Platz mit kleinen Ständen

First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  9  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Bill
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Bill on 06/03/2016 02:02 PM

Mit einem Lächeln nickte Bill. "Das wäre nett, ich mein man weiß ja nie was da aufeinmal durch die Tür kommt." Obwohl er eigentlich Vertrauen darin hatte wen seine Tochter da hatte, aber wen er zurück dachte, wusste seine Mutter damals auch nicht alles was da zu wissen gewesen wäre.
"Dabei gibt es doch so viel bessere Sachen die man statt streiten machen könnte, aber Ron hatte ja schon immer einen Hang dazu." Oder eher gesagt einen Hang zu Hermine, aber nun gut.  

Reply

Ginny
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Ginny on 06/09/2016 01:03 AM

// haha hang zu hermine. //

"Ja ich schau was ich da tun kann. notfalls setzt ich einfach einen der kids auf ihn an." achja. das kannten wir doch iwo her. wie war das mit percy. Ich sag das mama. bei ihm hatte man schon immer aufpassen müssen was man sagte. er war mamas liebling und bestimmt auch spitzel sonst hätte sie nie so viel gewusst auch wenn sie nie alles gewusst hatte. da war ich schon lieber mit den Zwillingen unterwegs gewesen und hab lieber menschen genervt als jemanden zu verraten. Heute war das gott sei dank nicht mehr so schlim mit unserem Spitzel wie wir ab und zu ihn genannt haben. 

Reply

Bill
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Bill on 06/14/2016 07:46 PM

//Ja stimmt doch xD

"Gute Wahl", sagte er mit einem kurzen Grinsen und beließ es damit bei dem Thema, wahrscheinlich machte er sich auch nur zu viele Gedanken, es war ja schließlich nur der erste Freund den sie vorstellte, das hieß ja nicht, dass sie heiraten und Kinder kriegen würden, wahrscheinlich wird das Ganze nach den Sommerferien auf der Uni zuende sein, also brauchte er sich wirklich keine Gedanken machen.
"Aber genug von mir, wie gehts deinen Quengelköpfen?" Nicht die netteste Bezeichnung, das war ihm bewusst, aber Ginny wusste genauso gut, dass es nicht böse gemeint war. 

Reply

Ginny
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Ginny on 07/05/2016 08:20 PM

"Wenn sie mir mal antworten würden wäre ich schlauer." Ich hatte sogar mal versucht die kleinen zu suchen. Aber irgendwie kam ich mir dabei vor wie eine über Mutter und darauf konnte ich verzichten. Ich wusste nicht mal ob einer meiner Söhne den nun eine Freundin hatten oder nicht. Von meinem kleinen Engel hoffte ich jetzt einfach mal noch eine ganze weile verschont zu bleiben. Was das an ging.  

Reply

Bill
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Bill on 07/08/2016 08:52 PM

"So sind Kinder", sagte Bill und verzog das Gesicht. Dabei konnte er gar nicht verstehen wieso.. So peinlich konnte er ja nun auch nicht sein. Okay, er hat beim Vorstellungsessen mit Adrianus oben ohne Gitarre gespielt und dem Jungen den Spitznamen Augustus verpasst, aber das waren einfach vollkommen normale Sachen. "Dome meldet sich auch nicht in letzter Zeit, aber das ist wahrscheinlich nur der Vorabschlussstress."
Bill sah auf die Uhr und stöhnte entnervt auf. "Wo wir grade von Stress reden. Ich muss noch mal ins Ministerium, da werden heute ein paar Fluchbrecher gebraucht, irgendwelche Vorbereitungen für eine Verhandlung mehr hab ich noch nicht rausbekommen. Ich muss weg. Aber ihr könnt demnächst gerne zum Essen vorbei kommen ich kauf ja nicht umsonst ein, nicht wahr?" Er war froh seine Schwester mal wieder gesehen zu haben und umarmte sie kurz, bevor er sich auf den Weg machte.


//Ich geh jetzt mal von 'vorabschlussstress' weil wir das ja vor dem schuljahrsende angefangen haben und deswegen eig in der vergangenheit sind.. xD

// Bill out - Sorry // 

Reply Edited on 07/24/2016 06:00 PM.

Svetlana
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Svetlana on 08/11/2016 05:08 PM

"Ja, das könnte gut sein." gluckste ich und freute mich, dass ich ihn offensichtlich zum grinsen brachte, auch wenn das nicht wirklich meine Absicht war. Freddy war mir ziemlich sympathisch, was bei mir allerdings nicht immer etwas heißen mag, da ich noch die grässligsten Leute irgendwie gern hatte. Ich war davon überzeugt, dass jeder Mensch etwas Gutes an sich hatte, viele auch mehr gute Sachen. Es machte mir das Leben irgendwie glücklicher, auch wenn viele sagten, dass es sehr naiv war und ich das irgendwann bereuen würde...
"Bulgarien." antwortete ich, erneut strahlend als ich an mein zu Hause dachte. "Ich lebe dort mit meinem Dad..ähm..." falls er irgendwie auch nur ein wenig Ahnung von Quidditch oder dem trimagischen Turnier vor mehr als 20 Jahren hatte, würde ihm mein Dad wohl ein Begriff sein, auch wenn ich nicht wusste ob ich wollte, dass er wusste wer mein Dad war. Manche Leute verhielten sich dann komisch oder/ und stellten blöde fragen... Naja, aber im schlimmsten Fall würde ich mich einfach verabschieden und meinen eigenen Weg gehen, auch wenn ich Freddys Gesellschaft echt gern mochte.
"Ich weiß nicht ob du kennst Viktor Krum?" ich legte meine Stirn kurz in Falten und sah Freddy fragend an.

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Freddy on 08/11/2016 05:53 PM

Ich lachte.  "Sehr gut." meinte ich. Generell sah ich alles immer irgendwie positiv, naja sofern das eben möglich war. Aber sie sprudelte ja sozusagen vor positiver Energie. Meiner Meinung nach sollte es mehr von solchen Menschen geben.
"Oh Bulgarien. Ist es schön dort?" fragte ich. Ich hatte es bisher ja noch nicht einmal weiter weg geschafft als Schottland und Großbritannien. "Gehst du in Hogwarts zur Schule?" fragte ich nach. Füe den Fall, das sie überhaupt zur Schule ging.
"Viktor Krum? Na klar! Er ist eine Legende. Nun ja, für mich jedenfalls. Aber ich werde wohl nie so gut sein." sagte ich.
Dann ging mir ein Licht auf. "Moment. Ist er dein... dein Dad?" fragte ich ungläubig. Immerhin hatte sie vorher irgendwas von ihrem Dad geredet.
Mittlerweile waren wir auf einem Platz angelangt und ich sah mich um. Ich sollte definitiv öfter hier herkommen. 

Reply

Svetlana
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Svetlana on 08/11/2016 06:50 PM

Ja, ich fand das auch sehr gut! Ich glaube ich hab das irgendwie von meiner Mom geerbt. Falls man so etwas erben kann? Ich wusste es nicht genau, aber ich hatte sie ähnlich in Erinnerung und immer dafür bewundert. Dass ich mich anscheinend ähnlich wie sie verhielt, berührte mich ziemlich.
Ich nickte. "Jaa am Meer es ist so wunderschön!" erzählte ich mit strahlendem Lächeln. "Aber es ist schon auch das Schönste da." fügte ich noch hinzu. Es gab auch ziemlich viele dunkele Ecken, auch rund um Durmstrang herum. Ziemlich düster. Zu düster für mich und auch ein wenig zu kalt.
Ich schüttelte den Kopf. "Leider nein. Durmstrang ist meine Schule." Ich hatte gehört Hogwarts sollte wunderschön sein und ich hab viele Bilder gesehen! "Gehst du nach Hogwarts?" fragte ich begeistert.
Meine Wangen röteten sich ein bisschen, als er meinte mein Dad sei eine Legende. Ich hörte das oft und ich war ziemlich stolz, auch wenn ich dieses Talent nicht hatte. Ich nickte lächelnd. "Ja, das ist mein Dad." sagte ich noch stolzer. Unser Leben war nicht oft leicht gewesen. Als meine Mom gestorben ist und als ich dann meine Verwandlung durchmachen musste... Dad war einfach mein Held und noch viel, viel mehr als nur eine Quidditch-Legende.
"Spielst du also Quidditch?" fragte ich neugierig. "Welche Position?" Nur weil ich nicht spielte, heißt es nicht, dass ich nichts wüsste.
Mein Blick schweifte über den Markt und meine Augen fingen an zu leuchten. "Wow.." murmelte ich und wusste gar nicht wo ich zuerst hingehen sollte. An der einen Ecke sah ich Minimuffs in allen Regenbogenfarben! Und einen Stand weiter hunderte verschiedene kleine Fläschchen mit bunten Flüssigkeiten. Irgendwo weiter hinten spielte irgendein Zauberer eine mitreißende Musik, die gerade den takt meines Herzens wiederzugeben schien.

