Im Mädchenschlafsaal

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Lilibeth
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Lilibeth on 07/17/2015 09:22 PM

"Ja bitte", meinte Lilibeth. Amelie und sie hatten etwas die gleiche Figur und auch die gleiche Größe. Das Slytherinmädchen trottete Amelie hinterher und schaute über ihre Schulter in den Schrank. "Welche Farbe möchtest du dieses Jahr anziehen?" Amelie war wirklich ein hübschen Mädchen. Lilibeth konnte echt nicht verstehen, warum sie keinen Freund hatte.

Reply

Amelie
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Amelie on 07/17/2015 09:58 PM

"Ich weiß nicht orange oder hell blau vielleicht, als sehen. Ich weiß nicht was mir stehen könnte", sagte ich während ich in dem Schrank herum suchte. Es dauerte schon eine ganze Weile bis ich ein rosa Farbendes Kleid heraus holte und es Lilibeth hinhielt. "Was sagst du? Es ist nicht das teuerste und neueste auch nicht...vom letzten Jahr glaub ich, aber es ist eigentlich ganz hübsch", sagte ich und legte es auf mein Bett.

Reply

Lilibeth
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Lilibeth on 07/17/2015 10:05 PM

"Blau passt auf jeden Fall gut zu dir. Ich habe ein dunkelblaues mit Strassteinchen. Vielleicht probierst du das mal an", schlug Lilibeth ihrer Freundin vor. "Das sieht aber ziemlich teuer aus. Obwohl für uns kann es ja nicht teuer sein. Ich ziehe es mal an." Das Mädchen pellte sich aus dem anderen Kleid und zog das andere an, welches ein wenig ausladend war. Sie strich über den Rock und drehte sich vor dem Spiegel. "Was sagst du?"

Reply

Amelie
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Amelie on 07/17/2015 10:21 PM

"Oh, das wäre schön", sagte ich fast jauchzend vor Freude über das Angebot. Das wäre ja wirklich wunderbar, wir könnten einfach für den Tag tauschen. "Es geht, ich hab es von meinem Vater. Aber ja für uns kann es teuer sein", sagte ich grinsend. Dann wartete ich gespannt bis sie das Kleid anhatte. "Das sieht super aus Lili", sagte ich begeistert lächelnd. Und ging einmal um sie rum, sie war ein sehr schönes Mädchen, kein Wunder das sie einen Freund hatte.

-----------------------------------------

Thread frei

Reply Edited on 08/02/2015 03:15 PM.

Ayana
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Ayana on 12/07/2015 10:34 PM

Zusammen gerollt liege ich in meinem Bett. Die Ereignisse noch in meinem Kopf. Die Brücke wie alles unter mir auseinander gebrochen ist und ich mitten in dieser Verwandlung, es war so schrecklich und aufeinmal war ich einfach nur alleine und bin gerannt, während ich von den Schmerzen gestoppt wurde.
Meine Schwester habe ich seitdem nicht gesehen, aber sie ist disappariert, also geht es ihr hoffentlich gut, aber ich kann das Alles nicht vergessen. 

Reply

Cassandra
Admin

24, female

  Phönix

Admin Slytherin Abgeschlossen Chor Ausbildung Reinblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Gut Parsel Ministerium EiR Zauberstabhersteller Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Pro-Offenbarung

Posts: 956

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Cassandra on 12/07/2015 10:40 PM

Suchend war ich schon durch das ganze Schloss gegangen, seit zwei Tagen suchte ich jetzt schon nach meinen Cousinen, aber nirgends fand ich sie. Ich hoffte einfach, dass sie nicht auf der Brücke waren, aber jetzt wo der Unterricht ausgefallen war konnte ich sie auch da nicht finden.
Erschöpft durchsuchte ich auch nochmal die Slytherinräume und fand dann im Schlafsaal endlich Ayana, doch als ich merkte, dass sie zitterte ging ich schnell zu ihr und umarmte sie. "Hey Ayya, was ist los?"

claire-beka-stupid.gif
cassieofrainbowsandrain.png

Reply

Ayana
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Ayana on 12/07/2015 10:46 PM

Ich zucke zusammen, als ich aufeinmal umarmt werde und entspanne dann als ich merke dass es Cas ist.
"Ich..", mehr bringe ich nicht raus und verkrieche mich in ihrer Umarmung. Sie ist schon immer meine beste Freundin und ich weiß dass ich ihr bei allem vertrauen kann, aber ich kann einfach kein Wort rausbringen.
Ich frage mich wieso sie überhaupt hier ist, sie hat doch sicher besseres zu tuen, als auf mich aufzupassen. 

Reply

Cassandra
Admin

24, female

  Phönix

Admin Slytherin Abgeschlossen Chor Ausbildung Reinblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Gut Parsel Ministerium EiR Zauberstabhersteller Buchclub Nonverbales Zaubern Verträumt Privatunterricht Pro-Offenbarung

Posts: 956

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Cassandra on 12/08/2015 11:56 AM

Erschrocken bemerke ich Ayanas Reaktion und drückte sie noch weiter an mich ran.  "Hi, schon gut", sagte ich leise und versuche sie zu beruhigen. Mit ihr war irgendwas los und ich hatte die schlimme Vermutung, dass es etwas mit dieser Tower Bridge Sache zu tuen hatte. Es war so schlimm gewesen, wie ich aus den ganzen Zeitungsberichten rauslesen konnte. "Warst du auf der Brücke?", fragte ich vorsichtig damit sie nicht ausrastete.

claire-beka-stupid.gif
cassieofrainbowsandrain.png

Reply

Ayana
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Ayana on 12/20/2015 12:29 AM

Irgnedwie schafft Cas es mich zu beruhigen und ich entspanne jeden Moment mehr, den sie bei mir ist.
"Ja.. Und aufeinmal war Li weg und es war Vollmond und schrecklich", sage ich leise und setzte mich hin als ich mich beruhigt habe aufrecht neben sie.
"Was machst du hier?", frage ich sie dann, weil es micht verwirrt. Ich bin seit dem Ereignis wirklich nicht merh aus meinem Zimmer gegangen, weil wir zum Glück keinen Unterricht haben.

..Wir reden noch eine ganze Weile und je länger ich bei ihr bin, desto ruhiger werde ich.

- Thread wieder frei - 

Reply Edited on 01/24/2016 07:29 PM.

Crystal
Deleted user

Re: Im Mädchenschlafsaal

from Crystal on 09/11/2017 04:34 PM

Nach meiner letzten Unterrichtsstunde kehrte ich rasch in den Schlafsaal zurück, da ich wusste, dass dort noch ein halbfertiger Aufsatz auf mich wartete. Mit wenig Motivation hatte ich mich auf mein Bett gesetzt, meine Schreibutensilien aus meiner überaus ordentlichen Tasche gekramt, und besagten Aufsatz zu Ende geschrieben. Ich wusste nicht, wie lange ich nun schon so dagesessen hatte, mein Umhang von meinen Schultern und aufs Bett gerutscht, die grün-silbern gestreifte Krawatte geöffnet um meinen Hals hängend, die Spitzen meiner offenen Haare beinahe das Papier berührend. Die Armbanduhr, die ich traditioneller Weise von meinen Eltern zu meinem siebzehnten Geburtstag bekommen hatte, lag gut verstaut in einer kleinen Kiste in der Schublade des kleinen Nachtschränkchens neben meinem Himmelbett hier im Schlafsaal. Ich trug sie selten, sehr zum Missfallen meiner Mutter, die sich immer darüber mokierte, wie viel Geld sie doch für das teure Stück ausgegeben hatte. Es tat mir wirklich leid, dass ich sie so selten trug, da ich meine Mutter wirklich ungerne enttäuschte, aber aus irgendwelchen Gründen vergaß ich jeden Morgen aufs Neue, sie zu tragen. Und nun, nach dem Unterricht, fand ich, würde es sich nicht mehr lohnen.
Meine Feder kratzte immer noch über das Pergament, zurückbleibend die geschwungenen Tintenbuchstaben. Ich näherte mich glücklicherweise dem Ende des Aufsatzes, und meine Gedanken schweiften bereits ab. Ich dachte darüber nach, was ich tun würde, sobald ich hier fertig war. Vielleicht würde ich mich einfach für eine Weile hinlegen.

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum