Zukunfts-Thread XIV

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Phil
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Phil on 02/17/2017 10:55 PM

Ertappt hielt ich inne - und mein Fuß mit mir. Ich versuchte, mir nichts anmerken zu lassen, aber dieser Mann machte mich einfach fertig. Durfte ich denn noch atmen, in diesem Büro? Ich spürte Cobains bohrenden Blick im Rücken und der vor mir war auch nicht besser - um mich irgendeinem Gesicht zuzuwenden, dass mich nicht in das Alter von 6 zurück versetzte, sah ich für den Bruchteil einer Sekunde zu dem Potrait von Dumbledore; aber der war natürlich nicht da, wie immer. 
Mit einem kaum hörbaren Seufzen sah ich also zurück zu Jon und sein Blick kam mir noch kühler vor, als vorher - dass das überhaupt eine Möglichkeit war, verschlug mir den Atem. Er sollte auftreten, auch wenn ich mir nicht sicher war, als was... zumindest nichts humorvolles.
Oh natürlich bist du das, das stelle ich gar nicht erst in Frage.
Beinahe hätte ich frustriert meine Hände zum Himmel geworfen. Was war denn dann das Problem?! Ich verfluchte Lycoris, selbst jetzt noch, wo er nur noch ein Häufchen Asche in irgendeinem Feld war. Selbst post-mortem machte mir der Kerl das Leben schwer.
Er aß einen meiner Kekse. Nahm einen Schluck Kaffee.
Inzwischen war mir egal, dass meine Finger auf meinen Knien herumtrommelten, denn ganz im Ernst, ich würde gleich platzen, wenn er weiter so seelenruhig da saß. Dann sprach er endlich.
Du weißt, dass ich damit ein hohes Risiko eingehe, oder?
"Was für ein Risiko?", fragte ich zurück. "Ich bin immer noch an der Schule gewesen, das komplette letzte halbe Jahr. Gab es eine Beschwerde, nur im Ansatz? Nein, keine einzige. Seit dem Turnier und dem Brand in der TEA sind die Zeitungen voll davon - die Leute haben wirklich größere Dinge, vor denen sie Angst haben können, als den Hufflepuff-Alchemisten von nebenan. Jon."
Ich holte tief Luft und massierte mir die Augenlider, weil ich so langsam Stress-Migräne bekam. Gott, ich war nicht geboren für solche Gespräche.
"Ich will dir die Entscheidung doch gar nicht abnehmen. Aber bitte sag mir ja oder nein, und wenn es ein nein wird, dann um himmels willen, erklär mir wieso."
Ich sah auf, und erneut fühlte ich mich erdolcht von seinem Gesichtsausdruck, was mich dazu veranlasste, ein "Oder vielleicht auch nicht", hinzuzufügen. Das würde Monate dauern, mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen.

Reply

Jon
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Jon on 03/02/2017 07:16 PM

Lange saß ich einfach nur da, stützte nachdenklich meinen Arm auf den Schreibtisch und rieb mir mit dem Zeigefinger und dem Daumen übers Kinn und überlegte. Eigentlich überlegte ich nicht wirklich, ich genoss es bloß, wie ich merkte, dass Phil immer nervöser und angespannter wurde. Das war wirklich amüsant. Phil wusste, wie man Leute unterhalten konnte, auch, wenn er das vermutlich unfrewillig tat.
Letzendlich lehte ich mich zurück, verschränkte meine Finger in meinem Schoß und schlug die Beine übereinander, bevor ich stumm seuftzte und ihn ansah.
"Na was für eines wohl? Ich hab einfach keine Lust, jeden Tag auf das Ministerium mitsamt Schlossdurchsuchung, Schüler-und Lehrercheck und was die sonst noch für Zeug haben könnten, erwarten zu müssen." Ich grinste in mich hinein.
"Phil. Eine ernsthafte Frage, auf die ich eine ernsthafte Antwort erwarte. Für wie blöd hältst du mich?" Ich sah ihn ein wenig zu ernst an, während ich kurz davor war, vor Lachen in Tränen auszubrechen.
Statdessen räusperte ich mich, bevor ich tatsächlich zu lachen begann. "Denkst du nicht, ich hätte meine Entscheidung längst getroffen? Umsonst habe ich dich damals bei der Verhandlung nicht so sehr verteidigt. Denkst du tatsächlich, ich würde jemanden wie dich rauswerfen? Ich will nicht dafür verantwortlich sein, dass du unter irgendeiner Brücke landest, bloß, weil du keinen Job findest!" stellte ich dann klar und wartete auf die Erleichterung in Phil's Gesicht.
Ich trank erneut einen Schluck Kaffee. "Das heißt, du kannst jederzeit dieses Büro verlassen und das tun, was du die letzten weiß der Teufel wie viele Jahre gemacht hast!" sagte ich, diesmal wieder ernst wie eh und je. Das hier war eine ernste Angelegenheit. "Allerdings, wenn sowas erneut vorkommt, dann sag mir wenigstens früher Bescheid! Oder versprich mir einfach, dass es nie wieder vorkommt, das wäre noch besser." fügte ich noch hinzu.

Reply

Phil
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Phil on 03/12/2017 05:34 PM

Man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so still wurde es für ein paar Sekunden. Angespannt musterte ich Jon und versuchte, jede seiner Regungen zu interpretieren, nur leider regte sich da absolut nichts, was mir weiterhalf. Seine Mimik war die eines Steins, auch, wenn ein Stein bei mir vermutlich nicht so ein Herzrasend verursacht hätte. Ich wusste nicht einmal, wieso ich so nervös war. Ich wollte doch nur meinen Job zurück...
Und wenn du ihn nicht kriegst bringt dich das auch nicht um, Phil.
Vermutlich war es der Stolz, der mir alles aufwendbare Blut ins Gesicht gepumpt hatte, inzwischen. Ich beobachtete, wie er seine Finger verschränkte und die Beine überschlug und packte es nicht, ihm in die Augen zu sehen.
Er hatte ja Recht. Ich war ein Dorn im Auge des Ministeriums, ich war ein Störfaktor für Hogwarts' Frieden und ein Risiko für unseren Ruf, aber ich war auch immer noch Phil und Phils lebten für ihre Leidenschaften. Ich würde es nicht aushalten, wenn sie die Alchemie-Lehrstelle mit irgendeinem Stümper besetzen würden, der dann womöglich auch noch mein Büro übernahm.
Eine ernsthafte Frage.
Ich schluckte und straffte die Schultern, bereit für alles, was jetzt folgen würde - meine Kündigung, mein Rauswurf, was auch immer - aber als er seinen Satz aussprach, klappte mir der Mund auf.
"W...wa...?", stammelte ich irritiert und plötzlich regte sich da etwas ganz Anderes in seinem Gesicht - Ein Lachen?! Ein LACHEN?!
Während er weitersprach, klappte mein Mund immer weiter auf und ich starrte ihn fassungslos an. "D...du... das..."
Natürlich erinnerte ich mich daran, wie er mich verteidigt hatte, im Gerichtssaal - aber das hier, das war...
"Danke", meinte ich völlig überwältigt und ein Lächeln festigte sich auf meinem Gesicht, das langsam zu einem Strahlen wurde. "Danke, Jon, ehrlich!"
Ich stand auf, denn ich musste meine Freude irgendwie in Bewegung ausdrücken.
"Ich werde der beste Lehrer, den du dir vorstellen kannst", versicherte ich ihm und schob meine Hemdsärmel dahin, wo sie hin gehörten - nach oben, "Ich... ich werd mir nichts zu Schulden kommen lassen, ich mach alle Turnieraufgaben, das, du... du wirst dich nie beschweren müssen, über iirgendwas!" 
Ich sollte wirklich anfangen, meine Emotionen besser zu kontrollieren als ein Fünf-jähriger, aber ich schaffte es nicht, gerade. Ich hätte mit allem gerechnet, aber nicht damit. 
"Morgen zwei Jahre!", antwortete ich auf seine Vermutung, wie lang ich hier schon arbeitete, "Und hoffentlich noch mindestens 20 weitere!"
Ich war schon bei der Tür, aus Sorge, er könnte seine Erlaubnis noch einmal zurücknehmen, "Ich schick dir 'nen Kuchen!", rief ich und riss sie auf, "Ich schick dir fünf Kuchen! Schick mir deine Lieblingssorten."

