Florean Fortescues Eissalon

First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  19  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Oldest posts first ]


Pad
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Pad on 08/27/2016 01:12 AM

"Jaja...ich weiß ja, dass du manchmal deine komischen Anfälle hast..." murmelte Pad grinsend. Er verstand zwar selbst als ihr Zwilling nicht ganz, warum sie manchmal mitten in der Nacht aufstand um den Grillen zuzuhören weil sie dann am intensivsten klangen oder einfach irgendwo lag und einfach nachdenklich alles in sich aufsog aber im gegensatz zu manchnen Anderen hatte er es sich abgewöhnt das zu hinterfragen. Es war einfach so und machte sie irgendwie auch aus. Jedenfalls würde ihm definitiv was fehlen, wenn sie nicht in Ekstase ausbrach wenn sie die Winkelgasse betrat. Auf ihre Frage dann zuckte er nur die Schultern und versuchte einen möglichst unwissenden Eindruck zu machen. "Keine Ahnung...Woher soll ich das wissen? Ich kenn ja schließlich nicht die ganzen Idioten mit denen ihr rumhängt!" Hoffentlich war das nicht irgendwie zu offensichtlich. "Und ja, ich weiß ja leider wie sie aussieht. Ihre blauen Augen ..." Warte mal..wo ging das denn jetzt bitte hin?! "..und ihre bescheuerten Haare würde ich überall erkennen!" Oh Merlin verdammter...jetz fing er schon an wie ein liebeskranker Trottel!
Auch seine Schwester hatte das anscheinend gemerkt, denn sie sah ihn ziemlich skeptisch an und auf ihre letzte Frage musste er erstmal eine ziemliche Weile überlegen, bis er schließlich irgendwas von "geht dich gar nichts an!" knurrte und sich wieder auf seinen Eisbecher stürzte. 

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Arielle on 08/27/2016 12:57 AM

Entschuldigend und mit einem leichten Grinsen auf den Lippen, sah ich ihn an. "Die Winkelgasse sehe ich so selten! Die Läden sind so hübsch eingerichtet und jedes mal dass ich hier bin, sieht es irgendwie ein bisschen anders aus.", sagte ich matt lächelnd. "Ist doch schon irgendwie beeindruckend... Alles was wir sehen, fühlen, schmecken, riechen... es ist jedes Mal ein bisschen anders...", murmelte ich dann so vor mich hin. "Ich weiß nicht, wenn manche Leute das einfach hinnehmen und nicht wertschätzen können, wie wertvoll das alles ist." Ich schüttelte leicht den Kopf. Es gab so viele Dinge im Leben, die mich wahnsinnig begeisterten, worüber sich andere nicht im geringsten scherten oder mich komisch beäugen. Zum Beispiel, wenn ich es toll fand, wenn der Wind nachts rauschte und gegen die Fensterläden schlug, weil mich das Rauschen ans Meer erinnerte und das Meer an die Sonne und die Sonne an Freude und grünes Gras..
In meinem Gedankenschwall hielt ich inne, als Pad mir plötzlich offenbarte, dass Fina jemanden geküsst hatte. Stirnrunzeln betrachtete ich ihn. "Fina? Wen soll sie denn geküsst haben?", fragte ich perplex. Sie hatte mir nicht erzählt, dass es da jemanden gab... Warum hatte sie mir das nicht erzählt? "Bist du dir sicher, dass es Fina war und nicht irgendein Mädchen, dass ihr vielleicht ähnlich sieht?", hakte ich noch nach. Vielleicht hatte er sie ja nur verwechselt?
Aber noch etwas machte mich an der Sache stutzig. Ich legte den Kopf schief und sah Pad mit verengen Augen prüfend an. "Warum genau erzählst du mir das?", fragte ich ihn langsam. "Warum ist es dir so wichtig, dass du mir davon erzählst? Sonst interessiert dich doch auch nie, was sie macht...", meinte ich uns hob eine Augenbraue. Das würde mich jetzt wirklich interessieren.

Reply Edited on 08/27/2016 01:03 AM.

Pad
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Pad on 08/27/2016 12:28 AM

Endlich kam Arielle in den Laden und setzte sich schlimmer lächelnd als ein Golden Retriever auf Extasy an den Tisch. "Wurde aber auch Zeit..." murmelte er schlecht gelaunt, grinste aber kurz bei ihrem begeisterten Gesicht. "Wie schaffst du es eigentlich, dich jedes Mal zu verspäten wenn wir uns irgendwo verabredet haben?" Aber war ja auch egal. Im Moment war es jedenfalls gar nicht so schlecht, seine Schwester da zu haben, denn das hob seine Stimmung um mindestens 50 Prozent auch wenn er es sich nicht anmerken ließ. "Apropos...ich war eben im Park, weil ich ahm...weil...hab halt Jemanden gesucht..." Na super..seine Ausreden wurden auch immer besser. "und jedenfalls habe ich da deine bescheuerte beste Freundin gesehen wie sie...." Pad überlegte kurz, ob er sagen sollte WEN sie genau geküsst hatte, aber dann entschied er sich dagegen. Er hatte schon länger die Vermutung dass seine Schwester auf diesen Idioten stand und er wollte den Tag grade nicht noch mehr vermiesen als er ohnehin schon war. "...so einen Typen geküsst hat..." endete er ziemlich lahm und nahm sich einen Löffel von der Erdnussbuttercreme, die langsam anfing ziemlich bedrohlich zu schmelzen. Mhm..schmeckte gar nicht soo übel. Aber das würde er bestimmt nicht zugeben!

