Search for posts by Thorn

First Page  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9  |  10  ...  13  |  »  |  Last Search found 128 matches:


Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Lover's Bay

from Thorn on 07/04/2016 12:43 AM

War er mir wütend? Mit erhobener Braue nippte ich an meinem Bier und zog eine der bereits fertig gedrehten Zigaretten vom Board des Bootes. Ich steckte sie mir an und dachte über diesen tonlosen Kommentar genau nach. Wahrscheinlich hatte ich ihm mit meiner locker lässigen Art irgendeinen Boden genommen. 
"Ich wollte einfach nicht, dass du nass wirst, okay?", meinte ich schließlich sanft und sah schmauchend zu ihm rüber. "Einfach... aus Höflichkeit. Und so."
Was irgendwo wahr war. Ich machte mir keine Gedanken, wenn ich so etwas tat, selbst bei Lorcan nicht. Ich tat es einfach.

Statt weiter darüber zu faseln zog ich das halbnackte Wesen einfach zu mir rüber ans Steuer, legte den Arm so um ihn, dass ich noch rauchen und steuern konnte und hielt ihn einfach lieb. Haut an Haut. Ein sagenhaftes Gefühl, egal ob nun freundschaftlich oder leidenschaftlich, es verursachte mir immer einen kurzen Schauer wohliger Gänsehaut. So auch jetzt... und benutzte Lorcan ein neues Deo? Oder roch es auf Malta so? Prüfenfd legte ich das Gesicht an seinen Hals und schnüffelte sacht.
"Nett.", kommentierte ich den Deowechsel ungeniert.

Bevor ich etwas eindrehte um zu den Stränden weiter die Küste hinunter zu kommen warf ich noch einen Blick zurück auf Sweethaven. Ein Traum, das stimmte. Ein Traum, der nicht zu schnell vorüber gehen sollte. Zumindest nicht bald. Das hier würden unsere letzten gemeinsamen Sommerferien werden bevor dieses Kapitel vorbei war. Und das wollte ich in vollen Zügen mit ihm genießen. 
Gott, dieser Anblick machte mich sentimental. "Danke.", murmelte ich deswegen und lehnte meine Schläfe an seine als wir endlich abdrehten. "Dass es dich gibt."

Ich beschleunigte das Boot, hier draußen wo man den Motor eh nicht mehr richtig hören konnte bis ans Ufer, und kurz darauf verglomm das Glitzern des kleinen Zauberdorfes hinter einer Klippe.Dafür sah man einen Strand, der so verwildert wie leer war. Nur hinter den blickdicht beisammen stehenden Palmen sah man Licht Richtung Himmel strahlen. Und von weiter her hörte man die Musik der Party, die dort wohl statt fand.
Ich stellte den Motor aus und ließ das Boot noch Richtung Strand ausgleiten. Den Rest der Kippe warf ich einfach über Bord. 
"Besoffen am Strand liegen? Bald: Check.", lachte ich ihm ins Ohr als das Boot auf Sand lief. Dann klopfte ich ihm auf die nackte Schulter und machte mich daran den Bierkasten aus dem Boot zu hieven.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Lover's Bay

from Thorn on 07/03/2016 09:57 PM

Während ich angestrengt und konzentriert versuchte das Boot aus der kleinen Bucht zu bekommen schweiften meine Gedanken leicht ab. Ich spürte Lorcans kleinen Kuss noch immer im Nacken... und ich musste zugeben, dass ich es vermisst hatte. Auch seine Wärme, die süße Art, wie er sich an meinen Rücken gekuschelt hatte. 
Nein, das war es nicht... Ich hatte ihn vermisst. Seine ganze Person. Meinen Lorcan. Mir war noch nie zuvor aufgefallen wie abhängig meine Gefühlslage von ihm war. In den letzten zwei Wochen dafür umso krasser.

Als ich das Boot draußen auf der weiten Fläche hatte entspannte ich mich ein wenig und pfiff anerkennend durch die Zähne. Dass ich das geschafft hatte grenzte schon an ein Wunder. Jetzt konnte ich auch ganz in Ruhe zumindest den Blick etwas zu Lorcan drehen.

