Search for posts by Zac

First Page  |  «  |  1  ...  10  |  11  |  12  |  13  |  »  |  Last Search found 128 matches:


Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/22/2016 11:21 AM

Über meine Eltern, meine Verlobte & meine Hochzeit wollte ich mir vorerst keine Gedanken mehr machen, da ich Allyson nicht nur wegen der Verkündung dieser Hiobsbotschaft herbestellt hatte, sondern auch, weil sie mich so gut ablenken konnte. Sichtlich stolz auf mich & mein Werk, dass zwar nicht annähernd an eine einsame Insel rankam, aber trotzdem was hergab, immerhin animierte es Ally dazu sich auszuziehen. Von meiner traurigen Mine war nichts mehr zu sehen, eher glänzten meine Augen wegen was ganz anderem. ,,Es ist eine Schande, dass ich bald unter der Haube bin. Außerdem, Ally, bin ich doch jetzt in einer Beziehung oder sowas?" Wie man sich in einer Beziehung verhielt, daran konnte mich kaum noch erinnern, da die letzte schon ein zwei Jahre her war & die war mit Luxana, wobei ich bis heute noch nicht so wirklich weiß, wie ich mich dazu hatte verleiten konnten. Zum Glück aber hatten Aria & ich uns darauf geeinigt nichts an unserem Lebensstil zu ändern & eben nur auf Veranstaltungen zusammen zu zeigen, was ja mehr als genug war. Trotzdem wollte ich Ally jetzt den braven vorzeige Verlobten mimen & drehte mich, auch wenn es mir sehr, sehr, sehr schwer fiel von ihr weg, weil das aber nicht genug war, hielt ich mir noch die Augen zu. ,,Ally! Zieh dich wieder an, wenn meine Mum jetzt reinkommt, sind wir dran!" Voller Überzeugung & mit schockierender Stimmlage haute ich diesen Satz raus, ok der letzte Teil von diesem war wenigstens wahr, dennoch wollte ich mir diesen kleinen spass nicht durch die Lappen gehen lassen. Natürlich linste ich vorher schon auf ihren Körper, es war schwer dies nicht zu tun & es zerrte echt schon an meiner Selbstbeherrschung mich nicht gleich wieder umzudrehen & auf sie zu werfen. Damit ich ihr dann wirklich nicht verfiel, biss ich sogar noch in eins der Kissen & murmelte unverständlich etwas in dieses rein. Bei Merlin, ich war nicht für eine monogame Ehe gemacht, es gab zu viele Frauen denen ich so leicht verfiel, erst recht, wenn sie sich in heißer Unterwäsche in meinen Laken räkelten.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/21/2016 09:00 PM

Die Wahl Allyson als meine Trauzeugin zu benennen, stellte sich als ein wahrer Geniestreich raus, denn mir gefiel die Vorstellungen, wie sie meine Eltern vorführen wollte. Mit Wahrscheinlichkeit würde ich nicht mal mit dem Ring am Finger vorm Altar ankommen, weil ich dann vermutlich schon ihre Eigenkration der Ringe, schon aufgegessen hätte. Man konnte mit so vielen Aktion alles ruinieren, doch ich war mir sicher, dass meine Mutter uns nicht mal die Chance ließ, Chaos zu veranstalten, sodass jegliche Mühe vergebens wäre. ,,Am Besten machst du das mit dem Punsch ein Tag vorher, damit sie dann komplett ausgeknockt sind. Hast du schon ein gutes Rezept?" Dabei beließ ich es dann aber, da ich nicht weiter Scherz planen Sommer, da es so nur noch an Form & Farbe gewann + mir nur noch mehr unter die Nase rieb, dass das Ganze leider immer noch nicht ein Alptraum war. Egal, wie oft ich verschiedene Gedankengänge durchging, es blieb hoffnungslos & es war nun an der Zeit es zu akzeptieren...das sagte ich mir mittlerweile jeden Tag & war noch nicht so wirklich im Ziel angekommen.
Ich schloss meine Augen & atmete einmal tief durch. ,,Wir finden siche einen Weg. Wenn nicht laufen wir einfach, bis wir angekommen sind oder noch besser." Mir kam urplötzlich eine Idee, weswegen ich vom Bett aufstand & Allyson auch dazu aufforderte, das selbs zu tun. Nachdem sie denn meiner Bitte folge geleistet hatte, nahm ich meinen Zauberstab & richtete diesen aufs Bett, auf dem sich ein Meer aus Decken & Kissen sich in eine kuschelige Höhle verwandelte, in die ich abschließend reinkrabbelte. Doch damit war nicht genug, denn das feeling war immer noch nicht, wie auf einer Insel. So verzauberte ich auch die Umgebung. Saß man in der Höhle, das jetzt das Zelt am Strand war, hörte man draußen die Wellen, ebenso das Gekrächze von den Möwen. Was jetzt nur fehlte, war die Hitze & ein kühler Cocktail, doch auf letzteres mussten wir nicht verzichten, denn der Hauself war schon auf dem Weg. ,,Also wenn du reinkommst, kann man es mit viel Fantasie durchgehen lassen. Pack schon mal dein Bikini aus, ich hol noch schnell meine Badehose," rufte ich aus dem selbsternannten Strandzelt, das seinen Zweck erfüllte.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/21/2016 08:14 PM

Bei Allysons Vorschlag musste ich schmunzeln, sie war zu süß. Ich hatte mir schon so viele Sachen ausgedacht, um mir ja diese Verlobung nicht allzu schwarz zu reden, aber es funktionierte nicht. Bei den Bällen oder sonstigen Veranstaltungen, auf denen das Augenmerk dann auf uns haftete, mit ihr auf verliebtes Paar zu machen, schien mir so falsch, dass ich schon auf die glorreiche Idee kam, einfach immer einen auf krank zu machen, was natürlich auch nicht ewig hinhauen würde. Mittlerweile konnte ich die Gefühlsschwankungen einer Schwangeren nachvollziehen, da ich mich genauso fühlte. Während mich die Wut packte, wurde sie in binnen von Trauer abgelöst & so ging es die ganze Zeit über. Es war ein Teufelskreis. Durch Allyson hatte ich echt eine Freundin gewonnen, was schon komisch war. Normal endeten alle Bettgeschichten in einem Disaster, weil man sich in mich verliebt hatte oder ich war der Fremdgehmagnet, die hier war das erste unkomplizierte was ich hatte & dafür war ich unendlich dankbar, auch wenn ich das nicht so zeigen konnte. Mein Blick fiel auf unsere Hände. Sie beruhigte mich ungemein mit dem was sie tat, sodass sich meine Hand einfach um die ihre Schloss. ,,Ich glaube wenn ich mit dir Zwangsverlobt wäre, würde ich mich nicht so beschissen fühlen, immerhin wüsste ich, dass wir viel Spaß gemeinsam hätten, im & außerhalb des Bettes," scherzte ich, ohne darüber wirklich nachzudenken. So nahm ich auch den Versuch die Stimmung hier in eine andere Richtung zu lotzen, dankend entgegen & stieg voll drauf ein. ,,Gute Idee. Dann frag ich dich hiermit offiziell, ob du dabei sein willst, wenn ich mich ins Verderben stürze, natürlich als meine Trauzeugin." Dabei bildete sich in meinem Gesicht endlich mal wieder sowas wie ein Lächeln, das ich schon beinahe vergessen hatte. Schwungvoll ließ ich mich zurück ins Bett fallen & starrte die Decke an, während ich mal wieder in meiner Gedankenwelt versank. ,,Das Angebot mit der Insel steht noch, wenn du willst," zwinkerte ich hier zu.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/21/2016 06:38 PM

Noch nie fühlte ich mich so wie ein Häufchen elend, das Mitleid brauchte oder ein sanftes Händchen, das meine krüppelige Seele streicheln musste. Das ganze war einfach unfassbar, so unrealistisch. Vor ein paar Wochen konnte ich mir das Gefühlschaos, das gerade in mir herrschte, nicht mal annähernd ausmalen, geschweige denn, hatte ich niemals einen Gedanken daran verschwendet, da ich bis dato dachte, das meine Eltern niemals nie so altmodisch wären & ihren einzigen Sohn über alles liebten, sodass so eine zwangsverlobung nie zur Debatte stand. Dabei ließen sie mich einfach immer im Glauben alles richtig zu machen & ich auf ihre Unterstützung, egal wie waghalsig manche Entscheidungen von mir waren, hinter mir standen. Eine Lüge. Meine ganze Kindheit fühlte sich wie eine Lüge an. Noch nie wurde ich so von einer Enttäuschung hart getroffen. Auf eine einsame Insel, so wie ich im Brief an Allyson schrieb, schien mir mittlerweile so die einzige Lösung. Keine Ahnung wie oft ich schon das Gespräch mit meinen Eltern suchte, in denen ich sie von mir & meinem Können eine ebenso gute Frau zu suchen, überzeugen wollte. Alle waren vergebens. ,,Aria Dolohow. Sie hasst mich..naja sie mag mich nicht besonders & ist der selben Ansicht wie ich, aber wir können anstellen was wir wollen, die Entscheidung steht. Beide Familien profitieren davon, nur nicht wir." Ich wollte mir gar nicht vorstellen, was für ein Krieg ausbrechen würde, würde meine Mutter nun in meinem Zimmer stehen & sehen, wie Ally & ich gerade dasaßen. Frauenbesuche, bis auf Aria, wurden nicht mehr geduldet. Womöglich würde ich kastriert werden, wenn ich weiter mir selbst treu war..naja außer wenn ich es geschickt anstellte. Intuitiv legte ich meinen Kopf an ihren & wischte mir einmal über die Augen. Was für ein Trottel war ich bitte? Jeder andere Mann nahm es sicher mit klasse & fand sich mit seinem Schicksal ab, vor 30 oder 40 Jahren vielleicht, aber in der heutigen Zeit war die Zwangsverlobung kein großes Thema mehr. ,,Danke das du gekommen bist. Ich wollte dir keinen Schrecken einjagen, aber ich war einfach hilflos, wusste nicht was ich machen sollte. Ich weiß jetzt nicht mal was ich machen soll, obwohl es sinnlos ist darüber nachzudenken. Ich werd in ein paar Monaten oder wann sie sich das vorgestellt haben, vorm Altar stehen & Aria heiraten." Meine Hand ballte sich zu einer Faust, der Rest meines Körpers stand auch unter Spannung. Am liebsten hätte ich jetzt ganz England verhext, um meiner Wut & Trauer Luft zu machen, dennoch würde ich damit auch nicht viel weiter kommen. Die Situation war aussichtslos, egal wie ich das Blatt drehte & wendete.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/21/2016 05:46 PM

Es fiel mir sichtlich schwer still zu stehen, weshalb ich in meinem Zimmer auf & ab tigerte, sogar räumte ich nebenbei noch etwas auf, da man eine Dame so sicher nicht behandeln sollte, auch wenn ich von ihrem heutigen Besuch nicht wusste. Mir ging es tatsächlich hundeelend, wenn ich schon freiwillig aufräumte, egal aus welchem Grund. ,,Sorry noch für die Unordnung, aber ich hatte dich heute nicht erwartet." Ein Hemd nach dem anderen landete im Wäschekorb, ehe ich aufgab & das Chaos einfach Chaos sein ließ. Also lehnte ich mich dann untätig gegen meinen Schreibtisch & verschränkte meine Arme vor der Brust. Allys Blick war undefinierbar, jedoch konnte ich mir ausmalen, was sie sich dachte. Ihre Aussage animierte mich dann schließlich das "Geheimnis" zu lüften, denn offenbar hatte sie wohl große Angst vor dem was jetzt kam. ,,Nein, nein, sooo schlimm auch wieder nicht, zwar fast genauso..Moment eigentlich ich jemand bzw etwas gestorben & zwar meine Freiheit." Bei dieser Feststellung, die ich mittlerweile minütlich hatte, hätte ich mich wieder unterm Bett verstecken können, was natürlich nichts geändert hätte, dennoch war der Drang mich zu verstecken in letzter Zeit ziemlich groß. Wieder konnte ich nicht still stehen & beschloss daher mit dem sinnlosen hin & her laufen weiter zu machen. Heftig gestikulierte ich mit den Händen, was meine Verzweifelung nur noch mehr unterstrich. Ich wusste gar nicht wo ich anfangen sollte bzw es harmloser klingen zu lassen, als es war. ,,Ich bin verlobt," kam es mir schlussendlich monoton über die Lippen & ich ließ mich wie ein nasser Sack neben Ally fallen, die mir natürlich auch nicht weiterhelfen konnte, doch ich musste endlich mal mit jemanden darüber reden, wieso ich dabei ausgerechnet sie auswählte, konnte ich ebenfalls nicht so wirklich erklären. ,,Ich weiß nicht damit umzugehen. Ally, heiraten ist so momentan das letzte was ich mir vorstellen kann. Außerdem haben meine Eltern mir quasi alles damit genommen. Meine Freiheit, mein Recht zu entscheiden, meine Meinung, alles. Was ist wenn ich mich verliebe? Ich darf nicht mal die Frau heiraten die ich liebe.." Das klang zwar sehr grotesk aus meinem Mund, aber im Endeffekt war ich nun mal auch nur ein Mann mit "Träumen" wie jeder andere. Ein leises seufzen entfloh mir, bevor ich mich äußerst niedergeschlagen & mit einem winzigen Tränchen im Augenwinkel, von Allyson wegdrehte.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread III

from Zac on 08/21/2016 03:38 PM

Jammernd wälzte ich mich in meinem Bett hin & her, das ich in den letzten Tagen auch kaum bis gar nicht verließ, aus Angst einer meiner Eltern über den Weg zu laufen, die mich sicherlich nach dem schicksalhaften Abend ausfragen würden. Zum Glück waren sie heute aus, sodass ich mich auch mal aus meinem Zimmer trauen konnte, direkt in die Küche, da mich der knurrende Magen schon umbrach. Ich bestellte nicht mal einen Hauselfen her, denn momentan waren alle Einwohner dieses Hauses auf dem Stand, das ich verschollen war. Magie sei dank. Denn, wenn jemand auf die glorreiche Idee kam, meine Zimmertür zu öffnen, fand er dahinter nur ein unaufgeräumtes Zimmerchen, obwohl ich mich direkt in diesem befand. So plünderte ich gefühlt die ganze Küche & stopfte mich mit Kürbispasteten zu, als ich auf einmal einen Schatten am Fenster vorbei huschen sah. Völlig in Panik darüber, dass eventuell meine Eltern wieder zurück waren, legte ich einen Hindernisparcours der besonderen Sorte hin. Leichtfüßig sprang ich über die Kücheninsel, um den Weg durch den Salon, der zum Flur führte, abzukürzen. Allerdings wurde ich von einem dummen Hauselfen aufgehalten, der unnötig ein Hindernis darstelle, über das ich schlussendlich fiel. ,,Verfluchtes Mistvieh, ich werd dich-," weiter kam ich jedoch nicht, da ich im Augenwinkel die Person, zu der vermutlich der Schatten gehörte, winkend an der Terrasentür vernahm. Mir fielen etliche Steine vom Herzen vor Erleichterung, die man locker damals als Neuaufbau von Hogwarts nutzen konnte. ,,Ally," kam es in einem überschwänglichen Ton von mir, ehe ich zur Tür hechtete, um ihr diese aufzumachen, natürlich völlig im Klaren warum sie hier war & zwar wegen meinen süßen Liebesbriefen, die sicher auch besorgniserregend waren. ,,Komm doch rein," meinte ich & machte eine einladende Handbewegung, ehe ich fortfuhr:,, Ich dachte schon meine Eltern wären wieder zurück, also freu ich mich doppelt. Magst du was trinken?" Ohne groß nachzufragen, gab ich dem Hauselfen den Befehl uns was zu essen & trinken nach oben in mein Zimmer zu bringen, in das ich Allyson auch schon führte. ,,Am Besten setzt du dich & machst es dir gemütlich. Du willst sicher wissen, was denn so schlimmes passiert ist. Glaub mir, du wirst es bereuen." Resigniert sah ich auf den Boden, meine Stimmlage war auch nicht mehr die fröhlichste.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Hauptstraße

from Zac on 08/18/2016 12:31 PM

Mittlerweile war ich echt mit meinem Latein am Ende. Egal was ich sagte oder tat wurde gegen mich verwendet. Die süße Beleidigung bezüglich Aria ließ ich unkommentiert, denn es war totaler Schwachsinn. Wir waren beide einfach am Arsch, egal mit wem wir letztendlich Zwangsverlobt worden wären, es fühlte sich bei jeder Person in der Form falsch an, jedoch musste ich mich mit diesem falschen Gefühl langsam anfreunden. Mein Geduldsfaden drohte zu reißen. So verzweifelt war ich glaub ich noch nie in meinem tollen Leben & das alles wegen diesem bösartigen blonden Engel, in dem der Teufel schlummerte. ,,Ok, ich hab verstanden. Du hast keine Lust auf mich, weder heute, noch morgen oder sonst wann, wieso auch immer. Aber wieso sitzt du dann noch hier & jetzt sag mir nicht wegen dem gratis Eis, dass wäre selbst ungenießbar mit einem Typen, den du so gar nicht magst! Also was ist dein Problem?" Das Augenrollen entging mir nicht, was mich noch mehr stutzig machte. Wieso bei Merlin regte sie sich darüber auf, wenn es ihr doch sowieso egal sein konnte, ob ich die Kellnerin jetzt toll fand, was im übrigen nicht so war. Nach so vielen Abfuhren war doch ein Blick zu jemand anderen human, um vielleicht von diesem das nötige zu erhalten, der dein Herzchen wieder zusammenflickt, nachdem es der gegenüber schon in tausend Teile zerbrechen ließ. Den Satz, von wegen das sie gehen kann wann sie will, verbiss ich mir, da sie sicher nicht auf eine Erlaubnis meinerseits wartete, geschweige denn sich für meine Gefühle zu interessieren.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Hauptstraße

