Search for posts by Zac

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  13  |  »  |  Last Search found 128 matches:


Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 06/03/2017 04:07 PM

Das alles hier machte mich kirre, sodass ich nicht mehr still auf ihrem Bett sitzen konnte, sondern wie von der Terantel gestochen aufsprang & in ihrem Zimmer auf & ab tigerte. Es war seltsam das meine Eltern die Verlobunng einfach auflösten, aber ich wollte ihren Beweggrund nicht erfahren, mir reichte es, dass ich wieder eigene Entscheidungen treffen konnte, ohne das mir jemand darin rumpfuschte.
,,Natürlich ist das gut! Es ist sogar wundervoll,'' sagte ich etwas lauter als ich eigentlich wollte. Wo kam diese plötzliche Nervosität auf einmal her? Ich befand mich doch nur in Allysons Zimmer, nichts neues, angezogen waren wir auch & selbst damit war ich schon vertraut gewesen.
Irgendwas regte sich in mir, fürhte mich zu ihr, ohne das ich es wirklich steuern konnte. Bei ihrem Liebesgeständnis vor einem guten halben Jahr verdrängte ich das Gefühl gekonnt.
Gefühle waren noch nie so wirklich meine Stärke gewesen & würde auch nir dazu zählen, so viel war klar, allein wie ich hier versuchte um den heißen Brei zu reden, damit Allyson diejenige war die das offensichtliche aussprach & nicht ich.
Mittlerweile lehnte ich gegen ihren Schreibtisch, vrschränkte die Arme & tippelte mit meinem Fuß. So schwer konnte das doch nicht sein!
,,Ich weiß nicht was ich sagen soll, Ally! Wenn ich es sagen will, bleibt es mir im Hals stecken, als würde sich was dagegen wehren & du weißt genau was ich sagen will!'' Mir war vollkommen klar, was mich daran hinderte ihr zu sagen, dass ich auch etwas für sie übrig hatte, da ich einfach nicht für eine Beziehung gemacht war, geschweige denn nur für eine Frau. Trotzdem wurde ich von ihr auf irgend eine weise angezogen. Zögerlich ging ich zu ihr & kniete mich vor Ally, die nach wie vor in ihrem Drehstuhl saß & sah sie von unten herauf an. ,,Kännen wir das nicht einfach überspringen & fallen jetzt einfach übereinander her, bitte?''



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 06/02/2017 07:37 PM

Grinsend schüttelte ich den Kopf. ,,Nichts lieber als das & ich setz noch eins obendrauf! Ich hab heute nämlich die Spendierhosen an. Wenn wir das Tiramisu hier aufgefessen haben, nimmst du dir eins mit, aber du musst mir was versprechen!'' Ich legte eine kurze Kunstpause ein & beugte mich über den Tisch, sodass ich Emma etwas näher kam. ,,Wenn du es isst, musst du an mich denken,'' flüsterte ich leise, aber meine Stimme hatte dabei einen gewissen Unterton. Keinesfalls aufdringlich oder in die Richtung, aber mir gefiel es mittlerweile immer mehr, was ich in Emma so alles auslösen konnte.
Es war in meinen Augen schade, dass ihre Selbstzweifel sie so daran hinderten sich in ihrem Talent zu entfalten. Auch wenn ich noch nie Zeuge ihres Gesangstalent war, zweifelte ich keine Sekunde daran, dass sie nicht das Potential für diese Schule hatte.
,,Wenn es dir hilft, wieso nicht? Außerdem kann ich dann mit dir angeben, also haben wir beide was davon.'' Ich begann zu lachen, ehe ich mir ein weiteren Löffel Tiramisu in den Mund schob.
Ihr knappes Danke quittierte ich mit einem Augenzwinkern. Wie sehr ich ihr mit meinem Geschätz half, davon hatte ich keinen blassen Schimmer, denn ich hatte nur eins im Sinn, sie zu ermutigen & ihr mal eine gehörige Portion Selbstvertrauen von mir abzugeben.
,,Deinen Künstlername hätten wir demnach auch schon rausgefunden oder den Titel für deine erste Single. Mensch, was wir alles so tiramisuessend erreichen.'' Gezielt wollte ich darauf anspringen, dass sie ebenso wie ich an einer Widerholung eines Dates in dieser Form interessiert war, denn noch war ich mir nicht sicher, ob sie es einfach so aus Spaß machte oder ein Funken ernst darin steckte.
Ihr Themenwechsel gefiel mir gar nicht, da ich dazu überhaupt nichts sagen konnte. Mit meiner Zukunft auseinander setzen war so eine Sache, die ich gerne vor mich herschob. Meine Eltern wussten perfekt wie man Pläne über den Haufen war & durchkreuzte. Zudem war ich eher der spontane Typ.
,,Den Abschluss schaffen & danach seh ich mal weiter.''



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 05/19/2017 09:54 PM

Es war lustig, wie schnell sich eine Situation, mit der man so vertraut war, sich in Umstände verwandeln konnte. Ich wusste nicht mal, ob ich hier in Allysons Zimmer wirklich erwünscht war, geschweige denn, welchen Stand ich noch bei ihr hatte. Klar, dass sie mich nicht abgrundtief hasste, konnte ich mir denken, aber wollte sie überhaupt noch irgendwas, das über eine Freundschaft hinaus ging.
Ihre Neugierde, über die neusten News aus meinem Leben war kaum zu überhören. Vorstellbar, dass ihr das mehr als nur zusagte. Der einzige Grund, wieso ich damals Allyson hab abblitzen & stehen lassen, war diese verkackte Zwangsverlobung. Und die bestand nicht mehr.
,,Meine Eltern sahen keine wirklich guten Grund mehr die Familien zu vereinigen. Keine Ahnung, nachdem sie mich freigelassen hatten, klingt irgendwie brutal oder? Hab ich nicht mehr weiter nachgeharkt, besser ging es wohl nicht mehr.'' Ich glaubte, es war irgendwas geschäftliches, was für meinen Vater untragbar, aber konnte mir ja recht sein. Aria war schrecklich & sie hätte mir locker die Hölle auf Erden bereiten können. Sie war ja daran Schuld, dass die Beziehung zu Ally eine Unmöglichkeit wurde, ok sie selbst nicht, aber ihre dummen Eltern, auch wenn meine genauso dumm waren.
Die schnelle Reaktion Allys, auf meinen Vorschlag zu gehen, ließ mich erleichtert aufatmen & mich nicht mehr so deplaziert fühlen. Schwachsinn, wenn ich bis dato glaubte, dass sie mich nur noch loswerden wollte, immerhin vertrieb sie mich nicht mit irgendwelchen Zaubern, nachdem ich so urplötzlich in ihrem Zimmer aufgetaucht war.
Unwillkürlich musste ich Lächeln, aber was erhoffte ich mir denn eigentlich? Ich kam zwar mit einem Gedanken hierher, ihn aber auszusprechen schien mir unmöglich.
,,Ähm..jetzt da Aria ja nicht mehr in meinem Leben präsent ist & ich nicht mehr verlobt bin..,'' druckste ich rum. Man, ich fühlte mich wie ein Loser, der das erste Mal mit einer Frauch sprach. Woher kam diese Unsicherheit?



