Florean Fortescues Eissalon

First Page  |  «  |  1  ...  16  |  17  |  18  |  19  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Rachel
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Rachel on 07/22/2017 02:34 PM

----> Hauptstraße - Rachel und Steven

Er wirkte auch sehr bedrückte, als er von Johanna sprach. Ich wusste nicht, wie es sein könnte jemanden zu verlieren, der einem so nah stand. Und vor allem die Kleine. Ich hatte sie zuletzt gesehen, als sie ein Baby gewesen war. Sie war erstaunlich groß geworden. "Ja ich würde gerne mit euch Eis essen gehen", meinte ich und lächelte ihn an. Und dann machten wir uns schon auf den Weg zum nächsten Eissalon. Ich liebte das Eis dort. Ich besuchte ihn öfter. Ich fragte mich, wieso wir uns vorher noch nicht hier begegnet waren.
"Lebt ihr hier in London?", fragte ich ihn nachdenklich.
Wir setzten uns hinein in eine der hintersten Ecke. Steven mir gegenüber und Alycia zwischen uns. Sie war wirklich wie Johanna. Sie war ihr so ähnlich. Sie hätte nicht leugnen können, dass Johanna ihre Mutter war. "Wo wohnt ihr denn jetzt?" Ich wusste gar nichts von ihm. Aber es tat gut ihn hier zu sehen. Vielleicht konnte ich ihn ja zu meiner Hochzeit einladen. Ich hatte ihn vermisst. Er war immerhin mal mein bester Freund gewesen. Es wäre schön, wenn wir das wieder aufleben lassen könnte.

Reply

Steven
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Steven on 07/23/2017 12:56 PM

Ich nickte mit einem sanften Lächeln und wir gingen los sobald Alycia bei uns war. Es war irgendwie schön, dass Rachel mitkam. Wir hatten so ewig nicht miteinander gesprochen und jetzt durch diesen Zufall wieder einen gewissen Kontakt zu haben war einfach schön. Ich hoffte es würde irgendwie möglich sein den Kontakt zu halten, nur war ich nicht gut in soetwas. Außerdem sah ich sie mit ganz anderen Augen: Sie wirkte einfach so erwachsen, was kein Wunder war, aber das letzte Mal, dass wir wirklich Kontakt hatten, waren wir um einiges verrückter.
Im Eissalon fanden wir einen Platz und Alycia meinte sofort, dass sie auf jeden Fall Schokoladeneis wollte. Ich kannte sie gut genug um das schon ohne Absprache zu bestellen. Bei Rachels Frage aber galt meine Aufmerksamkeit wieder ihr. "Ja, aber etwas abseits. Alycia und ich haben eine große Wohnung im Nordwesten Londons. Ich arbeite als Auror hier und deswegen ist es einfach angenehmer hier zu sein und nicht in Manchester." Ich machte eine Pause und beschloss dann mal selbst zwei Fragen zu stellen. "Wohnst du noch in London? Und was machst du eigentlich inzwischen?" Geboren war ich ja in Manchester, das war in den Ferien manchmal etwas nerviger, aber wir gingen oft zu meinen Eltern.
Natürlich konnte Alycia das nicht alles auf sich sitzen lassen und zupfte an meinem Hemdärmel. "Sie ist hübsch, du solltest sie für dich gewinnen." Sie flüsterte es zwar, aber ich war mir sicher, dass Rachel es trotzdem hörte. Leise war keine Sträke meiner Nichte.

Reply

Rachel
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Rachel on 08/02/2017 08:51 PM

Sie wohnten wirklich hier in London. Gut London war nicht gerade klein, aber wieso hatten wir uns vorher nicht getroffen? Ich fuhr mir durch die Haare und sah ihn nachdenklich an. Ich hatte ihn als meinen Freund vermisst und es tat mir leid, dass ich nicht für ihn da gewesen war. Als Freundin. Wir hatten einiges nachzuholen.
„Ja ich wohne noch in London. Sogar sehr zentral. Und ich bin Heilerin im St. Mungos. In der Abteilung für psychischen Störungen." Sollte ich ihm von meinem Freund erzählen? Jetzt schon? Nein, das kam irgendwie komisch, weswegen ich ihm verschwieg, dass ich verlobt war. Also steckte ich auch unauffällig meine Hand unter den Tisch, damit der Ring nicht so offensichtlich blitzte. Keine Ahnung, wieso ich nicht wollte, dass er es wusste. Zumindest noch nicht.
Ich hörte die Worte der kleinen und sah sie schmunzelnd an. Die kleine hatte schon verstanden, wie der Hase heutzutage lief. Sie würde später bestimmt genau wie ihr Onkel alle Herzen brechen. „Auror also", meinte ich doch bewundernd. „Du bist wirklich das geworden, was du wolltest."