from Zac on 08/14/2016 08:03 PM

Ok, ich war kurz davor meinen Kopf auf die Tischkante knallen zu lassen, Holly machte mich wahnsinnig!! Wie konnte man mir gegenüber so desinteressiert sein, ohne wirklichen Grund, denn offenbar hatte sie keinen, sonst hätte sie ihn vermutlich mir schon unter die Nase gerieben, nur, um mir wieder einen klassischen Seitenhieb zu verpassen. Auch wenn ich innerlich gerade am Verzweifeln war, so ließ ich mir nach außen hin nichts anmerken & lächelte vor mich hin, damit meine Fassade bloß nicht zu bröckeln begann. Ich begann sogar schon nervös unter dem Tisch mit meinen Händen zu spielen & noch schlimmer, mit meinem linken Bein zu Wippen, was ich normalerweise nur an Weihnachten tat, da ich es kaum erwarten konnte meine Geschenke auszupacken, ansonsten sah ich diesen Tick bei anderen als äußerst nervtötend an. Als ich gerade meinen Mund geöffnet hatte, um etwas zu sagen, schloss ich diesen im selben Atemzug, weil Holly mir charmant mitteilte, dass sie über die Verlobung Bescheid wusste. Wie hoch war der Astronomieturm doch gleich nochmal? Resigniert ließ ich den Kopf hängen, also wusste es tatsächlich jeder, auch wenn es noch etwas Hoffnung gab, dass nicht alle diesem Klatschblatt glauben schenkten, trotzdem war dieser Artikel ein Imageselbstmord. ,,Hm, tut er aber vom ersten Buchstaben bis zum letzen, mal was mich betrifft. Aber was solls, ist eh egal & wirklich darüber sprechen möchte ich auch nicht.." Das war in der Tat so, denn je mehr ich darüber sprach & nachdenke umso realer wurde das ganze, deswegen handhabte ich es nach dem Sprichwort, aus dem Augen aus dem Sinn. Es dauerte einen Moment lang, bis ich mich wieder fasste & meinem eigentlichen Vorhaben zu wildem, das lautete, Holly in irgendeiner Form zu knacken. Das sie mir gegenüber die Karten für das Spiel erwähnte, fasste ich sicher nicht so auf, wie sie es sich erwünscht hätte, aber was sollte ich tun, jeder erdenkliche Strohhalm an den ich mich Klammern konnte, war meiner. ,,Ach wirklich? Sind es zufällig zwei, die Magpies ist meine Lieblingsquidditchmannschaft!" Das Eis, was mittlerweile vor meiner Nase stand, ignorierte ich vollkommen, ungefähr so wie Holly mich, denn ich hatte tatsächlich nur Augen für sie, vielleicht war das der Fehler, vielleicht war ich ihr zu aufdringlich? So lenkte ich meinen Blick von ihr zu der Kellnerin, die anscheint wirklich ein Auge auf mich hatte, jedoch interessierte es mich nicht im Geringsten, die Frau hier gegenüber von mir wusste gar nicht was sie verpasste !



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Hauptstraße

from Zac on 08/13/2016 11:52 AM

Meine Augen verengten sich zu schmalen Schlitzen, als ich den kurzen Blick zwischen dem hässlichen Kellner & Holly aufschnappte. Sie ließ wirklich keine Chance mich in irgendeiner Form zu dissen oder besser gesagt mir klar zu machen, dass sie mich mehr als nur verabscheute. Normalerweise war mein Ego so groß wie ganz Hogwarts, aber in Hollys Nähe kam es ungefähr einem Häufchen gleich. Jeder andere wäre vermutlich schon aufgestanden & gegangen, aber irgendwas fesselte mich auf diesem vermaledeiten Stuhl. Mit eine Abfuhr kam ich noch nie klar & von der hübschen Blondine vor mir, konnte ich schon eine Sammlung eröffnen, die von nicht ganz so nett bis erniedrigend sortiert wären. Es war einfach zum Mäuse melken, nicht nur ihr Verhalten mir gegenüber, sondern eher den Grund, den sie mir nach wie vor noch nicht verraten hatte. Vermutlich hatte sie einfach keinen & es war eine Art Taktik von ihr, immerhin gestaltete sie sich mir gegenüber noch interessanter als ohnehin schon. Das komischste daran war allerdings, das ich nicht nur an Hollys Wäsche wollte, sondern der Mensch an sich hatte es mir angetan, kaum zu glauben das sowas einem Zac passieren konnte. ,,Mein Sommer hat eine überraschende Wende genommen, sodass ich doch tatsächlich mein Bett & meine Decke, die vollkommene Abwechslung bietet. Und du? Du ziehst das kalte England ja auch eher einem sonnigen Land vor, immerhin hatte ich dir ja mal Angebot gemacht ." Ich bezweifle das sie sich daran noch erinnern konnte. Höchstwahrscheinlich löchste sie jede Unterhaltung, gleich nachdem sie mich stehen ließ, wieder aus ihren Gedanken, was erklären würde, wieso sie immer wieder aufs Neue so gemein zu mir war. Aber ja, mein Sommer war durch die Verlobung ein totaler Reinfall & ich bezweifle, dass noch sowas wie Besserung in Sicht war. Aria hatte ich seit dem Abend nicht mehr gesehen oder irgendwas von ihr gehört, was mir auch recht war, vielleicht hätte sie auch schon was bei ihren Eltern erreicht, nicht so wie ich. Auswirkungen auf mein Image hatte das ganz schon mal, aber daran war dieser vermaledeite Artikel von dem Tratschclub schuld, wobei ich jetzt nur noch hoffen konnte, dass Holly den noch nicht in die Finger bekam.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Hauptstraße

from Zac on 08/08/2016 01:48 PM

Natürlich, wieso auch sollte Holly mir statt dem typischen genervten Gesichtsausdruck mal so etwas wie ein Lächeln schenken, trotzdem ließ ich mich nicht entmutigen & versuchte sie einfach mit meiner übersüßen tollen Laune anzustecken. Das sie meine "Einladung" mal nicht ablehnte, sondern das Eis annahm, war doch schon ein kleiner Triumph, auf dem ich jetzt lieber nicht rumritt, denn ansonsten wäre sie sicher schneller weg als das bestellte Eis hier. ,,Keine Sorge, ich werd mir Mühe geben, obwohl ich so langsam das Gefühl habe, dass ich machen kann was ich will, weil du so eine angeborene Zac Antipathie in dir trägst." Ich hatte echt keinen blassen Schimmer was sie gegen mich hatte oder ob ich ihr jemals einen Grund gab, egal wie oft ich mir darüber mein Köpfchen zerbrochen hatte, zu einem Entschluss kam ich nie. Und wer weiß, vielleicht bekam ich heute nicht nur das Eis zum schmelzen sondern auch sie, mal was das lüften des Geheimnisses anging. Die Kellnerin kam schließlich zu uns & nahm unsere Bestellung auf, wobei es mir echt schwer fiel nicht mit ihr zu flirten, da sie wirklich gut aussah. Doch statt das ich mein übliches Verhalten an den Tag legte, hielt ich die Bestellungsaufnahme kurz (selbstverständlich durfte Holly ihre Eissorte selbst bestimmen) & sah dabei unentwegt Holly an, die einfach jede Frau hier im Raum ausstach.
Ihre knappe Antwort übermittelte mir natürlich das Gefühl, welches sie in mir hervorrufen wollte, aber ich mich nicht unterkriegen ließ. ,,Danke für die Nachfrage, mir geht's auch gut ." Das Holly mein Wohlbefinden mindestens so egal war, wie wenn ich morgen Tod umfiel, ließ ich mal einfach außen vor.
Wieso ich ihr die ganze Zeit hinterherlief, naja, man konnte etliche Steine sammeln oder man nahm gleich den Diamant.



  

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  10  |  11  |  12  |  13  |  »  |  Last

« Back to previous page