Wie happy er im Halblicht aussah war ein faszinierend süßes Spektakel. Er starrte mich an wie ein glücklicher Junge. Endlich wieder. Endlich. Ich musste lächeln. Dann nahm ich die Bierflasche und zuckte mit den Schultern.
"Und wenn ich dich bemuttern will?", fragte ich gerade heraus und nahm einen tiefen Schluck. Der warme Wind fegte kurz über das Boot, das immer weiter hinaustuckerte. Ich stellte die Flasche ab und band mir die Haare zurück. Und weil ich die Hände gerade frei hatte würde ich auch dieses lästige T-Shirt los. Immerhin war es warm genug für meine käsige Haut. 
"Ich hab das vernachlässigt in letzter Zeit, hm?", fragte ich halb witzelnd, halb schuldbewusst nach einer längeren Pause.

Ich wusste was ich mir vorgenommen hatte. Das hier sollte nicht wieder zu einem totensten Gespräch werden. Nur Lorcan, ich, eine Kiste Bier und das Wasser, mehr nicht. Immer wieder warf ich einen prüfenden Blick zum Ufer, immerhin wollte ich auch nicht zu weit raus fahren. Dafür war ich echt zu wenig Matrose.

Mein Blick fiel auf die kleinen Lichter, die die Straßenlaternen von Sweet Haven in die Nacht schickten und ich hielt inne. Eigentlich waren wir wirklich gesegnet unsere letzten Ferien hier verbringen zu können. Umsonst. Nur so. In einem kleinen Paradies. 
"Genial, oder?", fragte ich leise und nickte zu dem Bild, das das Ufer ablieferte.  

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Lover's Bay

from Thorn on 07/03/2016 07:58 PM

"Mein Freund, mein Freund!", lachte ich ihn an bei seinem Gemurmel und grinste breit. "Hübsche Diebe rauben nicht nur Schlaf...", orakelte ich eindeutig zweideutig hinterherund lachte leise in die Nacht herein.
Er war so unendlich niedlich, wenn er verschlafen war. Mir ging dann immer das Herz auf... er sah einfach genauso aus wie als Kind. Und egal ob es kitschige Nostalgie war oder nicht, in diesen Momenten hatte ich ihn einfach umso mehr lieb.

 

Natürlich verstand er das mit dem Schlüssel erst nicht, aber das war klar gewesen. Der Mond leuchtete ziemlich gut auf Lover's Bay hinab, wenn ich einen Schritt zur Seite machte musste er es sehen. Und so tat ich es... und wartete... und grinste immer breiter als ihm alles aus dem Gesicht fiel.
Wie hatte ich? Ich zuckte heiter mit den Schultern. "Ist das wichtig?", gab ich frech zurück und lachte. Spinner. Genau was ich erwartet hatte.

Wie er ausflippte vor Freude! Ich kam einfach nicht darauf klar! Ja, er hatte am Tag zuvor versucht ein Boot zu leihen und mich zu überreden mit ihm zu fahren, aber mal ehrlich: Nur in Sichtweite des Dorfes und ohne Alk? Was war das denn? Sah ich aus wie eine viktorianische Lady auf der Suche nach Zerstreuung? "Warte, Darling! Ich suche nur rasch nach meinem Parasol!", hatte ich ladylike geflötet und er hatte mich grimmig angefunkelt. Und jede weitere Nachfrage sein gelassen. Das hier war ich ihm schuldig gewesen.

"Warte!", rief ich als er mich übermütig zum Wasser zog und hielt ihn lachend an beiden Schultern fest und zurück. "Warte, willst du etwa klitschnass werden? Du kleines Erkältungswunder?", trietzte ich ihn, stellte mich abgewandt vor ihn und nahm ihn einfach Huckepack ohne ihn zu fragen. "Festhalten, gehört?"
Dann trottete ich wie ein Maultier mit seinem Fliegengewicht auf dem Rücken über das halbtiefe Wasser hin zum Boot und setzte ihn auf dem Rand ab.
Das Klima hier schien super für sein Asthma, aber sicher war sicher. Immerhin war es Nacht. Gut, immer noch brühend heiß, aber Nacht.
Im nächsten Moment schwang ich mich zu ihm und schüttelte meine nassen Beine aus.

