Oxford Street

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Nolan

35, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Muggel Flexibel Muggelschule/-uni Lover Pro-Magie

Posts: 12

Re: Oxford Street

from Nolan on 03/22/2018 05:23 PM

Mit genervt hochgezogenen Augenbrauen betrachtete ich die brünette Frau vor mir, die mir gar keine Zeit ließ zu reagieren, bevor sie auch schon ihre Schimpftirade startete. Ich hob meine Arme, zeigte ihr meine bloßen Handflächen, als könne ich so ihre Redeflut stoppen. 
"Bitte, Miss...", sagte ich eindringlich in den Redeschwall des Kampfzwerges vor mir, "Sie verwechseln mich sicherlich."
Die ganze Situation bereitete mir jetzt schon tierische Kopfschmerzen und ich hätte die Frau vor mir am liebsten einfach nur geschnappt, ihr den Mund zugehalten und ihr erzählt, warum es unhöflich war, Fremde auf der Straße derart anzumachen. Himmelherrgott! Dieses Weib wünschte ich wirklich keinen Mann an den Hals, nicht einmal denen, die ich nicht ausstehen konnte. 
Gutes Aussehen war einfach nicht alles und man konnte nicht sagen, dass diese Frau nicht attraktiv war. Aber eine Kratzbürste im Bett...
Tanya...
In meinem Kopf begann es zu rattern und langsam schwante mir, dass ich vielleicht doch genau der Mann war, dem dieser Wutanfall gebührte. Verdammt.
"Nun kommen sie doch einmal zur Ruhe und lassen mich auch etwas sagen", sagte ich mit finsterem Gesicht, "Ich habe nie etwas getan, was Tanya auch nur im entferntesten hätte vermitteln dürfen, dass mehr dahintersteckte."
So langsam fiel es mir wirklich schwer ruhig zu bleiben, besonders weil die Leute um uns herum schon neugierig ihre Blicke auf uns warfen und gafften.
"Wir sind doch alle Erwachsene Menschen", knurrte ich gefährlich ruhig, "Ist das hier wirklich notwendig?"
Bleib ruhig... Diese Sache ist die Aufregung gar nicht wert... Einfach ruhig bleiben...
Was für ein Witz, ich war doch gar nicht mehr ruhig. Nicht wirkich zumindest.

tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo1_250.gif tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo2_250.gif

Reply

Kate

28, female

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Muggel Neutral Muggelschule/-uni Flirt Barkeeper Kellner Pro-Magie