Reply

Freddy
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Freddy on 08/11/2016 07:06 PM

Das Meer war doch immer schön. Egal wo. In Irland war es auch wunderschön, aber ich fand meine Heimat generell sehr schön. Ich mochte es, am Wasser zu leben und ich mochte den Regen. Waterford war wirklich ein wundervoller Ort. Oder außerordentlich. Jetzt fand ich, dass das Wort gut passen würde.
"Durmstrang. Auch cool. Mich fasziniert diese Schule. Zumindest das, was ich bisher darüber gehört habe." meinte ich.
"Ich war in Hogwarts. Das war mein letztes Schuljahr. Und ja, es ist tatsächlich wunderschön dort." sagte ich etwas bedauernd.
Ich starrte sie noch ungläubiger an. "Oh Mann." seufzte ich. "Wie toll ist das denn?" So jemanden als Vater zu haben musste schon etwas ganz Besonderes sein.
Ich nickte. "Ich war Hüter. Ich muss aber erst mal sehen, wie ich jetzt noch Quidditch spielen kann. Jetzt, wo ich nicht mehr zur Schule gehe..." Mein heimlicher Traum war es ja immer noch, ein Quidditch Spieler zu werden, also so ein richtiger Profi.
"Was treibt dich eigentlich hier her?" wollte ich wissen, ich meine, Bulgarien war dann doch nicht um die Ecke.
Ihrem Wow konnte ich nur zustimmen. Obwohl ich nun schon ein paar Mal hier gewesen war, gab es immer noch Plätze, von denen ich noch nie gehört hatte, geschweige denn schon mal dort gewesen war.

Reply

Svetlana
Deleted user

Re: Platz mit kleinen Ständen

from Svetlana on 08/11/2016 07:51 PM

Ich zuckte leicht mit den Schultern. "Es ist gut, ja, aber der eine Lehrer ist ständig brüllen!" sagte ich verständnislos und hob kurz die Arme. "Und ich mag kein Pelz. Tiere sind so süß!" ich war vermutlich die einzige die sich je geweigert hat das zu tragen und hatte dementsprechend oft schnupfen.
Ich lächelte. "In welchem...Haus du denn warst? Ich frage mich oft wo ich wäre, also in welchem Haus." gestand ich. Mein Dad hatte mir viel erzählt, da er ja selbst mal ein Jahr in Hogwarts verbracht hatte während des trimagischen Turniers.
"Sehr toll!" versicherte ich dann breit lächelnd. Es war wirklich toll, doch viele wollten immer, dass ich ihnen Autogramme vermittelte oder Beziehungen spielen lasse zu guten Teams und wichtigen Leuten. Früher hatte ich das auch immer angeboten, aber wie gesagt. Freundschaften sidn daraus nie entstanden...
"Wenn ich wieder zu Hause bin, kannst du ja mal mich besuchen, wir äh...haben ein eigenes Stadion." uuund ich bot schon wieder etwas an. Vielleicht konnte ich einfach nicht anders. Aber es war vor allem in den Ferien ziemlich einsam, weil alle wegfuhren und das Stadion wurde nur selten gemietet. Es war auch das einzge Große, was mein Dad sich gegönnt hatte. Wir hatten ein relativ kleines und gemütliches Haus. Es passte viel besser zu unserer kleinen Familie.
"Nur Angebot!" fügte ich also schnell hinzu. Es war vermutlich seltsam... Ich kannte Freddy nun wirklich nicht lange.
Ich redete schnell weiter. "Ich will mein englisch besser machen!" sagte ich und nickte.

Reply Edited on 08/11/2016 09:03 PM.
First Page  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7  |  8  ...  9  |  »  |  Last

« Back to forum