Search for posts by Zac

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  13  |  »  |  Last Search found 128 matches:


Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 05/13/2017 09:11 PM

Nervös reibte ich meine Hände aneinander, tippelte mit dem Fuß & starrte die Tür vor mir an. Sekunden kamen mir wie Minuten vor, Minuten wie Stunden. Wo blieb sie denn nur? Ich sah auf die Uhr, es war nicht mal eine Minute nach meiner Ankunft verstrichen & ich hatte jetzt schon keine Geduld mehr. Ebenso nahm das Gefühl, das ich mich gleich hier zum Affen machen würde immer mehr zu, weshalb ich schon gedanklich mit einem Bein wieder aus dem Fenster stand.
Mein Herz schlug so schnell vor Aufregung, dass ich das zirkulierende Blut in meinem Kopf spürte & welches ein unangenehmes Rauschen hinterließ. Ich konnte mich nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal so nervös war. Die ZAGs waren nichts dagegen, selbst meine Mutter erblasste neben der ganzen Situation hier & das hieß schon was.
,,Ach Mist,'' brummte ich & war schon im Begriff aufzustehen, weil ich aufgeben wollte, ich Schwächling. Doch dann vernahm ich Stimmen im Flur, eine Stimme jagte mir eine Gänsehaut über den Körper, weshalb ich schnurstracks kerzengerade im Bett saß. Bei Merlin, bei Merlin, stammelte ich gedanklich & unwillkürlich schnellte mein Blick Richtung Fenster. Noch hatte ich Zeit, aber ich war wie festgehext, denn ich wollte hier ja irgendwie doch nicht weg. 
Ich sah mein Spiegelbild in einem der Spiegel, die so in Allysons Zimmer rumhingen & stellte fest, dass ich ihr so doch niemals unter die Augen treten konnte.
In rasendschneller Geschwindigkeit zupfte ich an meinem Hemd rum, bis ich der Meinung war das es gut saß, öffnete noch ein Knopf von diesem & wuschelte mir durch die Haare. Schon besser!
Im selben Moment öffnete sich die Tür & ich saß, bereit zu sprechen, mit offnem Mund da, aber Allyson nahm überhaupt keine Notiz von mir. Mit schief gelegtem Kopf sah ich ihr nach & fragte mich, was sie wohl angestellt hatte, denn sie sah so aus, als hätte sie ein Einhorn vollgekotzt. Doch selbst die Einhornkotze konnte ihrer Schönheit nix anhaben, wahrlich, Allyson war in diesem Moment die schönste Frau dieseits & jenseits des Äquators für mich.
Ich dachte schon, ich müsste ewig hier sitzen bis sie endlich mal mitbekam, dass sie nicht alleine im Zimmer war. ,,Ja, ich bin es wirklich. Es gibt nur einen Zac & der vermisst dich schrecklich. Ally es tut mir so Leid!'' Noch während ich diese Worte sprach ging ich auf sie zu & zog sie in meine Arme. Das eventuell mein Hemd gleich rosa sein konnte, ignorierte ich gekonnt.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread XIV

from Zac on 05/12/2017 09:30 PM

Wer? Zac  & Allyson 
Wann? Nach den Sommerferien bzw nach Allysons Schulabschluss
Wo? Bei den MacDougals Daheim, sofern Allyson noch nicht eine eigene Bleibe hat


Unschlüssig stand ich vor dem imposanten Anwesen der MacDougals, den Blick auf dem Fenster gerichtet, hinter dem sich Allysons Zimmer verbarg. Ob sie wohl Zuhause war? Ich hatte keine Ahnung, da mich eine Kurzschlussreaktion direkt hierher gebracht hatte. Auf labernde Eltern hatte ich weniger Lust, aber auch nicht in einem leeren Zimmer zu warten, da ich mir nicht sicher war, ob ich so lange auf Allyson warten könnte. Ich litt unsagbar unter dem Kontaktabbruch, selbst etliche Romanzen, die ich nach Allys Liebeserklärung einging, trieben mich immer näher zu ihr, zu nah für meinen Geschmack. Da stand ich also, mit klopfenden Herzen,was totales Neuland für mich war, da ich solche Gefühle noch nie in meinem Leben zuließ. Ich wusste nicht mal was für ein Gefüh das war, das mich Nachts nicht schlafen & mich irgendwie unvollständig fühlen ließ. Es war auf jeden Fall zum Kotzen. Es war zum Kotzen, dass ich Allyson so lange aus dem Weg ging, ihr Lachen für geraume Zeit nicht mehr hörte & ich ihr, es kam mir wie eine Ewigkeit vor, ihr nicht mehr in ihre wunderschönen Augen blicken durfte.
Merlin, mutierte ich gerade zum Softi oder wo trieben mich meine Gedanken gerade hin. Hier zu stehen & über eine Zukunft mit nur einer Frau zu sinnieren passte so gar nicht zu mir. Womöglich hatte sie mich schon vergessen & ein anderer Kerl begriff sofort was für eine tolle Frau Allyson doch war, wofür ich ein geschlagenes halbes Jahr brauchte, nein, sogar noch länger.
Aber es war jetzt einfach an der Zeit seinen Mann zu stehen, die geplatzte Verlobung mit Aria musste einfach ein Zeichen gewesen sein. Ich konnte meine Zukunft selbst gestalten & immer wieder sah ich Allyson darin, egal wie sehr ich es zu verdrängen vermochte.
Also kletterte ich, obwohl ich es viel einfacher haben konnte, zu ihrem Fenster rauf, vergewisserte mich mit einem Spannerblick, dass ich nicht in eine ungelegene Situation reinplatzte. Doch alles was ich vorfand war ein leeres Zimmer & mit einem simplen Alohomora Zauber öffnete ich die verschlossene Fenster, ehe ich wie ein Dieb bei Nacht in Allysons Zimmer stieg. Sie musste da sein, ihre Kerze auf dem Nachttisch brannte. Womöglich war sie sich was zu essen machen oder sonstiges, weshalb ich geduldig auf ihrem Bett, auf das ich mich zuvor setzte, wartete. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/12/2017 09:03 PM

Na hoffentlich half der Tipp hier bei ihrer Prüfungsangst weiter, ansonsten würde sie wohl ihr komplettes Leben hier an der Schule verbringen müssen, mit dem Grund, niemals die UTZ geschafft zu haben.
,,Tu das, mehr als scheitern kannst du ja nicht, was ich nicht glaube. Man muss nur was unangenehmes mit was angenehmen kombinieren & schon funktioniert das.'' Wo kam der Optimismus auf einmal her? Egal, darüber konnte ich mir wann anders mein hübsches Köpfchen zerbrechen, immerhin sprangen wir hier von einem Thema zum Anderen. Ihr anfängliche Unsicherheit, die sie mir mit ihrem Gestotter verriet, war auf einmal nicht mehr vorhanden, sodass das Gespräch durchaus noch eine angenehme Wendung nahm.
Das Mädchen wurde jedoch immer mehr zu einem Mysteriun für mich, denn wer machte sich bitteschön freiwillig hässlich, ausgenommen für eine Kostümparty, aber ja, bei ihr war wohl das Unnormalste normal.
,,Ok. Du trägst die Brille aus Gewohnheit, aber lass dir von einem, der das wirklich beurteilen kann, sagen, dass du ohne viel beser aussiehst oder glaubst du,-'' brach ich mitten im Satz ab, um mir diese Hornbrille mal selbst anzuziehen. In der Tat, meine Sehschärfe verbesserte weder verschlechterte sie sich. Für ein Accessoires ging es bei Soraya ganz sicher nicht durch, da sie dafür nicht gerade stylisch gekleidet wäre, also gab es für so einen Fashion Fauxpax keine Entschuldigung. ,,Das mir sie steht? Eher weniger, oder,'' beendete ich meinen Satz dann. (Ohja & wie sie mir steht -> klick)
Unauffällig striff ich ihren Arm mit meinem, da mir ihre Reaktionen auf meine Nähe durchaus gefielen. Hach, ich spielte gerne mit dem Feuer, vor allem dann, wenn ich damit jemanden in den Wahnsinn treiben konnte.
Bei Merlin, der Trank war doch einer der bekanntesten & heiß begehrt, selbt ich hätte gerne ein Fläschen von diesem Zuhause im Schrank, also wie konnte man so etwas nicht wissen? Für was trug sie so viele Bücher mit sich rum, wenn sie nicht mal eines las?!
,,So ungefähr. Es kommt aber auf die Dosis an, so wie bei jedem Trank. Wenn du es richtig anwendest & vor allem braust, gelingt dir nach Einnahme ein ganzer Tag lang einfach alles! Aber bevor du einen Hintergedanken entwickelst, die Einnahme des Trankes ist vor Wettkämpfen & Prüfungen verboten. Ich glaube die Lehrer erkennen sowas sofort.'' Es wäre ja auch zu schön um wahr zu sein gewesen, denn auch ich spielte mal mit dem Gedanken diesen vor irgendwas, was mir Angst machte, einzunehmen.
Ich musste lachen, das konnte sie doch nicht ernst meinen! ,,Wie willst du das denn anstellen? Wie ich schon gesagt habe, es ist schwer an diese Zutaten zu kommen, dafür müsstest du im Büro des Zaubertränkelehrer einbrechen.'' Gut, für mich war es ein leichtes die ein oder andere Zutat zu beschaffen, da in der Nokturngasse genug ''Dealer'' rumliefen, aber das musste sie ja nicht wissen. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/11/2017 06:40 PM

Ein kleines Schmunzeln stahl sich auf meine Lippen, nach dem, zugegeben, echt schlechten Witz, aber sie hatte recht. Es gab doch immer was schlimmeres, egal wie man es drehte & wendete.
,,Genau,'' antwortete ich knapp darauf & war nun gespannt auf ihr Geheimnis. Als sie mich darum bat nicht zu lachen, ahnte ich böses. Es konnte ja nichts cooles sein, denn sie war es nicht. Umso überraschter war ich, als sie mit einem wirklichen Talent, das ich nicht mal besaß, um die Ecke kam. Man wusste ja, was man über Frauen sagte, die Tanzen konnten. Soraya wurde von Minute zu Minute immer interessanter, wer konnte dies denn ahnen.
Zudem konnte ich eins & eins zusammen zählen. Die kleine Tanzmaus hier vor mir war wohl mit den Gedanken wohl ganz woanders, als beim Lernen. Anscheint, also glaubte ich mal, war sie mit den Gedanken immer dabei, wie sie gerade durch ein Klassenzimmer tanzte, statt bei ihren Hausaufgaben.
Nachvollziehbar, irgendwie, wenn man denn selbst so ein Hobby besaß. ,,Keine Sorge, ich lach dich nicht aus. Aber mir kommt eine Idee. Wieso stellst du dir bei den Prüfungen nicht einfach vor die Fragen wären einfache Tanzschritte & du musst sie einfach nur nachtanzen?''
Wenn das nicht weiterhalf, war ich mit meinem Latain am Ende & generell interessierte mich ihre Sorgen sowieso nicht mehr, da ich gerade ganz andere Sorgen hatte. Die da waren, wie lange dauerte es wohl & was benötigte ich dazu, um diese Frau hier vor mir so schnell wie möglich in mein Bett zu bekommen.
,,Du solltest dich übrigens nicht hinter deiner Brille verstecken.'' Hoffentlich bekam sie wegen dem Kompliment jetzt keine Schnappatmung.
Als wäre es das normalste auf der Welt, rutschte ich näher zu ihr & wurde zum besten Nachhilfelehrer, den man sich nur vorstellen konnte.
,,Was für ein Glück du hast, Zaubertränke ist eines meiner Lieblingsfächer. Der Zaubertrank wird auch flüssiges Glück genannt & ist wohl einer der schwersten Tränke, die man brauen kann.  Minzzweige, Schrumpelfeige, Stachelschwein-Pastillen & Wermut, sind die Zutaten & die sind echt schwer zu bekommen,'' fachsimpelte ich.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Eigene Änderungen

from Zac on 05/11/2017 12:07 PM

Da es jetzt das Image Arschloch gibt... hab es im Profil schon geändert



~ Roxy



  

Reply Edited on 05/11/2017 12:09 PM.

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/09/2017 08:37 PM

Hatte ich irgendwas auf der Stirn kleben, was mich vertrauenswürdiger wirken ließ? Ohne das ich es wollte, erzählte mir Soraya eine Story nach der anderen aus ihrem Leben, langweiliger konnte es wirklich nicht mehr werden.
Doch ich tat so, als wäre ich von ihren Geschichten ganz angetan & hätte tatsächlich nichts besseres zu tun, als ihr mein Gehör zu schenken. Jedoch musste ich mich ernsthaft darauf konzentrieren nicht auf der Stelle einzuschlafen. Man das waren doch keine wirklichen Probleme, die sie mir da versuchte weiß zu machen, dass war einfach nur ein Pfeil im Kopf.
,,Mag sein, ich versuch dir ja nur zu helfen.'' So gut wie ich nur konnte setzte ich einen mitleidigen Blick auf. Auch das noch, sie war entweder ein Schlammblut oder ein Halbblut, aber gut, das erklärte so einiges in ihrem Fall.
,,Das hört sich so an, als wärst du gar nicht darüber glücklich eine Hexe zu sein, dabei gibt es doch wirklich schlimmeres als das.'' Muggel zu sein, zum Beispiel. Aber gut, was erwartete ich auch hier von ihr, sie fiel womöglich schon über ihre eigene Füße wenn sie nicht genau aufpasste.
 Ich war kurz davor ihr einmal gegen den Kopf zu schnippen, so genervt war ich bereits von ihr, ihrem rumgeheule & ihrer bodenlosen Dummheit. Ich wusste gar nicht, dass ich eine Engelsgeduld hatte wenn es darum ging bei einer Frau zu landen. Als sie die Brille abnahm & ihre Haare sich lockerten traf es mich fast wie ein Schlag. Na hoppla, wenn sie sich nicht hinter ihrem Messilook versteckte & die Brille abnahm konnte sie ja richtig gut aussehen, wenn nicht sogar scharf. So konnte sich das Blatt wenden & auf einen Schlag hatte ich wirkliches Interesse an ihr. Was für ein oberflächliches Arschloch ich doch war.
,,Kein Problem, du hast mich hier nicht festgehext. Ich bin aus freien Stücken hier & angefangen zu lernen haben wir auch nicht. Entspann dich mal, Soraya.'' Das erste Mal heute schenkte ich ihr sowas wie ein ehrliches Lächeln. ,,Was wäre das denn?'' 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 08:11 PM

Witzig zu was man eine Schülerin wie Emma verleiten konnte & ich war mir sicher, dass es nur an dem Tiramisu lag, alles andere war sicher nebensächlich für sie. Das sie mit den Gedanken bereits sonst wohin abgedriftet war, konnte ich ja nicht mal erahnen, da ich, wie bereits erwähnt, Emma nicht wie ein dusseliges Mädchen einstufte das mir hinterher schmachtete. Was hatte ich nur für ein Brett vorm Kopf.
,,Dann hab ich ja mein Ziel erreicht. Keine Sorge, der nächste Ausflug wird nicht mitten im Schulalltag sein, versprochen bzw ich versuche mich dann an die Regeln zu halten.'' Es bliebt auch sicher nur bei dem Versuch, denn für was waren Regeln denn da, außer um gebrochen zu werden? Nur langweilige Spießer hielten sich an diese & Emma zählte unter diese nun nicht mehr.
Ich wusste nicht, ob ihre Frage nun rethorisch oder ernst gemeint war. Nicht mal ich wusste die Antwort darauf. Ok, das war ein bisschen übertrieben, alles konnte ich nicht, zeichnen, so wie sie zb, um mal einen Punkt zu nennen.
,,Das herrauszufinden überlass ich dir. Aber das wird schwer, so viel kann ich schon mal verraten.'' Auf ihr Knuffen hin musste ich kurz lachen. Es war wie damals am See mit ihr, nur das hier keine Krake lauerte, die mir den Angstschweiß auf die Stirn trieb, aber der Funfaktor war mindestens der selbe.
Langsam aber sicher ging mir ein Lichtchen auf, selbst wenn es für mich etwas komisch war. Emma flirtete doch gerade mit mir, zwar unbeholfen, aber sie tat es. Natürlich konnte ich mir das nicht entgehen lassen & spielte mit, mal sehen, wie weit sie sich aus dem Fenster lehnen konnte, ohne wieder einer Tomate zu gleichen.
,,Na wenn das so ist, musst du mir mal dein Zuhause bei der nächsten Gelegenheit zeigen.'' Wenn eine Aussage vollends auf sie zutraf, dann die, die sie mir gerade an den Kopf warf. Emma war sicher nicht das Mauerblümchen, für das ich sie die ganze Zeit hielt, irgendwas schlummerte da noch in ihr & ich war gewillt es rauszufinden. Während unserer kleinen Konversation kamen wir gut voran & standen mittlerweile vor dem Cafe. ,,Da sind wir ja schon, Schönheit vor Alter,'' sagte ich zu ihr, während ich ihr die Tür aufhielt, damit sie das Cafe auch ja betritt.



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 07:24 PM

Ich hatte also recht mit meiner Vermutung, Emma war wohl ein Jahr jünger als ich, mehr konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dafür sah sie nicht nur ''zu'' reif aus, sondern war auch in ihrem Oberstübchen weit fortgeschritten. ,,Man gewöhnt sich dran & bis du es kannst, kann ich ja dein Apperiersklave sein.'' Die Vorstellung mit Emma noch an so manch andere Orte zu reisen, jetzt nicht während der Schulzeit, da ich mal behaupte, dass ihre rebellische Phase nach diesem Trip endete, gefiel mir immer mehr. Man konnte durchaus Spaß mit ihr haben & sie lenkte mich perfekt von Allyson ab, die mir seit Tagen nur Kopfweh bescherte.
Zufrieden sah ich Emma an, die jetzt nicht mehr einem Hogwartsschüler glich, sondern einem normalen Mädchen. Ok, es sah ein wenig langweilig aus, so mit schwarzem Rock & weißer Bluse, aber ich sah neben ihr auch nicht besser aus. Wir gingen locker als irgendwelche Muggelstudenten oder Schüler durch, da auch diese einen Dresscode folgen mussten.
,,Perfekt, dann sind wir ja jetzt bereits uns unauffällig hier fortzubewegen,'' meinte ich zeitgleich, als Emma mir auch ihr ok gab. Bei dem Wort Tiramisu packte ich sie wieder an der Hand & schleppte sie zielsicher in die Richtung, in die das Cafe lag. ,,Geduld, Picasso, wir haben noch einen Fußmarsch vor uns, schließlich solltst du auch die schönen Seiten der Stadt kennen lernen. Hab ich schon gesagt, dass ich der perfekte Fremdenführer für dich bin.'' Ich zwinkerte ihr zu. Das hier war so viel besser als irgendeine Schulbank zu drücken oder gelangweilt über irgendeinem Buch zu hängen, das man für die nicht minder langweiligen Hausaufgaben studieren musste.
,,Wenn ich jemals einen Grund hätte dahin zu gehen, dann wäre das ja wohl dich zu besuchen. Also mach dich in den nächsten Ferien darauf gefasst, dass ich auf der Matte stehen werde.'' Zwar war dies nur ein kleiner Scherz am Rande, da ich keinen blassen Schimmer hatte wo Emma wohnte, dennoch war ich nicht abgeneigt auch mal ihre Heimat kennen zu lernen. Bekanntlich war ich gerade auf Reisen & jede Stadt war es doch irgendwie wert sie mal gesehen zu haben.
,,Gut erkannt. Das hier ist meine Heimat, ok nicht hier wo wir uns gerade befinden, aber ja, das Städtchen hier kann mit mir angeben.''
Verblüfft sah ich sie an. Kam dieser anzügliche Scherz gerade von ihr oder hatte ich mich da etwa verhört? Unwillkürlich drängte sich ein breites Grinsen auf meine Lippen.
,,Sie mal an. Die rebellische Phase scheint dir langsam zu Kopf zu steigen.'' 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Bibliothek

from Zac on 05/09/2017 06:24 PM

Fragwürdig zog ich meine Augenbrauen in die Höhe. Ging es eigentlich noch schräger? Prüfungsangst, sowas hatte man doch mit elf, aber doch nicht mehr in dem Alter, in dem wir uns befanden. Aber ja, Soraya war wohl wirklich in allen Dingen sonderbar. Statt loszulachen, was meine eigentliche Reaktion war, schenkte ich ihr ein Lächeln & versuchte mich so gut es nur ging bei ihr einzuschleimen.
Was war eigentlich noch mal der Gewinn, wenn ich die Wette erfolgreich abschloss? Momentan war er in meinen Augen nicht groß genug. Ich spürte wie mein Beliebtheitsgrad von Minute zu Minute, die ich mit diesem Nerd hier verbrang, sank.
,,Das ist doch reine Kopfsache. Angst hätte ich erst, wenn ich wüsste, dass ich keinen Plan von dem habe, was ich gerade tue. Aber du siehst mir nicht aus wie ein dummes Mädchen, du hast ja schon selbst gesagt, dass du den Stoff beherrscht. Hast du es mal mit einem Glücksbringer versucht, manchen hilft sowas.'' Was laberte ich hier eigentlich?! Ich sollte mich dringend nach neuen Freunden umsehen, so viel war sicher, denn keiner würde einem dies freiwillig antun wollen.
,,Also mir hilft es ungemein, wenn ich in den Prüfungen jemanden neben mir sitzen habe, den ich kenne & auch noch gut leiden kann.'' So ein Bullshit. Ich war zwar jetzt nicht der Überflieger, aber meine Noten waren ganz passabel. Meine Versetzung stand noch nie zur Debatte, so viel war sicher.
Als sie wieder damit begann rumzustottern, musste ich mir ein genervtes Augenverdrehen verkneifen. Sie hatte keine Prüfungsangst, sie hatte einfach ein riesen Problem oder wie man so schön sagte, eine Schraube locker.
Es erstaunte mich, dass sie meinen Namen nicht wusste, aber es war irgendwie kein großes Wunder. Wer sich hinter Bücher versteckte & ansonsten Probleme dabei hatte soziale Kontakte zu knüpfen, kannte keine beliebten Schüler.
,,Kein Ding. Ich bin Zac.'' Meinen Namen vergaß sie sicher nicht mehr so schnell, dafür würde ich schon sorgen. 



  

Reply

Zac

21, male

  Schlickschlupf

Slytherin Jahrgang 7 Reinblut Hogwarts Böse Arschloch

Posts: 293

Re: Zukunfts-Thread II

from Zac on 05/09/2017 06:11 PM

War ich eventuell ein zu schlechter Einfluss auf Emma? Immerhin brachte ich sie dazu Hogwarts mitten in der Schulzeit mal zu verlassen, was durchaus einen Rauswurf als Konsquenz mit sich zog, aber auf der anderen Seite konnte ich den Gedanken recht schnell wieder verwerfen, immerhin zwang ich sie zu nichts.
Irgendwie verhielt sich Emma anders als sonst, was mich stutzig machte. Irgendwie kam sie mir distanziert vor, dann aber wieder völlig sie selbst.
Ich beließ es aber mal dabei, da ich die jetzige gelassene Stimmung nicht mit seltsamen Fragen komisch werden lassen wollte.
,,Die Kunst des Apperierens. Ich halte mich selten im Schloss auf, muss ich zu meiner Schande gestehen. In den Ferien bereise ich Städte, die ich mir vorher mal mittels Bücher, kaum zu glauben, aber wahr, näher bringe. Es hat so seine Vorteile ein Zauberer oder wie in deinem Fall, eine Hexe zu sein.'' Offenbar war sie noch nicht Volljährig, ansonsten wäre ihre Reaktion ganz anders verlaufen, besonders wenn es um die Nachwirkungen des Apperierens ging.
Edinburgh war eine meiner Lieblingsstädte. Das ich hier geboren war, war aber nicht der Grund dafür. Es waren die kleinen Seitengässchen, die so viel hergaben & allen vorran beinhaltete diese Stadt mein Lieblingscafe, das ich Emma bei Gelegenheit mal näher bringen wollte.
Also gingen wir Hand in Hand, als wäre es das normalste der Welt, langsam in Richtung Muggelinnenstadt. Doch da fiel mir was an ihr auf. ,,Warte, bevor wir uns so richtig unter das Volk mischen, solltest du eventuell deine Uniform ablegen, zumindest Umgang & Krawatte. '' Ich machte den Anfang, indem ich einfach nur meine Krawatte abnahm, diese in meiner Hosentasche verstaute & öffnete auch noch den ersten Knopf meines Hemdes. Emma ging ich zur Hand, indem ich ihr Anbot beim Ausziehen des Umhanges zu helfen.
,,So, so eine Engländerin also. Porstmouth kenne ich vom Hören Sagen, dort war ich leider noch nie. Aber du könntest es mir ja näher bringen, wenn ich dir schon meine Heimat zeige.'' Somit beantwortete ich auch ihre Frage. ,,Bei Gelegenheit zeig ich dir, was wir Schotten so unterm Rock tragen,'' lachte ich, denn das war so die berühmteste Frage, die die Leute hatten wenn es um Schottland ging.



  

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  13  |  »  |  Last

« Back to previous page