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/16/2017 08:27 PM

Ich konnte es nicht oft genug erwähnen, die Röte, die ihr auf die Wangen schoss, ließ sie nur noch niedlicher werden & ich fand langsam selbst gefallen daran unseren Ausflug selbst als Date anzusehen. Es war ja nichts dabei, schließlich würde uns danach keinem im Gang aufgelauert werden, was wir schon von vornerein feststellen durften.
,,Also ich hab kein Problem es als eines zu sehen, ganz im Gegenteil, Emma. Ich würde mich geehrt fühlen eine so nette & schöne Frau mal ausführen zu dürfen.'' Natürlich ergriff ich sofort die mir neu gebotene Chance & so wie es mir schien, war Emma dem auch nicht so abgeneigt, immerhin musste ich was in ihr auslösen, da sie sonst nicht so dasaß. Um die Wette strahlend mit der Sonne. Sie hatte wirklich etwas an sich, was einen sofort in ihren Bann ziehen ließ. 
Mir gefielen ihre Selbstzweifel überhaupt nicht, denn diese Schule war doch nun wirklich wie für sie gemacht, darin bestand kein Zweifel.
,,Wenn du möchtest, also sofern es die Schule erlaubt & diese Aufnahmeprüfung auf einen günstigen Tag fällt, kann ich dich gerne zu dieser begleiten.'' Sie brauchte sicher einen guten Zuredner & darin war ich zum Glück gut genug.
Ich machte eine wegwerfende Handbewegung & ich schüttelte mit dem Kopf. ,,Natürlich, es würde doch nur dein Talent noch fördern. Die bieten doch alles an, was dir gefällt. Du brauchst nicht nervös zu sein oder so, das Lampenfieber wird wie durch Zauberhand verschwinden, glaub mir.'' Ermutigend lächelte ich sie an.
Das Schicksal spielte mir mit dem Tiramisu in die Hände oder die Kellnerin sah schon vor uns, was hier gerade abging, schlaues Mädchen.
Ich machte kein großes Ding aus der kleinen Fütteraktion & kostete selbst erstmal vom Tiramisu, ehe ich Emmas Aussage mit einem wohlfühlenden Laut unterstrich. Dieses Tiramisu ließ einfach den Geschmacksinn jubeln, so viel war ja wohl klar.
,,Also lohnt es sich hin & wieder mal den Rebell raushängen zu lassen.'' Das ich nicht nur noch vom Tiramisu sprach, sondern von der ganzen Situation, in der wir uns befanden, verriet mein Blick. Ich sah Emma wortwörtlich mit anderen Augen. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/14/2017 08:04 PM

Mein Lächeln fand wieder zurück, nachdem sie endlich damit aufhörte mich auszulachen. Scheiß Brille! Dabei war sie es doch, über die man sich pausenlos lustig machen konnte, aber ich hielt mich im Gegensatz zu ihr zurück, weil ich sie nicht verletzen wollte. Naja gut, ich wollte sie einfach nicht vergraulen, schließlich hatte ich ja was mit ihr vor.
Tatkräftigt nickte ich ihre Aussage ab, wenn ich ihr letzter Ausweg war, musste echt schon Hopfen & Malz bei ihr verloren gewesen sein. ,,Lehrmeister,''murmelte ich. Defintiv ein Spitzname, an den ich mich gewöhnen konnte.
Ich schlug mir fast mit flacher Hand an die Stirn, als Soraya diesen offensichtlichen Anmachspruch nicht verstand. Merlin, musste sie unerfahren sein, um sowas nicht zu checken. Anscheint musste ich nackt vor ihr rumlaufen, um ihr zu vermitteln, dass ich auf sie scharf war, aber so harte Geschütze wollte ich dann doch nicht ausfahren.
Also durfte ich mir wieder was Neues ausdenken, super. Ihr Aussehen genügte fast schon nicht mehr, um das alles hier noch als erträglich einzustufen, denn irgendwann ging sie mir dann doch mit ihrer Naivität auf den Zeiger.
,,Vergiss es. Ich werd es dir bei Gelegenheit mal zeigen, dann verstehst du was ich meine. Es ist nicht immer so gut, sich an Rezepte & Regeln zu halten, glaub mir.''
Dadurch das sie sich zu mir rüberbeugte, waren unsere Köprer nicht mehr allzuweit entfernt voneinander, weshalb ich einfach mal ein Blick in ihren Ausschnitt, der für meinen Geschmack nicht groß genug war, wagte. Viel war ja nicht zu sehen, aber diese Uniform ließ mich sogar wie ein Halbstarker aussehen, obwohl sich unter dem Hemd stattliche Muskeln verbargen. Erst als sie wieder das Wort ergriff sah ich ihr in ihre andere Augen. Oh, mir fielen viele Dinge ein, mit denen sie sich bei mir revanchieren konnte, aber leider nicht für ihre Ohren bestimmt waren, es sei denn, ich hätte in diesem Augenblick gewollt, dass sie auf ihrem Stuhl dahinschmolz.
Hauspunkte waren mir sowas von egal, ich hatte weitaus mehr im Sinn, als den Hauspokal mit nach Hause zu nehmen. Ich wollte Sora mit nach Hause nehmen.
,,Lass stecken. Es ist ja auch eine gute Wiederholung für mich, also haben wir quasi beide was davon. Aber ich hab erstmal genug vom Lernen, zugegeben & will dich nicht weiter stören. Ich wollte noch nach Hogsmead, also.'' Ich stand von meinem Stuhl auf, hoffte darauf das sie auf meinem Köder, den ich gerade auslegte, ansprang & wandte mich gespielt zum Gehen.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 05/14/2017 06:17 PM

Es war viel einfacher diese Konverstaion zwischen ihr & mir als einen Monolog vor dem Spiegel zu halten, denn da fiel es mir nicht so schwer offen zu zugestehen, dass ich was für Ally empfand, was man nicht mehr in die Freundesschiene packen konnte. Aber hier. direkt vor ihr, mit dem Blick auf sie gerichtet wollte mir kein Wort in die Richtung über die Lippen kommen. Ich hatte höchst wahrscheinlich Angst davor was folgen könnte, obwohl es eigentlich lächerlich war. Unsere Freundschaft war nach ihrem Liebesgeständis eh schon gegen die Wand gefahren worden, vor einem noch größeren Trümmerhaufen konnte man also nicht mehr stehen.
Trotz allem konnte ich nicht aus meiner Haut. Der Gedanke daran eine Zeit lang oder gar für immer, was man hoffte, wenn man eine Beziehung einging, mit nur einer Frau den Rest seines Lebens zu verbringen, war nach wie vor noch unvorstellbar für mich. Aber wenn ich dann wiederrum daran dachte Ally mit einem anderen Typen zu sehen, kochte in mir die Eifersucht auf. Selbst wenn sie sagte, dass keine Entschuldigung von Nöten war, hatte ich aber das Bedürfnis dies zu tun. Ich hätte schon viel eher hier sein können, ihr sagen, dass der einzige Grund, wieso ich sie damals auf Abstand hielt, weg war. Meine Verlobung wurde gelöst, ich hatte freie Wahl.
,,Aria & ich sind nicht mehr verlobt,'' warf ich einfach mal zwischen Tür & Angel ein. Vielleicht verstand sie dann endlich, wieso ich hier war.
Schmunzelt betrachtete ich die Farben an ihrem Körper. Dieses Experiment hatte es wohl in sich, denn so wie Ally aussah, war es ihr anscheint nicht geglückt.
,,Ich hoffe ich halte dich nicht von irgendwas ab..wenn doch, kann ich wieder gehen & ich komm irgendwann anders wieder.'' Sowohl Ally als auch ich wussten, dass wenn ich jetzt gehen würde, ich niemals mehr auf ihrer Matte stehen würde. Der Moment hier war die beste Gelegenheit, ein andere würde sich nicht mehr anbieten. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 05/14/2017 05:15 PM

Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass Allyson mich eventuell wegschob & keine Näher mehr von mir zulassen wollte, nachdem ich so übel mit ihr umgegangen war. Auch wenn ich nur das Beste für sie wollte, war ich dennoch nicht in der Position ihr die damalige Entscheidung abzunehmen.
Doch ich konnte ihr nicht unter die Augen treten, mit dem Wissen, dass sie in mich verliebt war. Die Unbeschwertheit, die unsere Freundschaft ausmachte, war wie weggefegt & damit musste ich erstmal klar kommen. Nur war es nicht die Freundschaft, die mich hierhin verschlug, es war dieser blonde Engel vor mir, der mir, egal wie oft ich es auch nur versuchte, nicht aus dem Kopf ging. Ohne sie war ich eben unvollständig, kaum zu glauben, dass ich das noch erleben durfte, ob ich es wollte war die andere Sache.
Ich löste die Umarmung allerdings & brachte wieder etwas Abstand zwischen uns, da ich einfach nicht von dem Gefühlschaos weichgespült werden wollte. Selbst wenn ich mir eingestehen musste, dass ich für Allyson etwas übrig hatte, außer einer kleinen Bettgeschichte, so war ich nach wie vor immer noch das Arschloch schlechthin.
,,Na was wohl? Wieso könnte ich jetzt hier vor dir stehen & mich entschuldigen? Eventuell dafür, dass ich ein vollkommener Vollpfosten war/bin & bis heute immer noch die Entscheidung den Kontakt abzubrechen bereue? Nein, klingt abwegig. Ich bin hier wegen deines Zimmers, das mochte ich von anfang an.''
Es fiel mir sichtlich schwer etwas zuzuegeben, was eigentlich nun offensichtlich war, aber egal wie sehr ich mich anstrengte, es wollte mir nicht über die Lippen kommen.
Tonlos seufzend ließ ich mich wieder auf ihr Bett plumpsen. ,,Wie siehst du eigentlich aus?''