Reply

Steven
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Steven on 08/07/2017 09:47 PM

Heilerin? Ja, das passte zu der Rachel die ich in Erinnerung hatte. Sie hatte sich vermutlich auch nicht so verändert wie ich es hatte. Ich hatte mich in den Jahren verändert, vor allem durch meine Nichte. In den letzten beiden Jahren hatten wir so viel durchgemacht...jetzt war ich wie ein Vater für sie, zumindest bestmöglich und wenn sie jetzt nach Hogwarts gehen würde, dann würde sich alles verändern, wieder. Dann wäre meine Wohnung weniger chaotisch und mir würde vermutlich das aufgeregte Brabbeln von ihr fehlen. Es wäre einfach anders und sicherlich nicht schöner. Nein, es wäre wieder trist und einsam, aber ich hatte die Arbeit und solange keine Frau in mein Leben trat war es eben so. Ich war niemand der Frauen in Bars ansprach. Wenn die Richtige irgendwann dabei war dann würde sich alles entwickeln.
"Ja, ich habs einfach durchgezogen, doch durch die Ausbildung habe ich alle Freundschaften schludern lassen. Ich war fleißig und hochkonzentriert...Doch hey, Heilerin, das klingt toll. Ich freu mich für dich." Doch das reichte mit gerade nicht. Ich wollte jetzt wirklich mehr wissen. "Und, gibt es einen Mann der es geschafft hat dich an seiner Seite wissen zu können? Denn wenn ja, dann ist dieser Mann ein Glückskind. Du scheinst noch immer im Kern die Rachel zu sein die ich kenne." 
Ehrlich gesagt...ich war froh, dass meine Nichte nun wieder dazwischen brabbelte. Es lockerte die Frage von mir für einen Moment wieder, doch der zweite Teil ihrer Aussage machte es auch wieder merkwürdig. "Ich hoffe ich find auch so eine Freundschaft in Hogwarts...So wie du sie ansiehst hattet ihr eine tolle Zeit..."
Dann aber kam eine Nachricht anm ähnlich wie eine Feuerbotschaft und ich wusste sofort, dass es eilig sein musste. Ich sah Rachel entschuldigend an und las dann die Nachricht die gekommen war. Magische Kreaturen griffen die Muggel an? Ich schluckte und sah angespannt zu den Beiden. "Rachel, ich weiß es ist sehr viel verlangt was ich dich da frage, aber...könntest du Alycia nach Hause bringen, sie weiß wo wir wohnen. Ich habe niemanden der kurzfristig auf sie aufpassen kann und es wurde ein Notfall ausgerufen, alle Auroren sollen kommen..." Ich presste die Lippen zusammen und reichte Rachel den Brief in dem der Grund stand. Alycia sollte nicht Angst bekommen.

Reply Edited on 08/13/2017 12:19 PM.

Rachel
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Rachel on 08/20/2017 01:39 PM

Ich sah Alycia an. Ja früher war ich wirklich in Steven verliebt gewesen. Weil er mein bester Freund gewesen war. Weil er immer auf mich aufgepasst hatte. Weil er einfach da gewesen war. Aber er hatte nie so tief empfunden, weswegen ich ihm auch nie meine Gefühle gestanden hatte. Ich wollte unsere Freundschaft nicht ruinieren. Und deswegen wollte ich beide gerade aufklären, dass ich verlobt war. Verlobt mit einem Arzt, der mir sehr viel bedeutete und den ich liebte, als diese Botschaft bei Steve ankam und er mich im nächsten Moment bat, dass ich Alycia nach Hause bringen sollte. Für mich gab es da überhaupt keine Frage.
"Natürlich bringe ich sie heim", meinte ich sofort und nahm den Brief entgegen. Das würde schlimm enden. "Geh ruhig. Wir kommen klar", meinte ich und lächelte Alycia an, die gerade ersteinaml protestierte, weil sie kein Eis bekommen hatte. "Ich mache dir zu Hause meine Spezialspaghetti", versprach ich und lächelte sie an. Sie schien noch nicht begeistert, aber es gab keine andere Möglichkeit. Es war nicht mehr sicher auf den Straßen. Wir verabschiedeten Steven und ich sah ihn an. "Sei vorsichtig", meinte ich ganz leise, damit Alycia es nicht hörte und dann verschwand er. Ich frage die kleine nach der genauen Adresse und dann hielt ich sie an mich gedrückt und apparierte mit ihr in die Wohnung.
Dort kochte ich die versprochenen Spaghetti und spiete mit Alycia. Ich wollte auch Kinder. Ich liebte Kinder. Und Abends brachte ich Alycia ins Bett. Sie brauchte Zeit zum Einschlafen und ich setze mich erschöpft auf das Sofa. Es war fasziniert. Für ALycia war hier alles vom feinsten aber von Steven entdeckte ich eher weniger hier. Anscheinend machte er alles für die kleine. Auch wenn er verzichtete. Das erwärmte mir mein Herz und ich musste lächeln. Dann zog ich mein Buch aus meiner Tasche un wartete auf Steven.

---> Stevens Wohnung?

Reply

Cara
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Cara on 10/15/2017 04:22 PM

Cara und Alec aka Wesley

Nervös tippelte ich herum. Alec. Der Junge von den Weidenbänken. Der Junge, der mir gefallen hatte. Er war gelassen gewesen. Entspannt. Freundlich. Scharf. Ich hatte mit ihm geflirtet und dieses ganze Wesley Drama endlich vergessen können. Ich war endlich mal irgendwie glücklich gewesen. Es war sehr schade gewesen, dass wir uns nicht nochmal gesehen hatten. Ich hatte immer nach ihm Ausschau gehalten, doch nirgends eine Spur von ihm entdeckte. 
Und jetzt... nach meiner Hochzeit - dem offiziell schlimmsten Tag meines Lebens - hatte er sich wieder bei mir gemeldet. Sofort war ich hibbelig geworden. Ich wollte mich mit ihm treffen. Weswegen ich ihm eine Eule zukommen ließ mich der Aussage, dass ich heute im Eissalon auf ihn warten würde. Nach Hause wollte ich nioch nicht. Da wartete eh nur meine hysterische Mutter darauf, dass sie mich beleiern konnte, weil ich nicht uwsste, wo mein eigener Ehemann sich aufhielt. WOher sollte ich das denn bitte auch wissen? Wesley war einfach verschwunden und hatte mir sicher nicht gesagt, wo er hingegangen war. Und nachdem er mich so beschimpft und beleidgt hatte an unserer Hochzeit war ich darüber auch nicht sonderlich enttäuscht. Ich würde nach diesem Jahr die Scheidung einreichen. Mir doch egal, ob das jemanden passte oder nicht. Ich würde mir sicher nicht mein ganzes Leben dadurch ruinieren lassen an diesen Idioten gebunden zu sein. Deswegen blickte ich optimistisch in meine Zunkunft.
Ich hatte mich bereits hinein gesetzt und mir eine Cola bestellt. Ich trug eine weiße Bluse und helle Jeans, darüber ein leichte Strickjacke. Nicht zu schick, aber auch nicht 0815. Es passte einfach zu mir und gerade in der Uni war es perfekt und bequem. Und dann wartete ich und hoffte einfach das Alec wirklich kommen würde.

Reply

Wesley

21, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Reinblut Durmstrang Metamorphmagus Ministerium Flexibel Muggelschule/-uni Gentleman Belaqua

Posts: 23

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Wesley on 11/19/2017 02:24 PM

Es glich beinahe einer Unmöglichkeit sich vor alles & jedem zu verstecken, zu mal mein Praktikum im Ministerium für Zauberei seinen Teil dazu beitrug. Mein Vater wusste genau wo ich mich aufhielt, befand dies natürlich nicht als akzeptabel, weshalb er mich immer wieder in der Bude aufsuchte, die ich mit Hilfe von ein paar Freunden bezahlbar machen konnte.
Zuhause wohnen? Niemals! Nicht mal einen Gedanken verschwendete ich daran, ganz zu schweigen an meine super tolle Ehefrau, die es doch tatsächlich geschafft hat, mich nach dem ja Wort gleich die Scheidungspapiere ausfüllen zu wollen. Diese Ehe war ein Witz, Cara war ein Witz, überhaupt nicht passend zu einem Typ wie ich einer war.
Ich wollte keine wasserstoffblonde, unintelligente Barbie an meiner Seite wissen! Trotz den ganzen Differenzen, die ich zu Cara pflegte, vergaß ich ganz sicher nicht ihr Verhalten mir gegenüber, damals, auf Hogwarts. Sie hatte für genügend Spott gesorgt, runinierte meinen Ruf (falls ich denn einen hatte). Es war nicht mal mehr möglich eine normale Unterhaltung mit irgendwem zu führen ohne dabei in eine dämlich grinsende Visage zu blicken.
Bei Merlin, was verriet mich damals nur. Ich war Jungfrau & ganz sicher nicht scharf drauf dies jedem mitzuteilen, was Cara aber ohne große Probleme hinbekam. Aber jetzt sollte sich das Blatt wenden!
Vor dem Eissalon nahm ich die Gestalt des unwiderstehlichen Alecs an, der Alec, der Cara einen gehörigen Denkzettel verpassen sollte. Ich trat ein & steuerte zielsicher den Tisch an, an dem ich die blonde Mähne dieser Bitch ausfindig machen konnte. Innerlich drehte sich mein Magen bei dem Lächeln, das ich ihr schenkte. Wie gerne hätte ich ihr die Cola ins Gesicht geschüttet.
,,Hey! Du weißt gar nicht, wie sehr ich mich über deine Antwort & deine Einladung gefreut habe. Wie gehts dir, gut siehst du aus,'' meinte ich, nachdem ich kurz mein Augenmerk über sie gleiten ließ.

 

Reply

Cara
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Cara on 12/04/2017 02:22 PM

Der Junge, der sich mir näherte, war immer noch genauso attraktiv wie in meiner Erinnerung. Ich lächelte ihn an. Neben Jace und James war er einer der weinigen, bei denen ich wirklich entspannt sein konnte. Wobei ich bei ihm noch etwas nervös war, weil Alec eben charmant und herzlich war. Perfekt würde ich es beinahe schon nennen. Wobei neben Wesley war jeder Junge für mich perfekt. Lächelnd stand ich auf und umarmte Alec freudig, als er meinen Tisch erreicht hatte. Er schien sich wirklich genau so zu freuen, wie ich.
"Ich habe mich auch sehr über deinen Brief gefreut." Das stimmte, nach den letzten Wochen und dem Deseaster auf meiner Hochzeit, war Alec mein erster Lichtblick seit Langem. Ich sah ihn an und lächelte. "Danke für das Kompliment." Noch immer standen wir nah voreinander. Meine Hand lag noch auf seiner Schulter von der Umarmung und ich fand es sehr schön sie dort zu haben. Dann wurde mir jedoch bewusst, dass das sehr akward sein musste und ich zog sie zurück. "Lass uns sitzen", meinte ich schnell und zeigte auf meinen Tisch. Wir saßen nebeneinander über Eck und konnte nicht mehr aufhören ihn anzusehen.
"Also wie geht es dir?", fragte ich nach dem ich ihm die Karte zugeschoben hatte. Ich hatte mir schon ausgesucht, was ich wollte, nur mit dem Bestellen hatte ich auf ihn gewartet. "Also seit der Zeit in Hogwarts ist ja eine ganze Weile vergangen. Du hast auch deinen Abschluss gemacht oder?", fragte ich neugierig. "Was machst du jetzt?" Und ich war wirklich bei ihm interessiert, während es mir vollkommen egal war, was mein Mann gerade machte, geschweigedenn wo er schlief.

