Search for posts by Zac

First Page  |  «  |  1  ...  5  |  6  |  7  |  8  |  9  ...  13  |  »  |  Last Search found 128 matches:


Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 02/03/2017 04:28 PM

Anscheint hatte ich ein neues Hobby gefunden & das war Aria in wenigen Sekunden auf 180 zu bringen, was mir immer wieder aufs Neue gelang. Die Veränderung ihrer Gesichtsmimik konnte man wirklich perfekt beobachten, weshalb ich nochmals in Deckung ging, denn wieder eine auf die Zwölf zu bekommen wusste ich zu vermeiden.
Mein Grinsen, welches sie als ekelhaft titulierte, wurde immer breiter bei dem Versuch Arias sich von mir loszureißen, dabei strengte ich mich kaum bis gar nicht an, wie klein & zerbrechlich sie doch war. Fast schon niedlich.
Ich ließ ihre Hand dann aber wieder los, nicht das sie mir nachher noch nachsagen konnte, ich wäre gewaltätig ihr gegenüber geworden, was die Ironie selbst wäre, immerhin hob sie die Hand gegen mich. Und das Gefühl, das sie dies nicht das letzte Mal tat verfestigte sich in mir drin. So hatte ich wohl nicht nur bald eine kleine Frau an meiner Seite, nein, ich würde wohl bald einen wildgewordenen Troll heiraten, was meine Eltern sich nur dabei dachten.
,,Wieder eine Drohung, Aria. Wie willst du mich denn bitte auf die Krankenstation befördern, du musst dich erstmal auf die Zehenspitzen stellen, um überhaupt nur in die Nähe meines Gesichtes zu kommen.'' Ich sah sie von oben herab an, was meine Aussage nur noch mehr unterstrich, denn sie sollte schon wissen, wie unterlegen sie mir im Endeffekt war, körperlich sowieso.
Leise lachend tätschelte ich ihr Köpfchen, herablassender konnte ich nun wirklich nicht mehr sein, aber wie eben schon erwähnt hatte ich meinen Spaß daran gefunden den Zwerg hier zu schickanieren.
,,Ihr Frauen seid doch alle gleich, sobald sie hunger haben.'' Das wir eventuell von irgendwem gesehen werden konnten, interessierte mich herzlich wenig, schließlich wusste jeder von dieser Verlobung, sofern er nicht hinterm Mond wohnte. Leider musste ich ihr da auch wieder den Wind aus den Segeln nehmen.
,,Ich hab kein Problem damit, du etwa? Also wenn du fertig mit deinem Zwergenaufstand bist, können wir gerne los.'' Ganz der Gentleman, denn der schlummerte ja auch noch irgendwo in mir drin, bot ich ihr meinen Arm an.

 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 02/02/2017 09:50 PM

Irgendwas war hier faul. Eine stille Aria & meine Hand, die auf ihrer Schulter ruhen durfte & das länger, als zwei Millisekunden, dementsprechend sah ich sie auch an. Wo blieb das alberne gedrohe oder die Explosion, die immer nach einem simplen gesprochenen Wort, eintrat? Hatte ich Aria etwa mit meiner Kinderei stumm geschlagen oder war es doch was anderes? Bevor ich der Sache auf den Grund gehen konnte, hatte ich auf einmal einen Handabdruck auf meiner Wange. Die Kleine hatte einen gewaltigen Schlag, dessen Nachklang ich mit einer kleinen Streicheleinheit zu vermindern versuchte. ,,Au,'' war alles was ich dazu sagen konnte, denn ich war erleichtert darüber, dass Aria wieder sie selbst war, denn ich hatte echt keine Lust sowas wie ein Seelenklempner zu miemen. Schließlich hatten wir doch unsere Rollen schon gefunden. Sie das Opfer & ich ihr Peiniger, was anderes kam gar nicht erst in die Tüte & brachte nur Verwirrungen mit sich.
Als sie dieses besagte Grinsen ansprach, konnte ich nicht anders & legte genau dieses auf, aber diesmal auf einen Schlag ihrerseits gewappnet, denn es war gar nicht mal so abwegig das sie mir noch einen verpasste. Bezin ins Feuer schütten war nicht die schlauste Art, aber meine, sie war eben die spaßigste.
Ich ließ sie ihren Anfall haben, ehe ich das Brusttippen damit unterband, indem ich ihre Hand festhielt, was mir im nächsten Augenblick ein Deja-Vu bescherte, dessen Ausgang wir beide nur so gut kannten & um ehrlich zu sein, war ich auch gerade versucht das wieder zu tun.
,,Ach ja? Wieder eine leere Drohung oder was soll das bitteschön sein, kleine Frau?''
 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: [LÖSCH MICH]

from Zac on 01/29/2017 07:36 PM

Da ich glaub ne neue Phobie entwickelt habe, bezüglich zu vielen Chars, muss ich mich leider von dem ein oder anderen verabschiede. Tut mir Leid für die Leute, die es betrifft, aber ich will schließlich nicht den Spaß an ANE verlieren.....Auf Sachen was mit den Chars passiert verzichte ich mal, so kreativ bin ich leider nicht. Verzeiht mir  

Bitte löschen:
- Terry Stellano
- Rachel Moon
- Elijas Falk



~ Meri



  

Reply Edited on 01/29/2017 08:43 PM.

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/29/2017 07:30 PM

Auch wenn ich mit dem Rücken zu ihr stand, wusste ich haargenau wie sie mich ansah, so gut kannte ich sie bereits & das war mehr als nur erschreckend. Ebenso wusste ich auch, dass ich sie mit dem, zugegeben, fiesen Schachzug vollkommen aus der Reserve lockte, doch als ich mich zu ihr umdrehte & den, von mir vermeintlich gedachten fiesen Blick zu sehen, sah ich was undefinierbares in Arias Augen, was mich in der Bewegung innehalten ließ. War das etwa Angst, gemischt mit einer Hauch Panik? Ok, ich wäre vermutlich auf die Knie gegangen & hätte Aria angebettelt, wenn ich in ihrer Situation wäre, aber Panik hätte ich ganz sicher nicht geschoben. Jetzt tat es mir ja schon fast Leid, dass ich sie so an der Nase herumgeführt hatte, aber irgendwie musste ich ihr ja zeigen, dass man mir nicht drohte, schon gar nicht, wenn man nichts gegen mich in der Hand hatte.
Statt wie üblich jetzt triumphal zu grinsen, ging ich langsam auf Aria zu, der ich eine Hand auf die Schulter legte. Über ihre schwachen Entschuldigungsversuche sah ich mal hinweg, es war ja schon mal ein großer Fortschritt das sie überhaupt diese drei Worte zu mir sagte.
Nur das mit dem, wird nicht wieder vorkommen, kaufte ich ihr in einer Millionenjahre nicht ab, dass war dann doch to much für ihre Verhältnisse. Trotz allem wollte ich jetzt bei Merlins Unterhosen wissen, wieso sie mich mit so einem Blick ansah, wenn ich doch was ganz anderes von ihr gewohnt war, was, das mich herrausforderte sie mit irgendwas anderem aufzuziehen.
,,Alles in Ordnung? Keine Sorge, ich lass dich nicht auffliegen, käm ja eh nichts anderes dabei raus. Dann hätte ich vermutlich eine noch viel schlimmere Verlobte an der Backe..auch wenn das doch eher unvorstellbar ist.''
Ein leichtes Lächeln umspielte meine Lippen, bei der Erkenntnis, denn so schnell wie diese Verlobung aufgelöst worden wäre, so schnell wäre ich wieder an eine andere versprochen worden.  



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/21/2017 02:46 PM

Zu gerne würde ich in solchen Momenten in Arias Kopf reinblicken können, wissen, was sie gerade dachte & vor allem, was sie über mich dachte. Das es keine positiven Gedanken waren, wusste ich auch ohne das ich die Kunst der Legilimentik beherrschte, trotzdem reizte es mich. Sie konnte nicht nur schlechtes über mich denken & mich so schlimm finden, wie sie immer tat, immerhin hatten wir beide auch schon mal einen schönen Moment, in dem wir nicht damit beschäftigt waren mit scharfer Munition um uns zu werfen. Aber offenbar waren diese zu selten, um überhaupt was gutes in dieser Verlobung zu sehen. Für sie war ich ein Kotzbrocken & sie für mich eine verklemmte Zicke.
Mir gefiel es, dass sie sich von meinen Worten nicht einschüchtern ließ, was mich wirklich reizte meine Drohung war zu machen oder besser gesagt zu bluffen, denn diese Reaktion wollte ich mir dann doch nicht entgehen lassen.
,,Weißt du was, ich glaub das mach ich auch jetzt gleich! Wieso ist mir das nicht schon vorher eingefallen, als ich an die Vernunft meiner Eltern appelliert habe?'' Als würde ich mich selbst über meine nicht vorhandene Dummheit ärgern, schlug ich mir gegen die Stirn, um das Ganze noch mehr zu unterstreichen drehte ich mich in Richtung Schloss um, so, als würde ich mich zum Gehen wenden.
,,Wir müssen das Essen wohl verschieben..Ich glaube das es entweder bei dir oder mir stattfinden wird, ganz förmlich, wie es sich eben zu einer Verlobungsauflödung gehört. Wie sich das wohl anfühlen muss, den eigenen Vater zu enttäuschen? Naja, nicht mein Problem, ich bin dann wieder ein freier Mann.'' Wieder zierte ein breites Grinsen mein Gesicht & entfernte mich tatsächlich Stückchen für Stückchen von Aria. Auch wenn ich ihr gerade etwas vormachte, war der Gedanke daran doch sehr verlockend es zu bewahrheiten, aber das konnte ich ihr auch nicht antun. Ich war zwar ein Arschloch, aber so ein großes auch wieder nicht, nur sahen das die Meisten leider nie. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/17/2017 02:58 PM

Ich lehnte mich völlig gelassen gegen die Mauer & lauschte Arias liebreizenden Worten, die nur so an mir abprallten, schließlich wusste ich, wie ich auf andere wirkte, weswegen ich davon absah mich zu verteidigen. Sie selbst sollte es eigentlich auch besser wissen. Umso amüsierter war ich darüber, dass sie dieses, angeblich schlimme Gesicht, für den Rest ihres Lebens anssehen durfte. Was für ein Glückspilz sie doch war. An ihrem Niveau musste man noch deutlich arbeiten, aber durch das Eheversprechen mit mir sollte dieses von 0 auf 100 steigen. Wenn ich keine Bereicherung in ihrem Leben war, wusste ich auch nicht. Mehr als ein Lachen hatte ich für ihre schwache Drohung nicht übrig. Ich wusste genau wie ich Fehler vertuschen konnte, denn ich machte einfach keine, simple, aber effektiv. Meine Eltern wussten bestens über das Treiben von mir Bescheid, schließich war die Zwangsverlobung nicht aus Spaß an der Freude. Ihnen war es doch egal mit wem ich mich vergnügte, so lange die Nachfahren reines Blut hatten, war alles in Butter.
Nur passte es mir nicht, wie viel Aria sich hier rausnahm. Billige Beleidigungen waren das Eine, aber mir zu drohen, dass ging wirklich zu weit.
,,An deiner Stelle würde ich aufpassen. Eine Verlobung kann ganz schnell wieder aufgelöst werden. Was ist, wenn ich deinen Eltern sage, wie sehr du gegen mich schießt & regelrecht auf den Namen Mulciber spuckst, mit anderen Worten, das dir deine Familie völlig egal ist. Auch ihr Ruf. Meine Eltern würden das sicher auch nicht so gerne hören, immerhin braucht ihr Hilfe, nicht wir.'' Überheblich grinste ich sie an. Dieses Grinsen war noch viel schlimmer, als das breite von eben, denn es war eines, das sich immer nach einem klugen Schachzug, aus dem der Gegner sich nicht mehr winden konnte.
,,Drohen liegt dir nicht, Aria, dafür solltest du dein Ass im Ärmel haben, das mich echt ins Straucheln bringt. Ich hab keine Geheimnisse vor meinen Eltern. Dünnes Eis, also vorsicht.''
Meine Gesichtsmimik wurde von der einen Sekunde auf die andere wieder weicher. ,,Also, hast du schon was gegessen, mir wäre es eine Freude meine Verlobte hiermit offiziell zum Essen einzuladen.'' 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/14/2017 04:39 PM

Es war immer wieder lustig mitanzusehen, wie schnell ich Aria auf die Palme bringen konnte, ohne mich überhaupt wirklich groß anstrengen zu müssen, die leidenschaftliche Abneigung, die sie gegen mich hegte, tat eben ihr Übriges. Ich für meinen Teil, sah das alles mittlerweile etwas lockerer, wofür ich auch lange Bedenkzeit beanspruchte, aber immerhin schonte ich nun meine Nerven. Ich machte mir einfach ein Spaß draus sie zu ärgern, verdient hatte sie es ja ohnehin.
,,Ich hab kein Problem, du etwa? Es ist nur Schnee, guck mal nicht so, als hätte ich dich gerade ernsthaft verletzt.''  Mir juckte es in den Fingern ihr einfach Schnee ins Gesicht zu drücken, beließ es aber nur bei dem Gedanken, da ich ansonsten sicher noch was lostritt, was ich heute mal ausnahmsweise nicht wollte.
Ihre Aussage belächelte ich nur, obwohl es mich schon etwas nachdenklich stimmte. Sie war ja nicht allzu weit entfernt von dem Szenario, das sich während dem Ball zwischen mir, Ally, Harley & Heather abspielte, was durchaus sein konnte, dass sie etwas mitbekommen hatte. Angesäuert zogen sich meine Augenbrauen zusammen, bei dieser Vermutung, denn wenn ich was noch weniger brauchte, als einen Lover, der sich auf mich versteift hatte, dann eine Verlobte, die mich deswegen aufzog. So gut es ging, ließ ich ihren spitzen Kommentare an mir abprallen. Ich hatte einfach keine Lust wieder von vorne anzufangen, denn soweit ich mich erinnerte, was ich aber auch gut & gerne vergaß, hatten wir uns darauf geeinigt nicht mehr unter die Gürtellinie, natürlich mit Worten, zu schlagen.
,,Jammerschade, dass du dich aber mit mir abgeben musst. Aber ernsthaft, kleine Frau, dich hätte es schlimmer treffen können! Ein alten Typen, ein Versager schlechthin, dessen einzige Rettung die Dolohow Familie ist oder noch schlimmer! Jemand, der zwar reinen Blutes ist, aber ein Blutsverräter.'' Das selbe konnte ich auch mir aufzählen & an sich hatte ich nichts gegen Aria, nichts wirksames, mich störte es einfach nur, dass ich diese Entscheidung aufgedrückt bekam.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/13/2017 06:51 PM

Meine Füße baumelten in der Luft, während mein Blick immer noch in die Ferne gerichtet war, mit meinen Gedanken war ich mittlerweile wieder woanders, bei Dingen, die mich weniger wurmten. Allerdings war mein Moment der Ruhe nicht von all zu langer dauer, da ich gerade jemand entdeckte, der mein Blut wieder zum Kochen brachte. Was kam sie auch mit einem anderen Typen zum Ball? Nicht das es mir egal wäre, aber es schadete deutlich meinem Ruf, denn wenn ich meine Verlobte nicht mal zügeln konnte, liefen sicher auch andere Mädchen weg, behaupteten mal böse Zungen. 
Statt einfach nett ihren Namen zu rufen, griff ich driekt neben mich in den Schnee, den ich dann zu einer sehr harten Kugel formte, die wiederum warf ich mit aller Kraft, die ich aufbringen konnte in Arias Richtung & siehe da, ein Volltreffer. Es fiel mir schwer vor Lachen nicht von der Mauer zu stürzen, aber ihre Gesichtsmimik war einfach zum Wegwerfen. Offenbar hatte sie mich noch nicht entdeckt, was mich erneut dazu verlitt noch einmal einen Schneeball in ihre Richtung zu werfen. Zugegeben, mir machte es Spaß sie zu bombadieren, denn es gab mir Genugtuung, obwohl eine Schneelawine sicher förderlicher gewesen wäre. Jetzt war es aber mal an der Zeit mein kindisches Getue zu unterbinden, weshalb ich leichtfüßig von der Mauer runtersprang & geradewegs ins offene Messer lief, also direkt auf Aria zu.
,,Na? Schmeckt der Schnee?'' Ich konnt mir mein breites Grinsen nicht aus dem Gesicht wischen, egal wie sehr ich dieses zu verstecken versuchte, doch der Anblick Arias, die einem Schneemann glich, ließ mein Pokerface mit offenen Karten spielen.
,,Wo ist denn dein neuer Lover? Oder hast du den auch schon vergrault? Ich muss sagen, was schlimmeres hättest du echt nicht als Ersatz für mich finden können.'' Mir ging es sowieso gegen den Strich, dass sie nicht mal auf die Idee kam mich zu fragen, also war es kein Wunder, dass ich mich anderwertig umsehen musste. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Vor den Mauern des Schlosses

from Zac on 01/12/2017 07:25 PM

Vom Gewächshaus kommen & mit Schnee bewaffnet ärgerte ich den ein oder anderen Erstklässler, der nicht nur liebevoll von mir in den Schnee getaucht wurde, sondern auch bei seiner ergriffenen Flucht von einem magisch geformten riesen Schneeball gleich wieder in die Knie gezwungen & unter Schnee begraben wurde. 
Lange unterhielt mich das Schickanieren leider nicht, denn offenbar waren die Knirpse doch nicht so auf den Kopf gefallen wie erhofft, denn sie warnten sich vor verlassen der Eingangshalle, sodass mir neue Opfer erstmal verwehrt blieben. In binnen von wenigen Minuten befand ich mich also alleine vor den Mauern des Schlosses, von denen ich auf eine, ein Meter hohe Mauer, sprang, um dort Platz zu nehmen, natürlich entfernte ich vorher den Schnee, denn Frostbeulen am Hintern wollte ich nicht haben.
Während mein Blick so über die Ländereien schweifte, die von der weißen Schneedecke fast verschlungen wurde, driftete ich mit meinen Gedanken an den vergangenen Ball, der eines Teils nicht besser sein konnte & auf der anderen ein totales Disaster war. Ich musste unbedingt mit Allyson reden, da mich das miese Bauchgefühl seit unsererm kleinen Streit nicht mehr in Ruhe ließ, im Gegenteil, es nahm immer mehr zu. Wahr haben wollte ich es nicht. Allyson & ich waren nur Freunde, die Spaß miteinander hatten, nicht mehr & nicht weniger. Zumal wäre jede Beziehung mit mir zum Scheitern verurteilt, da mein Leben ja schon von meinen wundervollen Eltern verplant wurde, was mich automatisch an Harley denken ließ. Sie war wer ganz besonderes, das durfte ich beim Ball schon feststellen. Soweit ich zurückdenken konnte, fiel mir keiner außer Jonathan ein, mit dem ich jemals so viel Spaß hatte. Hachja, es war hart ein Zac Mulciber & einer der begehrtesten Schüler auf Hogwarts zu sein. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread IX

from Zac on 12/21/2016 06:53 PM

Ich nahm bewusst wahr, das mein xtes Kompliment, das ich ihr heute Abend machte, endlich mal Früchte trug, obwohl ich beinahe die Befürchtung hatte, ich liefe gegen sowas wie eine Wand bei ihr, was ein mordsschlag für mein Ego gewesen wäre, was sich doch erst wieder nach der Ablehnung Arias erholen musste.
Aber wenn ich jetzt schon mal einmal bei ihr landen konnte, dann war sie auf den Homerun, der im Laufe des Abends folgen sollte, sicherlich gespannt..unwissentlich natürlich.
,,Meinst du? Ich hoffe nicht & um ehrlich zu sein, würde es doch auch langweilig sein, wenn ich schon bestens über dich Bescheid wüsste. Es nach & nach rauszukriegen, ist doch viel spannender.'' Breit grinsend sah ich zu ihr rüber, als das Grinsen in binnen von Sekunden auch wieder aus meinem Gesicht verschwand.
Offenbar fühlte Harley sich nicht allzu wohl, was hoffentlich an der Athomsphäre hier lag & nicht an mir. Schließlich war ich doch ein toller Hecht!
Ich sollte auch Recht behalten. Der spitze Kommentar erklärte nun auch, wieso sie ein Gesicht zog wie zehn Tage Regenwetter & mir somit eine 1A Gelegenheit anbot. Ohne zu zögern ergriff ich ihre Hand & schenkte ihr einen aufmunterndes Lächeln, aber damit nicht genug.
,,Alles gut, hier lauert nichts hinter den Ecken. Es war auch taktlos von mir diese Form von Abkürzung zu wählen. Wir sind aber gleich da & ich verspreche dir, dass sich der kleine Spaziergang durch dunkle Ecken auch lont.''
Gab es denn was schöneres, als einen kalten Wintertag mit einem heißen Getränk & leckeren Süßigkeiten, zu verschönern? Ich glaubte nicht.
Amüsiert hob ich eine Augenbraue, denn die Erzählung Harleys überzeugte mich jetzt nicht so ganz. ,,Wenn man dir so zuhört, dann rückt Paris als nächstes Reiseziel ganz nach oben.'' Sarkastischer ging es wohl nicht mehr. ,,Aber vielleicht werd ich mal nach Lille gehen, immerhin kommen von da wohl die schönen Mädchen.'' Man konnte sich diese Aussage nun auslegen wie man wollte, ich hoffte allerdings, dass Harley nicht das Bild von mir bekam, das ich die ganze Zeit zu überspielen versuchte, mein wahres Ich eben.
,,Der Beste sein? Ich bin das Beste, mehr muss ich dazu wohl nicht sagen & trotzdem kann es wohl nicht schaden, wenn man einiges nicht allzu ernst sieht.''
Die nette Unterhaltung führte dazu, dass wir den Weg nach Hogsmead ziemlich schnell hinter uns brachten. Generell waren die darauf folgenden Stunden ein voller Erfolg, immerhin hatte ich jetzt eine neue Ballbegleitung & ein neues ''Opfer'' in einem.

-Thread frei- 



  

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  5  |  6  |  7  |  8  |  9  ...  13  |  »  |  Last

« Back to previous page