav die ganze Zeit für sie trug.
,,Du wirst es lieben, glaub mir. Und mal sehen, vielleicht verschlägt es dich öfter hierher als dir lieb ist.'' Wir saßen nicht mal eine Minute da, da kam schon einer der netten Kellner auf uns zu, den ich gleich mit der Bestellung wieder fotschickte. 



  

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  20  |  21  |  22  |  23  |  24  ...  25  |  »  |  Last

« Back to forum