Zukunftsthread VdieXte

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Roxanne
Admin

21, female

  Einhorn

Admin Slytherin Jahrgang 7 Quidditch Duellierclub Vertrauensschüler Reinblut Hogwarts Okklumentik PoB Geheim Flirt Quidditch-Kapitän Carrow Club Pro-Offenbarung

Posts: 521

Zukunftsthread VdieXte

from Roxanne on 09/02/2016 11:04 PM


tumblr_oou6e5dDNz1tweblro1_540.png

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Arielle on 09/02/2016 11:20 PM

Wer: Arielle und Mika
Wo: Auf der Mauer im Innenhof von Hogwarts
Wann: Ein paar Tage nach Ankunft der anderen Schulen

Ich hatte meine Schultasche geschultert und mein Hausaufgabenheft in den Händen, während ich mir hier draußen einen Platz suchte, an dem ich gut arbeiten konnte. Ich lief an vereinzelten Schülern vorbei, die in Nischen saßen oder sich auf der Mauer im Innenhof platziert hatten. Einige unterhielten sich angeregt mit ihren Freunden, zwei Erstklässler jagten sich, spielten vermutlich Fangen oder so etwas und vereinzelt saßen Schüler dort, die ihre Nase in Bücher gesteckt hatten. Lächelnd lief ich an ihnen vorbei, bis mir dann ein Buch auffiel, das ich nicht erwartet hatte, das es jemand lesen würde. Abprupt blieb ich stehen und besah mir den Einband genauer. Tatsächlich. Es war "Wer die Nachtigal stört". Das lasen schon unter den Muggeln wenige und dann in der Zaubererwelt...
"Das Buch ist klasse!", sprach ich den Jungen an, der es las und lächelte strahlend darüber, dass ich noch jemanden gefunden hatte, der es scheinbar las. "Ich liebe es ! Ich habe es bestimmt schon hundert Mal gelesen! Es ist wahnsinnig interessant und zugleich grauenvoll, wie stark der Rassismus dort eine Rolle gespielt hat.", sagte ich und stoppte dann. Er wollte bestimmt lieber das Buch lesen, als sich mein gequasel anzuhören und ich wollte ihm nichts vorweg nehmen.
"Aber das wirst du alles ja noch selbst lesen.", sagte ich also und blickt ihn kurz entschuldigend an. Stören wollte ich ihn wirllich nicht. Nicht bei diesem wunderbaren Buch.

Reply

Mika
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Mika on 09/02/2016 11:30 PM

Ich war tief in die Lektüre vertieft, als mich ein Mädchen ansprach. Überrascht sah ich auf und sah direkt in ihr strahlendes Gesicht. Sie musste das Buch ja wirklich gut finden, wenn sie so begeistert war und, was sollte ich sagen, ihre Begeisterung ließ mich sofort zurücklächeln.
"Eine Freundin hat es mir mal empfohlen. Und ich habs schon mehrmals durch." erwähnte ich schmunzelnd, damit sie wusste, dass sie mir nichts von dem Inhalt verraten würde. Ich hatte mich mit dem Buch hierhin gesetzt, weil ich mal ein bisschen meine Ruhe von dem ganzen Troubel wollte und bei dieser Geschichte konnte ich mich gut davon ablenken.
"Ich bin Mika." stellte ich mich vor und legte das Buch neben mich, damit sie wusste, dass sie mich nicht störte. Ich war ja schon eher introvertiert, aber bei so einer Bücherkennerin konnte ich doch nicht anders, als mich ihr vorzustellen. "Und wer bist du?" Na und nach ihrem Namen zu fragen.

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Arielle on 09/02/2016 11:47 PM

