Leeres Klassenzimmer

First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  9  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Jace

22, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Duellierclub Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Okklumentik Geheim Nonverbales Zaubern Badboy Das Dritte Auge Privatunterricht Anti-Offenbarung

Posts: 219

Re: Leeres Klassenzimmer

from Jace on 11/19/2015 09:40 AM

Der merkwürdige Professor sah so aus, als würde er irgendwas suchen, obwohl ich das schlecht beurteilen konnte, bis jetzt war sein Blick immer ziemlich wirr gewesen wenn ich ihn gesehen hatte.
Ich beobachtete ihn wie er sich auf den Tisch setzte. Hatte er jetzt wirklich vor zu bleiben? Wurde das jetzt zu so einem Gespräch, wie letztens Mal als er mich im Zaubertrankschrank erwischt hatte? Diesmal hatte ich ja wohl kaum was falsches gemacht. 
Mein Blick ging zu auf den Block der neben mir lag und wo ich schon die ganze Zeit drauf rumgeritzelt hatte. Natoll jetzt verfolgten mich meine Träume also noch mehr mit ins Wache hinein. Und auch wenn ich meiner Meinung nicht grade toll im Zeichnen war konnte ich die Brücke doch ziemlich gut erkennen. Ich schüttelte den Kopf und schlug den Block zu. Damit wollte ich nichts zu tun haben, ich wollte doch einfach nur meinen verdammten ruhigen Schlaf wieder.
"Alles super", meinte ich und schaute wieder stur aus dem Fenster. Was für eine tolle Frage, ich wusste selbst, dass man mir ansah, dass es nicht so war. Erwartete er jetzt, dass ich anfange mich bei ihm auszuheulen oder was? "Selbst?"

signivisionvonjuelie.png

Reply

Gandolf
Deleted user

Re: Leeres Klassenzimmer

from Gandolf on 11/19/2015 04:01 PM

Was hatte er da auf den Block gekritzelt? Die Neugierde brachte mich beinahe um...
Aber Moment einmal. War das eine Brücke? Brücken verfolgten mich in letzter Zeit, vielleicht täuschte ich mich auch, wurde paranoid, aber er hielt mich sowieso schon für verrückt - gut, jeder tat das, aber ich vermutete, er besonders - also konnte ich das hier auch noch riskieren.
"Hast du eine Brücke gezeichnet?", fragte ich ihn vorsichtiger, als ich jemand anderen gefragt hätte.
Ich hob eine Augenbraue. Es ging ihm super? Ja klar, das konnte er seiner Großmutter erzählen. Ach ja, die war ja tot... Naja auf jeden Fall glaube ich ihm gar nicht. "Danke, mir gehts ganz gut", sagte ich. Bis auf das, dass ich schon wieder einen Menschen in den Krankenflügel befördert hatte und Emi auf mich sauer war.
Hoffentlich ging es wenigstens Sam besser.
"Hör mal, du musst mir absolut gar nichts erzählen, aber ein bisschen Ehrlichkeit wäre schon ganz gut", meinte ich. Vor allem machte es mich auch etwas traurig, dass er mir so gar nicht vertraute. Ich erwartete eigentlich nicht wirklich viel von ihm, würde ich mehr erwarten, würde ich vermutlich enttäuscht werden, aber eine ehrliche oder zumindest halb ehrliche Antwort würde meinem eher angeschlagenen Ego wieder einmal etwas Aufschwung verschaffen.

Reply

Jace

22, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Duellierclub Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Okklumentik Geheim Nonverbales Zaubern Badboy Das Dritte Auge Privatunterricht Anti-Offenbarung

Posts: 219

Re: Leeres Klassenzimmer

from Jace on 11/19/2015 07:03 PM

Mit einem kritischen Blick schaute ich ihn an. Was ging es ihn bitte an was ich zeichnet und wieso guckte er überhaupt auf meine Zeichnung? Privatsphäre ist wohl auch neuerdings ein Fremdwort. Nur weil er plötzlich seine väterliche Seite oder sowas in sich entdeckte waren meine Sache immernoch meine Sachen. "Ja, eine Brücke. Sowas gibt es erstaunlich oft als Zeichnung."
"Das ist doch super", meinte ich und schaute weiter aus dem Fenster. Ich war mir nichtmals sicher ob es mich wirklich interessierte wie es ihm geht oder ob ich nur so tat, weil er neuerdings mein Vater war.. Ich bekam das noch nicht ganz auf die Reihe.
Genervt schaute ich ihn wieder an. Ehrlichkeit? Sein fucking Ernst? Ich kannte ihn nicht, warum war ich jetzt aufeinmal dazu verpflichtet zu ihm ehrlich zu sein? Ich hörte ja schon auf ihn reichte das nicht?
"Also sie wollen Ehrlichkeit? Gut. Ich bin fucking müde und habe die letzten Nächte nur Albträume gehabt, weil ich ja auf Sie gehört habe und deswegen den Trank nicht mehr nehme und deshalb die Träume wieder da sind. Aber hey jede Nacht tausende Menschen und meine Mutter sterben zu sehen ist wirklich absolut fabelhaft und ich möchte unbedingt mit jedem darüber reden", sagte ich und fuhr mir gestresst durch die Haare während ich ihn wütend anschaute.

signivisionvonjuelie.png

Reply

Gandolf
Deleted user

Re: Leeres Klassenzimmer

from Gandolf on 11/19/2015 07:11 PM

Es war tatsächlich eine Brücke? Nein! Einfach nein! "Bitte sag mir nicht, dass du sie auch hast, bitte!", flehte ich. Ich mochte meine Gabe, aber manchmal hasste ich sie auch und ich würde nie jemanden wünschen, auch diese Gabe zu haben. Zu oft war ich ausgelacht worden, zu oft war mir nicht geglaubt worden.
"Ja, ich will Ehrlichkeit!" Aber es freute mich so sehr, zu hören, dass er den Schlaftrank nicht mehr nahm, dass mir Tränen in die Augen schossen, die ich aber schnell wieder wegwischte.
Dass er Sie zu mir sagte, dämpfte das ganze ein bisschen.
"Bitte sei ehrlich, ich meins gut mit dir!" 

Reply

Jace

22, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Duellierclub Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Okklumentik Geheim Nonverbales Zaubern Badboy Das Dritte Auge Privatunterricht Anti-Offenbarung

Posts: 219

Re: Leeres Klassenzimmer

from Jace on 11/19/2015 07:24 PM

Genervt rollte ich mit den Augen. Was lief bei diesem Typen eigentlich falsch? 
"Das ich was auch habe? Das Verlangen eine Brücke zu zeichnen? Ich wusste nicht, dass es etwas so besonderes für Sie ist", sagte ich und sah ihn bohrend an. "Außerdem ist das meine Sache und ich hab Ihnen das Bild ja wohl nicht gezeigt."
Und was war jetzt an dem was ich sagte so emotional, dass ihm Tränen kamen? Was?
Ich schüttelte den Kopf und schaute wieder aus dem Fenster. Lust meinen sogenannten Vater heulen zu sehen hatte ich keine und ich war auch sicher nicht der Richtige wo er das machen sollte.
"JA verdammt das war die Wahrheit! Und hätten sie es je gut gemeint, hätte meine Mum sie niemals verlassen, dass zeigt ja schon, dass sie nicht gut für mich sind. Wäre Sie ein besserer Mensch würde meine Mum noch leben! So wie viel Ehrlichkeit wollen sie jetzt noch haben, wenn ich mal angefangen habe ehrlich zu sein?", fragte ich wütend und ballte Fäuste, damit ich nicht noch mehr ausrastete. 

signivisionvonjuelie.png

Reply

Gandolf
Deleted user

Re: Leeres Klassenzimmer

from Gandolf on 11/20/2015 07:32 PM

Er mochte mich nicht.
Ich seufzte. Wieso war er so zu mir? Womit hatte ich das verdient? Gut, ich hatte mich zuvor nie um ihn gekümmert, aber einfach aus dem Grund, dass ich nicht einmal gewusst hatte, dass er überhaupt existierte.
Was hatte ich in meinem Leben falsch gemacht, dass es mir diesen absolut nicht leichten Jungen bescherte. Es hieß, Kinder seien ein Geschenk, aber nicht für mich, weil mich dieser Junge hier nicht mochte! Ich brachte ja mein eigenes Leben schon nicht auf die Reihe! Ich war komplett verwirrt teilweise, absolut kein Organisationstalent, ich könnte nicht einmal Nudeln kochen!
Und dann kam das Schicksal daher und brachte mir auf einmal einen Sohn daher, von dem ich bisher nichts gewusst hatte, der drogenabhängig, missmutig war und mich vermutlich so gar nicht ausstehen konnte! Womit hatte ich das verdient? Vermutlich hatte ich einfach zu viele Visionen falsch gedeutet und das hier war meine strafe, meine Aufgabe fürs leben...
"Die Gabe. Hast du die Gabe?", fragte ich mit Furcht vor der Antwort.
Es gab mir immer wieder einen stich ins herz, wenn er Sie sagte, der was sollte ich denn dagegen machen?
"Ich sage es jetzt noch einmal! ICH habe sie NIE verlassen, ich habe sie mehr geliebt als jeden anderen Menschen, den ich je in meinem Leben kennengelernt habe, aber sie ist einfach gegangen! Und ich habe erst vor ein paar Wochen erfahren, dass sie TOT IST! Es tut mir leid, dass ich nicht für sie und für dich da war, aber das alles war nicht meine Schuld! Ich war nie der mensch, mit dem andere viel zu tun haben wollten, vielleicht haben wir das gemeinsam, aber ich bin immer ehrlich! Und rede nicht so über mich! Vielleicht kennst du mich nicht, vielleicht passt es dir nicht, dass ich dein Vater bin, wir beide sind durch sie verbunden und du bist bei ihr aufgewachsen, klar dass du ihr glaubst! Aber eines möchte ich klarstellen! Es ist nicht alles schwarz und weiß, es kommt immer auf die Sichtweise an. Gib mir eine Chance! Ich kann doch gar nicht mehr sein, als einfach nur der verrückte wahrsagelehrer, wenn du mir nicht die Chance gibst, dir das Gegenteil zu beweisen." Ich holte tief Luft und versuchte mich zu beruhigen. "Bitte", sagte ich leise.

Reply

Jace

22, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Duellierclub Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Okklumentik Geheim Nonverbales Zaubern Badboy Das Dritte Auge Privatunterricht Anti-Offenbarung

Posts: 219

Re: Leeres Klassenzimmer

from Jace on 11/20/2015 07:59 PM

Genervt wackelte ich mit dem Stift den ich eben zum zeichnen, oder eher kritzeln, genommen hatte. Dieser Typ hatte wirklich die nervige Angewohnheit immer weiter zu fragen, obwohl man nicht antworten wollte. Oder er merkte einfach nicht, dass ich nicht reden wollte, wundern würde es mich nicht. Der dampfte sich wahrscheinlich sowieso den ganzen Tag in seinem Büro mit komischen Dämpfen zu. Das gab mir die Hoffnung, dass diese merkwürdige Seite nicht angeboren war und ich sie so niemals erben konnte. Ich hoffte echt, dass ich möglichst wenig von dem hatte.
"Gabe", sagte ich langezogen und verschränkte die Arme. "Sehe ich etwa so aus, als würde ich mich vor eine Glaskugel setzten und die Zukunft vorraus sagen? Tut mir leid Sie enttäuschen zu müssen, aber nein sowas mache ich nicht und ich hatte es auch nie vor, so verrückt werde ich nie sein. Aber Sie können das gerne machen, ich finde es würde passen." Das ich damit indirekt sagte, dass ich ihn für sehr verrückt hielt nahm ich mit einem kurzen Grinsen in Richtung Fenster war. Wenn er meinte mich nerven zu müssen, konnte ich das doch auch. 
Verdammt.. Da hatten wir wohl doch was gemeinsam. Naja. Nicht drüber nachdenken, ich hatte doch nichts mit dem gemeinsam!
"Ja, aber sie hatte wohl einen vernünftigen Grund das zu tun!", meinte ich und fuhr mir genervt durch die Haare, während ich aufstand um auf und ab zu laufen. "Und um das mal klarzustellen, ich will nichts mit anderen Menschen zu tun haben, die Menschen kommen nur leider zu mir wie die Fliegen. Sie haben ganz recht, es passt mir rein gar nicht, dass sie aufeinmal mein Vater sein sollen! Da wäre ich doch lieber weiter ein Waise, als jetzt zu erfahren, dass ein total Verrückter mein Vater ist."
Eine Chance? Der wollte ernsthaft eine Chance?  
Ich blieb stehen und schaute ihn wütend an. "Also Sie wollen eine Chance  zu zeigen, dass sie nicht total verrückt sind?" 

signivisionvonjuelie.png

Reply

Gandolf
Deleted user

Re: Leeres Klassenzimmer

from Gandolf on 11/20/2015 08:22 PM

Es war hoffnungslos! Zwischen uns konnte es nie etwas werde, dieser Typ war... Wie ich, als ich so jung war wie er. Enttäuscht von der Welt und Flucht in bewusstseinsverändernde Mittel.
"Ich habe nie gesagt, dass ich in Glaskugeln schaue!", sagte ich beleidigt! "Kannst du nicht einfach meine Frage beantworten?" Womit hatte ich das verdient? War ich so ein Unmensch?
Und ich wusste nicht, wie ich reagieren sollte! Wann bekam ich endlich mein Leben auf die reihe? Vermutlich nie... Es konnte und wollte nicht sein!
"Nein, keine Chance zu zeigen, dass ich nicht verrückt bin." Ich fuhr mir seufzend durchs haar. "Das werde ich nie hinbekommen. Aber ich... Ich kann mein bestes geben, wenn es dir nicht genug ist, dann tut es mir ehrlich leid, aber du wirst nicht mehr viel mit mir zu tun haben müssen. Kompromiss?", fragte ich.
Dann stockte ich.
Da stand Jace vor dem Fenster und hinter ihm... Nein, das konnte nicht sein, NEIN, NEIN, NEIN! Diese zeit war vorbei, er durfte nicht wiederkehren!
Das Schwarze Mal!
Ich erinnerte mich noch genau an diese zeit, an den Schmerz, das leid! Ich starrte stumm auf das, was sich da abspielte.
Nein! Nie wieder! Es hatte geheißen, nie wieder!
Ich kauerte mich auf den Boden und hielt mir Augen und Ohren zu. Es durfte nicht sein! Ich konnte das nicht ertragen!

Reply

Jace

22, male

  Knallrümpfiger Kröter

Ravenclaw Abgeschlossen Duellierclub Halbblut Hogwarts Glanmore Universität in Hogwarts Okklumentik Geheim Nonverbales Zaubern Badboy Das Dritte Auge Privatunterricht Anti-Offenbarung

Posts: 219

Re: Leeres Klassenzimmer

from Jace on 11/20/2015 11:32 PM

"Also keine Glaskugeln? Ich hab keine Ahnung was Sie mit Gabe meinen", sagte ich stur. Ich verstand wirklich nicht was er mit diesem Geschwafel erreichen wollte. Ich hatte keine Gabe oder wie auch immer er es nennen wollte. Meine Träume zählten sicher nicht dazu. Ich dachte an den Halloweenabend, als wir aus diesen komischen Flecken Zahlen gelesen hatten, aber das war doch auch vollkommener Schwachsinn, der Alkohol der da verteilt wurde war wahrscheinlich einfach nur viel zu stark gewesen. Alles Einbildung, es gab sowas wie eine Gabe doch gar nicht.
Genervt sah ich ihm dabei zu wie er sich durch die Haare fuhr. Könnte er vielleicht aufhören Ähnlichkeiten mit mir zu haben? Konnte er nicht einfach verschwinden?
"Richtig, sie können nie beweisen, dass sie nicht verrückt sind." Der Kompromiss war gut. Er würde es sowieso nicht schaffen mich zu überzeugen, dass er irgendwas Gutes für mich tuen konnte und vielleicht würde er so eher von mir ablassen. "Gut.. von mir aus, aber wenn ich bei der gleichen Meinung bleibe, dann lassen Sie mich in Ruhe."
Aufeinmal fing er an an mir vorbei zu starren und sah ziemlich geschockt aus. Dieser Typ hatte wirklich Nerven und sollte vielleicht mal selber mit Drogen aufhören, bevor er anderen sagte sie sollen das machen.
Geschockt sah ich ihn an, als er sich auf den Boden hockte und er sah aus wie ein kleines Kind, was versuchte sich zu verstecken. Was war den bitte mit dem los?
Verwirrt schaute ich aus dem Fenster hinter mir und sah etwas, von dem ich bis jetzt nur aus Geschichten gehört hatte. Von dem Mal ging eine erstaunliche Präsenz aus und ich wunderte mich, dass ich es vorher nicht gemerkt hatte. Fasziniert beobachtete ich es wie es sich am Himmel bewegte. 
War das nicht das Zeichen dafür, dass jemand gestorben war? Damals...
Ich drehte mich wieder zu dem Typ der sich meinen Vater nannte und merkte den Zusammenhang. Natürlich er war damals in der Zeit da gewesen, er kannte es. Wie es sich für ihn wohl anfühlte?
Zögerlich kniete ich mich neben ihn auf den Boden. Fuck.. Was sollte ich den jetzt machen? Vorsichtig legte ich meine Hand auf seine Schulter. Das war schonmal ein Anfang. Wieso war den in solchen Momenten niemand in der Nähe?
Mein Blick viel wieder auf das schwarze Mal draußen am Himmel. Es bedeutete etwas. Etwas neues und dunkles. Und ich wollte zum ersten Mal rausfinden was diese Präsenz zu bedeuten hatte. 

signivisionvonjuelie.png

Reply

Gandolf
Deleted user

Re: Leeres Klassenzimmer

from Gandolf on 11/21/2015 02:46 PM

"Nein, keine Glaskugeln. Von denen hab ich nie viel gehalten." Ich hasste das Klischeebild eines Wahrsagers. Die Zukunft zu sehen war viel mehr! Es war Gabe und Fluch zugleich. Aber kaum jemand verstand wirklich, was es bedeutete, deswegen beließ ich die meiste zeit einfach die Leute das Glauben, was sie glauben wollten.
"Ist schon jemals etwas, das du geträumt, gedacht, was auch immer hast, wahr geworden?", fragte ich nach.
Dann seufzte ich. Es war einfach, den Verrückten zu spielen. Meine Sorgen zu verbergen, die Leute glauben zu lassen, ich wäre einfach nur seltsam. Meistens glaubte ich mir selbst, aber in Momenten wie diesen fiel es mir sehr schwer, meine Maske aufrecht zu erhalten. Warum erinnerte mich seine Erscheinung so an meine wahre Persönlichkeit damals? Ich wollte das vergessen, aber er... Er erinnerte mich daran.
Das dunkle Mal, diese schreckliche Zeichen! Woher kam es, warum lief gerade alles schief? Ich erlebte es noch einmal, erlebte den Schmerz, als meine Eltern starben, wie meine Mitschüler in der Schlacht umkamen, die ständige Angst!
Wer auch immer das getan hatte, er hatte damit wohl gewusst, dass er vielen Leuten weh tun würde. Was war das für ein grausamer mensch! Ich zitterte, merkte, dass Jace mir die Hand auf die Schulter legte, was mich sogar etwas beruhigte.
Aber er war zu jung, er verstand nicht, was dieses Zeichen bedeutete, was es bedeutete, an all das leid noch einmal erinnert zu werden. "Nein, nein, nein, es darf nicht sein, ES DARF EINFACH NICHT SEIN", murmelte ich und wiegte mich hin und her.
Es war mir egal, dass ich mich wie ein kleines Kind benahm, das war zu viel! Es war einfach zu viel und zu grausam! Diese zeit, die zeit des Schreckens sollte vorbei sein!

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  9  |  »  |  Last

« Back to forum