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Arielle on 08/27/2016 12:09 AM

Ich hatte den ganzen Tag lang mehr oder weniger auf der faulen Haut gelegen und Bücher gelesen. Eigentlich mochte ich es aktiv irgendetwas zu machen, aber Fina war nicht da und mit Pad war ich erst jetzt verabredet. Frohen Gemüts lief ich die Straßen der Winkelgasse entlang, blieb noch hier und da an einem Schaufenster stehen und begutachtete die schön Bestückten Fenster. Ich liebte die Winkelgasse durch diese hübsch geschmückten Schaufensterläden sogar fast noch mehr, als Hogsmeade. Sie erinnerte mich auch immer an den Schulbeginn und dass ich Fina dann wieder täglich sehen konnte und mir sogar mit ihr Nacht für Nacht denselben Schlafsack teilte. Manchmal auch dasselbe Bett, wenn ich mal einen Albtraum hatte und nicht mehr einschlafen konnte.
Nachdem ich dann allerdings einen Blick auf die Uhr warf, der mir sagte, dass ich viel zu spät zu meinem Treffen mit Pad kam, sputete ich mich ein wenig und kam dann mit etlicher Verzögerung bei Fortescues an, wo ich Pad schon an einem Tisch sitzen sah. Er sah irgendwie in Gedanken vertieft aus und sein Gesichtsausdruck schien niht so viel Freude mit sich zu bringen, wie ich mir immer bei ihm erhoffte. Allerdings kannte ich das aus Hogwarts. Dort sah ich ihn auch selten Lächeln, einfach weil er sich vor den Leuten nie so gab. Aber dadurch, dass Pad und ich uns sogar denselben Uterus geteilt und unser komplettes Leben bisher miteinander verbracht hatten, wusste ich, dass er eigentlich auch anders konnte. Nur fehlte mir diese Seite in letzter Zeit immer mehr an ihm.
Schließlich setzte ich mich zu ihm an den Tisch und lächelte ihn fröhlich an. "Tschuldige, dass ich zu spät bin, aber in dem Quidditchladen gibt es im Schaufenster so kleine, fliegende Miniaturbesen und die sahen so süß aus! Ich hätte Fina fast einen mitgenommen... aber sie hat ja im Prinzip einen richtigen Besen wozu dann so ein Miniatur Ding?", plauderte ich auch schon drauf los und blickte dann auf die zwei Eisbecher. "Hast du mir einen mit bestellt? Wie lieb von dir!", sagte ich strahlend und nahm den Löffel um einen Haus von dem Eis zu essen. Kokosnuss.. ich fand den Geschmack jetzt zwar nicht so schlimm, aber das war eher Pads Eissorte. Ich präferierte Himbeereis. Allerdings fand ich es schon lieb, dass er mir ein Eis mit geholt hatte, also sagte ich nichts, sondern lächelte schlicht vor mich hin.

Reply

Pad
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Pad on 08/26/2016 11:50 PM

Komplett durch den Wind kam Pad ins Fortescues, wo er sich mit seiner Schwester verabredet hatte und ließ sich an den nächstbesten Tisch fallen. In Gedanken war er immernoch bei dem Moment, der sich in sein Gewusstsein gebrannt hatte wie ein Ungarischer Hornschwanz. "Eklig...einfach nur widerlich..." murmelte er leise und starrte auf den Tisch, auf dem wie immer eine quietschbunte Eiskarte lag mit den verschiedenen Sorten. Arielle war anscheinend noch nicht erschienen, jedenfalls war von ihr kein Anzeichen zu sehen und so bestellte Pad einfach mal komplett geistesabwesend ein Kokusnusseiss für sich und ein Erdnussbuttereis für den Fall dass Fina...nein warte mal...er hatte sich nicht mit ihr sondern mit seiner Schwester verabredet und seit wann wusste er überhaupt was diese militante Feministentusse die sie ihre Freundin nannte für Eis mochte?!
Jetzt war es eh zu spät...Leise seufzend bezahlte der Slytherin als die beiden Becher kamen und tauschte sie schnell aus. Vielleicht würde Arielle ihm ja abnehmen dass er plötzlich Lust auf Erdnussbutter hatte...obwohl er das Zeug ja eigentlich hasste... 

Reply

Madison
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Madison on 07/18/2016 11:19 AM

Bei dem Gedanken musste ich Lächeln. "Stimmt. Wie eine Ersatzfamilie..." Die Erfahrung hatte ich auf Hogwarts auch gemacht, mit meiner alten Clique. Mit Rachel und den anderen. Nur war Sammy dann irgendwie außen vor geraten...aber das war ja wieder gerichtet. 
"Danke. Dir auch noch viel Glück, und wenn was ist, kannst du gerne mit mir reden", rief ich ihr noch zu, ehe ich ihr noch winkte. "Auf Wiedersehen!"
Und dann bezahlte sie die Eisbecher alleine. Dabei konnte sie das Geld bestimmt anderweitig gebrauchen. Ich blieb sitzen und aß mein Eis in Ruhe auf, bevor ich ebenfalls ging.


~Thread frei~ 

Reply

Bonnie
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Bonnie on 07/14/2016 10:47 PM

Sie hielt ihre Gedanken zurück, sah mich nicht an, als wäre ich ein Alien, wie die Muggel so schön sagten, wofür ich ihr unheimlich dankbar war. "Nein, seine Familie kann man sich nicht aussuchen. Deswegen sucht man sich ja auch Freunde..." Irgendwo meinte ich einmal gelesen zu haben, dass Freunde die Familie waren, die man wollte, die man sich selbst ausgesucht hatte. Die Vorstellung hatte mir gefallen, sie gefiel mir noch immer.
Mir wurde bewusst, wie spät es schon war, als eine Kirchturmuhr zu schlagen begann. "Oh je, es ist schon so spät! Ich muss noch einkaufen und eigentlich wollte ich um die Zeit schon wieder zurück sein..." Hektisch strich ich mir die Haare aus dem Gesicht.
"War schön, mit dir zu plaudern. Ich komme Oliver bestimmt in den Ferien besuchten, hoffentlich sehen wir uns da. Und viel Glück mit deiner Freundin." Ich drückte der Kellnerin, die gerade vorbei kam ein paar Scheine in die Hand. "Behalten Sie den Rest, die zwei Eisbecher von dem Tisch gehen auf mich", sagte ich ihr, dann winkte ich Maddie noch einmal zu.
"Bis dann", rief ich, ehe ich mich wieder in das bunte Treiben der Winkelgasse mischte.

Reply

Madison
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Madison on 07/10/2016 06:46 PM

Zustimmend nickte ich und leckte den Rest Eis vom Löffel, ehe ich mir eine neue Portion nahm. 
"Oh." Ich hielt meine Gesichtszüge unter Kontrolle, aber das war doch was neues. Die Lestranges hatten keinen guten Ruf, eine Freundin von mir hatte mir schon mal von Bellatrix Lestrange berichtet, die ihrer Familie damals im Krieg viel Leid zugefügt hatte. Ich wusste nicht genau, was ich jetzt sagen sollte- und das kam selten genug vor. Floskeln wie 'Tut mir Leid' erschienen mir eher unangebracht.
"Man kann sich seine Familie eben nicht aussuchen", meinte ich schließlich mitfühlend und fuchtelte mit dem Löffel nichtssagend durch die Luft, bevor er wieder in meinem Mund verschwand.
Zu dem letzten nickte ich. Das hoffte ich wirklich.  

Reply

Bonnie
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Bonnie on 07/09/2016 09:46 PM

"Naja... War vielleicht nicht die netteste Variante, aber sonst wäre er mir ja nie mitgegangen. Und ich glaube nicht, dass es ihm geschadet hat." Ich grinste zurück.
Als sie mir sagte, dass ihre Familie entspannt war, seufzte ich. Ein Leben ohne die Gewissheit, dass man nicht mehr nach Hause konnte war bestimmt wundervoll.
"Sagen wir es so: Es ist nicht einfach in einer Familie aufwacht, die als DIE Todesserfamilie bekannt ist. Mein Vater ist Rodolphus Lestrange", fügte ich hinzu. Es kam mir nicht richtig vor, ihr nicht zu sagen, wer sie waren, obwohl sie es nicht wirklich wissen musste.
"Ich bin sicher, sie werden sich freuen", sagte ich und lächelte.

Reply

Madison
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Madison on 07/06/2016 02:31 PM

"Hmh, stimmt. Oliver hat mir erzählt, dass du ihn quasi zu diesem Treffen gezwungen hast", grinste ich und strich mir eine Strähne hinters Ohr. Er war jetzt schon froh, dass Bonnie ihm geholfen hatte, aber richtig zugeben tat er es nicht wirklich. Gut, dass ich die unausgesprochenen Dinge gut entschlüsseln konnte. 
Bei ihrem Vater hätte ich fast nachgehakt, biss mir jedoch auf die Unterlippe, um mich am sprechen zu hindern. Das wäre vermutlich nicht sonderlich taktvoll.
"Ich weiß ja nicht, wie deine Familie ist. Aber meine ist eigentlich recht entspannt", meinte ich vorsichtig, lächelte aber weiter. Langsam vortasten. "Sie sind es bisher nur nicht gewohnt, dass ein Partner bei mir länger als zwei Wochen bleibt." 
Ich war nicht stolz über meine Vergangenheit, und war sehr froh, dass ich mit Ilaria die Chance hatte, mit ihr abzuschließen.  

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  19  |  »  |  Last

« Back to forum