Zukunfts-Thread VII

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  38  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Phil
Deleted user

Zukunfts-Thread VII

from Phil on 01/27/2016 09:23 PM

Plays, die in der Zukunft stattfinden.

Reply

Samuel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Samuel on 01/28/2016 08:58 PM

Welche Zukunft? Etwa zwei Monate in der Zukunft

Thema? Ein bisschen Uni-Gequatsche, seltsame Nostalgie und ein bisschen Flirterei :)

Ort? Universität 

Teilnehmer? Madison und Samuel

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es war seltsam wieder hier zu sein und durch diese Gänge zu gehen. Zuletzt hatte ich sie beschämt und hastig verlassen, als man mir eröffnet hatte, dass mein Antrag auf ein Stipendium abgelehnt worden war. Und jetzt war ich wieder hier.

Im Gehen legte ich den Kopf in den Nacken und betrachtete die kunstvoll gearbeitete Decke. Ich hatte die unzähligen Windungen und Verzierungen schon immer interessant gefunden.  Unbewusst hatte ich den Weg zu meinem alten Zauberkunst-Hörsaal eingeschlagen. Aus den großen Flügeltüren strömten mir Studenten entgegen, einige die Zauberstäbe noch in der Hand und die Taschen locker über der Schulter, andere mit den Ordnern und Schreibfedern an die Brust gedrückt um sie im Gedränge nicht zu verlieren.
Ein Blick nur. Nur ein klitze-kleiner Blick. Dann gehe ich wieder.

Ich drängte mich durch die Massen und blieb vor der Flügeltür stehen, während die Studenten an mir vorbei in die Gänge eilten. Als langsam Ruhe einkehrte, trat ich durch die geöffneten Flügeltüren und ließ meinen Blick über den enormen Raum schweifen. Ich konnte nicht verhindern, dass mir ein kleiner Stich ins Herz fuhr. In den letzten 7 Monaten hatte ich erfolgreich verdrängen können, wie sehr ich das hier vermisste. Ich wanderte mit den Augen über die langen Klappstuhl- und tischreihen, das Pult und die große Tafel weiter unten im Saal. Ein Schwamm wischte gerade die Überbleibsel der letzten Vorlesung weg. Ich erhaschte einen kurzen Blick auf einen allzubekannten Namen: Albus Dumbledore. Unwillkührlich hörte ich die knarzende Stimme meines alten Professors und das Rascheln von Pergament, gepaart mit dem eifrigen Kratzen von hunderten Federn. Ich vermisste es. Ich vermisste es wirklich.

Einen kurzen Blick erlaubte ich mir noch, dann drehte ich mich um, schob mir die Brille zurück auf die Nase und verließ den Hörsaal. Zielstrebig machte ich mich auf den Weg zurück zum Haupteingang. Vor drei Tagen hatte ich einen Brief erhalten, in dem man mir eröffnet hatte, dass noch Unterlagen von mir vorlagen, die doch bitte abholen sollte. Und genau das hatte ich getan. Ich spürte das Gewicht des Blätterstapels in meiner Aktentasche. Das würde ich erstmal sichten müssen. Na, vielen Dank auch! Wann waren nochmal Ferien? Phil hatte es mir letztens noch bei einem seiner Besuche gesagt aber ich hatte es schon wieder vergessen. Trotzdem, die Ruhe konnte ich brauchen.

Ich drängte mich durch einen Pulk Studenten. "Entschuldigung, darf ich mal..." Ich richtete den Blick auf den Zettel in meiner Hand. Eine Bücherliste. Ich musste noch die vollkommen zerstörten Bücher ersetzten. Immer diese Erstklässler und ihre Zauberversuche. Ich verstand wirklich nicht, wieso sie die jedesmal außgerechnet in der Bibliothek abhalten mussten.

Reply

Madison
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Madison on 01/29/2016 06:01 PM

Ziellos strich ich durch die Uni. Mein Professor war krank, daher fiel mein Kurs für heute aus. Naja, wir waren eh kurz nach der Klausur, also war das nicht so schlimm. 
Die geplante Party mit Lilia war leider ins Wasser gefallen, da was bei ihr dazwischen gekommen war.
Aber ich war trotzdem glücklich. Ilaria war nun regelmäßig bei mir, und ich genoss jede Sekunde mit ihr. Sie gab mir das Gefühl, dass ich es wirklich wert war, geliebt zu werden. Ich war es mehr gewohnt, dass die Leute von meinen Veela-Genen angezogen fühlten, aber sie mochte meinen Charakter. Das liebte ich so an ihr.
Ich bog um die Ecke und entdeckte mehrere Studenten, ein paar kannte ich sogar vom Yoga.
Grüßend hob ich die Hand. Ein junger Mann bahnte sich einen Weg durch sie hindurch.
Ich schmunzelte amüsiert. Er tat sich schwer damit. Tja, Selbstbewusstsein hatte er scheinbar kaum.  

Reply

Samuel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Samuel on 01/31/2016 03:45 PM

Als sich mir ein Ellenbogen in die Seite rammte, zog ich scharf die Luft ein.
AUTSCH!
Nicht mehr ganz so zimperlich bahnte ich mir meinen Weg und ging dabei die Rückseite der Liste noch einmal durch.
Wer hatte diese ganzen Bücher so zerstört?! Ich konnte mich nicht mehr erinnern aber es waren eindeutig zu viele irreperabel beschädigte Bände. Ich musste mir wirklich etwas gegen diese "Unfälle" überlegen. Auf der Liste befanden sich unter anderem auch die zerstörten Werke vom Flugversuch der guten Jess. Bei der Erinnerug an das Debakel vor 3 Monaten drehte sich mir noch immer der Magen um.

Ich war so in meine Gedanken versunken, dass ich gar nicht bemerkte, dass ich die Studentengruppe schon hinter mir gelassen hatten. Erst der unsanfte Zusammenstoß mit einer anderen Person ließ mich meine Unachtsamkeit bemerken. Ich stolperte rückwärts und krallte mich an der Wand rechts neben mir fest. Meine Ellenbogen schlug dabei schmerzhaft gegen den Stein und mein Musikantenknochen meldetet sich mit einem unangenehmen Kribbeln, das meinen Arm taub werden ließ. Der Stapel Blätter, den ich vorher auf dem Arm getragen hatte, lag nun weit verteilt auf dem Gang.
Gaaaaaaaanz toll, Sam!

Ich blickte auf um zu sehen, wen ich da umgerannt hatte und stockte. Diese Gesichtszüge kammen mir seltsam bekannt vor. Als ich bemerkte, das ich die junge Frau mit den blonden Haaren anstarrte und wurde ich rot. Schnell senkte ich den Kopf murmelte ein "`tschuldigung" und begann meine Unterlagen einzusammeln.

Reply

Madison
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Madison on 01/31/2016 04:34 PM

Ich wollte schon wieder gehen. In der Mensa waren sicher noch Plätze frei und irgendwen würde ich schon kennen. Ich fand immerhin recht leicht Freunde. 
Doch da prallte der junge Mann von eben unsanft in mich rein, so dass ich zwei Schritte zurückstolperte, durch das ganze Yogatraining jedoch recht schnell mein Gleichgewicht wiederfand.
"Alles okay?", fragte ich besorgt, als er mich nur belämmert anstarrte. Darauf entschuldigte er sich und sammelte diverse Blätter ein, die jetzt weit verteilt auf dem Gang lagen. 

Ich kniete mich kurzerhand hin und half ihm dabei. Auf einem Zettel erkannte ich eine Liste. An den bekannten Titeln erkannte ich, dass es eine Bücherliste sein musste.
Stirnrunzelnd betrachtete ich sie. "Wo hast du die denn her?", fragte ich. Er war doch kaum älter als ich. Oder half er in der Bibliothek aus? 
"Darf ich erfahren, wer mich umgerannt hat?", erkundigte ich mich dann mit einem charmanten Lächeln und reichte ihm einige Zettel. 

Reply

Samuel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Samuel on 01/31/2016 06:16 PM

"Jaja, alles gut."
Noch immer hielt ich den kopf gesenkt und sammelte Blätter ein. Aus dem Augenwinkel bemerkte ich, dass sie mir half.
Woher kannte ich nur dieses Gesicht?
"Wo hast du die denn her?"
Ich schaffte es erfolgreich nicht zusammen zu zucken und nahm ihr die Blätter, die sie eingesammelt ab. Obenauf lag meine Bücherliste. Sie musste mir ebenfalls runter gefallen sein.
"Was? Achso... die sind für die Arbeit", ich versuchte ein Lächeln, "Ich muss sie ersetzen lassen."
Ich blickte sie an und versuchte erneut herauszufinden woher ich diese Frau kannte. Während ich sie sprach, durchforstete ich mein Gehirn, fand aber nichts in der nahen Vergangenheit oder Gegenwart. Warum kam mir dieses Gesicht nur so schrecklich bekannt vor ?
Ich realisierte ihre Frage erst einige Sekunden später und bemerkte auch erst dann das charmante Lächeln, das sie aufgesetzt hatte.
"Samuel Scott", ich schaffte es sie anzublicken und nicht verschämt meine Schuhe zu mustern, "Bibliothekar von... ähm Hogwarts"
Ich war heillos überfordert, wie immer, wenn ich hübsche Frauen umrannte.

Reply

Madison
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Madison on 02/01/2016 02:01 PM

Arbeit? Ersetzen lassen? Ich verstand nur Bahnhof. 
"Verdienst du dir neben dem Studium noch Geld oder wie?", fragte ich neugierig.
"Freut mich, Samuel. Ich bin Madison", stellte ich mich meinerseits vor und fing seinen unwohlen Blick auf. Machte ich ihn nervös? 
Irgendwie gefiel mir das und ich beschloss, das ein wenig auszureizen.
Von Hogwarts also?
"Sind wir uns vielleicht schonmal begegnet? In welchem Haus warst du?", fragte ich weiter und lehnte mich leicht lächelnd an die Wand.  