Meine Schuhe standen noch brav neben dem Kasten Bier und warteten mit zusammengeknüllten Socken. Ich zwinkerte Lorcan zu und zündete den Motor. "Mach mal zwei Flaschen auf!", rief ich ihm zu und steuerte das Ding vorsichtig aus der Bucht raus. Es durfte keinen Kratzer geben, das war mir eingeschärft worden... und hier war es verdammt eng für einen Kerl, der in England auf dem Land aufgewachsen war.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Lover's Bay

from Thorn on 07/03/2016 07:55 PM

Ich hörte wie er drinnen leise vor sich hin polterte, verdrehte die Augen und verbarg für einen Moment das Gesicht in der Hand. Aber ich konnte ihm nicht böse sein, immerhin hatte ich ihn gerade erst geweckt, es war brühend heiß und er hatte schon immer dazu geneigt ein bisschen unkontrolliert zu sein, wenn er aufwachte. Solange er halbwegs leise blieb...

 

Gerade als ich um die Ecke der Hütte linsen wollte um nach einem Betreuer Ausschau zu halten stolperte mich von hinten etwas an. Im ersten Moment wollte ich es abwehren, aber dann drehte ich den Kopf herum und erkannte den wilden Wust brauner Haare, der Lorcan gehörte.
"Kleiner Depp...", flüsterte ich, da schreckte er auch schon zurück. Mein lieber, kleiner Trottel. Ich hatte Recht gehabt in der Nacht vor zwei Wochen. Nichts hatte sich geändert. Na gut, wir hatten auch nicht weiter darüber gesprochen... vielleicht auch weniger gekuschelt, aber alles in allem, waren wir beisammen.

Nur eine Sekunde bevor ich ihm erklären konnte was ich vorhatte lag er auch schon auf dem Boden. Sprachlos stand ich im Dunkel und blinzelte auf ihn hinab. Dann hockte ich mich neben ihn und zog ihn am Shirt hoch.
"Nicht so träge, du alter Sack!", flüsterte ich und kopfte ihm den Dreck vom Schlafanzug. "Komm schon, ich hab für Spaß gesorgt!"
Dann schnappte ich mir seine Hand, sah um die Ecke und zog den nassen Sack von Jungen von Schatten zu Schatten bis zum Rand des Geländes hinter mir her. "Ich weiß, im Grunde schläfst du noch, aber.. sei nicht so schlapp!", flüsterte ich lachend und stupste ihn in die Seite. "Es wird dir gefallen, bestimmt!"

Sweethaven lag direkt am Strand und es war nicht weiter schwer gewesen in dem kleinen Dorf das ein oder andere zu organisieren. Jetzt, heute Abend, hatte für einen Kuss genau das Richtige bis zum Morgen den Besitzer gewechselt. Ein kleiner Schlüsselbund. Und eine strenge Ermahnung.
Vorsichtig zog ich Lorcan über ein paar Felsen hinweg zum Strand hinunter, zu der winzigen Einbuchtung, die kaum einsehbar war und deswegen bei Paaren so beliebt. Heute war aber alles still. Wahrscheinlich wegen dem kleinen Motorboot, das da im Dunkel lag. Nicht mehr als eine Walnussschale, aber für das was ich vor hatte genug. Am Ufer blieb ich stehen und grinste Lorcan an.
"Lust auf ne kleine Tour?", fragte ich und hob die Schlüssel an. "Ich fahre."

Es war ein verrückter Einfall gewesen, aber ich hatte das Gefühl, dass wir so etwas brauchten. Dringend. Wir hatten zwar seit diesem Tag sporadisch Zeit miteinander verbracht, aber irgendetwas in mir... vermisste ihn trotzdem so sehr. Also nahm ich die Gefahr in Kauf von ihm als Verrückter bezeichnet zu werden.
Mit neugierig funkelndem und abwartendem Blick linste ich ihn im Dunkeln an.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Lover's Bay

from Thorn on 07/03/2016 07:53 PM

Sy2nkavAXqc.jpg

3.00 Nachts

 

Während das Camp endlich einmal still lag - na gut, die Hälfte saß noch draußen und diskutierte über Jugendliche, Alkohol und die Möglichkeit doch noch länger auf zu bleiben mit irgendwelchen Camp-Betreuern - huschte ich über das Gelände und versteckte mich in den Schatten der Schlafhütten. An einem Fenster horchte ich hinein und als ich nichts hörte kletterte ich durch das hintere Fenster.