(Du kannst gern beenden wenn du magst & wieder zurück bist ^-^) 

Reply

Jon
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Jon on 03/30/2017 06:39 PM

"Wa..wa..." äffte ich ihn nach und verdrehte die Augen. "Glaubst du wirklich, ich werf die raus? Wo bitte bekomm ich denn wieder einen derart motivierten Lehrer wie dich her?" antwortete ich.
"Bitte. Aber verhau es dir nicht!" sagte ich. "Und wenn die bösen Jungs kommen..." Ich verkniff mir ein Lachen, so lächerlich hörte sich das an "...dann warn mich bitte vor, klar?" sagte ich und wandelte das Lachen in ein gekünsteltes Hüsteln um.
Ich nickte nur halbherzig. "Das glaub ich erst, wenn ich das sehe. Dazu musst du mich erst Mal schlagen." Ich grinste, auch wenn mir durchaus bewusst war, dass Phil vermutlich der beliebtere von uns war. Doch im Grunde hatte ich da gar kein Problem damit. Das hielt mir die Problemchen der Schüler größtenteils vom Hals. Also zumindest diese Vertrauenssachen wie Der liebt mich nicht und sie ist so blöd oder was auch immer Phil erzählt bekam.
Ich wiegte den Kopf herum. "Auch langweilig. Wir sind ja trotzdem ein Team. Du musst mir nicht die Arbeit abnehmen oder sowas. Werd ja nicht fürs Nichts-Tun bezahlt." Phils Freude brachte mich zum Grinsen.
Ein weiteres Nicken meinerseits. "Das hoffe ich auch. Zwanzig ohne Zwischenfälle im Gerichtssaal." antwortete ich.
"Muss nicht sein. Man soll ja auf seine Figur achten!" rief ich mit einem Grinsen zurück.

Als er weg war, wandte ich mich wieder meinem Buch zu, las das Kapitel zu Ende, bevor ich mich wieder dem Schulzeug und meiner Arbeit widmete.

THREAD FREI

Reply

Alaric

29, male

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Neutral Legilimentik Nonverbales Zaubern Charmeur Privatunterricht Autor Pro-Offenbarung

Posts: 54

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alaric on 04/09/2017 04:00 PM

Alaric & Alva
London Park
Anfang kommenden Sommer



Ich genoss meinen freien Tag, ich hatte in den letzten Tagen zweifelsohne an genug Muggelgedächtnissen herumgepfuscht. Mir war es wirklich ein Rätsel, was momentan los war. Alle schienen komplett verrückt zu spielen, egal ob Tiere oder Menschen - kein Wunder, dass ich da alle Hände voll zu tun hatte. 
Ich seufzte leise, während ich durch den Park ging und kickte einen Stein weg, der vor mir auf dem Weg lag. Das Wetter war viel zu schön, um irgendwo drinnen zu hocken. Schade nur, dass keiner von meinen Freunden frei hatte, so musste ich mich wohl oder übel alleine beschäftigen. Allerdings war es ja auch mal ganz schön, nichts vor zu haben und den Tag einfach so vor sich hinplätschern zu lassen.
Einfach ein wenig Ruhe und Frieden... Ich schloss für einen kurzen Moment die Augen, atmete tief durch und genoss einfach nur.
Rumms!
Etwas oder jemand traf mich direkt in die Seite und ich hatte Mühe mich auf den Beinen zu halten, so unerwartet wurde ich getroffen.
"Was bei Merlins...", begann ich zu fluchen und verstummte überrascht, als ich erkannte, wer mir quasi unsanft in die Arme gerannt war. Der Anflug von Ärger war sofort wieder beiseite gewischt.
So stand ich nun da und blickte das hübsche Mädchen an, das direkt vor mir stand. 
"Alva?", fragte ich verblüfft. Ich hatte die kleine Schwester eines meiner Freunde zwar schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen, aber ich war mir trotzdem ziemlich sicher, dass sie es war.
"Ich freu mich ja auch dich zu sehen, aber so stürmisch hätte die Begrüßung nun wirklich nicht ausfallen müssen. Weniger ist manchmal mehr", scherzte ich grinsend.
 

alarigsigna2.png

Reply

Alva
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alva on 04/09/2017 05:04 PM