Reply

Samuel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Samuel on 02/01/2016 03:58 PM

Neben dem Studium noch Geld verdienen? Wenn sie wüsste! Ich war ja froh, dass bei meinem Gehalt ab und zu noch etwas übrig blieb, dass ich beisete legen konnte umd irgendwann wieder studieren zu können. Wer hatte denn die Zeit, WÄHREND des Studiums zu Arbeiten? Ich hatte die nicht gehabt. Das hatten ich die guten Noten damals gekostet: meine Freizeit.
Trotzdem musste ich ihr ja irgendwie Antworten.
"Freut mich Madison. Und was deine Frage angeht: Nein ich studiere nicht, ich war nur hier um ein bisschen Papierkram abzuholen. Eine Bibliothek in Stand halten ist ein größerer Full-Time-Jo als man denkt..."

Jetzt lächelte sie wieder so und lehnte sich lässig gegen die Wand. Warum konnte ich mich nicht lässig an die Wand lehnen? Weil ich umfallen würde. Also konzentrierte ich mich darauf meine Atmung ruhig zu halten -das klappte immerhin- und hörte ihr zu. Ich war froh die Hände voll zu haben, denn sonst hätte ich sie bestimmt nervös geknetet. Flirtete die mit mir?
"...In welchem Haus warst du?"
"Ravenclaw.", sagte ich ohne zu zögern. Das war eine Frage die ich beantworten konnte. Trotzdem...diese Augen und diese Nase... Madison, Madison, Madison. Irgendwo in meinem Hinterkopf machte es Klick und ein Bild begann sich vor meinem inneren Auge zu formen. Ich machte große Augen und starrte mein Gegenüber an.
"Madison? Madison Swan?"
Ich war mir nicht vollkommen sicher aber zu mindestens 90%. Vor meinem inneren Auge sah ich mein jüngeres 12-jähriges ich und ein Mädchen etwa in meinem Alter an einem Tisch im Gemeinschaftsraum über Bücher gebeugt sitzen. Ich erklärte ihr gerade etwas und sie lachte. Das konnte doch nicht sein!

Reply

Madison
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Madison on 02/01/2016 04:17 PM

"Wirklich nicht? Schade", lächelte ich und fuhr mir durch die Haare. 
Ich wusste, dass nicht jeder finanzielle Hilfe von den Eltern bekam, aber na gut.
"Würdest du denn gerne studieren?"

Ich hob lächelnd eine Augenbraue. "Wirklich? Ich auch."
Ist ja seltsam. Hatte ich ihn schon mal gesehen? Irgendwo in meinem Hinterkopf juckte etwas, wie ein Gedanke, der sich freikämpfen wollte. Samuel Scott. Scott. Der Name sagte mir etwas, aber ich kam nicht drauf.
Er jedoch schien mich zu erkennen, seinem Gesichtsausdruck nach zu folgen.
Verwirrt nickte ich. "Ja."
Dann machte es bei mir auch Klick. Zweite Klasse. Seine jüngere Version saß mit mir an einem Tisch. Da hatte ich immer noch meine Kleinmädchenfrisur mit den Löckchen und der Schleife im Haar. 
"Samuel." Mit genauso großen Augen starrte ich zurück. Ich konnte mich nicht entscheiden zwischen Freude und Unwohlsein.  

Reply

Samuel
Deleted user

Re: Zukunfts-Thread VII

from Samuel on 02/01/2016 04:53 PM

"Wow...okay..."
Hätte ich nicht die Hände voll gehabt, wäre ich mir überfordert durch die Haare gefahren. Immerhin schien sie sich jetzt auch zu erinnern, denn ihre blau-grauen Augen wurden ebenfalls groß und starrten mich an. Dann sagte sie meinen Namen.
Vor meinem inneren Augen schnappte mir ihre jüngere Version mit blonden Löckchen udn Schleife im Haar die Schreibfeder weg und hielt sie lachend in die Luft. Die kleine Madison benutzte einen anderen Namen.
"Sammy war es damals glaube ich...", sagte ich mit einem Grinsen. Ich beschloss die Dokumente jetzt doch in meine Aktentasche zu verfrachten, die wurden echt nervig.
"Oh man..."  Jetzt fuhr ich mir doch durchs Haar.  "Lang ist`s her....Wir haben zusammen gelernt, oder? In der 1. oder zweiten Klasse oder so..."
War sie hübscher geworden? Oder war sie immer schon so hübsch gewesen und mein klein-Jungen-Ich hatte das übersehen?
Ich musste zugeben, dass sie mich nervös machte. Besonders jetzt, da mir wieder eingefallen war, dass wir befreundet gewesen waren.
Warum war das zerbrochen? Ich konnte mich nicht erinnern.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  38  |  »  |  Last

« Back to forum