Ich hätte auch die Tür benutzen können. Aber das hier war unauffälliger. Und ich wusste, Lorcans Bett lag genau wie meines an der hinteren Seite der Hütte. Es war eine gute Idee gewesen, denn durch das Fenster der Tür sah ich draußen zwei Betreuer mit einem Jungen aus Frankreich diskutieren.
Ich flitzte auf nackten Füßen an Lorcans Bett, legte schnell die Hand auf seinen Mund und schüttelte ihn mit der anderen bis er wach war. Genauso schnell sah ich in sein erschrockenes Gesicht und legte den Finger an die Lippen damit er still war. Dann zwinkerte ich zum offenen Fenster, lachte stumm und war auch schon wieder aus der Hütte raus um draußen auf ihn zu warten.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Lover's Bay

from Thorn on 07/03/2016 01:22 AM

Lovers_Corner.jpg
Min_iobb_kantuniera_-_Lovers_Corner.jpg


Min Iħobb Bajja - oder auch Lover's Bay genannt - ist eine winzige, uneinsahbare Bucht ganz in der Nähe des Zauberdorfes.
Sie ist nur durch einen Schleichweg durch die Felsen begehbar und so abgeschieden, dass sie bei jungen, frisch verliebten Pärchen für ein heimliches, romantisches Treffen schon immer sehr beliebt war.  
So erlangte die unscheinbare Bucht ihren Namen.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 07/03/2016 01:24 AM.

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 07/03/2016 12:02 AM

Er ging. Ich konnte seine Schritte hören, die sich von mir entfernten. 
War es schon den ganzen Nachmittag so kalt gewesen? Oder kam es mir nur so vor? Unbewusst legte ich die Arme etwas enger um mich und zog den Kopf ein als ich aufsah. Vor mir lag nichts als die Wiese, in weiter Entfernung der See und am Himmel die ersten Anzeichen eines abendlichen Sommergewitters. Ich konnte sehen wie der aufziehende Wind das Wasser des Sees hin und her trieb. Wie sarkastisch. 
Aber ich blieb sitzen. Jetzt rein zu gehen wäre der Tod gewesen.

Was war eigentlich so schlimm, dass ich mir so einen Kopf machte? Jetzt, wo Lorcan nicht mehr bei mir saß, da kam es mir kindisch vor, was für ein Drama ich daraus gemacht hatte. Meine Gesichtszüge entspannten sich langsam, auch mein Inneres hörte auf krampfhaft herum zu stocken. Ich war so ein Esel manchmal.
Es war nichts. Nur, der Umstand, dass er etwas heraus gefunden hatte über sich selbst. Wovor hatte ich solche Angst gehabt? Er und ich, wir würden die Gleichen bleiben. Was war nur mit mir los gewesen?

Als ich schließlich aufstand, mein Buch einsteckte und die Gitarre schulterte, da fing es schon an dunkel zu werden. Ich würde ihm seine Zeit lassen und dann würden wir wieder zusammen sitzen und heraus finden, wie es weiter ging. Kein Grund zur Sorge. Solange würde ich ihn nicht anders behandeln. Ich würde für ihn da sein und nur mein freches Maul ein wenig mehr zähmen.
Im Schloss schlich ich durch die Gänge und entging nur gerade eben so dem aufmerksamen Blick eines Vertrauensschülers bevor ich in den Gemeinschaftsraum schlüpfen konnte. Um niemanden zu wecken kickte ich die Schuhe schon vor der Treppe aus und schlich mich in den Schlafsaal. Jackson fehlte, war klar, der trieb wahrscheinlich sonst was mit seiner Freundin.

Aber Lorcans Vorhänge... waren zuzugezogen. Besorgt musterte ich das Bett als ich meine Sache ablegte. Dann ging ich leise darauf zu, zog den Vorhang ganz sacht zur Seite und spähte zu ihm herein. Wie fertig und zusammen gekauert er da lag.... Ganz behutsam setzte ich mich einen Moment auf die Bettkante und strich ihm das Haar aus dem Gesicht, das an einer vertrockneten Träne kleben geblieben war. Gerade so vorsichtig, dass er nicht davon aufwachte lehnte ich mich vor und küsste seine Lippen wie zur Nacht. "Verzeih einem Idioten.... der dich einfach nur liebt.", wisperte ich, dass selbst ich es kaum hörte, zog die Decke etwas höher über ihn und überließ ihn seinen Träumen. 

Ich selbst schälte mich aus den Klamotten und lag in den Federn als es draußen gerade anfing zu regnen.



~ THREAD FREI ~

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 07/03/2016 07:54 PM.

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 07/02/2016 09:23 PM

Still und schweigend saß ich da als wäre ich nur ein Teil des Baumes an dem ich lehnte. Und bei Gott, wie gern wäre ich es gewesen. Wie Daphne in der Geschichte mit Apollon. Einfach zum Baum erstarren. Ich war ein Feigling und würde es bleiben. Wahrscheinlich.
Warum ging er denn nicht? Warum blieb er und sah mir dabei zu wie ich... mich quälte? Weil er das gar nicht tat. Weil er hoffte das von mir zu bekommen, das er verdiente: Zuspruch, Zeit und Sicherheit. Und warum war ich so unfähig einer Person, die so viel Platz in meinem Leben und in meiner Gefühlswelt einnahm, diese Dinge zu geben? 

Ich hörte seine Worte und setzte ein Lächeln auf bevor ich zu ihm hinauf sah. Und ich war ein verdammt schlechter Schauspieler... noch dazu. Diese Erkenntnis schnürte mir die Kehle zu bis ich dachte, ich müsste husten, doch ich hielt mich zurück. Denn jede Öffnung meiner Lippen hätte verheerende Folgen gehabt. 
Stattdessen schüttelte ich nur den Kopf und sah ihn weiter an; ein kleines Zeichen, dass alles okay war, auch wenn es nicht stimmen mochte. In mir brüllte alles danach, er solle jetzt nicht weg gehen. Schrie danach fähig zu sein zu sagen, was ich sagen musste: Dass ich Angst hatte, dass er nicht nur von der Wiese trat... sondern sich auch von mir entfernte. 
Ich schwieg. Sah in seine Augen und versuchte sie lächeln zu lassen.

Mir war gar nicht aufgefallen wie anfing mir die Finger zu reiben. Es war eine nervöse Eigenart, die ich eigentlich abgelegt hatte. Langsam senkte ich den Blick darauf und hielt inne. Es wäre der perfekte Zeitpunkt für ihn gewesen zu gehen, ohne sich von mir bedrängt zu fühlen.
Und ich blieb still und reglos. Auch wenn alles in mir nur eine Sache tun wollte, nur einen Satz sagen.

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply Edited on 07/02/2016 09:25 PM.

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 07/02/2016 02:37 AM

Zeit.
Dieses Wort wanderte wieder und wieder durch meinen Kopf. Ich hätte heulen können... aber das tat ich nicht. Vor niemandem. Wenn es nicht sein musste.
Zeit.
Dieses von Menschen erfundene Stück Dreck, das immer gegen einen arbeitete. Das fehlte wenn man es brauchte und quälte, wenn man zu viel davon hatte. Was war das eigentlich? Außer der Versuch das Unvermeidliche vor sich her zu schieben.
Zeit.

Ich nickte und senkte zeitgleich den Blick. Da war etwas, das sich gerade nicht überbrücken ließ. Und es machte mir Angst. Denn mit Lorcan hatte ich nie eine Mauer gehabt, eine Schlucht über die ich hätte springen müssen oder er. Wir hatten an der Seite des anderen gestanden wann immer wir uns nacheinander umgesehen hatten. 
Es fühlte sich an als hätte jemand die imaginäre Nabelschnur, die uns zu Brüdern gemacht hatte, zerschnitten. Einfach so. Von jetzt auf gleich. Und wahrscheinlich war es meine Schuld.

Alles was ich sagte war falsch gewesen. Es beruhigte ihn nicht, es schreckte ihn nur mehr ab. Er zuckte, wenn ich ihn berührte. Er sah mich nicht an. Er sprach kein Wort. Und die Qual stand ihm ins Gesicht geschrieben.
Es war das Beste, ich ließ ihn gehen und hoffte, dass mir einfallen würde, wie ich mit ihm sprechen musste um ihn wieder glücklich zu machen. Aber ich konnte seine Hand nicht loslassen, ich konnte einfach nicht. Irgendetwas in mir schrie mich an, dass er dann vielleicht... dass ich ihn festhalten musste.