Reply

Wesley

21, male

  Schlickschlupf

Abgeschlossen Reinblut Durmstrang Metamorphmagus Ministerium Flexibel Muggelschule/-uni Gentleman Belaqua

Posts: 23

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Wesley on 12/09/2017 03:16 PM

Ich erwiderte ihre Umarmung & unterdrückte dabei die aufkommende Übelkeit, die sich in meinem Magen bereit machte. Wo war hier bitteschön die nächste Dusche? Nie im Leben würde ich mir eingestehen, dass Cara wirklich gut aussah & ihr Parfüm dies noch unterstreichte. Ihre Hand, die noch eine Weile auf meiner Schulter verweilte, wollte ich am Liebsten wegschlagen, was auch mein erster Impuls war, jedoch konnte ich diesen, mit Müh & Not gerade noch so abwenden. Wortlos setzte ich mich & ermahnte mich gedanklich. Ich durfte mein wahres Ich nicht an die Oberfläche lassen. Ich war Alec, der Typ, der scharf auf Cara war & dem ein Mädchen wie sie eins war nur so verfallen konnte.
Dankend nahm ich die Karte an, warf aber noch kein Blick in diese, denn ich musste den Augenkontakt mit ihr aufrecht erhalten. Merlin, meine Fähigkeiten waren wirklich unübertrefflich. Mein Äußeres hatte so gar nichts mehr mit Wesley gemeinsam.
,,Ich kann mich nicht beklagen & ja, den Abschluss habe ich ohne weiteres in der Tasche. Momentan arbeite ich im St.Mungos & strebe den beruflichen Werdegang eines Heilers an,'' beantworte ich all ihre Fragen. ,,Und du so? Was hat sich bei dir geändert? Froh aus der Schule zu sein?''
Gespannt darauf, wann sie mir endlich mal verriert, dass sie verheiratet war & wie sie tatsächlich über mich, also Wesley dachte, sah ich sie an, ehe ich mich dann doch mal der Karte zuwand.
Eis war noch nie wirklich eine Schwachstelle von mir, weshalb ich wohl lieber bei einem Kaffee blieb.
,,Hast du schon was bestellt bzw dir ausgesucht? Sei mir nicht böse, aber ich hab keine Lust auf Eis.''

 

Reply

Cara
Deleted user

Re: Florean Fortescues Eissalon

from Cara on 12/12/2017 10:44 AM

Ich blickte Alec an. Wieso machte er mich nur so nervös?
"Moment, du möchtest ein Heiler werden?", fragte ich ihn und meine Augen wurden einen Moment größer. Ich würde sicher dann auch irgendwann mal bei ihm landen, wenn ich dort war. Oder wir würden uns über den Weg laufen. Sollte ich ihm also sagen, dass etwas mit mir nicht stimmte. Ich öffnete den Mund und versuchte es, aber kein Ton verließ meine Lippen. Es fiel mir so schwer über meine Neurosen zu reden. Wieso konnte ich nicht bestimmen. Vielleicht weil meine Familie mich nie Ernst nahm und andere über mich gelacht hatten. Und ich wollte nicht, dass Alec mich auch für einen Freak hielt. Ich verwarf das Thema erstmal in meinem Kopf und wandt mich seiner nächsten Frage zu.
"Ich bin froh nicht mehr in der Schule zu sein", meinte ich. "An der Uni kann ich endlich das machen, was ich wirklich mag." Nervös spielte ich mit meiner Haarsträhne. Sollte ich ihm von Wesley erzählen. Ich kam nochmal drum herum, weil er meinte, dass er kein Eis mochte. "Warte, wieso hast du das denn nicht gesagt?", fragte ich ihn. "Dann hätten wir uns doch woander getroffen." Ich sah ihn entschuldigend an. Ich glaube ich möchte gerne einen Bananen Jogurt Becher. Außer du möchtest woanders hin." Ich sah ihn nachdenklich an und atmete einen Moment tief durch, ehe ich weiter sprach: "Weißt du, mir fällt es schwer dafür zu sorgen, dass andere mich mögen", meinte ich vorsichtig. "Und ich möchte nicht, dass du jetzt denkst, dass es egoistisch ist von mir, dass wir hier sind, weil ich Eis mag." Ich sah ihn an. "Es reicht schon, dass mein Ehemann sich seit Wochen nicht mehr hat blicken lassen." Und da war die Bombe geplatzt. "Also nicht, dass ich ihn aus Liebe geheiratet habe. Es war so eine arrangiert Ehe", versuchte ich es schnell zu erklären. "Na ja jedenfalls habe ich meinen Mann seitdem nicht mehr gesehen." Ich war auch immer noch verletzt, dass er mich einfach stehen lassen hatte. So hatte ich mir meine Hochzeit nie vorgestellt.

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  16  |  17  |  18  |  19  |  »  |  Last

« Back to forum