Als er von dem Buch ablies und mir erzählte, dass er das Buch schon mehrmals durch hatte, wurde mein Strahlen fast noch breiter. Er fand das Buch also genau so gut, wie ich! Ich fand so selten Leute, die es mochten. Nicht einmal Fina hatte ich dazu bewegen können.
"Deine Freundin hat Geschmack!", sagte ich lächelnd. Und er scheinbar auch, wenn er es so häufig schon gelesen hatte.
Doch als er sich mir vorstellte, blieb mein Mund offen stehen. Das war doch nicht... Nein... Unmöglich... Aber... doch Mika war in Ascarod..
Ich musste vermutlich ziemlich bescheuert aussehen, wie ich ihn mit offenem Mund und großen Augen anstarrte. "Mika?", brachte ich schließlich komplett überrascht heraus. "Mika... Butter?", fragte ich immer noch ein wenig überfordert damit, dass das hier wirklich Mika sein sollte, wenn er es denn dann war. Ich kannte Mika nur aus den unzäligen Briefen, die wir uns seit der ersten Klasse geschrieben hatten und ich hatte ihm so viele Dinge über mich geschrieben und er hatte mir so viel von ihm erzählt, dass es jetzt gleichzeitig komplett merkwürdig und komplett toll war, ihn einmal persönlich zu sehen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir Mika nicht so vorgestellt hatte. Ich musste zugeben, er sah wirklich nicht schlecht aus.
"Ehm... Arielle.", stellte ich mich ihm schließlich vor und setzte mich dann etwas unbeholfen neben ihm auf die Mauer. Verdammt war das eine komische Situation gerade.

Reply

Mika
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Mika on 09/03/2016 12:13 AM

Ich grinste breit. "Ja, das muss man ihr lassen." meinte ich und betrachtete kurz das Buchcover. Ich hätte das niemals gelesen, wenn sie mich nicht dazu angeregt hätte. Und das ging mir bei einigen Büchern so.
Ich runzelte die Stinr, als sie meinen Nachnamen sagte und mich anstarrte als sei ich ein Zombie oder so. "Jaaaaaa...Mika Butter." sagte ich langgezogen und auch ein bisschen argwöhnisch. Aber als sie mir ihren Namen nannte, änderte sich mein Gesichtsausdruck in eine Mischung aus freudiger Überraschung und verwirrung, bis mir aufging, dass sie ja in Hogwarts zur Schule ging.
"Arielle." wiederholte ich also und grinste schließlich so breit, dass meine Mundwinkel wehtaten. Ich würde sie am liebsten Umarmen, obwohl sie mir körperlich so fremd war. Ich kannte sie immerhin schon mein halbes Leben und sie hatte mir bei einigen Sachen wirklich gut beigestanden. Das viel mir jetzt auch wieder ein: wie viel sie über mich wusste und schon wurde ich verlegen.
Ich hatte sie mir eigentlich anders vorgestellt. Mit runder Brille, flauschigen Pullis und um ehrlich zu sein dachte ich sie wäre ein bisschen mopplig. Sie schrieb wirklich viel über Süßigkeiten und anderes Essen! Aber so war es nun wirklich nicht.
Ich traute mich kaum sie richtig anzusehen, weil es mir noch wie ein surrealer Traum vor kam. Sie hatte wirklich eine umwerfende Ausstrahlung die mich ziemlich aus der Bahn warf.

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Arielle on 09/03/2016 12:32 AM

Ein wenig schmunzelnd beobachtete ich, wie sich sein Gesichtsausdruck von Verwirrung in Erleuchtung änderte. Sein Grinsen war so ansteckend, dass ich breit zurück grinsen musste.
"Das ist jetzt echt ne Überraschung.", sagte ich grinsend. "Ich hab damit überhaupt nicht gerechnet! Und ich hab mich dich so anders vorgestellt!", sagte ich kopfschüttelnd. Das war so verwirrend gerade. Ich wusste so viel über ihn und er auch so viel über mich... einen Moment hielt ich inne. Er wusste wirklich viel über mich. Also wirklich, wirklich viel. Er war fast wie mein Tagebuch, nur dass ich ihm Briefe geschrieben hatte. Es war irgendwie einfacher gewesen an jemanden zu schreiben, den man nicht persönlich kannte, als mit jemandem persönlich darüber zu reden.
Nachdenklich biss ich mir auf die Unterlippe.
"Es ist super süß, dass du das Buch sogar mit hast.", sagte ich schließlich, umschlüssig darüber, was genau ich sagen sollte, jetzt wo ich so vor ihm saß. Worte waren nie ein Problem für mich gewesen, aber das hier hatte mir gerade im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen.
Abgesehen davon, dass ich Mika die ganze Zeit über anstarrte, weil es so ungewohnt war. Ich hätte nie gedacht, dass er so wahnsinnig gut aussehen würde! Und es war irgendwie etwas besonderes ihn hier neben mir sitzen zu haben, ihn einmal persönlich zu sehen. Zum Glück hatte er das Buch dabei gehabt, sonst wäre ich vermutlich einfach an ihm vorbei gelaufen.

Reply

Mika
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Mika on 09/03/2016 12:57 AM

"Ich glaube ich hätte es hätte mich weniger überrascht jetzt ein Pegasus vorbeifliegen zu sehen.." brachte ich heraus und konnte immer noch nicht aufhören zu grinsen. Ich wusste immer noch nicht was ich fühlen sollte, dass ich jetzt meiner längsten Freundin gegenüber saß. Ich meine, ich hatte auch Freunde aber mit denen redete ich nie...naja ich redete schon mit ihnen aber nie über so etwas!
"Wie hast du dich mir denn vorgestellt?" fragte ich sofort neugierig. Naja vermutlich ähnlich, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Die Situation war wirklich seltsam und ich war mir anhand ihrer Reaktion ziemlich sicher, dass sie das auch so fühlte.
Ich hob verlegen die Schultern. "Es ist jetzt eben eines meiner Liebsten." lächelte ich und tippte auf das Cover. Danach schwiegen wir. Ich hatte keine Ahnung was ich sagen sollte, aber ich konnte nicht aufhören sie anzustarren. Ich war dabei die Brieffreundin Arielle mit der Arielle die vor mir saß zu verknüpfen, aber es fiel mir gar nicht so leicht.
"Es ist schön dich zu sehen." sagte ich dann einfach ehrlich, das was ich fühlte.
Ich dachte an einen ihrer letzten Briefe an mich und biss mir kurz nachdenklich auf die Unterlippe. "Auch wenn es jetzt vielleicht anders ist zu reden und nicht zu schreiben...du kannst mir immer noch deine dunklen Geheimnisse anvertrauen." schmunzelte ich. "Wie läufts denn zum Beispiel mit Daryl?" der Kuss und alle anderen Küsse von denen mir Arielle geschrieben hatte, standen jetzt auf einmal in einem ganz anderen Licht, jetzt da ich ihr begegnet war...

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Arielle on 09/03/2016 01:26 AM

Unwillkürlich musste ich lachen. "Ja vermutlich.", sagte ich grinsend. Ein Pegasus wäre weniger überraschend gewesen. Aber auch weniger schön. Ich hatte einfach nicht erwartet, dass der Mika, der mir von seinen Leiden, wie zum Beispiel seinem Werwolfdasein geschrieben hatte, so anders war, als ich ihn mir vorgestellt hatte. Als er dann wissen wollte, wie genau ich ihn mir vorgestellt hatte, zuckte ich leicht unbeholfen mit den Schultern und grinste schief.
"Ich dachte du wärst kleiner... weniger... muskulös... Ich dachte du hättest so halblange Haare und locken. Blond. Ich war überzeugt davon, dass du blond bist! Und einen verschlafenden Blick hast. und ein rundes Gesicht. Einfach irgendwie weniger attraktiv und weniger anziehend.", gestand ich dann. Wie sehr ich mich getäuscht hatte. Wahnsinn.
Wieder musste ich lächeln. "Es freut mich, dass ich dich dafür begeistern konnte.", sagte ich ehrlich. Ich fand es schön, wenigstens mit einem die Leidenschaft an diesem Buch zu teilen.
Ein wenig rot wurde ich allerdings schon, als er mir wieder deutlich bewusst machte, dass er quasi alles über mich wusste. Im Prinzip in manchen Dingen sogar mehr, als Fina oder Nate..
"Ehm.. Naja.. da läuft eigentlich nicht viel.", murmelte ich ein wenig unbeholfen. Es war so viel schwieriger über Gefühle zu reden, als über sie zu schreiben.
"Er macht mir manchmal noch Angst, mit den Dingen, die er erzählt, auch wenn ich immer noch nicht glauben kann, dass er das ernst meint. Aber es bereitet mir irgendwie trotzdem Sorgen, dass es Menschen da draußen gibt, die denken, wie er denkt.", sagte ich schließlich leise.
"Wenn du hier bist, ist Billie dann auch hier?", fragte ich ihn schließlich. Ich hatte irgendwie immer erwartet, dass Billie so ein Möchtegern-Macho war. Weil ich ihn mir halt so vorgestellt hatte, wie ich mir Mika borgestellt hatte. Aber wenn er wirklich so aussah wie Mika, dann würde ich sagen, wäre die Aufmerksamkeit von Mädchen schon berechtigt.