 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/14/2017 04:52 PM

Nachdenklich legte ich meinen Kopf schief. Wie durfte ich diese Aussage denn interpretieren? Merlin, ich war in meinem ganzen Leben noch nie so ratlos. Kaum dachte ich Emma ein bisschen zu kennen überraschte sie mich wieder & ich stand am Anfang. Sie flirtete definitiv mit mir, so viel war sicher, anders konnte man es nicht verstehen.
,,Also bist du aus freien Stücken hier mit mir, in einem Café, darauf wartend das weltbeste Tiramisu zu essen? Man könnte es fast schon als Date ansehen.'' Jetzt war ich auf ihre Reaktion gespannt. Die ganze Zeit redeten wir um den heißen Brei rum oder redeten eben zweideutig, sodass man es noch gerade so, mit zugekniffenen Augen, als normales Treffen unter Freunden durchgehen lassen konnte.
Und wieder kam sie mit einer Überraschung um die Ecke, ok, vom Hocker hauten mich ihre Zukunftspläne jetzt nicht, da sie mir ja schon mal verraten hatte, dass sie gerne ihre kreative Ader ausleben würde, wenn sie könnte.
Trotzdem zog ich verwundert die Augenbraue in die Höhe, denn das sie mit so schnellen Schritten auf ihren Traum zuschritt, damit rechnete ich dann doch nicht.
,,Wow, ich meine, dass ist doch das, was du eigentlich vorhattest. Aber warte mal, heißt das, du hast dich noch nicht beworben? Du zweifelst jetzt aber nicht an dir, oder? Wenn einer einen Platz an dieser Schule verdient hätte, dann ja wohl du!'' Der Gedanke daran, dass ich sie dann eventuell nicht mehr nach dem Unterricht irgendwohin entführen konnte, ließ mich innerlich resigniert seufzen. Schade, aber ich gönnte ihr diesen Erfolg durchaus. Selbst die Fächer, die sie mir aufzählte passten zu ihr wie die Faust aufs Auge & ich war mir sicher, dass sie dort bestimmt ihre Schüchternheit überwinden würde, wozu waren diese Schulen sonst da?
Es dauerte nicht lange bis uns das Tiramisu vor die Nase gestellt wurde, noch etwas, das ich an dem Café schätzte, man hatte hier keine lange Wartezeit. Voller Vorfreude tat ich ein Stück von dem göttlichem Dessert auf meine Gabel, die ich Emma direkt hinhielt. ,,Los probier mal! Und ja, ich liebe meine Heimatstadt, sie hat Stil, ist zwar modern, aber mit Charme.''



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/13/2017 09:58 PM

,,Was.'' fragte ich sie etwas säuerlich, als sie auf einmal lauthals anfing zu lachen. Sah ich wirklich so schlimm aus wie sie mit der Brille aussah? Ohne es wirklich zu wollen, bekam mein Ego gerade einen gewaltigen Schlag ab, da ich doch der Meinung war, dass alles toll an mir aussah, selbst eine vergammelte Plastiktüte.
Ich wollte mir die Brille schnell selbst ausziehen, doch Soraya kam mir zuvor, weshalb ich still hielt & ich nur ein dumpes ,,Hmpf'' ausstieß.
Offenbar hatte sie wirklich damit zu kämpfen, dass sie so aus heiterem Himmel in die Zauberer & Hexen Welt gestoßen wurde, denn sie erwähnte es immer wieder bei der best möglichen Gelegenheit. Sie war also, bevor sie eine Schülerin von Hogwarts war ein gewöhnlicher Muggel gewesen, also warum heulte sie hier so rum? Das sie Muggelgeboren war erklärte so einiges, aber ich sah einfach mal darüber hinweg, ich oberflächliches Arsch.
Die Aussage mit ihrer Brille jedoch erschien mir ziemlich jämmerlich & ich war wieder kurz davor meine Augen zu verdrehen. Bei Merlins stinkenden Unterhosen, sie war nicht nur ein Nerd, sondern auch noch ein emotionaler Krüppel. Wenigstens war sie eben gut anzusehen, sodass es weiterhin noch halbwegs erträglich mit ihr war.
Ich beließ das Thema auf sich beruhen, da ich glaubte, dass ich keine schönen Worte für sie übrig gehabt hätte, stattdessen widmete ich mich lieber wieder dem Trank zu.
,,Die bestehst du auch so. Wenn du dir mal was anderes einreden würdest, würdest du sicher mit einem besseren Gefühl an die Sache rangehen.'' Ich lehnte mich etwas zurück, sofern es eben ohne Lehne ging & wippte mit den Füßen. Ihre Röte war mittlerweile nichts besonderes mehr, auch wenn sie nach wie vor irgendwie süß damit aussah.
,,Ich mag es zu experimentieren,'' antwortete ich knapp & versuchte wieder das Gespräch in eine ganz andere Richtung zu lenken. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/13/2017 09:44 PM

Emmas Aussage ließ mich grinsen. Wie erwähnt, würde ich es zumindest mal versuchen, denn das hier war eh eine einmalige Sache für eine Musterschülerin wie sie es war & ich wollte sie ja nicht auf abwegen bringen. 
,,Natürlich, Emma, extra nur für dich. So als Wiedergutmachung dafür, dass ich dich hierher verschleppt habe, mitten an einem Schultag.''
Auch wenn sie nicht mehr so aussah, als wäre ihr Unwohl dabei tausende Regel gebrochen zu haben, würde ich tatsächlich das nächste Mal lieber in den Ferien mit ihr was unternehmen oder vielleicht am Wochenende, denn an den Tagen war es eine Art Grauzone. Wieso durften wir auch nicht einfach nach der Schule mal irgendwo anders Luft schnappen? Natürlich waren die Ländereien Hogwarts auch schön, aber nach sechs Jahren nur noch langweilig & man kannte alle Ecken schon in & auswendig.
Ich war gespannt darauf wie Emma das anstellen wollte, immerhin würde sie dabei was rausfinden, was ich selbst noch nicht über mich wusste. Eine Win Win Situation eben für beide Parteien.
Die Erwähnung, dass sie eventuell nur noch in diesen Sommerferien Portsmouth als ihr Daheim betiteln konnte, ließ mich stutzig werden. Hatten ihre Eltern etwa vor umzuziehen? An sowas banales wie einen Schulwechsel dachte ich natürlich nicht.
,,Wie darf ich das denn verstehen,'' fragte ich sie & sah sie höchst interessiert an. Soweit ich wusste, waren sie & ich im selben Jahrgang, also war der eventuelle Schulabschluss mal kein Grund dafür.
Im Cafe angekommen, das echt ziemlich überfüllt war, zurecht, fanden wir wenigstens noch eine Sitzgelegenheit, sogar noch eine direkt am Fenster. Glücksgriff! 
Ganz der Gentleman zog ich den Stuhl für sie vor, auf den sie nun Platz nahm & ich ihr direkt gegenüber, zuvor aber stellte ich ihr noch ihre Tasche hin, die ich brav die ganze Zeit für sie trug.
,,Du wirst es lieben, glaub mir. Und mal sehen, vielleicht verschlägt es dich öfter hierher als dir lieb ist.'' Wir saßen nicht mal eine Minute da, da kam schon einer der netten Kellner auf uns zu, den ich gleich mit der Bestellung wieder fotschickte. 



  

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  13  |  »  |  Last

« Back to previous page