Posts: 12

Re: Oxford Street

from Kate on 03/22/2018 10:08 PM

Wie konnte dieser verfickt gutaussehende Drecksack auch nur wagen mich so finster anzusehen wie er es gerade tat?! Wollte er sich eine kassieren oder hatte er einfach nur das verlangen das ich ihm an die Gurgel ging?! Wie konnte der Wichser es auch nur wagen so zu tun als wäre ich eine verrückte?! Hatte er sie noch alle?! 
Humorlos lachte ich auf bei seinen Worten, während in meinen Augen noch die Funken der Wut und des Hasses sprühten und ich ging nur noch näher auf ihn zu, versuchte mich vor ihm aufzubauen, stampfte mit meinen Converse, welche wohl einmal weiß gewesen waren, auf dem Boden auf und fixierte ihn mit meinen Augen. Verfluchtes Arschloch!
"Erwachsen?! Oh und das erlaubt dir so mit einer Frau um zu gehen?! Ich bin mir sicher du hast rein gar nichts getan um ihr den Kopf zu verdrehen..", ich lachte humorlos auf, zeigte wie wenig ich ihm dies glaubte. "Ich bin mir sicher du bist einfach nur zu ihr gegangen und hast sie aufgeklärt das du sie nur ein paar Nächte für deinen Schwanz benutzten willst und sie dann wieder gehen kann... Wen willst du eigentlich verarschen?!", ich holte zittrig vor Wut luft, meine Hände zu Fäusten geballt und ignorierte einfach seinen betörenden Duft der mir in die Nase stieg.
"Ich werde nicht zur Ruhe kommen, weil ich es bin der jetzt den Scherbenhaufen zusammen kleben muss... Willst du das vielleicht übernehmen, du billige Second Hand Schl..."
"KATE!", ich zuckte wahrhaftig leicht zusammen als ich Tanya hinter mir brüllen hörte. Sie unterbrach mich mitten im Satz. Wahrscheinlich weil sie genau wusste was ich im Begriff war zu sagen und auch wenn es wahrscheinlich besser war wenn ich ab und zu mein temperament zügelte, sagten zumindest andere, fand ich es in diesem Moment absolut unangemessen. Trotzdem verstummte ich, stierte diesen Typen hasserfüllt an und trat kein Schritt zurück.
"Tut mir leid, Nolan... meine Freundin... ist etwas temperamentvoll.."
Hörte ich da ein verficktes schnurren in ihrer Stimme?! War das ihr beschissener Scheißernst?! Wie viel Stolz hatte diese Frau eigentlich?! Ich nahm schwer an... KEINEN!
Ungläubig drehte ich mich zu meiner nun ehemaligen Freundin um welche diesen Nolan fast schon verträumt ansah als hätte der Bastard sie verhext. Ich zischte leise und verengte die Augen, sah nun meine ehemalige Freundin wütend an und warf die Hände in die Luft. 
"Das ist nicht dein ernst oder Tanya?! Wisch dir das dämliche Grinsen vom Gesicht bevor ich es tue, Schwester! Das ist.... Oh mein Gott... Frau kannst du denken?!"
"Kate es reicht jetzt.. bitte ... du blamierst mich"
Ich schnaufte verächtlich. War sie sich bewusst wie sehr sie sich grade blamierte?! Das war doch nicht ihr beschissener Ernst?! Nun gut dann musste ich wohl dafür sorgen das sie sicher war und sie ihre Beine gefälligst zusammen hielt.
ich drehte mich wieder zu Mr. Ich-Ficke-durch-die-Weltgeschichte-und-nenne-es-erwachsen um und hob hasserfüllt eine Augenbraue.
"Hör mir mal gut zu. Offenbar scheinst du der Hülle die mal meine Freundin gewesen war, das Gehirn aus dem Kopf gevögelt zu haben..", ich hörte es zischen hinter mir, ignorierte das aber einfach. Irgendjemand musste ja mal ein Machtwort sprechen...
"Also sieh mich ab heute als Vormund dieser.... Verückten...", Tanya griff nach meinem Arm aber ich schüttelte ihre Hand einfach wieder ab.
"Solltest du es jemals wieder wagen Tanya anzurufen, mit ihr zu schlafen oder sie auch nur mit deinen Augen anzusehen, lernst du mich richtig kennen mein Freund! Schonmal in der Hölle gewesen... ignoriere meine Warnung und du bekommst sogar die VIP Tickets dort!", zischte ich. Wieder bohrten sich Tanyas manikürte Fingernägel in meinem Arm, was ihr einen wütenden Seitenblick von mir einbrachte... aber nur kurz.
Dann tratt ich wieder näher an Nolan, stand direkt vor ihm und flüsterte ihm nur einen Satz ins Gesicht. 
"Such dir Frauen die ebenfalls gerne bereit wären dich nach einer Nacht wieder raus zu werfen und alle sind glücklich, Arschloch!" 

    

Reply

Nolan

35, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Muggel Flexibel Muggelschule/-uni Lover Pro-Magie

Posts: 12

Re: Oxford Street

from Nolan on 03/23/2018 01:12 PM

Langsam wurde ich richtig wütend. Diese Frau hatte nicht das geringste Recht mir irgendwo aufzulauern, um mir eine Szene zu machen und mir Beschimpfungen an den Kopf zu werfen.
Mit funkelnden Augen trat ich näher an den wutschnaubenden Vulkan in Frauengestalt. "Sie wissen rein gar nichts über mich" blaffte ich sie an, "Wie kommen sie nur darauf, mir einerseits vorzuwerfen, ich hätte Tanya nur ausgenutzt und dabei so zu reden, als wäre sie jemand, der so etwas mit sich machen lässt?"
Mit meiner vorherigen Ruhe war es vorbei. Ich schäumte quasi vor Wut und es war mir auch vollkommen egal wo wir waren. Ich wollte dieser vorlauten Person einfach nur noch das Maul stopfen und sie in das Loch zurückschicken, aus dem sie gekommen war. 
Doch gerade bevor ich ihren erneuten Wutausbruch unterbrechen konnte, tat es jemand anderer für mich.
"Tanya", sagte ich zur Begrüßung und straffte die Schulter. Was für ein Theater. "Ich verstehe", meinte ich ruhig auf ihre Erklärung hin und schenkte der Frau sogar ein freundliches Lächeln. Ich hatte nie etwas gegen sie gehabt, ganz im Gegenteil. Sie war eine schöne und starke Frau, die ich im Gegensatz zur Meinung ihrer Freundin durchaus respektierte.
Was war das überhaupt für eine Freundin, die Tanya hier aufs äußerste blamierte und auch noch bevormundete wie ein Kleinkind? Es gab wenige Dinge, die mir so sehr gegen den Strich gingen, wie ein solches Verhalten...
So freundlich ich zu Tanya gewesen war, so rüde war ich nun zu Kate. 
"Lassen sie das", verlangte ich in einem Tonfall, der keinem Widerspruch duldete, "Sie helfen ihrer Freundin mit diesem irren und unangebrachten Verhalten kein Stück."
Ich mahlte die Wut mit Zähnen und hätte sie der Frau am liebsten auf die Füße gespuckt.
"Tanya, du hast dir nichts vorzuwerfen", meinte ich und wamdte mich dann sofort wieder Kate zu, "Wenn hier jemandem das Hirn aus dem Kopf gevögelt wurde, dann ja wohl dir, so wie du dich hier aufführst. Falls du überhaupt eins gehabt hast."
Ich mochte es selber nicht, dass ich mich ihrer Wortwahl anpasste. Dieser Umgang war einfach nicht meine Art, besonders nicht gegenüber Frauen. Schon lange nicht mehr.
"Sie wissen rein gar nichts von der Hölle", meinte ich und meine Stimme wurde gefährlich leise dabei. Ich glaubte nicht an so etwas wie Götter oder den Himmel, aber mit der Hölle konnte ich durchaus etwas anfangen. Es gab sie, ich hatte sie bereits gesehen.
Bei dem letzten geflüsterten Satz von Kate, schlug meine Laune schlagartig um und ich schenkte ihr mein charmantestes Lächeln. Wenn wir diesen Kampf schon austragen mussten, dann nach meinen Regeln.
"Heute ab 20 Uhr hätte ich Zeit", flüsterte ich zurück, "Tanya wird dir sicherlich gerne bestätigen, dass es sich lohnt."

tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo1_250.gif tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo2_250.gif

Reply Edited on 03/23/2018 01:16 PM.

Kate

28, female

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Muggel Neutral Muggelschule/-uni Flirt Barkeeper Kellner Pro-Magie

Posts: 12

Re: Oxford Street

from Kate on 03/24/2018 09:52 PM

Am liebsten würde ich ihm ins Gesicht spucken!! Wie konnte er es nur wagen weiterhin vor Tanya heile Welt zu spielen, und wie konnte sie so tuen als wäre er nicht im geringsten an ihren Tränen Schuld gewesen. Wie konnte sie ihm jetzt noch in den Arsch kriechen, was war nur los mit dieser Frau?! Hatte sie kein Stolz und hatte dieser Kerl kein gewissen. 
"Fick dich Arschloch!", zischte ich einfach nur bei seinen Beleidigungen und Tanya schnappte so heftig nach Luft als hätte ich grade den Präsidenten der Vereinigten Staaten beleidigt oder ihre geliebte Queen. So dumm konnte man doch nicht sein! Aber gut dann war es wohl an mir diesem dummen Mädchen die Augen zu öffnen und ihr zu zeigen das sie nicht mehr als eine Bettgespielin war. Sonst würde sie heute Abend wieder an seiner Matte stehen und ihm den Schwanz lutschen. Gott so dumm konnte man doch nicht sein!!
Aber ich verstand sie bis zu einem gewissen Punkt. Nicht das sie so dumm war und nun weinte wie ein Schlosshund obwohl er schon nach böser Junge roch, aber ich verstand warum sie sich so angezogen von ihm fühlte.
Sein finsterer Blick und seine gefährliche Stimme trieben mir schauer über den Rücken die ich nur all zu gern ignorierte, aber als er mich dann auf einmal charmant anlächelte, sich seine Miene so schlagartig änderte, wurde mein Mund furz trocken. Etwas geschockt blinzelte ich ihm entgegen. Seine Worte sickerten nur langsam in mein Bewusstsein und ich blickte ihn verdutzt an. Das war nicht sein Scheiß ernst.
Andererseits gab er mir die perfekte Vorlage um Tanya etwas klar zu machen, also drehte ich mich zu Tanya, die immernoch meinen Arm festhielt und hob nur ganz langsam eine Augenbraue.
"lohnt es sich?"
"Was?"
"Na du hast ihn doch gehört... lohnt es sich wenn ich mich mit ihm treffe?", ich verdrehte leicht die Augen. Wie schwer von begriff war das blondchen eigentlich?!
"Katie...", murmelte sie geschockt und Tränen bildeten sich wieder in ihren Augen. Offenbar schnallte sie es wohl endlich. Ich ging ein Schritt von dem Arschloch weg und fuhr mir durch meine braunen Haare. Hoffentlich verstand sie jetzt endlich was sie an ihm hatte, nämlich nichts ausser Sex.
"Ich verzichte, Arschloch.", Tanyas Blick auf das Arschloch war anders und wahrscheinlich war ihm das Scheißegal aber sie würde vielleicht nun etwas mehr Stolz zeigen.
 "Wie kannst du nur Kate?!" bitte was?! "Kannst du nicht einmal die Finger von Männern lassen?!" bitte?! 
Geschockt blinzelte ich Tanya an und verschränkte nur langsam die Arme vor der Brust. Tat sie jetzt grade so als würde ich ihren Kerl ausspannen?! 
"Ich brauchte heute eine Freundin aber dazu bist du nicht in der Lage oder?! Ihr beide verdient einander!", und damit zischte sie einfach ab, schnappte ihre Tasche und stöckelte in ihren High Heels einfach davon.
Etwas geschockt blickte ich ihr hinterher und seufzte dann nur genervt.
"Ist das so ein Engländerinnen Ding?!", murmelte ich leise vor mich hin, zuckte dann aber mit den Schultern, griff kurz in meine Tasche und drückte dem Arschloch hinter mir einfach nen Zettel mit meiner Nummer in die Hand.
"20 Uhr klingt gut.", und dann ging ich. Ich hatte mich für Tanya zusammen gerissen und hatte trotzdem Vorwürfe bekommen. Warum sollte ich dann noch verzichten?! Und im Grunde hatte er ja mit seiner Schlussfolgerung recht. Ich sagte ihm er solle eine Frau finden die ihn auch raus schmeißen würde und genau das hatte er getan.  