Und dann ließ ich urplötzlich los. Was hätte ich auch Anderes tun sollen? Nichts auf der Welt hatte bisher so weh getan, aber... es ging nicht um mich, was ich wollte war gerade - in diesem Moment, in dieser Situation - überhaupt nicht wichtig. Ich nickte nur wieder und blieb sitzen. Ich würde nicht aufstehen und gehen, es wäre der Punkt auf dem I meiner falschen Entscheidungen in den letzten Minuten. Aber ich würde ihn gehen lassen.
Aber sagen; sagen konnte ich nichts. Nicht ein Wort. Wenn ich die Lippen geöffnet hätte wäre alles heraus gekommen, das hatte er nicht verdient.
So saß ich da und schwieg. Und wartete auf das Unvermeidliche. Denn so lief das nunmal, ob ich wollte oder nicht... mit der Zeit

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply

Thorn

21, male

  Schlickschlupf

Ravenclaw Abgeschlossen Halbblut Hogwarts Gut LoH Arbeitslos Rebell Musiker Pro-Offenbarung

Posts: 176

Re: Zukunfts-Thread I

from Thorn on 06/28/2016 10:07 PM

Wie ein Haufen Elend lag er in meinen Armen und weinte. Es brach mir das Herz.... im wahrsten Sinne des Wortes. Ich konnte Lorcan noch nie leiden sehen, aber das hier war etwas völlig Anderes. Es stellte die ganze Welt auf den Kopf und ich wusste das doch nur zu gut. Mein armer Lorcan... ich weiß, ich weiß... aber es bleibt nicht für immer so.
Beschützend zog ich ihn näher an mich heran, bis er halb auf meinem Schoß saß und endlich ganz in meinen Armen lag. Trotzdem schüttelte ich entschieden den Kopf.

"Nichts, gar nichts muss dir leid tun.", flüsterte ich und versuchte abermals seine Tränen fort zu wischen. Als würde es irgendetwas bringen. Zu gut verstand ich was in ihm vorgehen musste. Wieder bewunderte den Mut, den er aufgebracht haben musste mir auch nur ein Wort zu sagen. Selbst für eine Andeutung.. wäre er ehrlicher gewesen als ich. Ein wahrer Bruder.
Wie sehr ich mich gerade für mich selbst schämte. Für den verkackten Eindruck, den ich eben noch gemacht haben musste. Alles weswegen ich nie das Maul aufgemacht hatte, das hatte ich selbst gebracht heute. 

Ich liebe....
hörte ich und auch wie er stockte und nicht weiter sprechen konnte. Alles in mir rutschte eine Etage tiefer. Selbst das konnte er mir nicht mehr sagen. Bei Merlin, was hatte ich ihm angetan? 
"Ist schon gut.", flüsterte ich und küsste sein Haar, in der Hoffnung, er verstünde, dass ich nicht gegen ihn war, es niemals sein würde. "Es ist verrückt... klar.. völlig verdreht und konfus, aber... du wirst schon sehen, das renkt sich wieder ein."
Mir war nicht bewusst wie homophob das geklungen haben musste. Es war doch ehrlich gemeint; es war eine Berg- und Talfahrt und irgendwann würde er seine Ruhe darin finden. Sich sicher sein. Und das war alles worauf es ankam.

Aber ich spürte, dass ich irgendetwas Falsches gesagt haben musste... denn er löste sich von mir. Er sah mich nicht an. Ich schluckte stumm und fühlte wie bleich ich wurde. Dass das was er sagte nicht mehr war als eine Ausrede um von mir weg zu kommen konnte ein Blinder mit Krückstock sehen. 
Rein aus Reflex griff ich noch einmal wie verzweifelt nach seiner Hand und drückte sie ganz warm in meinen. Versuchte seinen Blick zu finden, während heraus platzte, was gesagt werden musste: "Es ändert nichts, hörst du? Zwischen dir und mir. Nichts. Das kann es gar nicht." - Weil wir wie Brüder waren. Und das war etwas, das über solchen Dingen stand. Oder es zumindest sollte... tat es aber nicht. So sehr ich auch versuchte ihm und mir das einzureden. "Ich..." ...bin doch genau wie du.

Diesmal war ich es, der mitten im Satz schwieg. Ich konnte nicht. Konnte es nicht sagen. Immer noch nicht. Was für ein Feigling ich war. 
Voller Sorge und Angst küsste ich seine Finger zwischen meinen und nickte, gab mich geschlagen. Denn nichts was ich sagte oder tat schien es besser zu machen. "Ich bin... immer für dich da, okay?", fragte ich matt und traurig, dann ließ ich seine Hand los. 

Fly the ocean in a silver plane. See the jungle when it's wet with rain. Just remember till you're home again.
Thornii-Siggi_von_Juelie.gif
And I'll be so alone without you, maybe you'll be lonesome too. Just remember when a dream appears: You belong to me.

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  6  |  7  |  8  |  9  |  10  ...  13  |  »  |  Last

« Back to previous page