Reply

Mika
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Mika on 09/03/2016 01:45 AM

Ich grinste breit als Arielle mir schilderte wie sie sich mich vorgestellt hatte. "Also...du findest mich anziehend, ja?" mich überraschte ihr offenheit und Erlichkeit wirklich. Und ich war mir nicht sicher ob ich geschmeichelt, amüsiert oder verlegen sein sollte. Mir ging es jedenfalls ähnlich wie Arielle. Mittlerweile war auch das Fremdheitsgefühl verschwunden.
Als sie über Daryl redete, hörte ich ihr aufmerksam zu. "Ich weiß ungefähr was du meinst. Also ich kann das auch nicht nachvollziehen wie man...so krank denken an..." für mich war das wirklich eine Art Krankheit und zwar eine die sich sehr schnell ausbreiten konnte. "Aber meine Meinung dazu kennst du ja schon..." fügte ich leicht schmunzelnd hinzu. Das war noch ein bisschen ungewohnt, einem Menschen zu begegnen der alles über einen wusste.
Ich seufzte und nickte. "Yep, Billie ist auch da. Und hat glaube ich schon mächtig Spaß mit den Schülerinnen aus Beaxbaton." ich grinste schief. "Wieso? Reicht dir ein Bruder nicht?" fragte ich scherzhaft. "Du hast dir ja jetzt vermutlich zusammengereimt, dass er genau so...muskulös und anziehend aussieht, hm?" ich verwendete ihre Wortwahl von eben.

Reply

Arielle
Deleted user

Re: Zukunftsthread VdieXte

from Arielle on 09/03/2016 02:44 PM

Ich öffnete den Mund und... wusste nicht so ganz, was ich sagen sollte. Es war mir irgendwie einfach so raus gerutscht. Manchmal dachte ich nicht nach, über die Dinge, die ich sagte. "Äh..", machte ich geistreich. "Irgendwie... schon?", brachte ich schließlich heraus und war mir ziemlich sicher, dass ich gerade rot wurde.
Dann kam das Gespräch wieder auf Daryl zurück. Nachdenklich blickte ich auf den steinigen Weg vor der Mauer unter meinen Füßen und seufzte dann leise. "Ich weiß nicht, woher das bei Daryl rührt, aber ich bin mir sicher, dass er so böse gar nicht ist! Ich glaube... er leidet einfach unter falschem Einfluss... Alles was er sagt, ergibt für mich keinen Sinn, weißt du? Ich sehe ihn nicht als diesen bösen Kerl...", murmelte ich und schüttelte dann den Kopf, als mir wieder einfiel, dass ich Mika alles darüber ja schon geschrieben hatte. "Aber das weißt du ja schon.", setzte ich ein wenig grinsend hinzu. "Es ist irgendwie seltsam meinem lebendigen Tagebuch gegenüber zu sitzen. Es ist, als würde ich dich schon ewig kennen und eigentlich überhaupt nicht. Ziemlich verwirrend.", gestand ich dann, denn das war es auch. Einfach komplett verwirrend.
Ein leichtes Schmunzeln huschte über meine Lippen. Dann jedoch schüttelte ich hastig den Kopf, als Mika scherzend fragte, ob mir ein Bruder nicht reichen würde. "So meinte ich das nicht!", sagte ich und sah ihn schockiert an. Dann knuffte ich ihm leicht in die Seite, als er meine nicht sehr taktvollen und undurchgeplanten Worte wiederholte. "Hey, ich wollte darauf überhaupt nicht hinaus.", sagte ich gespielt säuerlich, musste jedoch lachen. Die Vorstellung war zu absurt. Billie war einer der Typen, von deren moralischen Vorstellungen ich eher weniger hielt. Zumindest soviel ich über ihn urteilen konnte, aus den Dingen, die Mika über ihn geschrieben hatte.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  10  |  »  |  Last

« Back to forum