Ich hatte Ferien und war nach  London gereist, da ich mal was anderes als Nottingham sehen wollte. Meinen Eltern hatte ich einen  Brief hinterlassen, da ich wusste was für Sorgen sie sich immer machten wenn ihr Küken das Nest verließ. Aber ich war mittlerweile auch kein kleines Kind mehr, um genau zu sein dauerte es gar nicht mehr so lange  bis ich endlich volljährig wurde und das bedeutetet, dass meine Eltern dann auch ihr Küken groß gezogen hatten. 
Nachdem ich gefühlt durch ganz Muggellondon gelaufen war und meine Alltagskleidung durch bequeme Sportkleidung gewechselt hatte ging ich in den Park.  Meine Sachen hatte ich in ein  Schließfach am Bahnhof gepackt um in Ruhe laufen zu können, nur mein Smartphone und meine  Kopfhörer hatte ich noch dabei und natürlich etwas Geld falls ich mich verlaufen würde und ein  Taxi bräuchte.
Ich joggte durch den Park und drehte die Musik voll auf.
Endlich konnte ich mal wieder abschalten und mich bewegen. Als dann ein Lied kam, nach dem mir gerade nicht zu mute war  lief ich weiter während ich auf dem Display herumtippte, doch dann gab es einen lauten Knall und ich saß auf meinen Allerwertesten. Ich schaute nach oben und saß vor einem großen Mann der mir irgendwie ziemlich bekannt vorkam, ich meine ihn schon mal bei mir Zuhause gesehen zu haben. Als er mich dann auch bei meinem Namen ansprach sah ich ihn verwirrt an. "Ehm joa sorry... hab nicht auf gepasst... und ehm wer bist du wenn ich fragen darf?  Ich habe dich schon mal gesehen, aber an deinen Namen erinnere ich mich nicht wirklich", gab ich zu und stand dann auf und klopfte mir den Staub ab. 

Reply

Alaric

29, male

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Neutral Legilimentik Nonverbales Zaubern Charmeur Privatunterricht Autor Pro-Offenbarung

Posts: 54

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alaric on 04/09/2017 05:16 PM

Ich hatte also richtig gelegen und es war wirklich Alva.
Noch bevor ich ihr eine Hand ausstrecken konnte, um ihr meine Hilfe anzubieten, um sie wieder auf die Füße zu ziehen, hatte sie sich auch schon wieder alleine aufgerappelt und klopfte sich den Staub von den Klamotten.
"Ist ja auch schon eine Weile her", meinte ich freundlich lächelnd, "Ich heiße Alaric."
Ich überlegte kurz, wie alt sie wohl inzwischen war und was sie in London machte. Sie war doch bestimmt noch Schülerin und lebte ja eigentlich in Nottingham. Nun gut, vielleicht machte sie hier einfach Urlaub, es waren ja inzwischen bestimmt Ferien. Und selbst das Küken der Familie musste ja irgendwann mal erwachsen werden. Es war nur komisch, ich hatte sie einfach jünger in Erinnerung.
"Ich kenne deine Geschwister noch aus der Schule", erklärte ich, damit sie mich besser einordnen konnte und mich nicht am Ende noch für einen verrückten Stalker oder sowas hielt. Man wusste ja nie, so verrückt wie die Welt in letzter Zeit war, kam mir gar nichts mehr unwahrscheinlich vor.
Das war auch zugegebenermaßen ein ganz schöner Zufall, dass sie ausgerechnet mich beim Joggen über den Haufen lief.
"Wie geht's ihnen denn so?", fragte ich neugierig. Ich fand es schade, dass der Kontakt inzwischen fast ganz abgebrochen war. Das passierte ja leider oft mit Schulfreunden. Manche gingen studieren, andere machten eine Ausbildung und oft zog man ja auch in unterschiedliche Städte.
 

alarigsigna2.png

Reply

Alva
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alva on 04/09/2017 06:35 PM

"Ach stimmt ja, hattest du nicht was mit Madita und Lucian zu tun?", ich legte meinen  Kopf etwas schief und musterte ihn.  Aiden hatte eher andere Freunde, aber Madita stand auf sollte Muskelprotze und der schien ja auch ganz nett zu sein und Lucian war einfach mit jedem befreundet. 
Ich wollte gerade antworten als mir auffiel das die Musik noch vor sich  hin dudelte. "Einen Moment", murmelte ich  und  tippte wieder auf  meinem Handy Display herum und stoppte die  Musik, dann packte ich mein Handy zurück und sah wieder zu Alaric hoch. "Also joa meinen Geschwistern geht es ganz gut.. denke ich zu mindest, Madita macht Urlaub,  Aiden ist auf irgendso einer Spiele Convention und Lucian ist nach Südfrankreich gefahren  um zu Surfen, das heißt sie haben das Küken bei den Eltern zurück gelassen", erklärte ich dem gut aussehenden jungen Mann.
"Aber wie du siehst ist das Küken nicht gerne Zuhause und hat das Nest ohne die Erlaubnis der Eltern verlassen", fügte ich mit einem charmanten Lächeln an. "Und dann rennt es auch noch gut aussehende Männer um", sagte ich verlegen und sah ihn an. "Sorry nochmal", ich bemerkte noch etwas Staub und klopfte diesen ab, dann wandte ich mich wieder an Alaric.
"Ehm darf ich dir zur Entschuldigung was kaltes ausgeben, ein Eis oder ein Eiskaffee oder einfach irgendwas in die Richtung", irgendwie gefiel mir dieser junge Mann, er hatte echt etwas an sich und das waren eindeutig nicht die Muskeln denn auf die stand ich nicht, ich  mochte lieber Leute mit Charakter als mit dem perfekten Body, wobei der perfekte Body ja sowieso relativ war, weil jeder was anderes unter perfekt verstand. 

Reply

Alaric

29, male

  Schlickschlupf

Gryffindor Abgeschlossen Reinblut Hogwarts Neutral Legilimentik Nonverbales Zaubern Charmeur Privatunterricht Autor Pro-Offenbarung

Posts: 54

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alaric on 04/09/2017 06:49 PM

"Ja, genau", bestätigte ich ihre Vermutung. Ich kannte zwar auch ihren Bruder Aiden, aber mit ihm hatte ich mich nie so richtig angefreundet.
Ich wartete bis Alva die Musik ausgeschaltet hatte und hörte mir dann interessiert ihren Bericht über ihre Geschwister und ihre Flucht aus dem Elternhaus an.
"Was machen Madita und Lucian denn so, wenn sie sich nicht gerade in der Weltgeschichte herumtreiben?", hakte ich neugierig nach. Ich könnte auch gut mal einen Tapetenwechsel vertragen, jetzt gerade klang Surfen in Südfrankreich wie das Paradies für mich. Nur hatte ich dafür nicht genug Tage am Stück frei, andererseits wäre ein Kurztripp ja auch nicht so übel, überlegte ich.
"Interessante Wahl ausgerechnet nach London zu flüchten", merkte ich an. Ich hatte mein ganzes Leben hier verbracht, also wäre ich vermutlich ganz woanders hin geflohen. Am besten irgendwohin, wo es weniger regnete.
Ich erwiderte Alvas charmantes Lächeln und sagte: "Ist schon ok, inzwischen bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass ich einfach doof im Weg herumgestanden habe und ich lieber dir einen Eiskaffee ausgeben sollte. Was meinst du? Um die Ecke ist ein kleines Cafe, da könnten wir hingehen." Ich wollte auf jeden Fall vermeiden, dass sie weiterhin so verlegen war. Ich hatte in meinem Leben auch schon oft genug Menschen über den Haufen gerannt. Da hatte ich wirklich ein Talent für.
Ich tastete kurz in meiner Hosentasche, ob ich auch Geld da hatte - das wäre ja peinlich, wenn nicht - und stellte zufrieden fest, dass ich es eingesteckt hatte. Ein Wunder, dass ich klarkam, so verplant wie ich oft war. Es war auf der Arbeit inzwischen schon ein gängiger Witz, dass man mir sagte, die Vergessenszauber, die ich anwandte, würden langsam auf mich abfärben.
 

alarigsigna2.png

Reply

Alva
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Alva on 04/11/2017 01:28 AM

"Lucian ist Student, such wenn ich glaube das er das nur als Vorwand  nutzt um nicht arbeiten  zu müssen, er ist mittlerweile 24 und studiert immernoch", meinte ich schmunzelnd und sah zu Alaric hoch. "Und meine Schwester arbeitet, aber bitte frag jetzt nicht wo, denn da kann ich dir nicht weiterhelfen. Wir sind nicht  besonders dicke mit einander und ich interessiere mich auch nicht sonderlich dafür was sie  so treibt", gestand ich mit einem entschuldigenden Lächeln.
"Und wenn du unbedingt die Erfrischung zahlen willst lasse ich mich natürlich auch von dir einladen. Ich hätte sowieso nicht gewusst wo hier ein gutes Café ist also ich folge dir auf Schritt und Tritt und wehe wir kommen nicht an", ich schmunzelte und schaute dann auf den Boden.
Man konnte auch sagen zum  Glück, denn dort lag einer meiner Ohrringe ich hatte ihn vermutlich bei dem Sturz verloren. Schnell bückte ich mich und hob ihn auf, da er aber so staubig war steckte ich in lieber erstmal ein und würde ihn sauber machen bevor ich ihn wieder trug.
Ich sah wieder zu Alaric und  meinte mit einem charmanten Grinsen, "Von mir aus können wir los, wie gesagt ich  folge dir." 

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last

« Back to forum