    

Reply

Nolan

35, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Muggel Flexibel Muggelschule/-uni Lover Pro-Magie

Posts: 12

Re: Oxford Street

from Nolan on 07/01/2018 07:25 PM

Es war schon lange Zeit her, dass ich mich so über mich selbst geärgert hatte. Was hatte mich nur geritten?
Nun war Tanya tränenüberströmt geflüchtet, die eindeutig eine bessere Behandlung verdient hatte, selbst wenn ihr von Anfang an klar gewesen war, dass ich kein Mann für eine feste Beziehung war. Ich hätte mich niemals von ihrer 'Freundin' provozieren lassen dürfen, sondern hätte mir einen ruhigen Ort suchen sollen, um mit Tanya zu sprechen. Nicht um sie wieder rumzukriegen, wie Kate es vermutlich von mir gedacht hätte, eher als Abschied, ich nutzte Frauen nicht aus.
Gerade wollte ich der Frau vor mir erklären, dass ich selbstverständlich kein Treffen mit ihr wollte, aber dann drückte sie mir nur einen Zettel mit ihrer Nummer in die Hand. Ich hätte vermutlich nicht verblüffter sein können, denn ich hatte mit allen möglichen Reaktionen gerechnet, aber nicht mit dieser. Sie wollte doch nicht wirklich auf mein Angebot eingehen?
Ich blickte Kate noch eine ganze Weile hinterher und nestelte an der Karte in meinen Händen herum, überlegend, ob ich sie einstecken oder wegschmeißen sollte. Einerseits wollte ich mir ein weiteres Treffen mit einer Frau, die mich anscheinend kein Stück leiden konnte und schneller überkochte als das Essen von Mommy Sue, nicht antun, andererseits war ich in guter Stimmung für eine Revanche. Die Frage war nur, wie diese aussehen konnte? Wenn ich wollte, könnte ich ihr alles zeigen, was Tanya so an meiner Gesellschaft genossen hatte, aber ich war mir nicht sicher, ob Kate eine solche Aufmerksamkeit überhaupt wert war. Ja, sie war attraktiv und ihr temperament könnte durchaus interessant sein...aber ich brauchte wirklich keine Zeit mit Frauen verschwenden, die mich am Ende nur wieder anbluffen wollten oder eine schnelle Nummer. Das war nicht mein Stil.
Auch wenn meine Überlegungen mich dazu hätten bringen sollen, die Karte wegzuschmeißen, steckte ich sie in die Innentasche meines Jackets und redete mir ein, dass es nur war, weil ich ins Auge fasste, ein Treffen mit Kate zu arrangieren, um zu reden und mich nach Tanya zu erkundigen. Es war lächerlich. Selbst wenn niemand sonst meine Lügen entlarvte, was mich in meinem Leben schon weit gebracht hatte, mir selbst hatte ich noch nie erfolgreich etwas vormachen können.

~ THREAD FREI ~

tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo1_250.gif tumblr_odksv0cYud1sk9u9jo2_250.gif

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum