Die drehenden Treppen

First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  18  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Emma
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Emma on 07/12/2015 10:35 PM

Ich zucke mit den Schultern. "Die Treppen sind mit einem Polsterungszauber auch sehr gemütlich." sage ich und nicke. Auch wenn diese kuschligweichen Betten so sehr verführerisch sind.. "Kennst du die Serie Gossip Girl? Oder kannst du dir was darunter vorstellen? Und jetzt kombiniere das mit meinem Schlafsaal. Im Moment suchen sie sich bestimmt Firsuren aus, die sie morgen tragen können.." sage ich und ziehe die Nase kraus. "Die Treppen bewegen sich zwar, sind aber wunderbar still." füge ich hinzu.

Reply

William
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from William on 07/12/2015 10:39 PM

*Hört Emma leicht stirnrunzelnd zu*
Nein..Ich hab keine Ahnung was das ist...
Aber wenn das Irgendwelche Quatschtanten sind, kannst du ja vielleicht einfach mit zu mir kommen..
Ich quatsch nur selten..
//Warte mal..Hab Ich das grad ernsthaft vorgeschlagen?!//

Reply

Emma
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Emma on 07/12/2015 10:43 PM

Ich nicke bei dem Wort 'Quatschtanten' bestätigend.  Ich gucke mindestens genauso überrascht wie Will, als er das vorschlägt. Ich grinse kurz. "Hab ich gemerkt.." meine ich schmunzelnd. "Ich würd das sogar annehmen. Aber du kannst es noch zurücknehmen, wenn das eben nur aus dem Impuls heraus war.." füge ich hinzu.

Reply

William
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from William on 07/12/2015 10:47 PM

*überlegt kurz und schüttelt dann den Kopf*
Nein...das passt schon...
Das mit dem Platz wird n bisschen eng aber das bekommen wir hin..
Immerhin bin Ich schuld dass du nicht schlafen konntest...Irgendwie..
//Hört sich schon wieder so falsch an...//
Aber wehe du nervst mich beim schlafen!
*guckt kurz grantig*
Dann werd Ich total grumpig!

Reply

Emma
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Emma on 07/12/2015 10:51 PM

Ich beiße mir auf die Unterlippe und lächel leicht. "Ich glaube wenn ich schlafe, ist das der einzige Zustand wo ich nicht nerve." meine ich und schmunzel kurz. Dann muss ich gähnen. "Okay...also dann hält uns ja nichts mehr auf.." meine ich und ziehe mich an dem Geländer hoch. Bett *~*


//machst du dann dort so weiter? ^-^

Reply

Phil
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Phil on 07/22/2015 10:27 PM

Als wir den Weg durch die Eingangshalle irgendwie geschafft hatten, erhoben sich die Treppen wie ewig hohe Gebirge vor uns.
"Ach du scheiße", stöhnte ich. Inzwischen rann mir Schweiß über die Stirn, und ich schob es auf Davids beachtliches, muskelbepacktes Körpergewicht, doch der Schmerz, der inzwischen bis in mein Knie zog, war sicherlich auch mitschuldig.
David hustete immer wieder und klang überhaupt nicht gut.
"David, durchhalten...", meinte ich angestrengt, packte seinen Arm fester um meine Schultern und erklomm die ersten Treppenstufen.
Ich wusste nicht viel von Medizin, aber gesund war das hier garantiert nicht.  

Reply

David
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from David on 07/22/2015 10:45 PM

Ich blickte zu den Stufen rauf. "Ich kann...kann auch allein gehen", hauchte ich leise und klammerte mich mit an das Geländer. Der Boden schwankte und trotzdem tat ich einen vorsichtigen Schritt voran.

"Ich schaffe, dass...schon", sagte ich und sank dann auf die Knie, als ich wieder hustete. Komm schon David, mach doch. Mein Atem rasselte, aber ich sag, dass Phil schmerzen hatte und ich konnte nicht zulassen, dass er mir helfen musste.

Reply

Roya
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Roya on 07/22/2015 10:57 PM

"Könnt ihr jetzt mal stehen bleiben!" Rief ich und schob Phil von David weg. Ich ließ in im ersten Moment auf der Treppe und wand mich an Phil. Seinen Protest winkte ich mit einer Handbewegung ab. Richte den Zauberstab  auf ihn und flüsterte: "Pansementum." Was einen Verband erscheinen ließ und kurzeitig verschwand der Schuh damit daß ganze stabil umwickeln konnte. 

Dann drehte ich mich zu David der immer weniger Luft bekam.  "David sehr mich an." Er hob leicht den Kopf.  "Gut vertraust du mir?" Ein leichtes nicken, dann richtet ich den Zauberstab direkt auf seine Brust: " Amenira! " sagte ich mit fester stimme und tippte ihn kurz an. Für eine Sekunde schnappte er nach Luft. "Keine angst, auch wenn sich Es im ersten Moment so anfühlt als würde es enger werden. Aber der zauber wirkt gleich. Langsam aber er wirkt." Damit sah ich erneut zu Phil der mich kurz mit großen Augen ansah. "Phil sie laufen vor. David? Glaubst du, du kannst mit meiner Hilfe laufen oder soll ich einen schwebezauber benutzen?" Ich fragte vorsichtshalber den wir kannten ja alle Männer und ihren stolz.

Reply Edited on 07/22/2015 11:11 PM.

Phil
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from Phil on 07/22/2015 11:09 PM

Ich wollte noch protestieren, aber dann ergab ich mich dieser Welle weiblicher Autorität und zog den Kopf ein. Der Verband half tatsächlich. 
"Hast du ein geheimes Heiler Studium absolviert?", fragte ich mit zusammen gekniffenen Augen, weil der Schmerz immer noch durch meine Wade schoss, als ich mich die Treppen hochhievte.
Ich fragte mich, ob ich meinen Schuh wieder bekommen würde. Ich hing wirklich an dem weißen Paar Converse Chucks und so hatte ich sie auch zu Weste und Umhang getragen.
Nach ein paar Dutzend Treppenstufen stützte ich mich am Treppengeländer ab und verschnaufte eine Weile. Es War wirklich eine dumme Idee gewesen, mit dem kaputten Fuß David zu stützen.
"Alles okay bei euch?", fragte ich von oben, weil die beiden natürlich langsamer waren. Wir waren wirklich ein erbärmliches Trio... hoffentlich würden keine Schüler kommen und das sehen. 

Reply

David
Deleted user

Re: Die drehenden Treppen

from David on 07/22/2015 11:24 PM

"Ich würde sagen, wir probieren es mal", hauchte ich dankbar. Ich weiß nicht, ob ich es noch hoch geschafft hätte ohne sie. Ich wusste nicht ob ich ewig Luft bekommen würde, also versuchte ich mich zu beeilen hoch zu kommen. Ich schaute Phil zu wie er vor uns die Treppen hoch humpelte. "Ich glaub schon", sagte ich und schaute zu Roya. Sie war es schließlich die mir half und ich war froh darüber. Phil hätte ich das nicht machen lassen. "Und bei dir?", fragte ich und bemühte mich zu einem Lächeln. Wa.rum war ich eigentlich immer so dumm und passte nicht auf, ich würde mich noch umbringen. Ich schüttelte den Kopf, ich war wirklich ein hoffnungsloser Fall, selbst wenn ich etwas ahnte machte ich nichts. Ich konnte schließlich nicht sicher sein, dass immer jemand da war um mir zu helfen, es gab auch noch andere Menschen. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass ich in Kanada kaum Anfälle oder schlecht Luft bekommen hatte. Wahrscheinlich hatte ich mich einfach daran gewöhnt, da hatten meine Eltern mir ja eine tollte neue Heimat ausgesucht.

 

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  18  |  »  |  Last

« Back to forum